PEP - Prinzipien Erfolgreicher Projekte

2.112 Aufrufe

Veröffentlicht am

Was ist ein Projekt? Was ist kein Projekt? Warum scheitern Projekte? Wie kann die Wahrscheinlichkeit für ein erfolgreiches Projekt erhöht werden?

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.112
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.617
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

PEP - Prinzipien Erfolgreicher Projekte

  1. 1. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #1 PEP Prinzipien Erfolgreicher Projekte Prof. Dr. Detlef Kreuz 10.03.2016
  2. 2. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #2 Wer bin ich? Professor für Projektmanagement, eBusiness & Softwareentwicklung Hochschule Heilbronn, Wirtschaftsinformatik Davor und aktuell u.a. • PM-Governance Automotive • „Product Owner“ Langzeitarchivierung • Einführung agiler Vorgehensmodelle • Leiter R&D • Softwarearchitekt & Developer • Rechenmodelle & Geschäftsprozesse Lebensversicherungen
  3. 3. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #3 Agenda • Was ist ein Projekt, was ist kein Projekt? • Besonderheiten von Projekten • Warum scheitern Projekte? • Wertvernichtende Projekte • Wahrscheinlicher Projekterfolg • Prinzipien
  4. 4. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #4 Was ist ein Projekt? • Es gibt viele Definitionen (DIN, GPM/IPMA, PMI, PRINCE2, …) • Essenz • Einmaliges Vorhaben • Zeitlich begrenzt • Beschränkte finanzielle Ausstattung • Ziel-, Inhalts- und Qualitätsvorgabe • Organisationsform Quelle: https://www.flickr.com/photos/ivanwalsh/4113877252/ (CC BY 2.0)
  5. 5. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #5 Was ist kein Projekt? • Operatives Geschäft • Geschäftsprozesse • Kümmerer • Routineaufgaben Feature Projekt Prozesse Ähnlichkeiten Geplant, ausgeführt und kontrolliert von Menschen, begrenzte Mittel Aufgabe Ziele erreichen Organisation aufrecht erhalten Zeit Temporär, definierter Beginn & Ende Dauernd Ergebnis Einmaliges Produkt, Dienstleistung oder Resultat Viele Produkte, Dienst- leistungen oder Resultate Personen Temporäre Teams, um das Projektziel zu erreichen. Sind keiner einzelnen Organisationsstruktur zuzuordnen Fachlich organisierte Teams, i.A. „passend“ zur Organisationsstruktur
  6. 6. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #6 Besonderheiten von Projekten • Höhere Risiken • Andere Risikostruktur („unknown unknowns“) • Änderungen  Change Management • Besondere Qualifikationen nötig, auch zur Führung • Multifunktional, übergreifend • Externe Partner • Komplex (nicht nur kompliziert) Quelle: https://www.flickr.com/photos/vfsdigitaldesign/5396094193/ (CC BY 2.0)
  7. 7. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #7 Warum scheitern Projekte? Komplexität Verhinderte Kommunikation Unterschätzen von Auswirkungen Ungeeignetes Vorgehensmodell Falsches Personal Keine Entscheidungsbefugnis Fehlende Führung Zu viele Prozesse Unklarer Umfang Unrealistische Vorgaben Kein Risikomanagement Kein Anforderungsmanagement Unklare Anforderungen Zu viele Änderungen Ungeeignete Planung Geringe Produktivität Kein integriertes Qualitätsmanagement Fehlendes Feedback Keine Unterstützung des Managements Mikromanagement Geringe Ausstattung
  8. 8. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #8 Wertvernichtende Projekte Dürreprojekte • Verlust der strategischen Bedeutung • Unzureichende Ausstattung U-Boot-Projekte • Nie offiziell in Auftrag gegeben • Initiiert durch Machbefugnisse einzelner Alibiprojekte • Offiziell gestartet, potemkinsches Dorf • Vermeintlicher Kompetenznachweis ggü Extern Prestigeprojekte • Imageverbesserung • Unternehmen oder einzelne Personen Quelle: https://www.projektmagazin.de/artikel/projektmanagement-abenteuer-wertvernichtung_6859
  9. 9. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #9 Wie erhöhe ich die Wahrscheinlichkeit für einen Projekterfolg?
  10. 10. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #10 1. Unterstützung durch das Management • Projekte „kosten“ Zeit, Aufwand, Opportunitäten, … (auch Geld), … • Projekte müssen ausgestattet werden • Nachhaltig • Auf Dauer • Berücksichtigen unbekanntes Wissen • Projektziel muss gegeben werden „UnknownUnknownsEN1“ von Bin im Garten - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:UnknownUnknownsEN1.svg#/media/File:UnknownUnknownsEN1.svg
  11. 11. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #11 2. Risikomanagement • Projekte besitzen höheres Risiko als Prozesse • Schritte 1. Risikotoleranz der Stakeholder (avers, ignorant, penibel, bewusst) 2. Identifikation möglicher Risiken 3. Bewertung (qualitativ, quantitativ) 4. Bewältigungsstrategie (vermeiden, übertragen, vermindern, akzeptieren) 5. Planung Risikoerkennung 6. Bewältigungsplanung • Im Termin- /Kostenmanagement berücksichtigen • Risikoaufschlag für unbekannt unbekannte Risiken
  12. 12. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #12 3. Vorgehensmodell • Auf Basis der Unternehmenskultur und einer Risikobewertung • Plangetrieben vs. Agil • Bestimmt Prozesse im Projekt • Basismodelle • „Wasserfall“ • Spiral • Iterativ • Inkrementell • Lernen im Projekt Kriterium Plangetrieben Agil Unternehmenskritisch hoch mittel Domänenbekanntheit hoch gering Anzahl Änderungen wenige viele Externe Vorgaben viele wenige Teamautonomie gering hoch Teamdisziplin mittel hoch Externe Kommunikation gering umfangreich Anzahl Lieferungen wenige viele
  13. 13. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #13 4. Anforderungsanalyse & -management • Inhalt und Umfang bestimmen • Grundlage für alle Projektprozesse • Einige Kriterien: • Korrekt, eindeutig, vollständig, konsistent, priorisiert, testbar, nachverfolgbar, notwendig, nützlich, … • SMART & INVEST • Funktional, Nicht-funktional • Nicht-triviale Projekte haben >1000 Anforderungen • Explizit ist besser als implizit
  14. 14. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #14 5. Feedback • Analogie Projekt ≈ Expedition • Pläne ersetzen Zufall durch Irrtum • Das wirklich zu lösende Problem ist nicht offensichtlich • Korrektur durch rechtzeitige Rückmeldungen • „Rechtzeitig“ vs. Overhead • Täglich („daily“) • Iterativ („review“) • Umfassend („retrospective“) • Kontinuierlich • Automatisierbar Quelle: „Scrum process-de“ von Scrum_process.svg: Lakeworksderivative work: Sebastian Wallroth (talk) - Scrum_process.svg. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Scrum_process-de.svg#/media/File:Scrum_process-de.svg
  15. 15. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #15 Zusammenfassung • Projekte sind schwierig, risikobehaftet, ändern Gewohntes • Projekte scheitern • Prinzipien erfolgreicher Projekte: 1. Unterstützung durch das Management 2. Risikomanagement 3. Vorgehensmodell 4. Anforderungsanalyse & -management 5. Feedback • Erfahrung ist notwendig, lässt sich beschaffen Quelle: https://www.flickr.com/photos/121617458@N03/13460038404/ (CC BY-ND 2.0)
  16. 16. PEP - Prinzipien Erfolgreicher Prozesse, © Prof. Dr. D. Kreuz, 10.03.16 - #16 Vielen Dank! @dkreuz http://t73f.de

×