Linear- und Leitungsführung

350 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kompakt und für kleine Lasten geeignet

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
350
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Linear- und Leitungsführung

  1. 1. Presse-Info PM3312-DSeite 1 von 3Linear- und Leitungsführungin einemKompakt und für kleine Lasten geeignetZur Messe Compamed 2012 stellte die igus GmbH, Köln, ein neues leichtesLinearführungssystem vor, dass durch einen besonderen konstruktiven Kniff mehrereAufgaben übernehmen kann, die bislang so nicht von einer Komponente gelöstwerden konnten. Dazu zählt neben der schmierfreien Führung einer linearenBewegung auch die Aufnahme von Leitungen. Im 90.000 Produkte umfassendenigus-Sortiment ist drylin Q damit das erste System, dass die Funktionen Linear- undLeitungsführung in einem kostengünstigen Produkt vereint. Seine Einsatzbereicheliegen vor allem in der Medizintechnik.Das Beste aus mehreren WeltenIm Prinzip funktioniert das neue drylin Q-System wie eine klassische Wellenführung.Es besteht aus einem geschlossenen Gehäuse, das auf einer Welle linear bewegtwerden kann. Drylin Q besitzt allerdings keine runde Welle, sondern ein Vierkant-Aluminiumprofil mit einer Kantenlänge von 7,5 mm. Im Gegensatz zu rundenSystemen ist drylin Q dadurch absolut verdrehsicher. Da das Aluminiumprofilzusätzlich innen hohl ist, kann es eine Druckluft-, Fluid-, Signal-, oder Energieleitunggeschützt aufnehmen. Diese Hybridlösung ermöglicht es gerade bei Anwendungenim Miniaturbereich, wie zum Beispiel Laborgeräten, auf einfache Weise zusätzlichenBauraum bei der Leitungsverlegung einzusparen.Zubehör und Varianten für überraschende LösungenDas drylin Q-Lagergehäuse existiert bislang in zwei verschiedenen Ausführungen:Eine platzsparende und günstige Kunststofflösung, die wahlweise über zweiSchraubverbindungen montiert wird oder in einer Bohrung mit 22 MillimeternDurchmesser befestigt werden kann. Hinzu kommt die robuste Metallflansch-Variante, bei der die schmierfreien Kunststoffgleiter in ein Aluminiumumgehäuseintegriert sind.Abgerundet wird der Baukasten durch Zubehör wie Flanschböcke, Handklemmungen,Endkappen, Anschlusselemente für Energieketten, Greifer-Anbaukits undKunststofftraversen. Mit dieser Zubehörauswahl lassen sich aus drylin Q einfachhaltbare Lösungen konstruieren. Ein Beispiel dafür ist der Pipettierer, der auf demCompamed-Stand von igus (Halle 8b, Stand A20) zu sehen war. Geführt von zweiKunststofflagergehäusen beherbergt das Aluminiumprofil Fluidleitung zum Transportder Flüssigkeit. Am anderen Ende ist über ein spezielles Anschlusselement eine igus-Energiekette der Serie E2 micro angeschlossen, die für die schonende Führung derFluidleitung sorgt. Über diese Beispielanwendung hinaus sind weitereEinsatzbereiche für drylin Q manuell bediente Kamera- oder Sensorverstellungenoder auch kleinen Handlinganwendungen.
  2. 2. Presse-Info PM3312-DSeite 2 von 3Bild PM3312-01: Igus GmbH, KölnDas neue verdrehsichere und kompakte Linearführungssystem drylin Q. DasKunststoff-Lagergehäuse (oben) kann über zwei Schraubverbindungen oder in einerBohrung mit 22 mm befestigt werden. Im Aluprofil können Leitungen geschütztgeführt werden. Zum umfassenden Zubehör des drylin Q-baukastensystems gehörtauch die Option Aluminiumgehäuse mit integrierten Kunststoffgleitern (unten).Bild PM3212-02: Igus GmbH, KölnAus dem umfassenden drylin Q-Zubehör: einfache aber effektive Handklemmungenzur sekundenschnellen Fixierung.Bild PM3212-03: Igus GmbH, KölnMithilfe weniger Zubehörteile wie Greiferadapter, Energiekettenanschlusselement undeiner E2 micro-Energiekette lässt sich eine einfache und haltbare Pipettiereinheitkonstruieren, wie sie auf dem Compamed-Stand (Halle 8b, Stand A20) von igus zusehen war.
  3. 3. Presse-Info PM3312-DSeite 3 von 3PRESSEKONTAKT: Die Begriffe “igus, e-ketten, e-kettensysteme, chainflex, readycable, easychain, e-chain, e-chainsystems, energyJörg Landgraf chain, energy chain system, flizz, readychain, robolink,Presse und Werbung pikchain, triflex, twisterchain, invis, drylin, iglidur, igubal, xiros, xirodur, plastics for longer life, manus, vector“ sind ®igus GmbH in der Bundesrepublik Deutschland und gegebenenfallsSpicher Str. 1a international markenrechtlich geschützt.51147 KölnTel. 0 22 03 / 96 49-459Fax 0 22 03 / 96 49-631jlandgraf@igus.dewww.igus.de/de/presse

×