Presse-Info   PM0512-DSeite         1 von 3Frisch auf den Tisch: Kunststoffe fürmehr LebensmittelsicherheitDetektierbar, s...
Presse-Info    PM0512-DSeite          2 von 3(Innendurchmesser 200 mm) und zukünftig allen weiteren Größen stehen dieLeben...
Presse-Info      PM0512-DSeite            3 von 3Bild PM0512-02: igus GmbH, KölnSchmierfrei, wartungsfrei, einbaufertig un...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Frisch auf den Tisch: Kunststoffe für mehr Lebensmittelsicherheit

295 Aufrufe

Veröffentlicht am

Detektierbar, schmierfrei, FDA-konform, chemikalienbeständig und antimikrobiell – igus-Kunststofflösungen für die sichere und rückstandsfreie Produktion von Lebensmitteln

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
295
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Frisch auf den Tisch: Kunststoffe für mehr Lebensmittelsicherheit

  1. 1. Presse-Info PM0512-DSeite 1 von 3Frisch auf den Tisch: Kunststoffe fürmehr LebensmittelsicherheitDetektierbar, schmierfrei, FDA-konform, chemikalienbeständigund antimikrobiell – igus-Kunststofflösungen für die sichereund rückstandsfreie Produktion von LebensmittelnDamit Verbraucher absolut saubere Lebensmittel kaufen können, müssen sichKonstrukteure und Betreiber von Anlagen der Lebensmittelproduktion an strengegesetzliche Regelungen wie etwa die Lebensmittelhygiene-Verordnung (LMHV) halten.Dazu zählt auch die Vermeidung jeglicher Kontamination, wie sie etwa durchFremdpartikel oder Schmierstoffe bei Produktion oder Transport entstehen kann. DerEinsatz spezieller Werkstoffe kann dieses Risiko erheblich senken. Dafür eignen sichetwa detektierbare Kunststoffe, die durch Metalldetektoren identifiziert werden können.Schmierfreie Polymergleitlager und -wälzlager vermeiden Verunreinigungen durch Öleund Fette. Bestehen sie außerdem aus FDA-konformen und „lebensmitteltauglichen“Materialien, ist auch der direkte Kontakt mit Lebensmitteln unbedenklich. Einbesonders wichtiger Baustein für die hygienisch einwandfreie Produktion sindWerkstoffe, die das Wachstum von Bakterien, Viren und Schimmelpilzen wirksamunterbinden. Einige dieser neu entwickelten Kunststofflösungen stellt die igus GmbH,Köln, im Rahmen der Messe Anuga FoodTec vor.Energieketten gut findenSelbst in modernsten Fertigungsanlagen lassen sich Fehlfunktionen oder Crashs anMaschinen nie vollständig ausschließen. Um für diesen Fall sicherzustellen dassFremdkörper in Lebensmitteln schnell und zuverlässig gefunden werden können,kommt der Detektierbarkeit von Werkstoffen eine hohe Bedeutung zu. Deshalb hat iguseine neue Kunststoff-Energiekette aus einem detektierbaren Polymer entwickelt. Dasblaue Material wird von allen gängigen Metallsuchsystemen bis zum kleinstenBruchstück erkannt und kann so automatisch selektiert werden. Damit können Kundenaus der Lebensmittel- und Pharmaindustrie die langlebigen, korrosionsfreien undvielseitigen Kunststoff-Energiezuführungen ohne Bedenken in ihren Maschinen undAnlagen einsetzen. Das Material steht auf Anfrage für Energieketten der Serien E2/000und E4.1 zur Verfügung.Rundtischlager mit FDA-konformem PolymerEine weitere Neuheit für den Lebensmittelbereich kommt aus der Familie derschmierfreien Polymerrundtischlager „iglidur“ PRT. Das Lager der Bauform PRT 01besteht aus korrosionsfreiem Edelstahl. Die Gleitelemente zwischen Innen- undAußenring sind aus dem „iglidur“-Werkstoff A180. Als FDA-konformes Spezialpolymerist A180 für den Kontakt mit Lebensmitteln und Feuchtigkeit geeignet. Besonders flachund steif können schmiermittel- und wartungsfreie Polymerrundtischlager geschmierteKugellager-Rundtische oder Drehverbindungen ersetzen. Zunächst in Baugröße 200
  2. 2. Presse-Info PM0512-DSeite 2 von 3(Innendurchmesser 200 mm) und zukünftig allen weiteren Größen stehen dieLebensmittel-Polymerrundtischlager einbaufertig zur Verfügung.CFSPECIAL: antimikrobieller MantelwerkstoffDie speziell für den Einsatz in bewegten Anwendungen konstruierten Leitungen der„chainflex“-Familie von igus werden um eine antimikrobielle Spezialserie(„CFSPECIAL“) für Lebensmittelanwendungen erweitert. Der hoch biegefesteMantelwerkstoff unterscheidet sich optisch nur durch seine blaue Farbe von anderenLeitungen. Sein besonderer Kniff liegt in der Zusammensetzung des Materials: ImGegensatz zu vielen am Markt verfügbaren Lösungen erhält CFSPECIAL seineantibakteriellen Eigenschaften nicht durch eine Zusatzbeschichtung, die sich durch dieDauerbewegung in der Energiekette mit der Zeit abnutzen würde. Der Mantelwerkstoffselbst verfügt über spezielle Zusatzstoffe, die im Laufe der Zeit emittiert werden unddamit das Wachstum von Mikroorganismen verhindern. Mit Erfolg hat der neueWerkstoff die Prüfung auf antimikrobielle Aktivität und Wirksamkeit nach ISO 22196und JIS Z 2801 bestanden und erreichte im Test einen R Wert >=2.Bildunterschriften:Bild PM0512-01: igus GmbH, KölnJetzt auch aus detektierbarem Material für Lebensmittelanwendungen: die vielseitigen,haltbaren und korrosionsfreien Kunststoff-Energieketten der igus GmbH, Köln.
  3. 3. Presse-Info PM0512-DSeite 3 von 3Bild PM0512-02: igus GmbH, KölnSchmierfrei, wartungsfrei, einbaufertig und FDA-konform: „iglidur PRT“ Edelstahl-Rundtischlager der igus GmbH, Köln, mit Gleitelementen aus „iglidur A180“. ZumErsatz von kugelgelagerten Rundtischen oder Drehverbindungen inLebensmittelanwendungen.Bild PM0512-03: igus GmbH, KölnNeu: „chainflex“-Serie für höchste Hygieneanforderungen: CFSPECIAL-Leitungen mitantimikrobiellem Mantelwerkstoff. Nach ISO 22196 geprüft und für Dauerbewegungkonstruiert.PRESSEKONTAKT: Die Begriffe “igus, e-ketten, e-kettensysteme, chainflex, readycable, easychain, e-chain, e-chainsystems, energyJörg Landgraf chain, energy chain system, flizz, readychain, robolink,Presse und Werbung pikchain, triflex, twisterchain, invis, drylin, iglidur, igubal, xiros, xirodur, plastics for longer life, manus, vector“ sindigus® GmbH in der Bundesrepublik Deutschland und gegebenenfallsSpicher Str. 1a international markenrechtlich geschützt.51147 KölnTel. 0 22 03 / 96 49-459Fax 0 22 03 / 96 49-631jlandgraf@igus.dewww.igus.de/de/presse

×