BEKO Engineering & Informatik AG – Ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG
Hightech-Kompetenz zwischen Konstruktion und...
Status Quo
Dotierung des Betriebsratsfonds durch
das Unternehmen, mit Risken
Pro Futuro
Dotierung durch die Belegschaft
se...
Wofür wird ausgegeben
Geschäftsführungskosten
• Reisetätigkeiten
• MitarbeiterInnen Betreuung Vorort
(Bewirtung)
• BR News...
Chancen & Risken: Quo vadis?
Was ergibt sich aus der derzeitigen Situation:
• Im Laufe der Jahre immer tiefere Einschnitte...
Berechnung der Umlage
Was wird zur
Berechnung
herangezogen
• Monatliche, vereinbarte
Bruttoentgelt, davon 5 ‰
Was wird aus...
Mitarbeiterumlage Information 5
Vorlauf und Rücklauf
Belegschaft
Finanzamt
Geschäftsführungskosten 30%
Wohlfahrtseinrichtu...
Mitarbeiterumlage Information 6
Mitarbeiterzuwendung, vor allem neue und
neue Wohlfahrtseinrichtungen 70% Belegschaft
Fina...
Vorgehen zur Einführung
Mitarbeiterumlage Information 7
1. Beschluss des Betriebsrates für die
Antragsstellung zur Abstimm...
Vorgehen zur Einführung
Spezielle Voraussetzungen
Bei den Teil-Betriebsversammlungen:
* Anwesenheit von mindestens der Häl...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

einführung br umlage

922 Aufrufe

Veröffentlicht am

Betriebsratsumlage

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
922
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
651
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

einführung br umlage

  1. 1. BEKO Engineering & Informatik AG – Ein Tochterunternehmen der BEKO HOLDING AG Hightech-Kompetenz zwischen Konstruktion und Information. Mitarbeiterumlage Information
  2. 2. Status Quo Dotierung des Betriebsratsfonds durch das Unternehmen, mit Risken Pro Futuro Dotierung durch die Belegschaft selbst, mit neuen Chancen Dotierung Betriebsratsfonds Mitarbeiterumlage Information 1
  3. 3. Wofür wird ausgegeben Geschäftsführungskosten • Reisetätigkeiten • MitarbeiterInnen Betreuung Vorort (Bewirtung) • BR News • BR Homepage • Aussendungen • Mobiles Internet • (Teil-)Betriebsversammlungen • BR-Erstinformationen Mitarbeiterzuwendungen • Jubilare • Geburtstag • Pensionsverabschiedungen • Ausflüge • Schifahren • Kino Event • Veranstaltungen • Eintrittsaufmerksamkeit Mitarbeiterumlage Information 2 Wohlfahrtseinrichtungen / Sozialfonds Heiraten Reha / Kur Geburten Todesfälle
  4. 4. Chancen & Risken: Quo vadis? Was ergibt sich aus der derzeitigen Situation: • Im Laufe der Jahre immer tiefere Einschnitte der Leistungen an die MitarbeiterInnen, speziell Beratungsleistungen • Mitsprache des Unternehmen in der Ausgestaltung der Leistungen • Abhängigkeit in verschiedensten Bereichen und Themen • Wenig neue Gestaltungsmöglichkeiten Was ergibt sich aus der zukünftigen Situation: • Mehr Zuwendungen für MitarbeiterInnen bei Veranstaltungen • Zuschüsse für jede in Zukunft vereinbarte Bildungskarenz • Weihnachtsgutscheine • Schaffung von Wohlfahrtseinrichtungen Mitarbeiterumlage Information 3
  5. 5. Berechnung der Umlage Was wird zur Berechnung herangezogen • Monatliche, vereinbarte Bruttoentgelt, davon 5 ‰ Was wird aus der Berechnung ausgenommen werden • Überstunden • Prämien • Zulagen • Alle Sonderzahlungen • Hinzurechnungs-Beträge • Beko Einkommensplan Mitarbeiterumlage Information 4
  6. 6. Mitarbeiterumlage Information 5 Vorlauf und Rücklauf Belegschaft Finanzamt Geschäftsführungskosten 30% Wohlfahrtseinrichtungen 70% UmlageEntgelt Werbungskostenrückerstattung Im Zuge der AN Veranlagung zwischen 36,5% und 50%, je nach Steuersatz
  7. 7. Mitarbeiterumlage Information 6 Mitarbeiterzuwendung, vor allem neue und neue Wohlfahrtseinrichtungen 70% Belegschaft Finanzamt Die Summe der Geldleistungen der Wohlfahrtseinrichtungen und der, im Zuge der Arbeitnehmerveranlagung zurückerstattenden Werbungskosten soll der Höhe der Umlage entsprechen! • Ausflüge • Kino Event • Veranstaltungen • Sponsoring • Jubilare • Pensionierungen • MA Zuwendungen • Weihnachtsgutscheine • Weiterbildungsfonds Ablauf
  8. 8. Vorgehen zur Einführung Mitarbeiterumlage Information 7 1. Beschluss des Betriebsrates für die Antragsstellung zur Abstimmung über die Einführung einer Mitarbeiterumlage 2. Abstimmung durch die Belegschaft über den Antrag des Betriebsrates im Zuge der Teil-Betriebsversammlungen
  9. 9. Vorgehen zur Einführung Spezielle Voraussetzungen Bei den Teil-Betriebsversammlungen: * Anwesenheit von mindestens der Hälfte der Belegschaft. * Die Mehrheit der davon abgegebenen Stimmen ist dafür Die Vorbereitung dafür erstreckt sich über das gesamte Jahr! Mitarbeiterumlage Information 8

×