1
Agiles Schätzen Johannes Stiehler
© Pavel Timofeev - fotolia.com
Was ist eigentlich agil?
Fortschritt und Veränderung
• Fortschritt messbar durch werthaltige Produktinkremente
• „preiswer...
Hintergründe
Menschen schätzen am besten
• relativ
• innerhalb einer
Größenordnung
• kürzer als ca. 5 Tage
3
Wahrscheinlic...
Agiles Planen
4
Von Größe zu Dauer
5
© ArTo - fotolia.com
Von Größe zu Dauer
Wie lange braucht man, um diesen Haufen in die andere
Ecke des Gartens zu bringen?
1. Schätzen der Größ...
Agiles Schätzen
• Größe wird relativ geschätzt.
• Der Schätzvorgang wird bis zum Konsens wiederholt.
• Dauer wird kontinui...
Skala für agiles Schätzen
0 Freebie
1 XS
2 S
3 M
5 L
8 XL
8
Nichtfunktionale Requirements
Produktweite nicht-funktionale Anforderungen gehören in
die „Definition of Done“.
Eine Aufgab...
Initiale Eichung
• Gut verstandene Stories nach Komplexität ordnen.
• Welche sind ähnlich?
• Wieviel komplexer ist die näc...
Regeln für Planning Poker
• Schätzungen werden verdeckt gelegt.
• Alle außer PO schätzen mit, eventuell mit „?“.
• Bei Abw...
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
johannes.stiehler@ideenpla.net
12
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Agiles Schätzen

681 Aufrufe

Veröffentlicht am

Die ideale Kombination aus Schätzen und Messen für agile Projekte.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
681
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
11
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Agiles Schätzen

  1. 1. 1 Agiles Schätzen Johannes Stiehler © Pavel Timofeev - fotolia.com
  2. 2. Was ist eigentlich agil? Fortschritt und Veränderung • Fortschritt messbar durch werthaltige Produktinkremente • „preiswert“ veränderbar durch niedriges Inventar • Fokus auf Team-Zusammenarbeit durch effektive Kommunikation • Verantwortung durch Selbstorganisation 2
  3. 3. Hintergründe Menschen schätzen am besten • relativ • innerhalb einer Größenordnung • kürzer als ca. 5 Tage 3 Wahrscheinlichkeit Geschätzte Dauer Neue Schätzung
  4. 4. Agiles Planen 4
  5. 5. Von Größe zu Dauer 5 © ArTo - fotolia.com
  6. 6. Von Größe zu Dauer Wie lange braucht man, um diesen Haufen in die andere Ecke des Gartens zu bringen? 1. Schätzen der Größe (in diesem Fall in Kubikmetern) 2. Messen der Dauer für einen Durchgang (Schubkarre) 3. Schlussfolgern der Gesamtdauer 6
  7. 7. Agiles Schätzen • Größe wird relativ geschätzt. • Der Schätzvorgang wird bis zum Konsens wiederholt. • Dauer wird kontinuierlich gemessen. • Commitment wird mit jedem Zyklus verlässlicher. 7
  8. 8. Skala für agiles Schätzen 0 Freebie 1 XS 2 S 3 M 5 L 8 XL 8
  9. 9. Nichtfunktionale Requirements Produktweite nicht-funktionale Anforderungen gehören in die „Definition of Done“. Eine Aufgabe ist erst abgeschlossen, wenn diese erfüllt sind. 9
  10. 10. Initiale Eichung • Gut verstandene Stories nach Komplexität ordnen. • Welche sind ähnlich? • Wieviel komplexer ist die nächste Stufe? • Skala-Werte zuweisen. 10
  11. 11. Regeln für Planning Poker • Schätzungen werden verdeckt gelegt. • Alle außer PO schätzen mit, eventuell mit „?“. • Bei Abweichung diskutieren „Niedrigster“ und „Höchster“. • Wird wiederholt, bis Konvergenz erreicht ist. • Was, wenn die Schätzungen nicht konvergieren? 11
  12. 12. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit johannes.stiehler@ideenpla.net 12

×