Wappen von Kilkenny mit einem Spieler der Hurlingmannschaft (Kilkenny
Cats) an einem Stadthaus.
Überall konnte man
Caps, Trikots, Schals,
Kordelbänder und
andere Souvenirs in den
Mannschaftsfarben
kaufen. Am Tag des
Fi...
Der heilige St. Kieran ist einer der
Stadtheiligen. Bereits im 5.
Jahrhundert soll er nach Kilkenny
gekommen sein, um die ...
Das Rothe House gehörte einem wohlhabenden Händler und wurde am
Ende des 16. Jahrhunderts erbaut. Das kunstvolle Tudorhaus...
Die Black Abbey verdankt ihren Namen den Dominikanermönchen, die über
ihrer Kluft eine Art schwarze Schürze trugen. Die Fe...
Dieser schmale Aufgang gehört zum Rundturm der St. Canice‘s Cathedral,
der zweitgrößten mittelalterlichen Kathedrale Irlan...
Nämlich diesen hier :o)
Nur runterschauen sollte man nicht....Hab ich schon meine Höhenangst
erwähnt?
Kilkennys Hauptattraktion ist eine der prachtvollsten Festungen Irlands: das
1192 erbaute Kilkenny Castle.
Die Rasenflächen vorm Schloss dürfen ausdrücklich NICHT betreten
werden, was die Kilkennyier (oder heißen sie doch Kilkenn...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Kilkenny

547 Aufrufe

Veröffentlicht am

die Stadt Kilkenny

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
547
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
139
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kilkenny

  1. 1. Wappen von Kilkenny mit einem Spieler der Hurlingmannschaft (Kilkenny Cats) an einem Stadthaus.
  2. 2. Überall konnte man Caps, Trikots, Schals, Kordelbänder und andere Souvenirs in den Mannschaftsfarben kaufen. Am Tag des Finales lief fast jeder in Dublin mit solch einem Accessoire herum.
  3. 3. Der heilige St. Kieran ist einer der Stadtheiligen. Bereits im 5. Jahrhundert soll er nach Kilkenny gekommen sein, um die Clanchefs von Ossory zum Christentum zu bekehren. Es soll im Übrigen Glück bringen die Statue anzufassen, deswegen sieht der Gute auch etwas speckig im Gesicht aus.
  4. 4. Das Rothe House gehörte einem wohlhabenden Händler und wurde am Ende des 16. Jahrhunderts erbaut. Das kunstvolle Tudorhaus besteht eigentlich aus 3 Häusern, die um den Innenhof positioniert sind. John Rothe brauchte so ein großes Haus, da der fleißige Mann mit seiner ersten Ehefrau 12 und mit der zweiten noch mal 13 Kinder zeugte ;o)
  5. 5. Die Black Abbey verdankt ihren Namen den Dominikanermönchen, die über ihrer Kluft eine Art schwarze Schürze trugen. Die Fenster in dieser Kirche stammen übrigens fast alle aus München.
  6. 6. Dieser schmale Aufgang gehört zum Rundturm der St. Canice‘s Cathedral, der zweitgrößten mittelalterlichen Kathedrale Irlands. Vom Turm aus hat man einen wunderbaren Blick über Kilkenny.
  7. 7. Nämlich diesen hier :o)
  8. 8. Nur runterschauen sollte man nicht....Hab ich schon meine Höhenangst erwähnt?
  9. 9. Kilkennys Hauptattraktion ist eine der prachtvollsten Festungen Irlands: das 1192 erbaute Kilkenny Castle.
  10. 10. Die Rasenflächen vorm Schloss dürfen ausdrücklich NICHT betreten werden, was die Kilkennyier (oder heißen sie doch Kilkennys oder gar Kilkennyesen? ;o)) nicht daran hindert dort zu picknicken, Frisbee zu spielen oder einfach nur zu entspannen.

×