„Was bedeutet Google+ für Unternehmen“  Point of View (POV) Interactive Marketing, November 2011COPYRIGHT ICROSSING / PROP...
Google+ ist keine neueSocial Community,vielmehr eine Social MediaSchicht für alle GoogleDienste
Google+ im Überblick  • Ziel: Verbesserung der User Experience und    Personalisierung aller Google Services  • Verzahnung...
Exkurs: Google+ Hangouts • Innovatives Videochat System • Möglichkeit des Videochats mit bis zu zehn Personen   gleichzeit...
Google+ Nutzerzahlen (November 2011)  • 40 Millionen Mitglieder weltweit  • 5 Mrd. +1 Button Klicks pro Tag  • 6% aller de...
Unternehmen haben (derzeit) zwei Möglichkeiten Google+ zu nutzen              1. Implementierung +1 Button           2. Ma...
1. Implementierung +1 Button  • Social Sharing Button, der Usern/Besuchern    ermöglicht öffentlich einem Inhalt zuzustimm...
2. Setup und Management Google+ Brand Page  • Profilseite, auf der Unternehmen sich innerhalb    Google+ präsentieren könn...
Google erweitert und verzahnt damit seine Medialeistungen für Unternehmen    Aufbau eigener Reichweite über    Google+ Pag...
Beispiel Google Suche: Google+ beinflusst SEO und SEM Kampagnen                                                       Erhö...
Welche Unternehmen sollten auf Google+ starten?       Zielgruppe   Innovatoren und               Unternehmen sollte Intera...
Erweiterung des Interactive Marketing Plans um Google+                                  Media                  .de        ...
Die nächsten 10 Schritte mit Google+   1. Definition von Inhalten, Prozessen und Verantwortlichkeiten   2. Festlegen der K...
Kontaktdaten iCrossing GmbH                                      Ihr Ansprechpartner: Tal 11 Rückgebäude 80331 München    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

iCrossing Studie zu Google Plus Unternehmensseiten

1.411 Aufrufe

Veröffentlicht am

iCrossing Studie zu Google Plus Unternehmensseiten

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.411
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

iCrossing Studie zu Google Plus Unternehmensseiten

  1. 1. „Was bedeutet Google+ für Unternehmen“ Point of View (POV) Interactive Marketing, November 2011COPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 1
  2. 2. Google+ ist keine neueSocial Community,vielmehr eine Social MediaSchicht für alle GoogleDienste
  3. 3. Google+ im Überblick • Ziel: Verbesserung der User Experience und Personalisierung aller Google Services • Verzahnung von Google+ mit sämtlichen Google Services (Suche, Mail, Adwords, Reader, YouTube, Maps…) • User und Brands haben Profilseiten und können sich mit anderen Usern/Brands vernetzen und austauschen • Granulare Kommunikation über Einteilung von Freunden/Brands in Circles (Kreise) • Darstellung aller Nachrichten im Stream (vgl. mit Facebook Newsfeed) • Nutzung des Google +1 Buttons zur Vernetzung externer WebseitenCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 3
  4. 4. Exkurs: Google+ Hangouts • Innovatives Videochat System • Möglichkeit des Videochats mit bis zu zehn Personen gleichzeitig • (Derzeit) kostenlos nutzbar für Marken und User • Für Unternehmen nutzbar bspw. für Produktpräsentationen, Livesupport, Diskussionsplattformen Beispiel eines Hangouts auf der Muppet iCrossing Zentrale im Hearst Tower, New York Show Google+ Seite (08.11.2011) Video (YouTube)COPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 4
  5. 5. Google+ Nutzerzahlen (November 2011) • 40 Millionen Mitglieder weltweit • 5 Mrd. +1 Button Klicks pro Tag • 6% aller deutschen Internetnutzer bereits bei Google+ • Überwiegend Early Adaptor und User mit technischen Background (Software Entwickler, Designer) • Großes Wachstumpotential durch hohe Präsenz in und einfache Verknüpfung mit Google Diensten iCrossing Zentrale im Hearst Tower, New York Quelle: W&V, Interview Stefan Tweraser, Social Media Economy Days, 21 November 2011 BITKOM, Forsa, Die Top-10 der Online-Communities, November 2011, Hervorhebung durch iCrossingCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 5
  6. 6. Unternehmen haben (derzeit) zwei Möglichkeiten Google+ zu nutzen 1. Implementierung +1 Button 2. Management Google+ Brand PageCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 6
  7. 7. 1. Implementierung +1 Button • Social Sharing Button, der Usern/Besuchern ermöglicht öffentlich einem Inhalt zuzustimmen und diesen mit Freunden/Circles zu teilen • Feste Implementierung in Google Dienste (Suche, YouTube…) • Möglichkeit der Implementierung auf eigener Webseite • Zusätzliche Implementierung in Werbemittel möglich Webseite Google+ Page (SEM, Display, Mobile) • Gesamtzahl der „+1“ auf Button sichtbar • Anzeige der öffentlichen „+1“ von Freunden < Aufwand für Unternehmen: Gering Nutzen: Mittel-Hoch Suche Video Mobile DisplayCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 7
  8. 8. 2. Setup und Management Google+ Brand Page • Profilseite, auf der Unternehmen sich innerhalb Google+ präsentieren können • Customizing durch Implementierung von Fotos, Videos und Links • Google+ User können Brand Pages folgen • Unternehmen können mit Usern über öffentliche Posts kommunizieren • Zusätzlich Möglichkeit von Hangouts • Derzeit keine Integration eigener Applikationen • Restriktionen in den Nutzungs-bedingungen (Keine Gewinnspiele, keine Promotions) Aufwand: Mittel-Hoch Nutzen: Mittel-HochCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 8
  9. 9. Google erweitert und verzahnt damit seine Medialeistungen für Unternehmen Aufbau eigener Reichweite über Google+ Pages OWNED MEDIA + 1 Button in auf eigener Implementierung des Webseite bzw. Google+ Social Graphs in < Page Anzeigensteuerung BOUGHT EARNED MEDIA MEDIA + 1 Button in Such- ergebnissen und Google Services Erweiterung der Google Display und SEM Anzeigen mit +1 ButtonCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 9
  10. 10. Beispiel Google Suche: Google+ beinflusst SEO und SEM Kampagnen Erhöhte, persönliche Relevanz führt zu höherer CTR Klickrate (CTR) +1 Button hat Einfluss auf Relevanz und damit SuchergebnispositionCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 10
  11. 11. Welche Unternehmen sollten auf Google+ starten? Zielgruppe Innovatoren und Unternehmen sollte Interactive Frühadoptierer Marketing starten. Neben Google+ Unternehmen sollte Google+ andere Plattformen Aktivitäten zeitnah starten berücksichtigen .de Mainstream, Unternehmen sollte Entwicklung Nachzügler Unternehmen sollte Kosten- Google+ beobachten, ggf. erste und Nischen Nutzen-Verhältnis abwägen Erfahrungen sammeln Bisher nicht aktiv Bereits aktiv Interactive MarketingCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 11
  12. 12. Erweiterung des Interactive Marketing Plans um Google+ Media .de Facebook Flickr Plattform Blog YouTube Google+ .de • Artikel • Video • „Gefällt mir“ • „kreisen“ Content • Story • Link • Blog Beitrag • +1 Art • Photo • Kommentar • Tweet • … .de Community Management Conver- User Brand Beauftragt Partner Aggregiert sation generiert .de Eigener Content Beinflusster Content Beobachtet Content Entwicklung Lokale / Globale GovernanceCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 12
  13. 13. Die nächsten 10 Schritte mit Google+ 1. Definition von Inhalten, Prozessen und Verantwortlichkeiten 2. Festlegen der Kommunikationsrichtlinien 3. Erweiterung/Anpassung Interactive Marketing Plan 4. Anpassung Fotos, Videos auf Google+ Anforderungen 5. Setup der Google+ Page (inkl. Verifizierung der Seite) 6. Vernetzung der Google+ Page mit anderen Webseiten 7. Installation des +1 Buttons auf der Webseite 8. Nutzung des +1 Buttons auf Werbemitteln 9. Regelmäßige Veröffentlichung von Inhalten 10. Community ManagementCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 13
  14. 14. Kontaktdaten iCrossing GmbH Ihr Ansprechpartner: Tal 11 Rückgebäude 80331 München Björn Köster Deutschland Head of Business Development + 49 / (0) 89 / 24 20 53 – 512 Tel.: +49 (0) 89 / 24 20 53 – 100 bjoern.koester@icrossing.de Fax: +49 (0) 89 / 24 20 53 – 311 www.icrossing.deCOPYRIGHT ICROSSING / PROPRIETARY AND CONFIDENTIAL 14

×