Vertrauen in Gästebeziehungen TTF 2014 Keynote

329 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vertrauen in Gästebeziehungen TTF 2014 Keynote
Von Marta Kwiatkowski
HTW Chur Tourism

Veröffentlicht in: Präsentationen & Vorträge
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
329
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Vertrauen in Gästebeziehungen TTF 2014 Keynote

  1. 1. 7. Bündner Tourismus Trendforum Vertrauen in Gästebeziehungen Marta Kwiatkowski 11. Dezember 2014 Diese Präsentation ist urheberrechtlich geschützt. Jede Art des Vervielfältigens ist verboten. Wiedergaben sind nur mit schriftlicher Bewilligung des Autors erlaubt. This presentation is protected by copyright. Any form of copying is prohibited. Reproduction is permitted only subject to the written consent of the author.
  2. 2. Komplexität vs. Einfachheit https://www.prote.in/en/feed/2014/04/traffle
  3. 3. Duetscher Trendtag 2006 «Unser Problem ist nicht Unwissen, sondern Konfusion. Und in unübersichtlichen Lagen gilt: Je mehr Information, desto größer die Unsicherheit und desto geringer die Akzeptanz...» Norbert Bolz
  4. 4. Vertrauen ist Reduktion von Komplexität http://www.gdi.ch/de/Think-Tank/Studien/ProductDetail/29
  5. 5. Wir vertrauen in Personen und Systeme 1. Familie, Blut ist dicker als Wasser 2. Systeme, Institutionen, Verträge, Zertifikate 3. Wahlverwandtschaft, soziale Netze, Reputation, Soziale Kontrolle http://www.gdi.ch/de/Think-Tank/Studien/ProductDetail/29
  6. 6. Wem und weshalb vertrauen wir? 1. Am ehesten Vertrauen wir anderen Menschen 2. Experten bleiben wichtig, werden aber hinterfragt 3. Mächtige und einflussreiche Institutionen verlieren Vertrauen 4. Medien, Werbung und Hersteller geniessen wenig Vertrauen
  7. 7. Traditionelle Quellen verlieren an Vertrauen http://www.gdi.ch/de/Think-Tank/Studien/ProductDetail/29
  8. 8. «The new locus of familiarity is not a geographical locus at all. It is a digital locus: the cloud.» Venkatesh Rao
  9. 9. Aber es gibt auch die Gegentrends: Hotels bewerten ihre Gäste http://www.zeit.de/2014/12/gaestebewertung-hotel-elite-book
  10. 10. Kommentarfunktionen werden wieder eingestellt http://www.wahlkampfblog.ch/bezahle-online-kommentare-medienhauser-tolerieren-dialogkultur-die-ihnen- schadet/
  11. 11. Kooperationen schaffen Orientierung und vereinfachen 1. Kooperation fokussieren Themen 2. Grenzen die Auswahl ein 3. Schaffen Vertrauen 4. Vereinfachen den Entscheidprozess
  12. 12. Nicht nur Coopetition auch Kooperationen schaffen Raum für Innovationen http://www.intel.com/content/www/us/en/wearables/fashion-technology.html
  13. 13. Die Konkurrenz ist nicht dort wo man sie vermutet http://www.columbusunderground.com/forums/topic/uber-coming-to-columbus
  14. 14. http://allthingsd.com/20121109/study-shows-airbnb-is-good-for-san-francisco-says-airbnb/
  15. 15. https://plus.google.com/+GoogleSelfDrivingCars/photos
  16. 16. GDI Gottlieb Duttweiler Institute Langhaldenstrasse 21 P.O. Box 531 CH-8803 Rüschlikon/Zurich Fon +41 44 724 61 11 Fax +41 44 724 62 62 info@gdi.ch www.gdi.ch Dankeschön Merci Marta Kwiatkowski Marta.kwiatkowski@gdi.ch
  17. 17. DAS ÜB ERNETZ MACHTHABER UND SINNSTIFTER IN DER GESELLSCHAFT VON MORGEN 11. Europäischer Trendtag I Mittwoch, 11. März 2015 Ted Chu (US) Tech visionary and Chief Economist IFC, World Bank Group Sarah Harrison (DE) Investigative journalist, WikiLeaks Jen McCabe (US) Production pioneer, founder and former CEO of Factorli

×