Video - Prinzip doppelte Entscheidung - Veränderung und Entscheidung gelingen lassen - heinz peter wallner

823 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Prinzip doppelte Entscheidung!

Mit dem Prinzip der doppelten Entscheidung bringen wir ein weiteres Prinzip in das innere Spiel um Entscheidung und Veränderung. Es rührt aus der Beschäftigung mit der liegenden Acht und dem Geist-Herz-Bewegung-Form Zyklus. Immer wenn wir in der liegenden Acht den Ursprung – den Symmetriepunkt – durchlaufen, braucht es eine Entscheidung von uns für oder gegen etwas.
Ganz am Beginn steht die Entscheidung aus der Einsicht, etwas verändern zu wollen oder zu müssen. Wunsch oder Zwang, das ist hier die Frage, aber ganz schnell stehen wir zwischen den Polen. Sind wir dann im Zyklus der liegenden Acht, folgt eine Entscheidung aus dem Herzquadranten heraus. Diese Entscheidung ist eine Entscheidung „aus dem Bauch“ – der Intuition folgend – und „aus dem Herzen“ – dem eigenen Gefühl folgend – im vollen Vertrauen und, zumindest im Augenblick, noch ganz ohne rationale Erkenntnis. Wir verlassen und auf die Intuition, auf unsere inneren Stimmen und auf unser Gefühl. Jedenfalls aber werden wir einen Haufen Zweifel in uns tragen, weil sich die Zukunft offen zeigt und der Ausgang der Entscheidung ungewiß bleibt. Dennoch müssen wir zu einer Entscheidung kommen, um den Platz zwischen den Polen zu verlassen und in den Fluss des Lebens einzutauchen. Diese erste Entscheidung führt uns aus innerer Motivation, aus einem Glauben heraus in ein neues Tun über, sie enthemmt uns zur Tat und öffnet die Schleusen.
Aus dem vierten Quadranten der liegenden Acht, dem Form Quadranten, dort, wo wir neue Erkenntnisse gewinnen, folgt die nächste Entscheidung. Es ist dies nun eine Entscheidung aus rationaler Erkenntnis und immer eine Entscheidung für die Wiederholung. Wir bringen die Veränderung auf einen Erfolgspfad, wenn wir uns bewußt zur guten Wiederholung entscheiden. Fast alles, was in unserem Leben Wert gewonnen hat, ist uns durch Wiederholung und Übung zuteil geworden. Unser Freund und Beratungskollege Kurt Schauer hat spontan bei einer Diskussion diese zwei Entscheidungen als „doppelte Entscheidung“ bezeichnet. Wir haben daraus das Prinzip „doppelte Entscheidung“ reifen lassen. Es ist ein grundlegendes Prinzip erfolgreicher Veränderung.

Quelle: Das innere Spiel - Wie Entscheidung und Veränderung spielerisch gelingen, Business Village, 2013

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
823
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
199
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

×