Einen eigenen Carport bauen
Einleitung 
• Ein Carport schützt Ihren Wagen vor Wind und Wetter aber auch vor 
Regen, Hagel und Schnee. 
• Gibt ein Gefü...
Einführung zum Thema Baugenehmigung: 
3
Baugenehmigung: 
• Erstellen Sie detaillierte Skizzen 
• Gehen Sie damit zum Bauamt (Eventuell sagt das Bauamt, dass Sie k...
Warum ein Carport anstelle einer Garage? 
5
Carport Vs. Garage: 
• Ein Carport ist günstiger als eine Garage 
• Der Aufbau ist wesentlich schneller als bei einer Gara...
Die unterschiedlichen Formen eines Carports 
7
Formen von Carports: 
• Klein aber Fein: 
• Besteht aus 4 Stützpfeilern, Querstreben und einem Dach. 
• Das Dach ist varia...
Formen von Carports: 
• Darf es etwas mehr sein? 
• Je größer Ihr Carport ausfällt umso mehr Stützpfeiler müssen eingeplan...
Formen von Carports: 
• Sonderausstattungen auch auf einem Carport sind möglich! 
• Auch Solaranlagen lassen sich ideal au...
Und so bauen Sie Ihr eigenes Carport: 
D&B Garagen 11
Anleitung: 
• Ein einfaches Carport: 
• Kanthölzer in individueller Anzahl und individuellen Maßen 
• Dachbalken 
• Schrau...
1. Planen Sie Ihr Gerüst: 
• Eine Skizze mit geplanten Maßen (Diese beim Bauamt vorlegen!) 
• Besonders gut zeichnen brauc...
2. Errichten von Stützpfeilern: 
• Es werden Balkenschuhe für die Stützpfeiler benötigt 
• Verbinden Sie die Balkenschuhe ...
3. Kanthölzer anbringen: 
• Sollten an den Enden so zugeschnitten sein, dass sie auf den Pfeilern 
aufliegen und verkanten...
4. Stützstreben: 
• Montieren Sie kurze Kanthölzer als Stützstreben zwischen Pfeilern und 
den waagerecht fixierten Kanthö...
5. Decken Sie das Dach: 
• Bringen Sie jeweils zwei Dachbalken in einem von Ihnen bestimmten 
Winkel über den kurzen Querb...
Weiter Informationen finden Sie hier: 
http://garagen-rostock.de/ein-carport-selber-bauen/ 
18
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Einen eigenen Carport bauen

609 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wenn Sie planen, ein Carport zu errichten, dann sollten Sie immer mit einer detaillierten Skizze zu Ihrem Bauamt gehen und sich dort eine Genehmigung holen. Unter Umständen sagt Ihnen das Bauamt aber auch, dass Sie gar keine Genehmigung benötigen. Das ist vor allem bei kleineren Carports der Fall. Grundsätzlich gehören aber Carports, ebenso wie Garagen, zu feststehenden Bauwerken, die einer Genehmigung bedürfen.

Veröffentlicht in: Ingenieurwesen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
609
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Einen eigenen Carport bauen

  1. 1. Einen eigenen Carport bauen
  2. 2. Einleitung • Ein Carport schützt Ihren Wagen vor Wind und Wetter aber auch vor Regen, Hagel und Schnee. • Gibt ein Gefühl von Sicherheit • Kein unnötiges Freischaufeln des Autos (Bei Schnee) • Dient auch als zusätzlicher Unterstand für Winter- und Sommereifen • Alternativ kann ein Carport auch als Unterschlupf vor Regen benutzt werden. D&B Garagen 2
  3. 3. Einführung zum Thema Baugenehmigung: 3
  4. 4. Baugenehmigung: • Erstellen Sie detaillierte Skizzen • Gehen Sie damit zum Bauamt (Eventuell sagt das Bauamt, dass Sie keine Genehmigung benötigen, das könnte vor allem bei kleineren Carports der Fall sein!) • Die Entscheidung ob ein Carport gebaut werden darf, hängt von Stadt und Gemeinde ab. • Eine Baugenehmigung verschafft Ihnen Sicherheit • Sie geraten nicht in die Verlegenheit Ihren frischerrichteten Port wieder abbauen zu müssen. D&B Garagen 4
  5. 5. Warum ein Carport anstelle einer Garage? 5
  6. 6. Carport Vs. Garage: • Ein Carport ist günstiger als eine Garage • Der Aufbau ist wesentlich schneller als bei einer Garage • Ein Carport sieht unter Umständen schicker aus • Ein Carport lässt sich auch an teilweise unebenen Stellen bauen • Der Faktor Belüftung sorgt für einen optimalen Rostschutz • Lässt sich jederzeit ansprechend erweitern D&B Garagen 6
  7. 7. Die unterschiedlichen Formen eines Carports 7
  8. 8. Formen von Carports: • Klein aber Fein: • Besteht aus 4 Stützpfeilern, Querstreben und einem Dach. • Das Dach ist variabel es kann sowohl ein Spitz- als auch ein Flachdach sein • Es können auch Außenwände gezogen werden • Ideal für ein Auto und etwas Staufläche D&B Garagen 8
  9. 9. Formen von Carports: • Darf es etwas mehr sein? • Je größer Ihr Carport ausfällt umso mehr Stützpfeiler müssen eingeplant werden • Hier auch ebenfalls die Möglichkeit beliebig viele Seiten zu verkleiden D&B Garagen 9
  10. 10. Formen von Carports: • Sonderausstattungen auch auf einem Carport sind möglich! • Auch Solaranlagen lassen sich ideal auf dem Dach des Carports anbringen • Effektiver Beitrag zum Schutz der Umwelt • Erschaffen von eigenen und nutzbaren Strom D&B Garagen 10
  11. 11. Und so bauen Sie Ihr eigenes Carport: D&B Garagen 11
  12. 12. Anleitung: • Ein einfaches Carport: • Kanthölzer in individueller Anzahl und individuellen Maßen • Dachbalken • Schrauben • Bolzen • Winkel • Flachverbinder • Balkenschuhe in entsprechender Anzahl • Abdeckung für das Dach (Profilplatten, Latten, Dachziegel, Wellblech usw.) D&B Garagen 12
  13. 13. 1. Planen Sie Ihr Gerüst: • Eine Skizze mit geplanten Maßen (Diese beim Bauamt vorlegen!) • Besonders gut zeichnen brauchen Sie nicht dafür können D&B Garagen 13
  14. 14. 2. Errichten von Stützpfeilern: • Es werden Balkenschuhe für die Stützpfeiler benötigt • Verbinden Sie die Balkenschuhe fest mit dem Boden • Eventuell sogar einbetonieren • Wenn Sie den Boden bepflastern, dann planen Sie den Arbeitsschritt ein • Stecken Sie die Stützpfeiler in die Balkenschuhe • Sichern Sie die Stützpfeiler mit zusätzlichen Bolzen • Als kleiner Tipp: Richten Sie die Pfeiler vor der Befestigung mit einer Wasserwaage aus. D&B Garagen 14
  15. 15. 3. Kanthölzer anbringen: • Sollten an den Enden so zugeschnitten sein, dass sie auf den Pfeilern aufliegen und verkanten • Diese Enden können Sie entweder selbst anbringen oder beim Zuschnitt mit integrieren lassen. • Die Stirn- und Oberseiten der Hölzer werden mit Flachverbindern verbunden • Die Pfosten mit Winkeln aus Metall fixieren D&B Garagen 15
  16. 16. 4. Stützstreben: • Montieren Sie kurze Kanthölzer als Stützstreben zwischen Pfeilern und den waagerecht fixierten Kanthölzern. (Damit bilden Sie ein Dreieck) • Um die Länge der Streben festzustellen, legen Sie diese an Pfosten und waagerechten Kanthölzern an. • Sägen Sie die Hölzer entsprechend mit Winkeln an. • Achten Sie auf gleichmäßige Winkel (Der Optik wegen) D&B Garagen 16
  17. 17. 5. Decken Sie das Dach: • Bringen Sie jeweils zwei Dachbalken in einem von Ihnen bestimmten Winkel über den kurzen Querbalken an • Verbinden Sie die Teile mit Winkeln • Die restlichen Dachbalken bringen Sie in der gleichen Weise an und verteilen Diese in regelmäßigen Abständen über die Dachbalken • Nun nur noch die Dachbedeckung drauf und fertig! • Hier haben Sie die Auswahl zwischen: • Wellblech, Trapezblech, Holzbrettern, Schindeln usw. D&B Garagen 17
  18. 18. Weiter Informationen finden Sie hier: http://garagen-rostock.de/ein-carport-selber-bauen/ 18

×