Multimediaverkabelung
im Heimbereich
- worauf es ankommt!
Die fünf heutigen Themenpunkte
Vorstellung/
Referenzen
Multimedia im
Heimbereich
Normen und
Richtlinien
Die homeway®
Lösun...
Vorstellung/
Referenzen
1
02.08.2016 3
1. Vorstellung/Referenzen
Stadtvillen am Europagarten, FFM, GWH, Frankfurt
WaterHouses,Hamburg-Wilhelmsburg,
HOCHTIEF Solu...
1. Referenzen / Ausgewählte Partner
02.08.2016 5
• Viele innovative Unternehmen
setzen bei Ihren Projekten auf
homeway.
• ...
Multimedia im
Heimbereich
2
02.08.2016 6
LAN kommt
mit DSL
in den
Heimbereich
Mobile Geräte
erobern die
Welt
2. Multimedia im Heimbereich - Meilensteine
Neue,
schn...
Mobil
2. Multimedia im Heimbereich
02.08.2016 8
2. Multimedia im Heimbereich
• Hochwertige TV/Radio Verkabelung in jedem Wohnraum
• Telefonanschluss-Option in mehreren Rä...
02.08.2016 11
2. Multimedia im Heimbereich
Status Quo
Normen und
Richtlinien
3
02.08.2016 12
DIN 18015-1: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden,
Teil 1: Planungsgrundlagen (09/2013)
DIN 18015-2: Elektrische Anlagen in...
3. Normen und Richtlinien
02.08.2016 14
Die homeway®
Lösung
4
02.08.2016 15
4. Die homeway® Lösung
02.08.2016 16
homeway ist, entsprechend
geplant, als Gesamtlösung
kostengünstiger als die
Verwendun...
4. Die homeway® Lösung
02.08.2016 17
Schema einer
sternförmigen
Hausverkabelung
mit homeway
Jede homeway Dose kann
verschiedene Zustände haben:
02.08.2016 19
4. Die homeway® Lösung
Multimediadose und Steckmodule
- Hybridkabel Koaxial Klasse A+
und 4x2 Kat.7
 Verlegbar in Leerrohr M20
 Datenübertragung bis 10GbE
 Ressourcenschonen...
Die zentrale Zusammenführung bietet für
Bauherren drei entscheidende Vorteile:
• Keine Providergeräte verteilt im Wohnraum...
Planungs-
empfehlungen
5
02.08.2016 22
5. Planungsempfehlung
Vorausschauend: Alle Wohnräume (und solche die es werden könnten)
mit Multimedia Verkabelung „erschl...
5. Planungsempfehlungen
02.08.2016 24
• An diesem prädestinierten Ort
empfehlen wir auf Installationsebene
1 mehrere homew...
Fragen, Anregungen, Diskussionen
02.08.2016 25
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Hausbau: Das optimale Heimnetzwerk - worauf es ankommt

25 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das optimale Heimnetzwerk: Das homeway System macht Ihr neues Zuhause fit für die Gigabit-Gesellschaft.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
25
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Erklären, was man auf der Folie sieht, am besten mit dem Lauf der Signale.
    Die nach Norm geforderten Elemente Zentrale (einer von viele Namen, alternativ auch Medienverteiler, Multimediaverteiler, Kommunikationsverteiler, Wohnungsverteiler), Verlegekabel und Anschlussdosen in den Räumen finden sich in jeder homeway Verkabelung 1:1 wieder.
  • Erklären, was man auf der Folie sieht, am besten mit dem Lauf der Signale.
    Die nach Norm geforderten Elemente Zentrale (einer von viele Namen, alternativ auch Medienverteiler, Multimediaverteiler, Kommunikationsverteiler, Wohnungsverteiler), Verlegekabel und Anschlussdosen in den Räumen finden sich in jeder homeway Verkabelung 1:1 wieder.
  • Hausbau: Das optimale Heimnetzwerk - worauf es ankommt

    1. 1. Multimediaverkabelung im Heimbereich - worauf es ankommt!
    2. 2. Die fünf heutigen Themenpunkte Vorstellung/ Referenzen Multimedia im Heimbereich Normen und Richtlinien Die homeway® Lösung Planungs- empfehlungen 1 2 3 4 5 02.08.2016 2
    3. 3. Vorstellung/ Referenzen 1 02.08.2016 3
    4. 4. 1. Vorstellung/Referenzen Stadtvillen am Europagarten, FFM, GWH, Frankfurt WaterHouses,Hamburg-Wilhelmsburg, HOCHTIEF Solutions, formart Hamburg AXIS, Frankfurt am Main, Wilma Bau- und Entwicklungsgesellschaft mbH Leben an der Donau, Ingolstadt, GWG Ingolstadt e- wohnen der Zukunft, Berlin WohnGut – an der Promenade, DIH Deutsche Wohnwerte GmbH & Co. KG Kristall, Hamburg, B & L GRUPPE Kranhäuser, Köln, Pandion AG 02.08.2016 4
    5. 5. 1. Referenzen / Ausgewählte Partner 02.08.2016 5 • Viele innovative Unternehmen setzen bei Ihren Projekten auf homeway. • Mehr als 400.000 Wohnungen und Häuser sind bereits mit homeway ausgestattet worden.
    6. 6. Multimedia im Heimbereich 2 02.08.2016 6
    7. 7. LAN kommt mit DSL in den Heimbereich Mobile Geräte erobern die Welt 2. Multimedia im Heimbereich - Meilensteine Neue, schnellere Standards 02.08.2016 7 Modem Analoges Telefon TV: BK/SAT ISDN Modem Analoges Telefon TV: BK/SAT LAN ISDN -------- Analoges Telefon TV: BK/SAT WLAN 802.11n LAN ISDN -------- Analoges Telefon TV: BK/SAT 1995 1999 2003 2011 2015 WLAN 802.11ac WLAN 802.11n LAN ISDN -------- Analoges Telefon TV:BK/SAT/IP Rollout WLAN 802.11acII WLAN 802.11ac WLAN 802.11n LAN -------- -------- Analoges Telefon TV: BK/SAT/IP 2016 WLAN 802.11ad WLAN 802.11acII WLAN 802.11ac WLAN 802.11n LAN -------- -------- Analoges Telefon TV: BK/SAT/IP 2017 Wie geht es weiter??
    8. 8. Mobil 2. Multimedia im Heimbereich 02.08.2016 8
    9. 9. 2. Multimedia im Heimbereich • Hochwertige TV/Radio Verkabelung in jedem Wohnraum • Telefonanschluss-Option in mehreren Räumen • PC/Netzwerkanschluss in jedem Wohnraum (min. 1.000 MBit/s) • Flächendeckendes WLAN im ganzen Haus 02.08.2016 10 Notwendige Infrastruktur
    10. 10. 02.08.2016 11 2. Multimedia im Heimbereich Status Quo
    11. 11. Normen und Richtlinien 3 02.08.2016 12
    12. 12. DIN 18015-1: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden, Teil 1: Planungsgrundlagen (09/2013) DIN 18015-2: Elektrische Anlagen in Wohngebäuden, Teil 2: Mindestausstattung (11/2010) VDE 0800-173-4: Anwendungsneutrale Kommunikationskabelanlagen Teil 4: Wohnungen (04/2013) RAL-RG 678: Ausstattungswerte für Wohnungen (11/2010) 02.08.2016 13 3. Normen und Richtlinien
    13. 13. 3. Normen und Richtlinien 02.08.2016 14
    14. 14. Die homeway® Lösung 4 02.08.2016 15
    15. 15. 4. Die homeway® Lösung 02.08.2016 16 homeway ist, entsprechend geplant, als Gesamtlösung kostengünstiger als die Verwendung herkömmlicher Strukturen.
    16. 16. 4. Die homeway® Lösung 02.08.2016 17 Schema einer sternförmigen Hausverkabelung mit homeway
    17. 17. Jede homeway Dose kann verschiedene Zustände haben: 02.08.2016 19 4. Die homeway® Lösung Multimediadose und Steckmodule
    18. 18. - Hybridkabel Koaxial Klasse A+ und 4x2 Kat.7  Verlegbar in Leerrohr M20  Datenübertragung bis 10GbE  Ressourcenschonend  Biegeradienoptimiert  Ultraschlank 02.08.2016 20 HW-KGMH HW-KGMS HW-Koax 4. Die homeway® Lösung GREENforMEDIA Kabel
    19. 19. Die zentrale Zusammenführung bietet für Bauherren drei entscheidende Vorteile: • Keine Providergeräte verteilt im Wohnraum. Das schafft Ordnung. • Durch die zentrale Unterbringung kann von allen homeway Dosen aus wahlweise oder gleichzeitig auf alle Geräte in der Zentrale zugegriffen werden. • Dieser Aufbau entspricht aktuellen Normen. So kann jeder Dienstleister mit der Verkabelung umgehen und seine Leistung implementieren. 02.08.2016 21 4. Die homeway® Lösung Kommunikationsverteiler (Zentrale)
    20. 20. Planungs- empfehlungen 5 02.08.2016 22
    21. 21. 5. Planungsempfehlung Vorausschauend: Alle Wohnräume (und solche die es werden könnten) mit Multimedia Verkabelung „erschließen“ 02.08.2016 23 Kreativ: Alle Installationsebenen in die Planung einbeziehen! Innovativ: WLAN Access Points mit LAN-Verkabelung im Hintergrund
    22. 22. 5. Planungsempfehlungen 02.08.2016 24 • An diesem prädestinierten Ort empfehlen wir auf Installationsebene 1 mehrere homeway Dosen für kabelgebundene Geräte (TV/LAN/DECT). • Gern wird der Fernseher auf Brust- oder Augenhöhe platziert, ebenfalls empfehlen wir, auch die Installationsebene 2 in die Planung mit einzubeziehen. Kommunikationsfokus Wohnzimmer homeway ist die Basis für moderne Unterhaltung und Kommunikation.
    23. 23. Fragen, Anregungen, Diskussionen 02.08.2016 25 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

    ×