Reale Alarmierung und Warnung
Dr. Dietmar Gollnick,
Critical Messaging Association - Europe, Director
Köln, 27. November 2...
Critical Messaging Association – European
Chapter
“Global Conferences” Frühjahr:
•2011 – Nashville TE – Dritter Paginganbi...
Versuch einer groben Definition
Warnung:
•Vorhersage eines möglichen kommenden
Schadens, der aber noch unterbunden oder
ge...
Grobgliederung
1. Warnung
Situation und Beispiele Europa, Deutschland, USA
2. Alarmierung
Situation und Beispiele Europa, ...
Europa: Warnung
•

Niederlande
 Gut ausgebautes Sirenensystem
 Feldversuch mit Cell Broadcast wird fortgeführt, aber
nic...
Europa: Warnung
•

Großbritannien
 PageOne-Dienste zur Warnung (Multichannel)
 Lautsprecherwagen
 TV/Radio
 Sirenen

•...
Deutschland: Warnung
•
•
•
•
•

Sirenen, Sirenen, weniger Sirenen
Lautsprecherwagen
TV/Radio falls verfügbar
e*Message (Fu...
Deutschland: Warnung
Angestrebt MoWaS (Modulares Satellitensystem*), 201x:

*Nachfolger von SatWas; e*Message: ab 2014 auc...
Deutschland: Warnung
•

Weiteres Problem:
– Wie bezahlbar und sicher zum Bürger kommen (Letzte Meile)?
– Wie regionale Bed...
Deutschland: Warnung
Letzte Meile?

Kommune?

Hohe Dichte?

Richtige
Straßenseite?

Ortsteil?

Dynamischer
Warnbereich?

W...
Warnmanagementsystem
1. Integrierte Lösung e*Warn

Quelle: e*Message WIS Deutschland GmbH, 2013

2. Warnung für Kultusmini...
USA: Warnung

Quelle: FEMA, Washington D.C., 2013

27. November 2013

12
USA: Warnung
•
•
•
•
•
•
•

Hohe (Zer)gliederung der Verantwortlichkeiten.
Föderalismus.
Eine koordinierende und gesamthei...
USA: Neue Lösungen
CampusAlert im Schlüsselanhänger

CampusAlert mit Festgerät an der Wand

Quelle: AmericanMessaging, Lew...
Europa: Alarmierung
•

Niederlande
 P2000 als Pendant zu C2000 („TetraBOS“).
 Erneuerung des Paging-Netzes 2014 – 2016.
...
Europa: Alarmierung
•

Großbritannien
 Paging-basierte Netze wie PageOne, Vodapage.
 Betreiber PageOne mit Multichannel-...
Deutschland: Alarmierung
• Siegeszug von POCSAG / Paging für die stille
Alarmierung
 A private Systeme der Landkreise und...
„Letzte Meile Warnung“ und „Alarmierung“
Perspektive Europa
• Ein wichtiger Weg: Narrowband Point to Multipoint (NP2M).
ET...
„Letzte Meile Warnung“ und „Alarmierung“

CEPT (48 Europäische und außereuropäische
Regulierungsbehörden). Deutsches Mitgl...
Forderungen an Warnung und Alarmierung
1: hohe Priorität, 5: niedrige Priorität
Warnung

Alarmierung

Forderung Benötigt

...
Alarmierende Realität oder reale Alarmierung
•
•
•
•
•
•
•

Zu hohe Forderungen können helfen eine Lösung zu verhindern.
D...
Quellen
•
•

•
•
•
•

Vorträge CMA-Veranstaltungen u.a. Bayern 2011, Barcelona 2013
Dokumente der WG FM der Conférence Eur...
Kontakt

Danke für Ihre Aufmerksamkeit.
d.gollnick@emessage.de

27. November 2013

23
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Reale Alarmierung und Warnung_CMA_PMRExpo_2013

1.802 Aufrufe

Veröffentlicht am

Reale Alarmierung und Warnung
Dr. Dietmar Gollnick
PMRExpo 27. November 2013 Köln
Critical Messaging Association Europe (CMA Europe)

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.802
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Reale Alarmierung und Warnung_CMA_PMRExpo_2013

  1. 1. Reale Alarmierung und Warnung Dr. Dietmar Gollnick, Critical Messaging Association - Europe, Director Köln, 27. November 2013
  2. 2. Critical Messaging Association – European Chapter “Global Conferences” Frühjahr: •2011 – Nashville TE – Dritter Paginganbieter in USA •2012 – Austin TX – Gesundheit, Sicherheit •2013 – Washington DC – Software als Enabler “Special Meetings” Herbst: •2011 – Starnberger See – viel TETRA und Paging •2012 – Stockholm – Nutzen auch vermitteln •2013 – Barcelona – Warnung, Multichannel 27. November 2013 2
  3. 3. Versuch einer groben Definition Warnung: •Vorhersage eines möglichen kommenden Schadens, der aber noch unterbunden oder gelindert werden könnte. Aufmerksamkeit auf eine drohende Gefahr. •Zielgruppe: Bevölkerung. Alarmierung: •Aus dem französischen A l’arme: an die Waffe. •Zielgruppe: Helfer. 27. November 2013 3
  4. 4. Grobgliederung 1. Warnung Situation und Beispiele Europa, Deutschland, USA 2. Alarmierung Situation und Beispiele Europa, Deutschland, USA 3. Forderungen – Versuch einer Priorisierung 4. Doch eine alarmierende Realität ? 27. November 2013 4
  5. 5. Europa: Warnung • Niederlande  Gut ausgebautes Sirenensystem  Feldversuch mit Cell Broadcast wird fortgeführt, aber nicht so erfolgreich wie erhofft- trotz investierter Millionen • Belgien  Sirenen  Ausschreibung landesweite Warnung in 2013 (SMS; Fax; Mail; ...) als Versuchsanwendung für 2 Jahre • Frankreich  Ausgebautes Sirenensystem  Erneuerung Kommunikationswege  Besondere Beachtung Seveso-Standorte 27. November 2013 5
  6. 6. Europa: Warnung • Großbritannien  PageOne-Dienste zur Warnung (Multichannel)  Lautsprecherwagen  TV/Radio  Sirenen • Schweden  Um Atomkraftwerke auch RDS-Geräte  Sirenen  Suche nach neuen Mitteln • Schweiz  Umstieg auf POLYALERT bis 2015 (5000 Sirenen angesteuert  Durch POLYCOM und weitere – (immer zwei Wege gefordert) 27. November 2013 6
  7. 7. Deutschland: Warnung • • • • • Sirenen, Sirenen, weniger Sirenen Lautsprecherwagen TV/Radio falls verfügbar e*Message (Funkruf) seit 2004 an SatWas SMS-Lösungen • • Eines der Probleme: Weckeffekt zu Hause Anderes Problem: Der Übertragungsweg auch im Krisenfall verfügbar? 27. November 2013 7
  8. 8. Deutschland: Warnung Angestrebt MoWaS (Modulares Satellitensystem*), 201x: *Nachfolger von SatWas; e*Message: ab 2014 auch CAP, auch MultiChannel, auch Warnsirenen 27. November 2013 8
  9. 9. Deutschland: Warnung • Weiteres Problem: – Wie bezahlbar und sicher zum Bürger kommen (Letzte Meile)? – Wie regionale Bedarfe berücksichtigen? 27. November 2013 9
  10. 10. Deutschland: Warnung Letzte Meile? Kommune? Hohe Dichte? Richtige Straßenseite? Ortsteil? Dynamischer Warnbereich? Weckeffekt? 27. November 2013 10
  11. 11. Warnmanagementsystem 1. Integrierte Lösung e*Warn Quelle: e*Message WIS Deutschland GmbH, 2013 2. Warnung für Kultusministerium eines großen Landes. Seit 2012. Unabhängig vom Telefon. 27. November 2013 11
  12. 12. USA: Warnung Quelle: FEMA, Washington D.C., 2013 27. November 2013 12
  13. 13. USA: Warnung • • • • • • • Hohe (Zer)gliederung der Verantwortlichkeiten. Föderalismus. Eine koordinierende und gesamtheitlich vorausschauende Instanz: FEMA. Vielfalt der Ereignisse (Multi Hazard). Erkenntnis, dass Warnereignisse in den allermeisten Fällen regionaler Natur sind. Bereitschaft zu investieren. Von allen beteiligten Seiten. WEA: Mobile Alarmierung ist Teil von IPAWS (Multi Channel). Spezielle Warnanwendungen: Institutionen, Schulen, Hochschulen (Amok). 27. November 2013 13
  14. 14. USA: Neue Lösungen CampusAlert im Schlüsselanhänger CampusAlert mit Festgerät an der Wand Quelle: AmericanMessaging, Lewisville, TX 27. November 2013 14
  15. 15. Europa: Alarmierung • Niederlande  P2000 als Pendant zu C2000 („TetraBOS“).  Erneuerung des Paging-Netzes 2014 – 2016. • Belgien  ASTRID Paging als Pendant zu ASTRID („TetraBOS“).  Erneuerung des Paging-Netzes 2014 – 2016. • Frankreich  Paging-basierte Netze, zum Teil private, zum Teil durch lizensierten Betreiber e*Message France.  Kritische Industrie und weitere: Multichannel Alarm durch e*Message France. 27. November 2013 15
  16. 16. Europa: Alarmierung • Großbritannien  Paging-basierte Netze wie PageOne, Vodapage.  Betreiber PageOne mit Multichannel-Konzept. • Schweden  Vor allem lokale private Paging-Netze. Problem der Flächendeckung.  Auch SMS.  Auch Generic (Markenname MiniCall) landesweit. • Schweiz  Lokale Paging-Lösungen, zum Teil mit zwei Infrastrukturen.  Landesweiter lizensierter Betreiber Swissphone Pagernetz. Genutzt als primäres Alarmierungsnetz. 27. November 2013 16
  17. 17. Deutschland: Alarmierung • Siegeszug von POCSAG / Paging für die stille Alarmierung  A private Systeme der Landkreise und Städte  B lizensierter Betreiber mit e*BOS • Vor allem in Bayern, Hessen, Thüringen  Noch analoge Alarmierungsmittel • In Hessen  Entwicklung(sauftrag) für Messaging-Gerät auf Tetra-Basis („two-way-Paging“ mit geringerer Funkversorgung) • Einzelne Fälle in Nordwestdeutschland  Herbeirufen der Feuerwehren mittels GSM-basierten Messagings (dann – wenn benötigt – auch mit eingeschränkter Netzverfügbarkeit) 27. November 2013 17
  18. 18. „Letzte Meile Warnung“ und „Alarmierung“ Perspektive Europa • Ein wichtiger Weg: Narrowband Point to Multipoint (NP2M). ETSI (Europäische Standardisierung mit 700 Mitgliedern aus 62 Staaten). Eines der Mitglieder: CMA – Europe. März 2013 Sofia Antipolis (Südfrankreich) SystemReferenceDocument nP2M: SRDoc TR 103 102 Warnung wichtiger Bestandteil. Darunter −Warnung der Bevölkerung −Warnung in Bildungsumgebung (Amok) −Warnung im Umfeld von „Seveso-Standorten“ −Alarmierung von Einsatzkräften 27. November 2013 18
  19. 19. „Letzte Meile Warnung“ und „Alarmierung“ CEPT (48 Europäische und außereuropäische Regulierungsbehörden). Deutsches Mitglied: Bundesnetzagentur. Oktober 2013 Montegrotto (Italien) 78. Sitzung WGFM NP2M in mehrere CEPT-Dokumente aufgenommen, darunter in EU ECC / DEC / (06) 06 Beispiel Deutschland 08/2012: Vergabe Frequenzzuweisung Funkruf bis 2025 27. November 2013 19
  20. 20. Forderungen an Warnung und Alarmierung 1: hohe Priorität, 5: niedrige Priorität Warnung Alarmierung Forderung Benötigt Forderung Benötigt Funkversorgungsgüte 3 1 2 1 Einfachheit der Nutzung 4 1 4 2 Unabhängigkeit von Netzen von Energie 3 3 1 1 2 2 1 1 Rückkanal selbes Medium 2 4- 3 4+ Multichannel 3 2 3 3 Multi-Hazard 27. November 2013 selbstverständlich 20 selbstverständlich
  21. 21. Alarmierende Realität oder reale Alarmierung • • • • • • • Zu hohe Forderungen können helfen eine Lösung zu verhindern. Die Technik kann alles oder viel, die Ökonomie kann nie alles. Alarmieren müssen und wollen alle. Warnen wollen angeblich noch mehr, aber tun es weniger. Beim Warnen Aufgeschlossenheit erhöhen und den Föderalismus organisieren. Entscheidend für die Akzeptanz einer Warnlösung: Region, Kommune, Ortsteil. Funkwellen arbeiten für beliebige Gebietskörperschaften und Unternehmen. Sie kennen keine administrativen Grenzen. 27. November 2013 21
  22. 22. Quellen • • • • • • Vorträge CMA-Veranstaltungen u.a. Bayern 2011, Barcelona 2013 Dokumente der WG FM der Conférence Européen des Administrations des Postes et des Télécommunications (CEPT) der Sitzungen 77 (Amsterdam, 2013) und 78 (Montegrotto, 2013) Dokumente des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) ERM Group Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), Bonn, 2013: Warnung der Bevölkerung mit dem Modularen Warnsystem Federal Emergency Management Agency (FEMA), Wash. D.C., 2013: IPAWS (Integrated Public Alert Warning System) Internet: www.emessage.de, www.ebos.de, www.ewarn.de, www.emessage.fr, www.alphapage.fr, www.isys-alerte.fr, www.americanmessaging.com, www.intelliguardsystems.com, www.cma-europe.org, www.cma-americas.org 27. November 2013 22
  23. 23. Kontakt Danke für Ihre Aufmerksamkeit. d.gollnick@emessage.de 27. November 2013 23

×