Mobile Technologien   SMS, Bluetooth, 2D-Codes, ...                                   digitALPS.at
SMS•   Short Message Service•   erste „Killerapplikation“•   Abfallprodukt von GSM•   160 Zeichen•   Konfiguration•   Mehrw...
SMS              RÜCKGANG BEI SMS                                                                                         ...
MMS•   Multimedia Messaging    Service•   Weiterentwicklung von SMS•   Email-Empfänger•   längere Nachrichten,    Formatie...
MMS             ANSTIEG BEI MMS                                                                                           ...
Bluetooth•   Funkübertragung•   kurze Distanz•   Headsets•   Handy/PC•   verschiedene Profile•   Bluetooth-Säulen    •   Co...
2D-Codes•   verschiedene Typen    •   Strichcode    •   QR-Code    •   Semacode    •   BeeTags    •   ...•   Interaktive K...
Lokalisierung•   Wo bin ich?•   Möglichkeiten    •   Mobilfunkzelle    •   WLAN    •   GPS•   LBS (Location based    servi...
Augmented Reality•   Erweiterte Realität•   Bereicherung der realen    Welt mit digitalen    Informationen•   Information ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

digitALPS - Mobile Technologien

655 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Überblick über die derzeit wichtigsten mobilen Technologien.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
655
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
184
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

digitALPS - Mobile Technologien

  1. 1. Mobile Technologien SMS, Bluetooth, 2D-Codes, ... digitALPS.at
  2. 2. SMS• Short Message Service• erste „Killerapplikation“• Abfallprodukt von GSM• 160 Zeichen• Konfiguration• Mehrwertdienste• SMS-Voting digitALPS.at
  3. 3. SMS RÜCKGANG BEI SMS Gesendete SMS (technisch gemessen) 1.800 1.600 1.589 1.586 1.540 1.510 1.400 1.401 1.380 1.371 1.349 1.200 1.150 1.144 Anzahl in Mio. 1.000 1.085 1.026 800 600 400 200 0 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 2007 2008 2008 2008 2008 2009 2009 2009 2009 2010 2010 2010 Quelle: RTR Telekom Monitor 1/2011Die Zahlen in der Abbildung beinhalten alle im jeweiligen Quartal gesendeten SMS inkl. SMS-Mehrwertdienste(technisch gemessen). Gesendete SMS (AT)Der Begriff „technisch gemessen“ bedeutet bei SMS, ähnlich wie bei Gesprächsminuten, dass auch SMS berücksichtigtwerden, die dem Endkunden nicht direkt verrechnet werden (z.B. pauschal enthaltene SMS).MMS sind nicht enthalten. Ebenso wie bei den Gesprächsminuten im Mobilfunk sind auch bei der Anzahl der versendeten SMS im Zeitverlauf gewisse Saisonalitäten erkennbar. Das 3. Quartal ist für den Telekommunikationssektor generell ein relativ „schwaches“ Quartal, verglichen mit dem Rest des Jahres. digitALPS.at Dies zeigt sich auch bei der Anzahl der versendeten SMS, bei der vom 2. auf das 3. Quartal 2010 ein
  4. 4. MMS• Multimedia Messaging Service• Weiterentwicklung von SMS• Email-Empfänger• längere Nachrichten, Formatierung, kleine Bilder• Multimediale Inhalte (jetzt)• SMS-Checkin (Fluglinien) digitALPS.at
  5. 5. MMS ANSTIEG BEI MMS Gesendete MMS (technisch gemessen) 10.000 9.000 8.000 8.485 8.363 8.311 8.277 8.070 8.030 8.030 8.014 7.987 7.888 7.813 7.000 7.496 6.000 Anzahl in Tsd. 5.000 4.000 3.000 2.000 1.000 0 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 4. Qu. 1. Qu. 2. Qu. 3. Qu. 2007 2008 2008 2008 2008 2009 2009 2009 2009 2010 2010 2010 Quelle: RTR Telekom Monitor 1/2011Die Zahlen in der Abbildung beinhalten alle im jeweiligen Quartal gesendeten MMS inkl. MMS-Mehrwertdienste(technisch gemessen). Gesendete MMS (AT)Der Begriff „technisch gemessen“ bedeutet bei MMS, ähnlich wie bei Gesprächsminuten, dass auch MMS berücksich-tigt werden, die dem Endkunden nicht direkt verrechnet werden (z.B. im Grundentgelt enthaltene MMS).SMS sind nicht enthalten. Über die gesamte Zeitreihe hinweg ist die Anzahl der gesendeten MMS immer wieder Schwankungen unterworfen. digitALPS.at Im 3. Quartal 2010 wurden 8,28 Mio. MMS gesendet, das sind um etwa 3 % mehr als im Vorquartal. Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres (3. Quartal 2009) liegt die Steigerungsrate bei 2,6 %.
  6. 6. Bluetooth• Funkübertragung• kurze Distanz• Headsets• Handy/PC• verschiedene Profile• Bluetooth-Säulen • Contentübertragung digitALPS.at
  7. 7. 2D-Codes• verschiedene Typen • Strichcode • QR-Code • Semacode • BeeTags • ...• Interaktive Kampagnen• Plakate, Magazine digitALPS.at
  8. 8. Lokalisierung• Wo bin ich?• Möglichkeiten • Mobilfunkzelle • WLAN • GPS• LBS (Location based service) digitALPS.at
  9. 9. Augmented Reality• Erweiterte Realität• Bereicherung der realen Welt mit digitalen Informationen• Information im Kamerabild• Was ist rund um mich?• Wikitude digitALPS.at

×