Achtsamkeit und die Logik des            Misslingens0 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN   HINZ-WIRKT.DE
Kennen sie das?    Wir haben doch alle Erfolgsfaktoren beachtet:    •   Das Ziel ist allen klar und unmissverständlich:   ...
Management am Rande des Chaos     Es braucht mehr gesunden Menschenverstand     bei Managern und weniger (IT-) Tools:     ...
…denn es herrscht die Logik des Misslingens     •   vorgeprägte Einstellungen: es werden die Themen bearbeitet, die man so...
achtsames Management durchbricht diese Logik    Unternehmen, die „hochzuverlässig“ sein, d.h. eine geringe Rate an Missges...
Kontakt                                                    Olaf Hinz                                                    Hi...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Achtsamkeit und die Logik des Misslingens

1.523 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wer in risikoreichen Situationen führen will, hat Erfolg, wenn er Unsicherheit aushält und dafür sorgt, dass die Aufmerksamkeit der gesamten Organisation durch ständige Konfrontation mit Grenzerfahrungen, z.B. in Simulationen und Trainings hoch bleibt. Dagegen führen Routine, professionelle Ruhe und das Ausblenden von "unwahrscheinlichen Möglichkeiten" zu einem Management, das der Logik des Misslingens erliegen wird.

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.523
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
201
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Achtsamkeit und die Logik des Misslingens

  1. 1. Achtsamkeit und die Logik des Misslingens0 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE
  2. 2. Kennen sie das? Wir haben doch alle Erfolgsfaktoren beachtet: • Das Ziel ist allen klar und unmissverständlich: • Hohe Identifikation der Führungskräfte mit der technischen Aufgabe und den Herausforderungen (Faszination des Produktes). • Die fachlich –kollegiale Kooperation im Führungsteam funktioniert in den allermeisten Fällen und die Motivation für die eigene Tätigkeit ist überwiegend gut/hoch. • Die Verantwortlichkeiten & Zuständigkeiten sind eindeutig und nahezu vollständig geklärt und formal beschrieben. ..und trotzdem passieren „Unglaubliche Dinge“! 1 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE1
  3. 3. Management am Rande des Chaos Es braucht mehr gesunden Menschenverstand bei Managern und weniger (IT-) Tools: • Es liegt im Wesen einer Unternehmung, dass sich Dinge ändern. • Pläne sind wichtig und notwendig, um absichtsvolles Handeln zu strukturieren. • Wer aber nur in linearen Kausalketten denkt, wird KONTEXTBLIND. 2 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE2
  4. 4. …denn es herrscht die Logik des Misslingens • vorgeprägte Einstellungen: es werden die Themen bearbeitet, die man sowieso schon kennt • Momentanextrapolation: Es wird von jetzt auf morgen geschlossen. „Die beste Prognose ist der Trend“ • Die Zentralidee: alles hängt von einer zentralen Variable ab! • Kurzfristigkeit: Aus der Beobachtung: es tut sich ja nichts wird die Feststellung: es wird nichts! • Mächtiger Friktionismus: Das haben wir schon oft versucht – das geht hier nicht! • magische Hypothesen: Das muss einfach funktionieren, das kann gar nicht anders sein! • Generalisierung lokaler Erfahrung: Wir haben das doch schon mit Erfolg gemacht! • ad hoc Aktivität: Es ist genug Arbeit da – lass uns anfangen, statt zu überlegen ... bloß keine Uneindeutigkeit aushalten müssen 3 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE3
  5. 5. achtsames Management durchbricht diese Logik Unternehmen, die „hochzuverlässig“ sein, d.h. eine geringe Rate an Missgeschicken und Unfällen verzeichnen wollen, sind „achtsam“! Kennzeichen solcher Organisationen und ihrer Führung ist: – Die Konzentration auf Fehler – Die Abneigung gegen vereinfachende Interpretationen – Die Sensibilität für betriebliche Abläufe – Das Streben nach Flexibilität – Der Respekt vor fachlichem Wissen und Können achtsame Führungskräfte – arbeiten ständig mit einer wachen Selbstbeobachtung, welche Informationen Sie als unwesentlich abtun und welche Ereignisse sie immer in eine bestimmte „Schublade“ einordnen ( eigene Muster erkennen) – achten genau darauf, wie sich die eigenen Erwartungen auf die Wahrnehmung auswirken ( selbsterfüllende Prophezeiungen) – überprüfen regelmäßig, ob Ihre Bewertungskriterien und Maßstäbe noch aktuell sind, um stets sinnvolle Handlungsalternativen ableiten zu können ( wenn man nur einen Hammer hat, besteht die ganze Welt aus Nägeln) 4 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE4
  6. 6. Kontakt Olaf Hinz Hinz. Wirkt! Poststraße 33, 20354 Hamburg Telefon: 040/ 35085889 Internet: www.hinz-wirkt.de Email: oh@hinz-wirkt.de 5 FÜHRUNG IN HOCHZUVERLÄSSIGEN ORGANISATIONEN HINZ-WIRKT.DE5

×