3D Campus3D Campus‐‐InfrastrukturmodellInfrastrukturmodellppDigitale Erfassung von Digitale Erfassung von primären Campusp...
T E I L  T E I L  II3D Campus3D Campus‐‐InfrastrukturmodellInfrastrukturmodell
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
CampusCampus--InfrastrukturmodellInfrastrukturmodell Komplexe Datenmengen von der gesamten virtuellen Welt Zahlreiche he...
AufgabenAufgaben undund ZieleZiele Schwerpunkt: Verarbeitung und Handhabung von 3D‐Daten Bereitstellen von Datentransfor...
KomponentenKomponenten Rohbau, Technische Gebäudeausrüstung, Inventar, Laborausstattung3D Campus-Infrastrukturmodell  Di...
BauteilgruppenBauteilgruppenKomplexität der 3D‐Daten 10 Gebäude, 41 Etagen, 1 900 Räume > 10 000 Wände > 3 000 Stützen...
ZENTRALGEBÄUDEZENTRALGEBÄUDEInnenwändeInnenwände(Massiv(Massiv‐‐ & Trockenbau)& Trockenbau)AußenwändeAußenwändeTreppenTrep...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
VerarbeitungsablaufVerarbeitungsablauf derder 3D3D--DatenDaten Pipeline‐artige Mehr‐Ebenen‐Technologie zur Datenmanipulat...
VerarbeitungsablaufVerarbeitungsablauf derder 3D3D--DatenDaten Drei Hauptprozesse bilden den Kern der TechnologieExterne ...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
DatenerstellungDatenerstellung Generierung der 3D‐Daten aus existierenden 2D‐CAD‐Zeichnungen Manuelle und halbautomatisi...
RohdatenRohdaten zusammentragenzusammentragen1. Zeichnungen 2. Messungen 3. Dokumente(Digital/Papier) (Texte/Tabellen)CADC...
BEISPIEL: CADBEISPIEL: CAD‐‐ZEICHNUNGZEICHNUNG›› Auszug aus einem Strangschema der Heizungsanlage im Z‐Gebäude3D Campus-In...
ModellierungModellierung derder TechnischenTechnischen GebäudeausrüstungGebäudeausrüstungAlle Teilbereiche ‐ Heizung, Sani...
PlotterPlotterQuelle: http://www.schulen-luzern.ch/staffeln/Lauc%20Tomislav%20B3e/q11.jpgAutoCAD MEPAutoCAD MEP3D Campus-I...
3D3D‐‐HEIZUNGSANLAGE IM DETAILHEIZUNGSANLAGE IM DETAIL3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infras...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
TransformationsprozesseTransformationsprozesse Hinzufügen von Funktionalität zu den generierten Geometriemodellen Transf...
MASCHINENBAUMASCHINENBAUMotorschwenkbiegemaschine›› Rendering: Laborgebäude Schnorrstrasse (LGS)SpinnermaschineFräsmaschin...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
DatenoptimierungDatenoptimierung Reduzierung der geometrischen Komplexität zur Vermeidung von leistungshemmenden Inkonsis...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
SchnittstellenSchnittstellenCinemaCinema4D4DVRMLVRML3D3D--PDFPDFVisualisierungVisualisierung 3D Studio MAX3D Studio MAXI F...
DieDie SchnittstelleSchnittstelle IFCIFCIndustry Foundation ClassesIFC yoffener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschre...
ZusammenfassendeZusammenfassende SystemdarstellungSystemdarstellungInformationenInformationenRohdatenRohdatenTGATGA3D Mode...
TACHYMETRIETACHYMETRIETachymeter›› Oberfläche TachyCAD3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infras...
InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Trans...
EndanwendungenEndanwendungen Präzise technologische Pipeline  2D‐CADder verwendeten Systeme und SchnittstellenIFCAutoCAD ...
EndanwendungenEndanwendungen –– VRMLVRML Vollständige Repräsentationdes komplexen Modells mitunterschiedlich vielenKompon...
EndanwendungenEndanwendungen –– 3D3D--PDFPDF Hauptsächlich geeignet für die detaillierte 3D‐Repräsentationvon einzelnen O...
T E I LT E I L IIIIT E I L  T E I L  IIIIDigitale Erfassung vonDigitale Erfassung vonDigitale Erfassung vonDigitale Erfass...
AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten ...
Was gehört zu den primären CampusWas gehört zu den primären Campus--InfrastrukturdatenInfrastrukturdaten Gesamte Bau-Date...
Klassifikation der Daten nach HerkunftKlassifikation der Daten nach HerkunftDatenherkunftDatenherkunftDatenerfassungExtern...
Einbindung der Daten in die CampustopologieEinbindung der Daten in die CampustopologieCampustopologieHTW DresdenDresden Pi...
AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten ...
Vorgehensweise bei der DatenerfassungVorgehensweise bei der Datenerfassung Bestimmung des Ist-Zustandes Daten an einem z...
IstIst--Zustand an der HTWZustand an der HTW Dezentrale Datenhaltung Einsatz unterschiedlicher Programme (z.B. AutoCad, ...
Datensammlung an einem zentralen OrtDatensammlung an einem zentralen Ort3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung...
Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der Datenbestände3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von...
Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der DatenbeständeTGA AußenanlageSystematisierung der TGA- und Außenanla...
Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der DatenbeständeHeizungNr Bezeichnung Länge_mm Breite_mm Höhe_mm Leist...
AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten ...
SystemarchitekturSystemarchitekturAnwendungenz.B. Abwicklung von WartungsvorgängenBenutzeroberflächenz.B. Recherche, Änder...
AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten ...
Aufbau der nutzerspezifischen DatenbankeinheitenAufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Analyse der Anwendungsbe...
Analyse der Nutzergruppen und KooperationspartnerAnalyse der Nutzergruppen und KooperationspartnerNutzergruppenNutzergrupp...
Anpassbarkeit und FlexibilitätAnpassbarkeit und FlexibilitätZ r Berücksichtig ng der Anforder ngen nd gleich eitigenZur Be...
Nutzerspezifischer Teil am Beispiel der AANutzerspezifischer Teil am Beispiel der AA--DatenbankDatenbank3D Campus-Infrastr...
Allgemeiner Teil am Beispiel der AAAllgemeiner Teil am Beispiel der AA--DatenbankDatenbankKatalog-TeilAllgemeiner Teil3D C...
Übertragung der Daten in die DatenbankÜbertragung der Daten in die Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfas...
Tabelle Grundriss als BeispielTabelle Grundriss als Beispiel3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-...
AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten ...
Aufbau der zentralen DatenbankAufbau der zentralen DatenbankAußenanlagen‐DatenTGA‐DatenInventar‐Daten++ +Verbindungs‐Daten...
Beispiel der Kooperation der DatenbankenBeispiel der Kooperation der DatenbankenDokumenten‐DatenVerbindungs‐DatenGebäude‐D...
SchlüsselkonzeptSchlüsselkonzeptKlassifizierender TeilH T W A A N P F L A N Z 10H T W_A A N_P F L A N Z_ 10Zusatz Datenban...
Danke für IhreDanke für IhreAufmerksamkeitAufmerksamkeitAufmerksamkeitAufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

3D Campus-Infrastrukturmodell / Digitale Erfassung von primären Campus-Infrastrukturdaten

1.996 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.996
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
783
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

3D Campus-Infrastrukturmodell / Digitale Erfassung von primären Campus-Infrastrukturdaten

  1. 1. 3D Campus3D Campus‐‐InfrastrukturmodellInfrastrukturmodellppDigitale Erfassung von Digitale Erfassung von primären Campusprimären Campus‐‐Infrastrukturdaten Infrastrukturdaten Dipl.Dipl.--Wirt.Wirt.--Inf. (FH) Maria SchneiderInf. (FH) Maria Schneider STUDIUM INTEGRALESTUDIUM INTEGRALEDipl.Dipl.--Inf. (FH) Hermin KantardshieffaInf. (FH) Hermin KantardshieffaHochschuleHochschule fürfür TechnikTechnik undund WirtschaftWirtschaft DresdenDresdenFakultätFakultät InformatikInformatik // MathematikMathematikFriedrichFriedrich--ListList--PlatzPlatz 11 DD--01069 Dresden01069 DresdenRaum Z 312Raum Z 31208.11.201108.11.201115.0015.00 –– 16.30 Uhr16.30 UhrFriedrichFriedrich ListList PlatzPlatz 11, D, D 01069 Dresden01069 DresdenEmail:Email: mschneid,kantards@informatik.htwmschneid,kantards@informatik.htw--dresden.dedresden.deWeb: www.htwWeb: www.htw--dresden.dedresden.deFörderung durch SMWK 2009-2012
  2. 2. T E I L  T E I L  II3D Campus3D Campus‐‐InfrastrukturmodellInfrastrukturmodell
  3. 3. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 3
  4. 4. CampusCampus--InfrastrukturmodellInfrastrukturmodell Komplexe Datenmengen von der gesamten virtuellen Welt Zahlreiche heterogene 3D‐Daten Jedes Gebäudemodell besteht aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Infrastrukturkomponenten3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 4
  5. 5. AufgabenAufgaben undund ZieleZiele Schwerpunkt: Verarbeitung und Handhabung von 3D‐Daten Bereitstellen von Datentransformationauf effiziente und zeitsparende Weise Entwicklung von Lösungsverfahren fürdas interaktive Erkunden von virtuellen3D‐Welten ähnlich wie in der Realität3D Welten ähnlich wie in der Realität Generelles Ziel: nutzerfreundlicheEndanwendungen mit praktischemEndanwendungen mit praktischemNutzen und hoher Brauchbarkeit3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 5
  6. 6. KomponentenKomponenten Rohbau, Technische Gebäudeausrüstung, Inventar, Laborausstattung3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 6
  7. 7. BauteilgruppenBauteilgruppenKomplexität der 3D‐Daten 10 Gebäude, 41 Etagen, 1 900 Räume > 10 000 Wände > 3 000 Stützen > 2 000 Fenster & Türen > 1 500 Unterzüge > 100 Treppen ... usw.3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 7
  8. 8. ZENTRALGEBÄUDEZENTRALGEBÄUDEInnenwändeInnenwände(Massiv(Massiv‐‐ & Trockenbau)& Trockenbau)AußenwändeAußenwändeTreppenTreppen›› Farbige Hervorhebung der BauteilgruppenStützenStützenBoden/DeckeBoden/DeckeFenster/TürenFenster/Türen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 8
  9. 9. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 9
  10. 10. VerarbeitungsablaufVerarbeitungsablauf derder 3D3D--DatenDaten Pipeline‐artige Mehr‐Ebenen‐Technologie zur DatenmanipulationExterne SystemeSchnittstellenGenerieren Transformieren OptimierenEndanwendung3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 10
  11. 11. VerarbeitungsablaufVerarbeitungsablauf derder 3D3D--DatenDaten Drei Hauptprozesse bilden den Kern der TechnologieExterne SystemeSchnittstellenGenerieren Transformieren OptimierenEndanwendung3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 11
  12. 12. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 12
  13. 13. DatenerstellungDatenerstellung Generierung der 3D‐Daten aus existierenden 2D‐CAD‐Zeichnungen Manuelle und halbautomatisierte Methoden2D2D‐‐CADCADmanuellhalb‐automatisiertAutoLISP Funktionen3D‐Modell3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 13
  14. 14. RohdatenRohdaten zusammentragenzusammentragen1. Zeichnungen 2. Messungen 3. Dokumente(Digital/Papier) (Texte/Tabellen)CADCAD S fS fCADCAD‐‐SoftwareSoftware3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 14Quellen: http://www.geosurvey.de/bilder/tachy_3600.pnghttp://www.survsys.de/Default.aspx
  15. 15. BEISPIEL: CADBEISPIEL: CAD‐‐ZEICHNUNGZEICHNUNG›› Auszug aus einem Strangschema der Heizungsanlage im Z‐Gebäude3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 15g g g g
  16. 16. ModellierungModellierung derder TechnischenTechnischen GebäudeausrüstungGebäudeausrüstungAlle Teilbereiche ‐ Heizung, Sanitär, Elektrik ‐lassen sich einzeln bearbeiten wahlweise:Zusammensetzen externer Referenzen(AutoCAD)Importieren auf unterschiedliche Layer/Teilbilder(Allplan)Büroraum ohne TGABüroraum mit ElektrokanalBüroraum mit Elektrokanal und Heizung3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 16Büroraum mit Elektrokanal und Heizung
  17. 17. PlotterPlotterQuelle: http://www.schulen-luzern.ch/staffeln/Lauc%20Tomislav%20B3e/q11.jpgAutoCAD MEPAutoCAD MEP3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 17Quelle: http://www.weyer-edv.de/0images/20070608-02-autocad-mep-2008-lueftung.jpg
  18. 18. 3D3D‐‐HEIZUNGSANLAGE IM DETAILHEIZUNGSANLAGE IM DETAIL3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 18
  19. 19. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 19
  20. 20. TransformationsprozesseTransformationsprozesse Hinzufügen von Funktionalität zu den generierten Geometriemodellen Transformieren von statischen zu dynamischen Objekten Schaffen von Echtzeit‐Interaktion zwischen Nutzern und virtuellenInfrastrukturelementen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 20
  21. 21. MASCHINENBAUMASCHINENBAUMotorschwenkbiegemaschine›› Rendering: Laborgebäude Schnorrstrasse (LGS)SpinnermaschineFräsmaschine3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 21
  22. 22. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 22
  23. 23. DatenoptimierungDatenoptimierung Reduzierung der geometrischen Komplexität zur Vermeidung von leistungshemmenden Inkonsistenzen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 23
  24. 24. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 24
  25. 25. SchnittstellenSchnittstellenCinemaCinema4D4DVRMLVRML3D3D--PDFPDFVisualisierungVisualisierung 3D Studio MAX3D Studio MAXI F CI F CAutoCADAutoCADAllplanAllplanAX 3000AX 30003D3D‐‐DatenDaten‐‐TransformationTransformation RevitRevitA hiA hiArchitectureArchitecture& MEP& MEPAX 3000AX 3000D X FD X FArchitectureArchitectureTachyCADTachyCADDatenDaten‐‐aquirierungaquirierung3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 25
  26. 26. DieDie SchnittstelleSchnittstelle IFCIFCIndustry Foundation ClassesIFC yoffener Standard im Bauwesen zur digitalen Beschreibung von GebäudemodellenEinteilung in Objektklassen wie:Einteilung in Objektklassen wie: IfcWall IfcColumn IFC‐Viewer IfcStairBeim Im‐ und Export werden dieBauteilgruppen der entsprechenden3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 26Systematik bzw. Zuordnung angepasst.
  27. 27. ZusammenfassendeZusammenfassende SystemdarstellungSystemdarstellungInformationenInformationenRohdatenRohdatenTGATGA3D Modell3D Modell(Rohbau)(Rohbau)3D Modell3D Modell(Komplett)(Komplett)3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 27
  28. 28. TACHYMETRIETACHYMETRIETachymeter›› Oberfläche TachyCAD3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 28Quellen: http://www.kubit.de/EDIT_MISC/pictures/TachyCAD/measuring700px.jpg
  29. 29. InhaltInhalt Was ist ein Campus‐Infrastrukturmodell?p Verarbeitungsablauf der 3D‐Daten D t t ll Datenerstellung Transformationsprozesse Datenoptimierung Schnittstellen Endanwendungen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 29
  30. 30. EndanwendungenEndanwendungen Präzise technologische Pipeline  2D‐CADder verwendeten Systeme und SchnittstellenIFCAutoCAD Allplan Festgelegte Reihenfolge derProzessabarbeitung unter DXFIFCAutoCAD Allplano essaba be tu g u teVerwendung standardisierterSoftware‐Systeme 3ds MaxDXFSoftware‐Systeme Schwerpunkt liegt auf interaktiven Endanwendungen3ds MaxChiselinteraktiven Endanwendungen Endprodukte: VRML und 3D‐PDFVRML 3D‐PDF3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 30
  31. 31. EndanwendungenEndanwendungen –– VRMLVRML Vollständige Repräsentationdes komplexen Modells mitunterschiedlich vielenKomponenten der Infrastruktur Dynamisches Laden von y a sc es ade oElementen des Gebäude‐Infrastrukturmodells währendInfrastrukturmodells währenddes virtuellen Erkundens Bessere und effizientere Bessere und effizientereInteraktionsmöglichkeiten3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 31
  32. 32. EndanwendungenEndanwendungen –– 3D3D--PDFPDF Hauptsächlich geeignet für die detaillierte 3D‐Repräsentationvon einzelnen Objekten wieGeräte oder Maschinen Echtzeit‐Ein/Ausblenden von c t e t / usb e de oInfrastrukturelementen in Bezugauf die Modell‐Hierarchieauf die Modell‐Hierarchie Keine zusätzlichen Plug‐ins fürdie Nutzung erforderlichdie Nutzung erforderlich3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 32
  33. 33. T E I LT E I L IIIIT E I L  T E I L  IIIIDigitale Erfassung vonDigitale Erfassung vonDigitale Erfassung vonDigitale Erfassung vonpprimärenrimären CampusCampus‐‐InfrastrukturdatenInfrastrukturdatenpprimärenrimären CampusCampus InfrastrukturdatenInfrastrukturdaten
  34. 34. AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Vorgehensweise bei der Datenerfassung Systemarchitektur A fb d t ifi h D t b k i h it Aufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Aufbau der zentralen Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 34
  35. 35. Was gehört zu den primären CampusWas gehört zu den primären Campus--InfrastrukturdatenInfrastrukturdaten Gesamte Bau-DatenG d i Grundriss AnsichtS h Schema Plan Technische Daten Technische Daten Technische Beschreibung Installationsanleitung Installationsanleitung Stückliste Verwaltungs-DatenVerwaltungs Daten Verträge / Aufträge Protokolle3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 35
  36. 36. Klassifikation der Daten nach HerkunftKlassifikation der Daten nach HerkunftDatenherkunftDatenherkunftDatenerfassungExterne QuellenInterne Quellen Dezernat Technik  SIB  Nachmessung Dezernat Finanzen Projekte der HTW GeoSN  Digitalisierung Fotografieren Scannen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 36
  37. 37. Einbindung der Daten in die CampustopologieEinbindung der Daten in die CampustopologieCampustopologieHTW DresdenDresden PillnitzAußenanlageGebäude TGA Schema Lageplan Lageplan je… Plan Innenausstattung Foto Listeng p jGebäudeLeitungsplan ELT Abwasser 3D-Modelle Rohbau Grundriss Ansicht Heizung Geländedaten Luftbild Flurstückplan Schnitt Verwaltung Vertrag Protokollp3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 37 Firmenlisten
  38. 38. AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Vorgehensweise bei der Datenerfassung Systemarchitektur A fb d t ifi h D t b k i h it Aufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Aufbau der zentralen Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 38
  39. 39. Vorgehensweise bei der DatenerfassungVorgehensweise bei der Datenerfassung Bestimmung des Ist-Zustandes Daten an einem zentralen Ort sammeln Datenbestände systematisieren3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 39
  40. 40. IstIst--Zustand an der HTWZustand an der HTW Dezentrale Datenhaltung Einsatz unterschiedlicher Programme (z.B. AutoCad, MS Office), Formate(PDF DXF MDB) und Organisationssysteme (HIS Datenbank einfache(PDF, DXF, MDB), und Organisationssysteme (HIS-Datenbank, einfacheFile-Ablage, Access) Als Ergebnis sind die Daten:Als Ergebnis sind die Daten: mangelhaft strukturiert schlecht beschrieben teilweise nicht digitalisiert3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 40g
  41. 41. Datensammlung an einem zentralen OrtDatensammlung an einem zentralen Ort3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 41
  42. 42. Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der Datenbestände3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 42
  43. 43. Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der DatenbeständeTGA AußenanlageSystematisierung der TGA- und Außenanlagendaten nach DIN 276-1WärmeversorgungsanlagengGeländeflächeLufttechnische Anlagen Befestigte FlächeElektroenergietechnikAbwasser‐, Wasser‐, GasanlagenTechnische AnlagenEinbautenGasanlagenFörderanlagen BaukonstruktionenGebäudeautomationNutzerspezifische Anlagen3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 43Gebäudeautomation
  44. 44. Systematisierung der DatenbeständeSystematisierung der DatenbeständeHeizungNr Bezeichnung Länge_mm Breite_mm Höhe_mm LeistungZ544T Röhrehradiator 2115 750 2425Z545 Röhrenradiator 945 600 932Z634 Röhrenradiator 945 600 909Wärmeleistung des Heizkörpers in Watt2 0 6 0 – 2 1Anzahl der GliederHeizkörperhöhe in dmAnzahl der SäulenZimmernummerAnzahl der Glieder * 45 mm = LängeZimmernummer + Gebäudekürzel = Heizkörpernummer3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 44
  45. 45. AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Vorgehensweise bei der Datenerfassung Systemarchitektur A fb d t ifi h D t b k i h it Aufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Aufbau der zentralen Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 45
  46. 46. SystemarchitekturSystemarchitekturAnwendungenz.B. Abwicklung von WartungsvorgängenBenutzeroberflächenz.B. Recherche, Änderung, AnzeigeManagementoperationenz.B. Verwaltung, Suche, SchnittstellenVerbindungs‐DatenGebäude‐DatenAußenanlagen‐DatenInventar‐DatenTGA‐DatenDokumenten‐Daten3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 46
  47. 47. AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Vorgehensweise bei der Datenerfassung Systemarchitektur A fb d t ifi h D t b k i h it Aufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Aufbau der zentralen Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 47
  48. 48. Aufbau der nutzerspezifischen DatenbankeinheitenAufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Analyse der Anwendungsbereiche, Nutzergruppen undKooperationspartner Ermittlung der Anforderungen Gewährleistung der Anpassbarkeit und FlexibilitätGewährleistung der Anpassbarkeit und Flexibilität3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 48
  49. 49. Analyse der Nutzergruppen und KooperationspartnerAnalyse der Nutzergruppen und KooperationspartnerNutzergruppenNutzergruppenPrimäre Nutzer Sekundäre Nutzer Dezernat Technik Dezernat Finanzen Dezernat Personal Dezernat EinkaufP f d Mi b i DezernatStudienangelegenheiten Professoren und Mitarbeiter Andere Fakultäten Projekte der HTWSt d t StudentenHauptkooperationspartner: SIB3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 49
  50. 50. Anpassbarkeit und FlexibilitätAnpassbarkeit und FlexibilitätZ r Berücksichtig ng der Anforder ngen nd gleich eitigenZur Berücksichtigung der Anforderungen und gleichzeitigenGewährleistung der Anpassbarkeit und Flexibilität bestehtjede Datenbank aus einem nutzerspezifischen (statischen) Teil allgemeinen (flexiblen) Teil3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 50
  51. 51. Nutzerspezifischer Teil am Beispiel der AANutzerspezifischer Teil am Beispiel der AA--DatenbankDatenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 51
  52. 52. Allgemeiner Teil am Beispiel der AAAllgemeiner Teil am Beispiel der AA--DatenbankDatenbankKatalog-TeilAllgemeiner Teil3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 52
  53. 53. Übertragung der Daten in die DatenbankÜbertragung der Daten in die Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 53
  54. 54. Tabelle Grundriss als BeispielTabelle Grundriss als Beispiel3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 54
  55. 55. AgendaAgenda Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Was gehört zu den primären Campus-Infrastrukturdaten Vorgehensweise bei der Datenerfassung Systemarchitektur A fb d t ifi h D t b k i h it Aufbau der nutzerspezifischen Datenbankeinheiten Aufbau der zentralen Datenbank3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 55
  56. 56. Aufbau der zentralen DatenbankAufbau der zentralen DatenbankAußenanlagen‐DatenTGA‐DatenInventar‐Daten++ +Verbindungs‐DatenGebäude‐DatenDokumenten‐Daten+ +DatenDaten3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 56
  57. 57. Beispiel der Kooperation der DatenbankenBeispiel der Kooperation der DatenbankenDokumenten‐DatenVerbindungs‐DatenGebäude‐Daten3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 57
  58. 58. SchlüsselkonzeptSchlüsselkonzeptKlassifizierender TeilH T W A A N P F L A N Z 10H T W_A A N_P F L A N Z_ 10Zusatz Datenbank Tabelle IDIdentifizierender Teil3D Campus-Infrastrukturmodell  Digitale Erfassung von Campus-Infrastrukturdaten 58
  59. 59. Danke für IhreDanke für IhreAufmerksamkeitAufmerksamkeitAufmerksamkeitAufmerksamkeit

×