Klüger Heizen – die richtige Einstellung zählt
Frankfurt, den 3. März 2015
Animation, Film, Webcast und Hintergrundinforma...
Eine effektive Maßnahme, Energie und Geld
zu sparen, ist der hydraulische Abgleich.
Dabei werden die Komponenten einer
Hei...
Wer sind wohl die größten Energiefresser im Haushalt? Der Fernseher, die Mikrowelle, das Küchenradio, das ständig Musik sp...
Dass ein Abgleich nötig ist, erkennen Bewohner beispielsweise daran, dass die Heizkörper, die sich in der Nähe der Heizung...
Ein bewegliches Heizsystem spart Geld
und schont die Umwelt.	
  	
  
	
  
Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser
Intervie...
Der VDMA Fachverband Armaturen ist mit seinen rund 165 Mitgliedsunternehmen Teil des Verband Deutscher Maschinen- und Anla...
TELL ist das Produkt-Klassifizierungssystem der europäischen Industrie für Heizkörperthermostatventile zur
Energieeffizien...
Animation, Webcast und Film sind lieferbar in
Full HD als MP4 Download 1920x1080 / 22.000
Mbit/s für große Monitore und al...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Klüger Heizen – die richtige Einstellung zählt

457 Aufrufe

Veröffentlicht am

Teurer Irrtum
40% aller Deutschen schätzen ihren Energieverbrauch falsch ein.
Wer sind wohl die größten Energiefresser im Haushalt? Der Fernseher, die Mikrowelle, das Küchenradio, das ständig Musik spielt, oder der Computer, der manchmal richtig heiß läuft? Nein, dass Elektrogeräte den Großteil des Energieverbrauchs in privaten Haushalten ausmachen, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Vielmehr gehen rund 80 Prozent des gesamten Energiebedarfs in Haushalten auf Rechnung der Heizung und des Warmwassers.
Um keine Angst vor der Nebenkostenabrechnung haben zu müssen und unnötig hohen Heizkosten vorzubeugen, empfiehlt der VDMA Fachverband Armaturen, die Heizungsanlage zu Hause vom Fachmann überprüfen und bei Bedarf den hydraulischen Abgleich durchführen zu lassen. Das Energieeinsparpotential ist dabei sehr groß, denn ein nicht abgeglichenes System verschwendet Unmengen an Energie. Dass ein Abgleich nötig ist, erkennen Bewohner beispielsweise daran, dass die Heizkörper, die sich in der Nähe der Heizungsanlage befinden, morgens schnell warm werden, während die Heizkörper, die weiter entfernt liegen, dazu viel länger brauchen – oder überhaupt nicht warm werden.
Mehr Informationen zum hydraulischen Abgleich, der in rund 90 Prozent aller deutschen Haushalte ein großes Einsparpotenzial birgt, gibt es im Internet unter http://arm.vdma.org.
Mit dem WärmeCheck wird in nur fünf Minuten überprüft, ob der hydraulische Abgleich einer Heizanlage wirtschaftlich sinnvoll ist und wie viel Heizkosten durch diese gering investive Maßnahme eingespart werden kann.

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
457
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Klüger Heizen – die richtige Einstellung zählt

  1. 1. Klüger Heizen – die richtige Einstellung zählt Frankfurt, den 3. März 2015 Animation, Film, Webcast und Hintergrundinformationen zum Thema Heizkosten sparen
  2. 2. Eine effektive Maßnahme, Energie und Geld zu sparen, ist der hydraulische Abgleich. Dabei werden die Komponenten einer Heizungsanlage richtig aufeinander abgestimmt, so dass die Wärme dort hin gelangt, wo sie benötigt wird. Klüger Heizen- die richtige Einstellung zählt Animation bestellen
  3. 3. Wer sind wohl die größten Energiefresser im Haushalt? Der Fernseher, die Mikrowelle, das Küchenradio, das ständig Musik spielt, oder der Computer, der manchmal richtig heiß läuft? Nein, dass Elektrogeräte den Großteil des Energieverbrauchs in privaten Haushalten ausmachen, ist ein weit verbreiteter Irrtum. Vielmehr gehen rund 80 Prozent des gesamten Energiebedarfs in Haushalten auf Rechnung der Heizung und des Warmwassers. Um keine Angst vor der Nebenkostenabrechnung haben zu müssen und unnötig hohen Heizkosten vorzubeugen, empfiehlt der VDMA Fachverband Armaturen, die Heizungsanlage zu Hause vom Fachmann überprüfen und bei Bedarf den hydraulischen Abgleich durchführen zu lassen. Das Energieeinsparpotential ist dabei sehr groß, denn ein nicht abgeglichenes System verschwendet Unmengen an Energie. Dass ein Abgleich nötig ist, erkennen Bewohner beispielsweise daran, dass die Heizkörper, die sich in der Nähe der Heizungsanlage befinden, morgens schnell warm werden, während die Heizkörper, die weiter entfernt liegen, dazu viel länger brauchen – oder überhaupt nicht warm werden. Mehr Informationen zum hydraulischen Abgleich, der in rund 90 Prozent aller deutschen Haushalte ein großes Einsparpotenzial birgt, gibt es im Internet unter http://arm.vdma.org. Mit dem WärmeCheck wird in nur fünf Minuten überprüft, ob der hydraulische Abgleich einer Heizanlage wirtschaftlich sinnvoll ist und wie viel Heizkosten durch diese gering investive Maßnahme eingespart werden kann. Teurer Irrtum 40% aller Deutschen schätzen ihren Energieverbrauch falsch ein Zum Heizungscheck
  4. 4. Dass ein Abgleich nötig ist, erkennen Bewohner beispielsweise daran, dass die Heizkörper, die sich in der Nähe der Heizungsanlage befinden, morgens schnell warm werden, während die Heizkörper, die weiter entfernt liegen, dazu viel länger brauchen – oder überhaupt nicht warm werden. Gleichzeitig deuten Fließ- und Pfeifgeräusche in den Heizkörpern darauf hin, dass die Wärme ungleich verteilt wird. Um das aufzufangen, erhöhen viele die Leistung der Heizungspumpe und die sogenannte Vorlauftemperatur, sprich die Temperatur des Heizwassers zu den Heizkörpern. Oder man beginnt z.B. morgens früher mit der Aufheizung. Das bringt aber gar nichts. Tatsächlich ist das Hochdrehen für das System eher ungünstig: Zum Beispiel arbeitet die Heizpumpe dann noch stärker als eigentlich nötig und frisst so mehr Strom. Der Fachmann sorgt wieder für Effizienz, indem er zunächst den Wärmebedarf für die einzelnen Räume ermittelt. Auf dieser Grundlage bestimmt er dann, wie viel Wasser der jeweilige Heizkörper benötigt. Mit den ermittelten Werten werden die Thermostatventile an den Heizkörpern exakt eingestellt. So kann sich die Wärme gleichmäßig im ganzen Haus verteilen. Die Heizungspumpe benötigt weniger Strom und der Wärmeerzeuger weniger Öl und Gas. Je nach Fall, lassen sich mit dieser Maßnahme zwischen 10 und 20 Prozent Energie im Jahr einsparen. Und natürlich sinkt der CO2-Ausstoß. Mehr Informationen zum hydraulischen Abgleich, der in rund 90 Prozent aller deutschen Haushalte ein großes Einsparpotenzial birgt, gibt es im Internet unter http://arm.vdma.org. Richtig reguliert? Der hydraulische Abgleich wirkt sofort Mehr Infos Hydraulischer Abgleich
  5. 5. Ein bewegliches Heizsystem spart Geld und schont die Umwelt.       Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser Interview mit Isabella Treser (VDMA) Webcast bestellen Energiefresser Heizung Film bestellen Keine Kompromisse beim Klimaschutz Mehr Infos Heizkörperthermostate Moderne Heizkörperthermostate schonen Klima und Umwelt
  6. 6. Der VDMA Fachverband Armaturen ist mit seinen rund 165 Mitgliedsunternehmen Teil des Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA). Mit einem Produktionsvolumen von rund 8,5 Mrd. Euro repräsentiert er eine der wichtigsten Produktgruppen des deutschen Maschinenbaus und bietet praxisorientierte und innovative Lösungen im Bereich der Gebäude- und Industriearmaturen. VDMA Fachverband Armaturen Zum Fachverband Ansprechpartnerin: Isabella Treser Kommunikation Phone: +49-69-6603-1741 isabella.treser@vdma.org
  7. 7. TELL ist das Produkt-Klassifizierungssystem der europäischen Industrie für Heizkörperthermostatventile zur Energieeffizienzauszeichnung. Als Informations- und Orientierungshilfe unterstützt es den Verbraucher weltweit bei einer energiebewussten Kaufentscheidung mit der man fast 10% der Heizkosten im Jahr sparen kann. Flyer EUnited TELL
  8. 8. Animation, Webcast und Film sind lieferbar in Full HD als MP4 Download 1920x1080 / 22.000 Mbit/s für große Monitore und als Webformat 1280x720 / 8.000 Mbit/s. Weitere Formate oder Fotos können Sie gerne anfragen. Das Material steht Ihnen zur freien Verwendung zur Verfügung. Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen Sie einfach an. Filmmaterial bestellen Herbst & Herbst TV Kontakt: Herbst & Herbst TV Ulla Herbst Tel.: 0611 - 580 45 93-0 ullaherbst@herbstundherbst.tv © [2015] VDMA Fachverband Armaturen, Lyoner Straße 18, 60528 Frankfurt

×