Frankfurt am Main, 9. Juni 2015
Wirtschaftspressekonferenz
Aktiv und vielfältig – der
Buchmarkt in Deutschland 2014
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 20152
• Lese-Land Deutschland | solide Stellung innerhalb Europas
• Selbstbewusste Akti...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 20153
• Anwachsende Dominanz monopolartiger Unternehmen | Wir fordern die
EU-Kommission...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
8.000
8.500
9.000
9.500
10.000
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014
9...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
49,2%
1,3%
1,7%
16,2%
20,4%
9,9%
1,3%
Gesamtumsatz:
9,322 Mrd. EUR (-2,2%)
Sortime...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
0
1.000
2.000
3.000
4.000
5.000
6.000
2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
2,6% (+1,0%)
4,0% (-7,7%)
4,7% (+3,7%)
6,5% (+0,8%)
9,2% (*)
10,1% (+5,4%)
14,9% (...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
78.082
81.177
86.084
83.381
81.793
84.351
82.048
79.860
81.919
73.863
50.000
60.00...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
6.132
5.773
6.160
7.340
10.599
10.760 10.716 10.862 10.731
9.962
4.000
5.000
6.000...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
7.491
8.828
9.225
7.605
6.278
8.191 8.000
6.855
6.466 6.443
5.000
5.500
6.000
6.50...
03.06.201511
Das E-Book
in Deutschland 2014
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
0,5%
0,8%
2,4%
3,9%
4,3%
0,0%
1,0%
2,0%
3,0%
4,0%
5,0%
6,0%
2010 2011 2012 2013 20...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
+191,4%
+60,5%
+7,6%
+123,0%
+44,0%
+0,7%
+4,7%0,0%
50,0%
100,0%
150,0%
200,0%
250...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
10,71
8,03 7,72 7,58
7,08
0
2
4
6
8
10
12
2010 2011 2012 2013 2014
1,9
4,3
13,2
21...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
ø-Intensität von E-Book-Käufen pro Käufer
pro Jahr
Die Anzahl der von E-Book-Käufe...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
Reise
Sachbücher/Lexika
Ratgeber
Kinder- und Jugendbücher
Belletristik
7% 5%
83% 8...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 201517
E-Book-Käufer in Mio. Personen
Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dez...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
Geschlecht
Alter
Buchkäufer E-Book-Käufer
Die Soziodemografie der E-Book-Käufer nä...
9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015
20142013
2%
38%
1%
40%
7%
29%
9%
13%
6%
1%
keine Angabe
… nicht bzw. eher selten (...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wirtschaftspressekonferenz des Deutschen Börsenvereins 9. Juni 2015

916 Aufrufe

Veröffentlicht am

Wirtschaftspressekonferenz des Börsenvereins 9. Juni 2015

Die Wirtschaftszahlen 2015
via / mehr
http://www.boersenverein.de/buchmarkt2014

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
916
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
240
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wirtschaftspressekonferenz des Deutschen Börsenvereins 9. Juni 2015

  1. 1. Frankfurt am Main, 9. Juni 2015 Wirtschaftspressekonferenz Aktiv und vielfältig – der Buchmarkt in Deutschland 2014
  2. 2. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 20152 • Lese-Land Deutschland | solide Stellung innerhalb Europas • Selbstbewusste Aktivitäten | Verlage und Buchhandlungen stärken ihre zentrale Stellung auf dem Buchmarkt • Bücherjahr 2014 ohne starke Bestseller | Umsatz unter Vorjahr Lage auf dem Buchmarkt Wirtschaftliche Basis
  3. 3. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 20153 • Anwachsende Dominanz monopolartiger Unternehmen | Wir fordern die EU-Kommission zu wirkungsvoller Marktmacht- und Einflusskontrolle auf • TTIP Freihandelsabkommen | Wir wollen eine belastbare Aussage von der EU-Kommission, dass dieses Thema nicht diskutiert wird Lage auf dem Buchmarkt Politische Entwicklungen
  4. 4. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 8.000 8.500 9.000 9.500 10.000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 9.159 Mio. Euro 9.322 Mio. Euro in Mio. € Geschätzte Umsätze Buchbranche 2005 – 2014 in Mio. Euro Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 4
  5. 5. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 49,2% 1,3% 1,7% 16,2% 20,4% 9,9% 1,3% Gesamtumsatz: 9,322 Mrd. EUR (-2,2%) Sortimentsbuchhandel (ohne E-Commerce) 4,58 Mrd. EUR (-1,2%) Buchgemeinschaften 0,12 Mrd. EUR (-21,0%) Sonstige Verkaufsstellen 0,92 Mrd. EUR (-2,6%) Verlage direkt 1,90 Mrd. EUR (+1,5%) Versandbuchhandel 0,16 Mrd. EUR (-26,0%) Warenhäuser 0,12 Mrd. EUR (-17,3%) Internetbuchhandel 1,51 Mrd. EUR (-3,1%) Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 5 Geschätzte Umsätze Vertriebswege 2014 Anteil des Sortimentsbuchhandels am Gesamtmarkt ist gestiegen (2013: 48,6%) Anteil des Internetbuchhandels am Gesamtmarkt ist gesunken (2013: 16,3%)
  6. 6. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 0 1.000 2.000 3.000 4.000 5.000 6.000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 -1,2% -3,1% Sortimentsbuchhandel (ohne E-Commerce) Internetbuchhandel -0,9% +0,3% +2,1% -1,5% +0,1% -2,8% -3,0% +0,9% +25,1% +21,3%+11,0% +20,0% +15,6% +14,1% +5,0% -0,5% in Mio. € Entwicklung des Internetbuchhandels stärker rückläufig als des stationären Sortiments: Die Schere hat sich weiter geöffnet. -3,7% +10,4% Quelle: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 6 Sortiments- und Internetbuchhandel Umsatzentwicklung 2005 – 2014: Veränderung zum Vorjahr in Prozent
  7. 7. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 2,6% (+1,0%) 4,0% (-7,7%) 4,7% (+3,7%) 6,5% (+0,8%) 9,2% (*) 10,1% (+5,4%) 14,9% (+1,2%) 15,8% (-1,4%) 32,4% (-6,7%) 0 10 20 30 40 Sozialwissenschaften, Recht, Wirtschaft Naturwissenschaften, Medizin, Informatik, Technik Geisteswissenschaften, Kunst, Musik Reisen Schule und Lernen Sachbuch Ratgeber Kinder- und Jugendbücher Belletristik * Veränderung wird im Branchen-Monitor BUCH nicht abgebildet. Quelle: GfK Entertainment 7 Vertreibender Buchhandel Umsatzanteile nach Warengruppen 2014 (Veränderung zu Vorjahr)
  8. 8. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 78.082 81.177 86.084 83.381 81.793 84.351 82.048 79.860 81.919 73.863 50.000 60.000 70.000 80.000 90.000 100.000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Quelle: Deutsche Nationalbibliografie, VLB Berechnungen: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 8 Herstellender Buchhandel Titelproduktion Erstauflage 2005 – 2014
  9. 9. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 6.132 5.773 6.160 7.340 10.599 10.760 10.716 10.862 10.731 9.962 4.000 5.000 6.000 7.000 8.000 9.000 10.000 11.000 12.000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Quelle: Deutsche Nationalbibliografie, VLB Berechnungen: Börsenverein des Deutschen Buchhandels 9 Herstellender Buchhandel Übersetzungen Erstauflage 2005 – 2014
  10. 10. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 7.491 8.828 9.225 7.605 6.278 8.191 8.000 6.855 6.466 6.443 5.000 5.500 6.000 6.500 7.000 7.500 8.000 8.500 9.000 9.500 10.000 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 Quelle: Lizenzumfrage, Börsenverein des Deutschen Buchhandels 10 Herstellender Buchhandel Lizenzen 2005 – 2014
  11. 11. 03.06.201511 Das E-Book in Deutschland 2014
  12. 12. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 0,5% 0,8% 2,4% 3,9% 4,3% 0,0% 1,0% 2,0% 3,0% 4,0% 5,0% 6,0% 2010 2011 2012 2013 2014 +7,6%*+67,8%* +60,5%*+191,4%* Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch Quelle USA: Nielsen BookScan 12 Blick in die USA: Anteil ca. 25 Prozent, aber auch dort Sättigungstendenzen * Umsatzveränderung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum E-Book: Umsatzanteil und Entwicklung 2010 – 2014 (in Prozent)
  13. 13. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 +191,4% +60,5% +7,6% +123,0% +44,0% +0,7% +4,7%0,0% 50,0% 100,0% 150,0% 200,0% 250,0% 2010 2011 2012 2013 2014 Deutschland USA * Umsatzveränderungsrate im Vergleich zum Vorjahr. 2010 in Deutschland nicht erhoben. Lesebeispiel: Im Jahr 2014 stieg der Umsatz mit E-Books im Vergleich zu 2013 in Deutschland um 7,6 Prozent, in den USA um 4,7 Prozent. Quelle Deutschland: GfK Consumer Panel Media*Scope Buch (ohne Schul- und Fachbücher) Quelle USA: Wischenbart, R. Global eBook. A report on market trends and developments (Update 2015) 13 +67,8% +199,0% E-Book: Umsatzveränderung* D – USA 2010 – 2014 (in Prozent)
  14. 14. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 10,71 8,03 7,72 7,58 7,08 0 2 4 6 8 10 12 2010 2011 2012 2013 2014 1,9 4,3 13,2 21,5 24,8 2013201220112010 Absatz in Mio. E-Books Durchschnittlich bezahlter E-Book- Preis in Euro Der Absatz von E-Books am Publikumsmarkt stieg 2014 um gut 15 Prozent auf 24,8 Mio. Exemplare. Der von den Käufern dafür im Schnitt bezahlte Preis sank leicht um 50 Cent auf 7,08 Euro. 2014 Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch 14 E-Book: Absatz und Ausgaben 2010 – 2014 (in Prozent)
  15. 15. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 ø-Intensität von E-Book-Käufen pro Käufer pro Jahr Die Anzahl der von E-Book-Käufern im Schnitt gekauften Titel blieb im Jahr 2014 konstant. 2,8 4,3 5,5 6,4 6,4 0 1 2 3 4 5 6 7 2010 2011 2012 2013 2014 Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch 15 E-Book: Kauf-Intensität 2010 – 2014 (in Prozent)
  16. 16. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 Reise Sachbücher/Lexika Ratgeber Kinder- und Jugendbücher Belletristik 7% 5% 83% 84% 5% 2014 6% 2013 5% 4% Der Anteil von Kinder- und Jugendbüchern am E-Book-Umsatz sank 2014 leicht. Die sonstigen Anteile blieben weitgehend konstant. Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch 16 E-Book: Warengruppen Anteil am Umsatz * Umsatzanteil <1 Prozent. *
  17. 17. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 201517 E-Book-Käufer in Mio. Personen Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch 0,7 1,0 2,4 3,4 3,9 2010 2011 2012 2013 2014 1,0% 1,5% 3,5% 5,0% 5,7% 2010 2011 2012 2013 2014 Anteile der E-Book-Käufer an der Gesamtbevölkerung in Prozent (Käuferreichweite) 2014 kauften 0,5 Mio. Personen mehr als 2013 E-Books, im Jahr davor kamen bereits 1 Mio. hinzu. Damit stieg der Anteil der E-Book-Käufer an der Bevölkerung auf 5,7 Prozent. E-Book: Käufer Anzahl und Anteil am Buchmarkt 2010 – 2014
  18. 18. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 Geschlecht Alter Buchkäufer E-Book-Käufer Die Soziodemografie der E-Book-Käufer nähert sich der des gesamten Buchmarktes zunehmend an. Basis: Kennzahlen, Zeitraum: jeweils Januar – Dezember, deutsche Privatpersonen ab 10 Jahren, ohne Schul- und Fachbücher, aus dem GfK Consumer Panel Media*Scope Buch 18 57% 57% 58% 32% 53% 59% 43% 43% 42% 68% 47% 41% männlich weiblich 201420122010201420122010 29% 29% 32% 13% 13% 18% 36% 36% 36% 43% 48% 45% 26% 25% 22% 44% 33% 32% 8% 10% 10% 6% 6% 10 bis 19 Jahre 20 bis 39 Jahre 40 bis 59 Jahre 60 Jahre und älter 201420122010 201420122010 E-Book: Soziodemografie Alter und Geschlecht der E-Book-Käufer 2010 – 2014 1%
  19. 19. 9.6.2015Wirtschaftspressekonferenz 2015 20142013 2% 38% 1% 40% 7% 29% 9% 13% 6% 1% keine Angabe … nicht bzw. eher selten (als ein gedr. oder elektr. Buch) kaufen. … ausschließlich als gedrucktes Buch kaufen. … weitgehend als gedrucktes Buch und eher selten als E-Book kaufen. … sowohl als E-Book als auch als gedrucktes Buch kaufen. … weitgehend als E-Book und nur noch vereinzelt als gedrucktes Buch kaufen. … ausschließlich als E-Book und nicht mehr als gedrucktes Buch kaufen. Bücher werde ich zukünftig… 15% 28% 1% 10% 45% 7% 1% 12% 24% 10% 2015 Der Anteil der „Sowohl-als-auch“-Leser sinkt, gleichzeitig steigt die ausschließliche Nutzung von gedruckten Büchern. 19 Frage: Noch ein Blick in die Zukunft: Welche der folgenden Aussagen trifft am ehesten auf Sie zu? Auswahl: Befragte, die von E-Books schon einmal gehört oder gelesen haben Basis 2015: deutsche Privatpersonen ab 11 Jahre Basis 2014: deutsche Privatpersonen ab 10 Jahre (Ad-hoc-Befragung im GfK Consumer Panel Media*Scope Buch mit 2015 n=7.403, 2014 n= 8.042) Quelle: GfK Consumer Panels im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels E-Book: Prognose Einschätzung der künftigen Nutzung

×