BITKOM: Nutzung von E-Books in Deutschland 30.09.2014

2.395 Aufrufe

Veröffentlicht am

Nutzung von E-Books in Deutschland
BITKOM Pressekonferenz mit Dr. Christian Illek,
BITKOM-Präsidiumsmitglied


via / mehr
http://www.bitkom.org/de/presse/8477_80388.aspx

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.395
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1.425
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
7
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

BITKOM: Nutzung von E-Books in Deutschland 30.09.2014

  1. 1. Pressekonferenz mit Dr. Christian Illek, BITKOM-Präsidiumsmitglied Nutzung von E-Books in Deutschland Berlin, 30. September 2014
  2. 2. 2 Jeder vierte liest E-Books Lesen Sie zumindest hin und wieder Bücher oder E-Books für berufliche oder private Zwecke?* Basis: Alle Befragten (2013: n=2.528 | 2014: n=2310) | *Mehrfachnennung möglich Quelle: Bitkom Research 25% 21% 74% 24% 24% 74% Nein, ich lese weder Bücher noch E-Books Ja, ich lese E-Books Ja, ich lese Bücher 2014 2013 12% 19% 26% 25% 10% 27% 30% 31% 65 Jahre und älter 50 bis 64 jahre 30 bis 49 Jahre 14 bis 29 Jahre
  3. 3. Weiß nicht/k.A. 2% Ja 32% Nein 66% 3 Basis: Alle befragten Nicht-Nutzer von E-Books (2013: n=798 | 2014: n=1.748) Quelle: Bitkom Research Umstieg denkbar? Potenzial bei Nichtnutzern von E-Books Weiß nicht/k.A. 1% Ja 27% Nein 72% Können Sie sich vorstellen, in Zukunft E-Books zu lesen? 2013 2014
  4. 4. 45% 42% 22% 26% 27% 25% 11% 13% 14% 5% privat beruflich (inkl. Bildung) 4 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (n=562) | *Mehrfachnennung möglich Quelle: Bitkom Research Leser nutzen verschiedene Geräte Auf welchen der folgenden Geräte lesen Sie beruflich (inkl. Ausbildung/Studium) oder privat E-Books?* Laptop/Netbook Smartphone Stationärer PC Tablet Computer E-Reader 56% 30% 44% 32% 27% gesamt
  5. 5. 5,26 8,02 9,20 0 2 4 6 8 10 2012 2013 2014 5 Boom bei Tablet Computern Verkäufe von E-Readern in Deutschland Verkäufe von Tablet Computern in Deutschland Quelle: IDC, EITO, GfK Absatz in Mio. Stk. +131% +52% +15% 0,68 1,09 1,23 0 2 4 6 8 10 2012 2013 2014 Absatz in Mio. Stk. +197% +60% +12%
  6. 6. 6 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (n=562) Quelle: Bitkom Research Mehr Unabhängigkeit durch synchrones Lesen Lesen Sie E-Books auf mehreren Geräten gleichzeitig? 4% 76% 20% Weiß nicht/k. A. Nein, ich lese E-Books nur auf einem Gerät. Ja, ich lese E-Books parallel auf mehreren Geräten.
  7. 7. 7 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (2014: n=562) | *Mehrfachnennungen möglich Quelle: Bitkom Research E-Books bieten einen Mehrwert Welche der folgenden Funktionen von E-Books nutzen Sie zumindest hin und wieder?* 2% 17% 20% 26% 38% 68% 69% nichts davon Übersetzungen / Erklärungen Markierungen Notizen Stichwortsuche Schrift ändern (Größe, Typ etc.) Lesezeichen
  8. 8. 8 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (2013: n=539 | 2014: n=562) | *Mehrfachnennungen möglich Quelle: Bitkom Research Direktverkauf elektronischer Bücher nimmt Fahrt auf Wo kaufen Sie zumindest hin und wieder E-Books?* 12% 6% 8% 18% 62% 15% 9% 14% 27% 63% Ich kaufe keine E-Books Auf Verlagswebseiten Beim Autoren selbst Auf dem vorinstallierten Shop des Lesegeräts Auf Webseiten von Online-Buch-Shops 2014 2013
  9. 9. 9 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (2013: n=539 | 2014: n=562) | *Mehrfachnennungen möglich Quelle: Bitkom Research Alternative Nutzungsmodelle etablieren sich Abseits der Möglichkeit E-Books zu kaufen, welche weiteren Möglichkeiten nutzen Sie, um E-Books zu beziehen?* 45% 5% 15% 15% 17% 43% 6% 16% 25% 25% keine weiteren Bezahlung pro E-Seite E-Book-Ausleihe kommerzieller Anbieter Legal frei verfügbare E-Books E-Books-Ausleihe bei öffentlichen Bibliotheken (Onleihe) 2014 2013 2014: 52% der E-Book-Leser nutzen Alternativen zum Kauf
  10. 10. 10 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (n=562) Quelle: Bitkom Research Leser wünschen sich mehr Flexibilität Welcher dieser Aussagen zum Erwerb, Verkauf und Leihe von E-Books stimmen Sie persönlich zu? 41% 46% 47% 54% Ich möchte meine erworbenen E-Books weiterverkaufen können. Ich möchte meine erworbenen E-Books wie ein gedrucktes Buch an Freunde ausleihen können. Für mich sind monatliche Flatrate-Angebote eine sinnvolle Ergänzung zum Einzelkauf von E-Books. Ich würde gern alle meine E-Book-Dateien unabhängig vom Anbieter auf allen Geräten lesen.
  11. 11. 11 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (n=562) Quelle: Bitkom Research Etwas häufiger genutzt – Leseerfahrungen mit anderen teilen Welche der folgenden Möglichkeiten einer gemeinsamen Leseerfahrung haben Sie bereits genutzt? 3% 3% 3% 8% 14% Veröffentlichung eigener Leselisten z.B. in Sozialen Netzwerken Austausch über Literatur auf speziellen Netzwerken und Blogs Textstellen markieren und mit anderen teilen, z.B. über Soziale Netzwerke E-Book-Apps, mit denen man Texte markieren und teilen kann Rezensionen schreiben auf Shop-Plattformen, z.B. Amazon 2014: 26% teilen ihre Leseerfahrungen (2013: 20%)
  12. 12. 12 Basis: Alle befragten E-Book-Leser (n=562) Quelle: Bitkom Research Viele E-Book-Leser lesen mehr Lesen Sie mehr Bücher, seitdem Sie E-Books nutzen? Weiß nicht/k.A. 1% Ja 22% Nein 75%
  13. 13. E-Book-Nutzung steigt stetig E-Books etablieren sich. Leserschaft wächst mit dem Angebot an Geräten, Inhalten und Nutzungsmodellen. Tablet Computer dominieren Die Gerätebasis explodiert. E-Reader und Smartphones besetzen Nischen bei Anwendern bzw. Nutzung. Mehr Flexibilität durch synchrones Lesen Geräte- und plattformübergreifendes Lesen setzt sich durch – trotz unterschiedlicher Standards. E-Book-Nutzung – Fazit Größere Auswahl durch alternative Nutzungsmodelle Leihmodelle finden zunehmend Akzeptanz. Direktverkauf wird angenommen Leser greifen im Web bewusst bei Autoren und Verlagen zu Lesen wird sozialer Das Teilen von Textstellen oder ganzer Leselisten im Social Web nimmt zu.
  14. 14. Pressekonferenz mit Dr. Christian Illek, BITKOM-Präsidiumsmitglied Nutzung von E-Books in Deutschland Berlin, 30. September 2014

×