Sz_Stelen

994 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
994
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
15
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Sz_Stelen

  1. 1. Helmut  Satzinger,  Univ.  Wien   Inschri(en  auf   Stelen  der  Spätzeit  Helmut Satzinger, Hieroglyphische Inschriften aus der ägyptischen Spätzeit. Corpus Antiquitatum Aegyptiacarum (CAA) Wien 17 (im Druck).  
  2. 2. Wien  192  Stele  der  †ny  (Tani  /  Tanija)     25.  Dyn.  
  3. 3. Wien  192  Kairo  CG  20564  
  4. 4. Wien  192   5 6 (5) Worte zu sprechen durch Osiris, den Großen Gott, (6) den Herrn von Abydos, damit er ein Totenopfer gebe an Bier und Brot    7 8(7) für die Würdige bei Osiris, (8) †ny (PN -), die Gerechtfertigte,die Herrin von Würdigkeit.    
  5. 5. N+#.!&,>!N.8! !3! ! !_! !! =3D! Wien  192   J.! >+#! 2.>+-#! V#+! L6+.+64! =_D! ! =`a! ZD4! >+#! @#.#97J#.+-#4! >+#! "#..+,! K8,! 2.>+-O#+T! U#.! %)66+K#4! ,+#>.+-#! LIJ#.+697! %+! 6#7.! V.#+#%! [&S! )7%! +,! 6#+,#.! W+697I$)#! #+,#! (97+$J%)#! ,)97T! X&J! >+# $+#-#,!)&S#,!b#G#+$6!#+,!.&,>#6!N.8!&,>!+,!>#.!:+#!#+,!a)IJO&97#,! !=c!/DT! ?T! ]8%! ,)97J8$-#,>#,! W#d! +%! >.+#,! e#-+6#.! +6! )&J! >#%! 2+#,#.! W#+$69O! ,&.! >+#! 8V#.6#! F#+$#! K8.7),>#,T 7),>#$!6+97!)6P97$+97!&%!>+#!8V#.#!(#+#!#+,#6!(97.+J.)7%#,64!>#.!#+,!W#dJ#$>!K8,!6#97*#7,!F#+$#,!)&J!>.#+!(# &%J)66T!U+#!K#.+O)$#![8.6#*&,-!K8,!F#+$#,!<)!&,>!<V!+6!)&J!>#%!5)+.+,#.!W#+$69O!=?@!/0ABCD!#,7)$#,T! !<) ! !! =<)D! U)6! LIJ#.4! >)6! >#.! 5H,+-! L6+.+6! -#-#V#,! 7 >#%!"#..,!K8,!TTT!#+,!W8#,8IJ#.!),!N.8!&,>!N+#.4!e+,>J$#+697!&,>!@#J$-#$!&,>!)$$#,!-&#,!&,>!.#+,#,!U+,-#,4!K >#,#,!#+,!@8!$#V#,!=O),,D4!J.!>#,!5)!>#.!2.>+-#,!V#+%!@.8S#,!@84!>#.!G+.O$+97#,!5H,+-6V#O),,#,! 4! @#.#97J#.+-#,4!>#.!"#..+,!K8,!2.>+-O#+T! !<V ! !! =<VD! U)6! LIJ#.4! >)6! >#.! 5H,+-! L6+ ?78,)%#,+!-#-#V#,!7)4!>#%!@.8S#,!@84!>#%!"#..,!K8,!XV^>86!TTTT!#+,!W8#,8IJ#.!),!N.8!&,>!N+#.4!e+,>J$#+ &,>! @#J$-#$4! ),! 2#+7.)&974! Y+V)+8,4! 2#+,4! ()$VH$! &,>! Y#+,#,! J.! >#,! 5)! >#.! 2.>+-#,! V#+%! @.8S#,! @84!(9a) Das Opfer, das der König Osiris gegeben hat, dem Herrn von ... ein G+.O$+97#! 5H,+-6V#O),,#! @#.#97J#.+-#T! 4! >+#! "#..+,! K8,! 2.>+-O#+4! >+#! V#+%! @.8S#,! @84! >#%! "#..,! >#6! 2#6#Totenopfer an Brot und Bier,!! Rindfleisch und Geflügel und allen guten 10! !und reinen Dingen, von denen ein Gott leben (kann), für den Ka derWürdigen beim Großen Gott, der wirklichen Königsbekannten †ny, der "#$%&!()*+,-#.!/011! 2+#,!13Gerechtfertigten, der Herrin von Würdigkeit.    
  6. 6. ?T! ]8%! ,)97J8$-#,>#,! W#d! +%! >.+#,! e#-+6#.! +6! )&J! >#%! 2+#,#.! W#+$69O! ,&.! >+#! 8V#.6#! F#+$#! K8.7),>#,T Wien  192   7),>#$!6+97!)6P97$+97!&%!>+#!8V#.#!(#+#!#+,#6!(97.+J.)7%#,64!>#.!#+,!W#dJ#$>!K8,!6#97*#7,!F#+$#,!)&J!>.#+!(# &%J)66T!U+#!K#.+O)$#![8.6#*&,-!K8,!F#+$#,!<)!&,>!<V!+6!)&J!>#%!5)+.+,#.!W#+$69O!=?@!/0ABCD!#,7)$#,T! !<) ! !! =<)D! U)6! LIJ#.4! >)6! >#.! 5H,+-! L6+.+6! -#-#V#,! 7 >#%!"#..,!K8,!TTT!#+,!W8#,8IJ#.!),!N.8!&,>!N+#.4!e+,>J$#+697!&,>!@#J$-#$!&,>!)$$#,!-&#,!&,>!.#+,#,!U+,-#,4!K >#,#,!#+,!@8!$#V#,!=O),,D4!J.!>#,!5)!>#.!2.>+-#,!V#+%!@.8S#,!@84!>#.!G+.O$+97#,!5H,+-6V#O),,#,! 4! @#.#97J#.+-#,4!>#.!"#..+,!K8,!2.>+-O#+T! !<V ! !! =<VD! U)6! LIJ#.4! >)6! >#.! 5H,+-! L6+ ?78,)%#,+!-#-#V#,!7)4!>#%!@.8S#,!@84!>#%!"#..,!K8,!XV^>86!TTTT!#+,!W8#,8IJ#.!),!N.8!&,>!N+#.4!e+,>J$#+ &,>! @#J$-#$4! ),! 2#+7.)&974! Y+V)+8,4! 2#+,4! ()$VH$! &,>! Y#+,#,! J.! >#,! 5)! >#.! 2.>+-#,! V#+%! @.8S#,! @84! G+.O$+97#! 5H,+-6V#O),,#! 4! >+#! "#..+,! K8,! 2.>+-O#+4! >+#! V#+%! @.8S#,! @84! >#%! "#..,! >#6! 2#6# @#.#97J#.+-#T!(9b) Das Opfer, das der König Osiris-Chontamenti gegeben hat, dem !! 10! !Großen Gott, dem Herrn von Abydos .... ein Totenopfer an Brot und Bier, "#$%&!()*+,-#.!/011! 2+#,!13Rindfleisch und Geflügel, an Weihrauch, Libation, Wein, Salböl undLeinen für den Ka der Würdigen beim Großen Gott, der wirklicheKönigsbekannte †ny, die Herrin von Würdigkeit, die beim Großen Gott,dem Herrn des Westens, Gerechtfertigte.    
  7. 7. Wien  192   CG  20564  (10) Das Opfer, das der König gegeben hat Osiris-Chontamenti, dem Großen Gott, dem Herrnvon Abydos, das (er) Anubis gegeben hat, dem vor der Gotteshalle, Imiut, dem Herrn von †A-Dsr, (11) tausend an Broten, tausend an Bier, tausend an Rindern und Geflügel, tausend anWeihrauch, dem göttlichen Geruch, der hervorkommt beim (12) großen Hügel vonCheri-‘aHa, für den Ka der Würdigen beim Großen Gott, dem Herrn von Abydos, derwirklichen Königsbekannten (13) †ny. O all ihr Wab-Priester, all ihr Propheten, die ihr denTempel des Osiris betretet, ihr sollt (14) mit eurem Mund sagen: Das Opfer, das der Königgegeben hat, ein Totenopfer an Brot und Bier, täglich und für jedes Fest, das Neujahrsfest, dasThothfest, (alle) Jahresfest(opfer) und Hnkt-Opfer, für den Ka der  ...  
  8. 8. Wien  192   CG  20564  (15) Würdigen beim Großen Gott, dem Herrn von Abydos, der wirklichen Königsbekannten †ny. Sie sagt: Ich bin eine Besitzerin von Charakter, (16) die Erste der Menschen, würdig undgepriesen von meinem Herrn, eine in den Aussprüchen Gute, eine Edle des Königs (17) wegenihrer Wahrhaftigkeit, die er täglich mit Speisen beschenkt hat. Ich trat in Gunst ein, (18) ich kamin Beliebtheit heraus, eine deren Mund ihre Trefflichkeit verursachte,  die etwas aussprach und eswurde für sie gemacht, eine Würdige (19) bei der großen königlichen Gemahlin, der Gekrönten,die wirkliche Königsbekannte †ny, die Herrin von Würdigkeit, die beim Großen Gott, dem Herrndes Westens, Gerechtfertigte.    
  9. 9. Wien  192   CG  20564  (20) Die Königsbekannte †ny: Möge sie nach Abydos gehen an jenem Tag, den mannicht ausspricht. Möge sie (21) die göttliche Kapelle betreten und die Geheimnissesehen. Möge sie die Neschmet-Barke betreten und das Wasser (22) in der Barke desGottes überqueren. Möge die wirkliche Königsbekannte †ny auf den Feldern des Rehervorkommen, anx-jmj-Pflanzen auf ihren Augen, (23) ihrer Nase und ihren Ohren,snw-Pflanzen auf ihrem Körper. Sie werde von Tait bekleidet, ihr wurde (24) dieKleidung von Haroëris gegeben, am Tag, als er die Weiße Krone genommen hat. Duhast deine Nase (zur Verfügung), (25) deine Augen sehen, (du,) die wirklicheKönigsbekannte †ny, die Gerechtfertigte.    
  10. 10. Wien  138  Stele  des  PAjj·s-bs  (Paiesbes  /  Pesbês)     26.  Dyn.  
  11. 11. Wien  138  
  12. 12. Wien  138  (13) Sei gegrüßt, der du aufgehst in †A-Dsr, Leuchtender, der du imOsten des Himmels erscheinst, groß an Glorie (14) in der geheimenKapelle. O Re, mögest du hören! O Re, mögest du dich umwenden,nachdem ich die 77 Sprüche der Schriftrolle über der Richtstätte desApophis rezitiert habe, auf daß seine Seele dem Feuer und seinLeichnam der Flamme der Sachmet übergeben sei.    
  13. 13. Wien  5073  Stele  des  ÎA-HAt  (Hahat)  .   26.  Dyn.  
  14. 14. Wien  5073  (7) Worte zu sprechen durch denOsiris, den Pro­pheten des Month,des Herrn von Theben, denMonatsdienstpriester desAmuntempels von der ersten Phyle,ÎA-HAt (8), den Gerechtfertigten, denSohn des Gottesvaters und Propheten,des Monatsdienst­priesters desAmun­tempels von der zweiten Phyleanx·f-n-xnsw (PN 67, 9), desGerechtfertigten; (9) den dieHausherrin und Dame Mwt-Htp·tj (PN148, 14) geboren hat, die Gerecht­fertigte: Lobpreis dir, Re, (10) undLobpreis dir, Atum, bei deinemschönen Kom­men, indem dumachtvoll er­schienen bist. (11) Wenndu den Himmel überquerst, und wenndu die Erde erreicht hast, versiehst duden Himmel mit Sonnenglanz.
  15. 15. Wien  5073  (12) Zu dir kommen die beidenLandeskapellen in Verneigung, undsie geben dir täglich Preis (13), indemsie gnädig und gütig sind dem Osiris,dem Propheten des Month, des Herrnvon Theben, demMonatsdienstpriester (14) desAmuntempels von der zweiten (sic)Phyle, ÎA-HAt, dem Gerechtfertigten,dem Sohn des Propheten des Month,(15) des Herrn von Theben, anx·f-n-xnsw, des Gerechtfertigten und desWürdigen; (16) den die Hausherrinund Dame Mwt-Htp·(tj) geboren hat,die Gerechtfertigte, die Herrin vonWürdigkeit.
  16. 16. Wien  5073  (17) Worte zu sprechen durch denOsiris, den Propheten des Month, desHerrn von Theben, denMonats¬dienst¬priester desAmuntempels von der ersten Phyle,(18) ÎA-HAt, den Gerechtfertigten,den Sohn des Propheten des Month,des Herrn von Theben, anx·f-n-xnsw,des Gerechtfertigten; (19) den dieHausherrin und Dame Mwt-Htp·tjgeboren hat, die Gerechtfertigte: ORe, Herr der Strahlen, (20) mögestdu aufgehen im Horizont, mögest dustrahlen vor dem Osiris, dem smA vonTheben, dem Libierer, (21) dem HptwDAt ÎA-HAt, dem Gerechtfertigten.Er preist dich am Morgen, er stellt(22) dich am Abend zufrieden. Esmöge der Ba des Osiris, desPropheten des Month, des Herrn vonTheben,
  17. 17. Wien  5073  (23) ÎA-HAt, des Gerechtfertigten, mitdir zum Himmel hinaufgehen,nachdem er aufgebrochen ist in der(24) Me‘andjet-Barke, nachdem ersich vereinigt hat (25) mit den(Sternen), die kein Ermüden kennen,am Himmel, (nämlich) der Osiris,(26) der Prophet des Month, desHerrn von Theben, derMonatsdienstpriester desAmuntempels von der ersten Phyle,ÎA-HAt, der Gerechtfertigte.
  18. 18. Wien  157  Stele  des  Ns-qAj-Swtj (Neskai-­‐schuM  /  EsKi‚óut)     26.  Dyn.  
  19. 19. Wien  157  
  20. 20. Inschri(en  des  Rahmens   Wien  157  
  21. 21. Inschri(en  des  Mi?elstreifens   Wien  157  
  22. 22. Die  Vorfahren  väterlicher-­‐  und  mü?erlicherseits   Wien  157  
  23. 23. Wien  157  
  24. 24. Wien  157  
  25. 25. Wien  157  
  26. 26. Wien  147  Stele  der Ns-Hr(Neshor  /  EsHôr  /  ’Esouriw) 26.  Dyn.  o.  soäter  
  27. 27. Wien  147  Nur  Namensnennung,  mit  Angabe  der  Eltern  
  28. 28. Wien  802  Obelisk der Nxt-bAstt-r·w (Nachtbastetru / Nextubasteróu)    
  29. 29. Wien  802  Linke Seite  :   1 sic ... dj≠f mAa jb≠j Hr mxA.t Smj.t r-xt mAa.w-xrw ...(1) Das Opfer, das der König Anubis gegeben hat, der auf seinemBerg ist, dem Herrn von tA-Dsr, der an der Spitze der Gotteshalle ist,damit er gebe, daß mein Herz an seiner Stelle auf der Waage richtigsei, und (er gewähre) ein Gehen hinter den Gerechtfertigten (für)Nxt-bAstt-r·w (PN 210, 8).    
  30. 30. Wien  802  Rechte Seite:     2... xr Wsjr Nxt-bAst.t-r≠w snb D.t nTrj.t saH nn Smj.t r amw-aSA ...(2) Das Opfer, das der König Anubis gegeben hat, dem Imiut,zugunsten des Osiris Nxt-bAstt-r·w (nämlich) Gesundheit des Leibes,Göttlichkeit der Mumie, ohne zum Vielfresser zu gehen.    
  31. 31. Wien  802  Mittlere Seite  :   3... dj≠f t n bA mw (n) XA.t mnx.t (n) saH n Wsjr ...(3) Das Opfer, das der König Osiris gegeben hat, Wenen-nofer, demGroßen Gott, dem Herrscher der Ewigkeit, damit er gebe Brot für dieSeele, Wasser (für) den Körper und Kleidung/Mumienbinden (für) dieMumie des Osiris Nxt-bAstt-r·w.     ...  Es ist theoretisch möglich, wenn auch in keiner Weise beweisbar, daß die Besitzerin Nxt-bAstt-r·w mit der gleichnamigen Gattin des Amasis (GAUTHIER 1907–1917:129–130; vgl. PM 2III.1, 289; 2III.2, 798) identisch ist.  

×