moodle vs. Facebook Learning-Management vs. Beziehungsmanagement Heiko Vogl
Ausgangssituation <ul><li>Angewandte Informatik an der Pädagogischen Hochschule Steiermark (PHSt) 2010/11 </li></ul><ul><l...
Blended Learning Konzept
Planung  http://wiki.elmv.de/index.php/ROME
Ergebnis von ROME <ul><li>Rahmenkonzept: </li></ul><ul><li>http :// www.slideshare.net/heiko.vogl/20091017-design-irahmenk...
5 stage model (Gilly Salmon) Bildquelle:  http://www.atimod.com/images/5stage.gif
Umsetzung in Moodle <ul><li>Module Kommunikation / Online / Offline </li></ul><ul><li>Activities / E-tivities </li></ul>
Moodle Bildquelle:  http://www.stupidedia.org/images/thumb/3/34/Homer.jpg/200px-Homer.jpg Online Vorphase Präsenzphase 1  ...
The Social Network
Sir Ken Robinson
Facebook Bildquelle:  http://rlv.zcache.com/facebook_friend_request_tshirt-p235371020499485004zx8d5_400.jpg
Warum Facebook (nicht)? <ul><li>Standardsituationen der Technologiekritik  http://www.eurozine.com/articles/2009-12-01-pas...
Sozialkapital (Bourdieo, Putnam, Dahrendorf, Lin, Franzen/Pointner …)
 
RSS Graffiti 5 stage model
Was hat sich verändert? <ul><li>nichtlinearer Ablauf des Unterrichts </li></ul><ul><li>komplexe Aufgaben / komplexe Lösung...
Rückmeldungen <ul><li>Vortragsweise ist der Zeit angemessen </li></ul><ul><li>sehr innovativ und extrem wertvoll </li></ul...
Weitere Gedanken zu Facebook <ul><li>Terms of Use </li></ul><ul><li>Datensicherheit </li></ul><ul><li>Verlust der Privatsp...
Danke  <ul><li>Heiko Vogl </li></ul><ul><li>www.facebook.com/heiko.vogl </li></ul><ul><li>www.mylearning.at   </li></ul><u...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

moodle vs. facebook.ppt

1.454 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.454
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
278
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
5
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • A1: IBM-Ingenieur Robert Lloyd 1968 den Mikroprozessor; Student Friedrich August Köhler schrieb 1790 Wegezeiger A2: Wenn sich herausstellt, dass das neue Ding nicht so überflüssig ist wie zunächst angenommen, folgt das kurze Interregnum von Argument zwei: &amp;quot;Wer will denn so was?&amp;quot; &amp;quot;That&apos;s an amazing invention&amp;quot;, lobte US-Präsident Rutherford B. Hayes 1876 das Telefon, &amp;quot;but who would ever want to use one of them?&amp;quot; Und von Filmstudiochef Harry M. Warner ist die um 1927 gestellte Frage überliefert: &amp;quot;Who the hell wants to hear actors talk?„ A3: In den neunziger Jahren hieß es vom Internet, es werde ausschließlich von weißen, überdurchschnittlich gebildeten Männern zwischen 18 und 45 genutzt. Freizeitforscher Horst Opaschowski prophezeite 1994: &amp;quot;Der Multimediazug ins 21. Jahrhundert wird eher einem Geisterzug gleichen, in dem sich ein paar Nintendo- und Sega-Kids geradezu verlieren, während die Masse der Konsumenten nach wie vor &apos;voll auf das TV-Programm abfährt A4: &amp;quot;Täuschen Sie sich nicht, durch (das Maschinengewehr) wird sich absolut nichts ändern&amp;quot;, wie der französische Generalstabschef im Jahr 1920 vor dem Parlament versicherte. Oder &amp;quot;Das Internet wird die Politik nicht verändern&amp;quot; ( taz , 2000).
  • moodle vs. facebook.ppt

    1. 1. moodle vs. Facebook Learning-Management vs. Beziehungsmanagement Heiko Vogl
    2. 2. Ausgangssituation <ul><li>Angewandte Informatik an der Pädagogischen Hochschule Steiermark (PHSt) 2010/11 </li></ul><ul><li>15 Studierende im Bereich Berufspädagogik </li></ul><ul><li>Alter zwischen 24 und 47 </li></ul><ul><li>Ab dem SS D/E </li></ul><ul><li>1 SWS im Zweiwochenrhythmus (720 min.) </li></ul><ul><li>1 ECTS-Credit (1500 min. Workload) </li></ul><ul><li>Ziel: PLE für die Bachelorarbeit aufzubauen </li></ul>
    3. 3. Blended Learning Konzept
    4. 4. Planung http://wiki.elmv.de/index.php/ROME
    5. 5. Ergebnis von ROME <ul><li>Rahmenkonzept: </li></ul><ul><li>http :// www.slideshare.net/heiko.vogl/20091017-design-irahmenkonzept </li></ul><ul><li>Detailkonzept: </li></ul><ul><li>http://www.slideshare.net/heiko.vogl/20091017-design-iidetailkonzept </li></ul>
    6. 6. 5 stage model (Gilly Salmon) Bildquelle: http://www.atimod.com/images/5stage.gif
    7. 7. Umsetzung in Moodle <ul><li>Module Kommunikation / Online / Offline </li></ul><ul><li>Activities / E-tivities </li></ul>
    8. 8. Moodle Bildquelle: http://www.stupidedia.org/images/thumb/3/34/Homer.jpg/200px-Homer.jpg Online Vorphase Präsenzphase 1 Online Phase 2 Präsenzphase 3 …
    9. 9. The Social Network
    10. 10. Sir Ken Robinson
    11. 11. Facebook Bildquelle: http://rlv.zcache.com/facebook_friend_request_tshirt-p235371020499485004zx8d5_400.jpg
    12. 12. Warum Facebook (nicht)? <ul><li>Standardsituationen der Technologiekritik http://www.eurozine.com/articles/2009-12-01-passig-de.html </li></ul><ul><li>“ What the hell is it good for?&quot; (Argument eins) </li></ul><ul><li>„ Wer will denn so was?&quot; (Argument zwei) </li></ul><ul><li>&quot;Die Einzigen, die das Neue wollen, sind zweifelhafte oder privilegierte Minderheiten“ (Argument drei) </li></ul><ul><li>… </li></ul><ul><li>„ Täuschen Sie sich nicht, durch [das] wird sich absolut nichts ändern“ (Argument fünf) </li></ul><ul><li>… </li></ul>
    13. 13. Sozialkapital (Bourdieo, Putnam, Dahrendorf, Lin, Franzen/Pointner …)
    14. 15. RSS Graffiti 5 stage model
    15. 16. Was hat sich verändert? <ul><li>nichtlinearer Ablauf des Unterrichts </li></ul><ul><li>komplexe Aufgaben / komplexe Lösungen </li></ul><ul><li>Arbeiten in Teams </li></ul><ul><li>Differenzierung durch unterschiedliche Aufgaben </li></ul><ul><li>emotionaler </li></ul><ul><li>kritischere Studierende </li></ul><ul><li>Trennung Studium/Leben verwischt </li></ul>
    16. 17. Rückmeldungen <ul><li>Vortragsweise ist der Zeit angemessen </li></ul><ul><li>sehr innovativ und extrem wertvoll </li></ul><ul><li>LV war äußerst strukturiert  </li></ul><ul><li>super Kommunikation </li></ul><ul><li>hat mir am meisten gebracht von allen VO und SE  </li></ul><ul><li>methodisch didaktisch sehr gut </li></ul><ul><li>am aktuellen Stand der Dinge </li></ul><ul><li>Unterricht auf menschlicher Basis </li></ul>
    17. 18. Weitere Gedanken zu Facebook <ul><li>Terms of Use </li></ul><ul><li>Datensicherheit </li></ul><ul><li>Verlust der Privatsphäre </li></ul><ul><li>kann niemanden zwingen </li></ul><ul><li>reales System </li></ul><ul><li>viele Nutzer/innen </li></ul><ul><li>einfach zu benutzen </li></ul><ul><li>keine Einschulung </li></ul>
    18. 19. Danke <ul><li>Heiko Vogl </li></ul><ul><li>www.facebook.com/heiko.vogl </li></ul><ul><li>www.mylearning.at </li></ul><ul><li>twitter.com/hvogl </li></ul>

    ×