Kommt die Inflation? Wie rette ich mein Vermögen? Antworten!

871 Aufrufe

Veröffentlicht am

Das Thema Inflation ist über lange Zeit in den Hintergrund gestellt worden. Moderate Werte ließen das zu. Aber sie ist und bleibt ein Thema, dass den Anleger beschäftigt.

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
871
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Kommt die Inflation? Wie rette ich mein Vermögen? Antworten!

  1. 1.   Kommt die Inflation? Wie rette ich mein Vermögen? Antworten!  Das Thema Inflation ist über lange Zeit in den Hintergrund gestellt worden. Moderate  Werte ließen das zu. Aber sie ist und bleibt ein Thema, dass den Anleger beschäftigt.  Dies ist auch erforderlich, denn die Gefahr einer schleichenden Vermögensentwertung durch Inflation nimmt zu. Hier einige Fakten, die begründen warum der Inflationswert  voraussichtlich schon im kommenden Jahr höher ausfällt.  Danach beschäftigen wir uns mit Möglichkeiten mit denen Sie sich als Anleger vor Inflation schützen können.  Lohn‐Preis‐Spirale  Einer der elementaren Faktoren für ein Ansteigen der  Inflation ist die Entwicklung der Löhne.  Steigende Löhne verteuern die Produktionskosten. Höhere Produktionskosten werden durch die Unternehmen zur Gewinn Stabilisierung durch Preiserhöhungen der Produkte  ausgeglichen, vorausgesetzt dies ist am Markt durchsetzbar.  Steigen die Löhne und Gehälter,  reagieren die Kunden nicht so sensibel auf  Preissteigerungen die sich so leichter umsetzen lassen. Das ist die klassische  Lohn‐Preis‐Spirale, der Motor für die Inflation.  Aktuell tut sich was an der  Gewerkschaftsfront.  Verdi hat für die Mitarbeiter des öffentlichen Diensts eine Lohnerhöhung von 6,3 Prozent ausgehandelt. Die 130.000 Tarifbeschäftigten der Deutschen Post bekommen seit 1. April 4 Prozent mehr, 33.000 Mitarbeiter der Lufthansa erhalten seit Jahresbeginn 3,5 Prozent mehr.    Gratis Bericht:   13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immobilien zu   profitieren!       Laden Sie den gratis Bericht hier herunter!           Die größte Einzelgewerkschaft die IG Metall will für die 3,6 Millionen Beschäftigten der Metall‐ und Elektroindustrie 6,5 Prozent mehr Gehalt erreichen. Die Gewerkschaft plant Warnstreiks.   1  
  2. 2.   Die Forderungen sind durchaus nachvollziehbar und verständlich. In den vergangenen Jahren haben sich die Gewerkschaften mit Ihren Forderungen zurückgehalten, somit haben die Lohntätigen durchaus einen Beitrag zur Bewältigung der Krise geleistet.  Die Industrie fährt zurzeit Rekordergebnisse mit Milliarden‐Gewinnen ein.  Das Management selbst hat sich schon mit üppiger Gehaltserhöhung versorgt.  Es ist durchaus realistisch, dass der Tarif‐Abschluss nicht weit von der 6,5‐Prozent‐Marke liegen wird.  Da die Abschlüsse der IG Metall schon in der Vergangenheit immer Pilotfunktion hatten, ist davon auszugehen das die anderen  Gewerkschaften dem Beispiel folgen werden.  Die Lohn‐Preis‐Spirale würde damit in Gang gesetzt.   Gratis Bericht:  13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immobilien zu  profitieren!    Laden Sie den gratis Bericht hier herunter!     ´ M3 – gesamtwirtschaftliche Geldmenge  Ein weiterer entscheidender Faktor für hohe Inflationsraten ist die Geldmenge. Europäische Zentralbank – EZB hat innerhalb der letzten drei Jahre mehr als eine Billion Euro auf den Markt gepumpt.  Die Finanzierung der Banken ist das eine, entscheidender ist jedoch die gesamtwirtschaftliche Geldmenge als  M3 bezeichnet wird. Steigt der M3 unkontrolliert, werden die üblichen geldpolitischen Maßnahmen kaum ausreichen die Inflation entsprechend zu kontrollieren.  Seit Anfang des Jahres  steigt die Geldmenge im zunehmenden Tempo.  Die Europäische Zentralbank – EZB gab Ende  Januar noch ein Wachstum von 1,6 Prozent an, im Februar waren es bereits 2,5 Prozent, nun werden 2,8 Prozent von der Europäische Zentralbank angegeben. Damit steigt die  gesamtwirtschaftliche Geldmenge  – M3  so stark wie sie seit Juni 2009 nicht mehr gestiegen ist, um 3,6 Prozent.  Der Anstieg überstieg auch die Erwartungen der Analysten. Diese hatten ein Geldmengenwachstum von 2,8 Prozent prognostiziert.     2  
  3. 3.   Verbraucherpreisindex wo geht es hin? Jetzt sind auch die aktuellen Preissteigerungsraten bekannt gegeben worden. Für die Eurozone wurde ein Rückgang auf 2,5 Prozent erwartet, er blieb jedoch bei  2,6 Prozent. Noch höher in Italien, hier liegt die Preissteigerungsrate sogar bereits bei 3,3 Prozent.  Die Geldschwemme verursacht durch die Geldpolitik der Notenbanken zeigt langsam Ihre Wirkung.  Es besteht aktuell kein Grund zu Sorge oder gar panischem Handeln. Die Inflation ist natürlich im Griff und nicht dramatisch. Doch die Indikatoren zeigen alle in diese Richtung.  Clevere Anleger sollten bereits jetzt damit beginnen sich gegen Inflation abzusichern!  Wie schütze ich mein Kapital gegen Inflation  Geldwerte unterliegen den Einflüssen der Inflation und verlieren so an Wert. Sachwerte sind inflationsresistent, sie behalten Ihren Wert.  Schauen wir uns die Immobilie als inflationsresistente Geldanlage an:   1. Der Ankauf wird aktuell durch die Geldpolitik der Notenbank gefördert. Sprich traumhaft  niedrige Finanzierungskonditionen.  2. Mieten steigen. Ist die Inflation hoch, fällt die Mietsteigerung auch höher aus.  3. Der Kapitaldienst bleibt auf die Darlehenssumme begrenzt und wird nicht mit  Mietsteigerungen höher.  Das Objekt erfährt einen Wertzuwachs.  Betrachten wir uns jetzt die Denkmalgeschützte    1. Punkte 1 – 3 treffen hier natürlich auch zu  2. Durch die erhöhte  Abschreibungsmöglichkeit für Denkmalschutz gemäß den §§ 7i / h EStG.  3. Bis zu 90% des Kaufpreises steuerlich absetzbar  4. Nachsteuerrendite von bis zu 8% p.a.  5. Gewinne nach 10 Jahren steuerfrei  6. Abgeltungssteuerfrei  7. Beteiligung des Finanzamtes am Kauf von bis zu 35% des Kaufpreises  Immobilie ist mit Sicherheit nicht die einzige Anlageform in Sachwerte, jedoch eine nachhaltig Wertstabile.    Gratis Bericht:   13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immobilien zu   profitieren!      Laden Sie den gratis Bericht hier herunter!          3  
  4. 4.   Fazit  Dies bedeutet in der aktuelle Situation niedrige Zinsen und das zu erwartende Anziehen der Inflation, geradezu ein muss sich hiermit Denkmalschutz‐ Immobilie als Investment zu befassen.  Jede Anlage sollte sehr wohl gut durchdacht sein. Der Vorteil des enormen Steuersparpotential kann und darf nicht der einzige Indikator zur Entscheidung sein. Die nachhaltige Wirtschaftlichkeit erschließt sich über den Anschaffungspreis, den erzielbaren Mietzins, der langfristigen Vermietbarkeit und nicht zuletzt über die Wertigkeit der Substanz und der Qualität der Sanierung.  Lassen Sie sich bei der Begutachtung und Entscheidung durch wirklich qualifizierte Beratung unterstützen.    Gratis Bericht:   13 Wichtige Punkte um von Denkmalgeschützten Immobilien zu   profitieren!      Laden Sie den gratis Bericht hier herunter!            Kompetenz seit 20 Jahren  Während und nach dem Kauf stehen wir Ihnen selbstverständlich mit unserem umfangreichen Serviceleistungen wie Verwaltung, Vermietung und Finanzierung zur Seite.  Sie profitieren von unserer Bundesweiten persönliche Beratung.  Wir bieten Ihnen nur geprüfte Premium Angebote in besten Lagen mit maximaler Vertragssicherheit und testierte Bauqualität.  Mit unserer vorab Wirtschaftlichkeitsberechnung vermeiden wir für Sie eventuelle Verzögerungen oder unangenehmen Überraschungen.  Wir sind Ihr zentraler Ansprechpartner und somit erhalten Sie alle Dienstleistungen aus einer Hand!   4  
  5. 5.   Sprechen Sie mit uns Wenn auch Sie sich bereits Gedanken gemacht haben eine Immobile zuzulegen und Ihr Vermögen  nachhaltig aufzubauen, dann kontaktieren Sie uns noch heute und wir sprechen über Ihre  Möglichkeiten.                Kontaktdaten: Michael Hebborn     Finance-Consult & Development     Platzer Höhenweg 24   51429 Bergisch Gladbach     Telefon: +49 (0) 2204-9689016   Telefax: +49 (0) 2204-9689017     E-Mail: info@hebborn-consult.de   URL: http://www.hebbornconsult.com                       Teilen Sie das bei:         5   

×