© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
Dipl. oec. Joachim Haydecker
Consultant – Trainer – Coach
Bahnhofstr. 6
342...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Die digitale Transformation zwingt zur Reaktion!
Google baut autonome Aut...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Kommunikation gestalten!
Die Tools sind vorhanden!
Trotzdem werden sie ka...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Kommunikation gestalten!
Den Informationsaustausch produktiver machen!
So...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Erfolgreiche Beispiele – Social Collaboration #1
Wissensmanagement
Die We...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Erfolgreiche Beispiele – Social Collaboration #2
Flurfunk
Immer mehr Team...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
 Aussagen aus Projekten, Trainings und Coaching Gesprächen
Einordnung der ...
© 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de
Komplexität verständlich und greifbar machen
Klassische Schulungen sind nic...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeitalter

603 Aufrufe

Veröffentlicht am

Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeitalter

Services, Beratung, Consulting, Coaching

Social Collaboration, Wissensmanagement, Talent Management

Strategieberatung, Organisationsentwicklung, Workshops

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
3 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
603
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
3
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Wohin geht die Reise?

    IBM versucht eine Klare Linie zu zeigen, aber vieles bleibt im Ungewissen
  • Joachim Haydecker - Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeitalter

    1. 1. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de Dipl. oec. Joachim Haydecker Consultant – Trainer – Coach Bahnhofstr. 6 34292 Ahnatal 0151/43249547 joachim@haydecker.de Websites: http://haydecker.de http://mitarbeiter2null.de Digitale Transformation: In allen privaten und betrieblichen Lebensbereichen sind wir mehr und mehr von miteinander vernetzten Geräten umgeben. Neben der Produktion ist vor allem die tägliche Kommunikation und das Wissensmanagement davon beeinflusst: Immer größer werdende Informationsmengen auf immer mehr Kommunikationskanälen müssen verarbeitet und bedient werden. Eine Herausforderung für Unternehmen, Management und Mitarbeiter!  Kommunikation & Kooperation: Der Sprung ins digitale Zeitalter
    2. 2. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Die digitale Transformation zwingt zur Reaktion! Google baut autonome Autos und Apple Uhren. Uber mischt das Taxigewerbe auf und Tesla bringt als erster Hersteller konkurrenzfähige E-Mobilität auf die Straße.  Neue Konkurrenten tauchen am Markt auf.  Die Spielregeln ändern sich. Unternehmen müssen durch schnellere, vernetzte Kommunikation, modernes Wissensmanagement und ein agiles Management auf die Veränderungen reagieren. Starre Strukturen, lange Prozesse, verkrustete Denkweisen, schlecht genutzte Ressourcen, unmotiviertes und uninformiertes Personal usw. verhindern den zukünftigen Erfolg. Veränderungen bei den Mitarbeitern brauchen Zeit, persönliche Ansprache und individuelle Förderung. Veränderungen des Unternehmens brauchen den Willen zur Gestaltung und eine Strategie .
    3. 3. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Kommunikation gestalten! Die Tools sind vorhanden! Trotzdem werden sie kaum oder nur unzureichend eingesetzt! Obwohl die Möglichkeit der Beteiligung besteht, wird diese häufig nicht genutzt. - Mitarbeiter warten auf die nächste Anweisung und trauen sich nicht ihr Wissen einzubringen! - Austausch ist geprägt von Misstrauen und Enttäuschungen! - Vorgesetzte kontrollieren zu stark und verlieren sich im Steuern und Filtern von Informationen! - Starre Meetings sind Routine und Zeitfresser! - Informationen sind verteilt und unzureichend, um Entscheidungen zu treffen oder die Arbeit durchzuführen! - …
    4. 4. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Kommunikation gestalten! Den Informationsaustausch produktiver machen! Social Collaboration bezieht sich nicht auf den Einsatz einer Plattform, sondern viel mehr um die Art und Weise wie in einem Unternehmen kommuniziert und zusammengearbeitet wird. Um den Informationsaustausch zu fördern müssen - Routinen aufgebrochen, - Strukturen verbessert, - Kommunikationsprozesse neu definiert und - Mitarbeiter motiviert und geschult werden! - Manager müssen eine neue Rolle und ein neues Verständnis über ihre Verantwortung und ihre Art zu führen finden!
    5. 5. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Erfolgreiche Beispiele – Social Collaboration #1 Wissensmanagement Die Weitergabe von Informationen ist eigentlich ein elementares, aber häufig vernachlässigtes Thema. Neue, vor allem mobile Technologien und Webtechnologien, veränderte Arbeitswelten und neue Marktsituationen stellen Unternehmen und Mitarbeiter vor neue Herausforderungen, aber bietet auch viele Chancen! Der „digitale Arbeitsplatz“ fördert den Austausch zwischen Mitarbeitern! Social Intranet Die Verbindung von statischen Seiten, Anwendungen zur Unterstützung von Unternehmensprozessen und von Inhalten durch Mitarbeiter ermöglichen schnellere und umfassende Informationsportale im Unternehmen. Durch die Einbeziehung aller Experten, sprich aller Mitarbeiter, entstehen Mehrwerte für das Unternehmen! Communities Starre Strukturen, unflexible Hierarchien und überbordende Organisationen blockieren zu häufig den Markterfolg! Communities sind eine erfolgreiche Ergänzung innerhalb der Unternehmen, um schneller zu agieren und zu kommunizieren. Ausgebildete Community Manager unterstützen Teams, Projekte und Prozesse durch ihr Netzwerk, ihre Wissen und ihre Erfahrungen!
    6. 6. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Erfolgreiche Beispiele – Social Collaboration #2 Flurfunk Immer mehr Teams arbeiten an verteilten Ort. Viele Informationen, die bisher über den „Flur“ an die Kollegen verteilt wurden, müssen nun neue Wege finden! Diesen Flurfunk zu professionalisieren und im Netzwerk zu etablieren – auch über den Raum und Zeit hinaus – bindet alle Mitarbeiter in den Unternehmensalltag mit ein! Projektteams Projekte scheitern in den wenigsten Fällen an den Kosten! Die Probleme beginnen meist früher durch unzureichende Kommunikation. Social Collaboration Plattformen ermöglichen einen kontinuierlichen Austausch zwischen allen Beteiligten und speichern alle relevanten Informationen über das Projekt an einem für alle erreichbaren Ort ab! Boards In Unternehmen existieren vielfältige Arbeitsgruppen, die sich über einen längeren Zeitraum austauschen! Mit Hilfe von Social Collaboration bleiben alle Mitglieder auf dem gleichen Stand, neue Kollegen finden alle Informationen an einem Platz und ehemalige Angehörige müssen sich nicht in ihrer Mailbox von „alten“ Informationen befreien!
    7. 7. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de  Aussagen aus Projekten, Trainings und Coaching Gesprächen Einordnung der im Unternehmen vorhandenen Kommunikationswerkzeuge Optimierung der Kommunikations- prozesse orientiert an den täglichen Aufgabenstellungen Unterstützung bei der Entwicklung agiler Arbeitsprozesse Verbesserung der Sichtbarkeit -Working Out Loud- Konkrete Wege aus dem täglichen Informations- und Kommunikationschaos Besser zuhören, schneller reagieren und sicherer entscheiden Kommunikation ist die Basis für neue Entwicklungen (Innovationen) Mitarbeiter unterstützen, ihre Erfahrungen und ihr Wissen weiterzugeben Bindung innerhalb des Teams über den intensiveren Austausch erhöhen Unperfekt sein Ergebnisse nicht erst präsentieren wenn sie fertig sind. - Responsive Organisation - Gemeinsam die Herausforderungen für die Zukunft gestalten Typendifferenzierung Was für Typen von Mitarbeitern sind im Team? Vernetztes Arbeiten ist mehr als nur liken und sharen! Orientiert an den Zielen des Unternehmens und des Teams! Arbeitsplatz der Zukunft gestalten Die interne Kommunikation muss mit der Außenkommunikation übereinstimmen Silos auflösen Mobilität neu definieren
    8. 8. © 2015 Joachim Haydecker - http://haydecker.de Komplexität verständlich und greifbar machen Klassische Schulungen sind nicht mehr in der Lage das komplexe Wissen, die Erfahrungen und die Zusammenhänge zu vermitteln. Neue Wege bei der Kommunikation = Neue Wege bei der Vermittlung des Wissens.  Zur Person Bevorzugte Themen sind, neben einigen anderen:  Social [ Networks | Learning | Collaboration]  Talent Management Formale Jobbeschreibung lautet: Consultant – Trainer – Coach Typische Angebote sind: Interaktive Workshops – agile Moderationen – kurzweilige Präsentationen – intensive Prozessbegleitungen Faible für:  Storytelling  Visualisierungen (Sketchnotes & Prozess-/Wissens-Visualisierung) Und was privates: Verheiratet (3 Kinder) & Pfadfinder & Jugendhandballtrainer

    ×