FÜR ALLE,
DIE ETWAS
UNTERNEHMEN.
Das WIFI Tirol hat sich die Latte hoch gelegt: Jedes Jahr erneuern wir 20 Prozent un-
seres Kursangebotes. Auch das aktuel...
3
Kursbuch 2014/ 2015
Allgemeiner Teil	 4
Ansprechpartner ..................................	 4
WIFI Tirol ..................
4 Ansprechpartner
Geschäftsleitung
Gesamtleitung des Wirtschaftsförderungs-
institutes und aller regionalen
Bildungszentre...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 5Telefonnummern
Weiterbildung
IT, Energie und Schulen
IT, Elektro, Sanitär, Energie, Matura
...
6
Das WIFI Tirol
WIFI Tirol www.tirol.wifi.at
Das WIFI ist eine Serviceeinrichtung der
Wirtschaftskammer Tirol mit dem Auf...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 7Bezirksstellen  
Bildungszentrum Landeck
Schentensteig 1
6500 Landeck
Klaus Schuler
t: 05 ...
www.tirol.wifi.at8 Bildungsabteilung
Internetadressen
Bildungsabteilung:
www.tirol-bildung.at
Lehrvertragsservice:
www.tir...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 9Qualitätsmanagement
Seit 1995 ist das WIFI Tirol nach ISO 9001
prozessorientiert zertifizie...
www.tirol.wifi.at10 Förderungen
Förderungen für WIFI-Kurse
Stand: April 2014	 Aktuelle Informationen und weitere Förderung...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 11update  
Zielsetzung der Förderung
Ziel der Förderung ist, die berufliche Qua-
lifikation...
www.tirol.wifi.at12 Förderungen 
Förderungen für Unternehmen
Qualifizieren der Mitarbeiter/innen durch finanzielle Unters...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 13Förderungen
Verschiedene Förderungen können von
Lehrbetrieben unter Einhaltung be­­
stimmt...
www.tirol.wifi.at14 Unternehmerzentrum 
Unternehmerinnen und Unternehmer
sowie Führungskräfte haben in Tirol einen
ganz b...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 15Unternehmerzentrum
Wissens-Räume für
Unternehmer
Das WIFI Unternehmerzentrum bietet
den ri...
www.tirol.wifi.at16
Unterrichten im WIFI Tirol
Das WIFI Tirol ist seit über 60 Jahren die
erste Adresse für berufliche Wei...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 17
Inhalte und Ziel – das war lange Jahre das
Wichtigste beim Lernen. Neue Lernforschung
läs...
www.tirol.wifi.at18
Anmeldungen
Interessenten können sich zu allen WIFI-Veran-
staltungen telefonisch, schriftlich, per Fa...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 19
Information
Förderung durch
Bildungsgeld „update“
beantragt (siehe Seite 11)
Förderung du...
BERUFS-UNDBILDUNGSCONSULTING
BERUFS- UND
BILDUNGSCONSULTING
Wir bringen Sie auf Kurs.
Service für Jugendliche	
22
Service ...
www.tirol.wifi.at22 Berufs- und Bildungsconsulting Service für Jugendliche
Service für Jugendliche
Leiterin Mag. Katharina...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Service für Jugendliche Berufs- und Bildungsconsulting 23
Potenzial-Check für Jugendliche
WI...
www.tirol.wifi.at24 Berufs- und Bildungsconsulting Reportage
Berufs- und
Bildungsconsulting
Den eigenen
Stärken auf der Sp...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 25
Potenzial-Profil für Erwachsene
WIFI-Experten. 190 Euro
Termin nach Vereinbarung	 Dauer T...
www.tirol.wifi.at26 Berufs- und Bildungsconsulting Service für Erwachsene und Unternehmen
Transfersicherung und Ergebnisme...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 27Service für Erwachsene und Unternehmen Berufs- und Bildungsconsulting
Lehrlingsauswahl
WIF...
MANAGEMENT
Wir bringen Sie auf Kurs.
Unternehmensgründung	
30
Unternehmensführung	
35
Personalführung	
48
MANAGEMENT
www.tirol.wifi.at30 Management Unternehmensgründung
Unternehmertraining
WIFI-Experten. 192 Std, 1500 Euro exkl. Prüfungsge...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Unternehmensgründung Management 31
Erfolg von Anfang an
Gründer und Jungunternehmer
Marketin...
www.tirol.wifi.at32 Management Unternehmensgründung
Selbstständigkeit besprochen: • Gewerberecht • Grün-
dungsvorgang und ...
Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Unternehmensgründung Management 33
Zielgruppe: Gründer und Jungunternehmer, die in die Selbs...
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015

4.323 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Benötigen Sie eine dringende Darlehen, um Ihr Geschäft oder in jeden Zweck zu finanzieren? Wir sind zertifiziert und legitime und international lizenziert Darlehen Kreditgeber bieten wir Kredite an Wirtschaftsunternehmen, Unternehmen und Einzelpersonen zu einem erschwinglichen Zinssatz von 2% E-Mail in diesem E-Mail- Markbrandonloancompanyplc@gmail.com) mit den Kreditnehmer Details. Loan Application Form benötigt: Vollständiger Name: Das Alter: Geschlecht: Land: Status: Beruf; Telefonnummer: Darlehensbetrag benötigt: Dauer der Ausleihe: Monatliches Einkommen: Haben Sie sich für ein Darlehen vor angewendet ?: Herr Markbrandonloancompanyplc@gmail.com
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.323
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

WIFI Tirol Kursbuch August 2014-Juli2015

  1. 1. FÜR ALLE, DIE ETWAS UNTERNEHMEN.
  2. 2. Das WIFI Tirol hat sich die Latte hoch gelegt: Jedes Jahr erneuern wir 20 Prozent un- seres Kursangebotes. Auch das aktuelle WIFI-Kursbuch 2014/2015 bleibt dieser Linie treu. Ob Unternehmer/innen oder Mitarbeiter/innen: Das WIFI bringt jeden auf Kurs – auf seinen persönlichen Erfolgskurs. Alles wächst – das Wissen auch WIFI-Kursbuch? Kenne ich schon. Glauben Sie? Unser neues Kursbuch enthält auch diesmal eine ganze Reihe an Neuerungen. Wissen ist ein lebendiges Gut – es wächst und verändert sich ständig. Der Sommer kommt – und da sprießen nicht nur die Wiesen, sondern auch neue Bildungspflänzchen an allen Ecken und Enden. Tirols führender Bildungsanbieter bringt mit dem größten Kursbuch aller Zeiten die hei- mische Bildungslandschaft zum Blühen. Die WIFI-Farbe ist nicht zufällig grün. 96 Prozent können nicht irren Am WIFI Tirol unterrichten die besten Referenten des Landes und sorgen für eine Weiterempfehlungsrate von sage und schreibe 96 Prozent. Das WIFI verteidigt seit Jahren die Pole-Position am Bildungsmarkt. Auch das neue Kursbuch ist eine wahre Fundgrube für unsere Teilnehmer/innen. Bunt wie ein Blumenstrauß Bunt ist es wieder geworden, unser Angebot. Genauso bunt und vielfältig wie die Menschen, die sich am WIFI Tirol zu Hause fühlen. Schmökern Sie im neuen Kurs- buch, lassen Sie sich treiben und pflücken Sie sich Ihren persönlichen Bildungs- Strauß. Interessiert? Dann bestellen Sie das neue Kursbuch kostenlos unter Tel. 05 90 90 5 – 7000. Oder blättern Sie es direkt im Internet durch: www.tirol.wifi.at/blaettern Ihr WIFI-Team WIFI-Kursbuch: Grün wie der Sommer. Bringt die Bildungslandschaft zum Blühen. www.facebook.com/WIFI.Tirol
  3. 3. 3 Kursbuch 2014/ 2015 Allgemeiner Teil 4 Ansprechpartner .................................. 4 WIFI Tirol .............................................. 6 Bezirksstellen ....................................... 7 Bildungsabteilung ................................ 8 Qualitätsmanagement ......................... 9 Förderungen ........................................ 10 Unternehmerzentrum.......................... 14 Lernmodell LENA ................................. 16 Geschäftsbedingungen ....................... 18 Zeichenerklärung................................. 19 Register................................................. 414 Berufs- und Bildungsconsulting 21 Service für Jugendliche...........................22 Service für Erwachsene und Unternehmen..................................25 Management 29 Unternehmensgründung........................30 Unternehmensführung...........................35 Personalführung......................................48 Persönlichkeit 55 Rhetorik und Kommunikation................56 Pädagogik und Didaktik.........................64 Systemischer Coach, NLP, Lebens- und Sozialberater.....................67 Mediation, Mentaltraining und Selbstmanagement.........................70 Wellness und Gesundheit......................75 Akademie für Hörakustik........................93 Sprachen 101 Fremdsprachenausbildung.................. 102 Englisch................................................. 104 Italienisch............................................... 113 Spanisch.................................................119 Französisch............................................122 Russisch..................................................123 Weitere Fremdsprachen........................124 Deutsch................................................. 126 Latein.....................................................135 Betriebswirtschaft 137 Betriebswirtschaft ................................ 138 Verkauf.................................................. 140 Marketing.............................................. 146 Export.................................................... 149 Einkauf und Logistik.............................. 150 Finanz- und Rechnungswesen..............155 Recht..................................................... 168 Sekretariat und Office-Management....172 Informationstechnologie 181 EDV-Informationen.............................. 182 Grundlagenschulung............................ 183 Anwendungstraining............................ 189 Grafik-Design-Training.......................... 196 Web-Anwenderschulung.................... 200 Soziale und mobile Business-Kommunikation.................... 206 Mobile Device – Handy und Tablets.. 209 Commercial Internet Training............. 209 Mobile und Webdesign-Ausbildung.... 211 Softwareentwicklung.............................213 Fach- und Spezialistenausbildungen....214 Betriebssystem und Netzwerk-Training.................................224 Servertechnologie-Training..................229 Technik 233 Arbeitsorganisation..............................234 Managementsysteme, Zertifizierungsprogramme....................235 Umwelt und Sicherheit........................248 Instandhaltungsmanagement..............263 Technische Dokumentation.................264 Bautechnik............................................265 CAD..................................................... 266 Fertigungstechnik Metall und CNC.......271 Schweißen............................................277 KFZ-Technik..........................................283 Holztechnik..........................................285 Elektro und Automatisierung...............287 Energie..................................................292 Branchen 303 Gewerbe und Handwerk.....................304 Information und Consulting................. 318 Handel...................................................321 Tourismus..............................................327 Verkehr..................................................366 Schulische Bildung 377 Lehre und Matura.................................378 Berufsreifeprüfung ...............................379 Werbe Design Akademie.....................392 Werkmeisterschule..............................396 Bauakademie Tirol 399 Baumeister...........................................400 Bauleiter................................................ 401 Bautechnik............................................403 Polier – Bau...........................................407 Lehrlinge...............................................407 Baumanagement................................. 409 Energie – Bau........................................ 409 Arbeitssicherheit................................... 410 Sonstiges Gewerbe................................412 Akademische Ausbildungen........................ 434 Akademische Ausbildungen am WIFI Tirol........................................433 Akademische Ausbildungen in Österreich.........................................430
  4. 4. 4 Ansprechpartner Geschäftsleitung Gesamtleitung des Wirtschaftsförderungs- institutes und aller regionalen Bildungszentren Vizepräsident KommR Martin Felder Beiratsvorsitzender Mag. Wolfgang Sparer MAS Geschäftsführer t: 05 90 90 5-7600 e: wolfgang.sparer@wktirol.at Mag. Paul Vyskovsky CMC Geschäftsführer t: 05 90 90 5-7250 e: paul.vyskovsky@wktirol.at Sabine Kofler Assistentin t: 05 90 90 5-7251 | f: 05 90 90 5-57251 e: sabine.kofler@wktirol.at Daniela Scherl Assistentin t: 05 90 90 5-7601 | f: 05 90 90 5-57601 e: daniela.scherl@wktirol.at Organisation Qualitätsmanagement, Prozessmanage- ment, Personalmarketing, Trainerentwick- lung, Weiterbildungsleitung im WIFI-Netz- werk, Leitung Kundenservice Mag. (FH) Martina Purtscheller M.A. Leitung t: 05 90 90 5-7529 | f: 05 90 90 5-57529 e: martina.purtscheller@wktirol.at Marketing WIFI-Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Trainer/innen-Akademie Mag. Wolfgang Sparer MAS t: 05 90 90 5-7600 e: wolfgang.sparer@wktirol.at Daniela Scherl Assistentin t: 05 90 90 5-7601 | f: 05 90 90 5-57601 e: daniela.scherl@wktirol.at Elisabeth Gasser Kommunikationsmanagement t: 05 90 90 5-7242 | f: 05 90 90 5-57242 e: elisabeth.gasser@wktirol.at Michael Haun MAS eBusiness t: 05 90 90 5-7207 e: michael.haun@wktirol.at Firmen und AMS Gesamtleitung AMS Mag. Christine Gollner MSc t: 05 90 90 5-7267 e: christine.gollner@wktirol.at Mag. Teresa Bestle Firmenbetreuung t: 05 90 90 5-7246 e: teresa.bestle@wktirol.at Andrea Mayr Assistentin t: 05 90 90 5-7287 | f: 05 90 90 5-57287 e: andrea.mayr@wktirol.at Dialogmarketing Andrea Tollinger t: 05 90 90 5-7275 | f: 05 90 90 5-57275 e: andrea.tollinger@wktirol.at Kathrin Sock t: 05 90 90 5-7636 | f: 05 90 90 5-57636 e: kathrin.sock@wktirol.at Finanzen Rechnungswesen und Controlling Heinz Gatscher t: 05 90 90 5-7283 | f: 05 90 90 5-57283 e: heinz.gatscher@wktirol.at Personalverrechnung & Beratung für Trainer Arthur Wackerle t: 05 90 90 5-7286 | f: 05 90 90 5-57286 e: arthur.wackerle@wktirol.at Berufs- und Bildungsconsulting Leitung Jugend Mag. Katharina Schumacher t: 05 90 90 5-7280 e: katharina.schumacher@wktirol.at Gerda Pittl Assistentin t: 05 90 90 5-7244 | f: 05 90 90 5-57244 e: gerda.pittl@wktirol.at Mag. Markus Abart Berater e: markus.abart@wktirol.at Mag. Magdalena Wasilewski Beraterin e: magdalena.wasilewski@wktirol.at Gabriele Zangerl Testcenterbetreuung t: 05 90 90 5-7253 e: gabriele.zangerl@wktirol.at Leitung Erwachsene und Unternehmer Mag. Andreas Zelger t: 05 90 90 5-7454 e: andreas.zelger@wktirol.at MMag. Christine Coassin Assistentin t: 05 90 90 5-7291 | f: 05 90 90 5-57291 e: christine.coassin@wktirol.at Betriebsleitung Infrastruktur, Gebäudetechnik und Facilitymanagement, Raumverwaltung Ing. Paul Draxl Leitung t: 05 90 90 5-7200 e: paul.draxl@wktirol.at Romana Woboril Assistentin t: 05 90 90 5-7201 | f: 05 90 90 5-57201 e: romana.woboril@wktirol.at Raumvermietung Doris Hertl-Kottek t: 05 90 90 5-7489 | f: 05 90 90 5-57489 e: doris.hertl@wktirol.at Hausservice Seminarzentrum t: 05 90 90 5-7921 Technikzentrum t: 05 90 90 5-7920 e: betriebsleitung@wktirol.at Hauselektrik Robert Pichler t: 05 90 90 5-7292 e: robert.pichler@wktirol.at Skripten und Medien Michaela Plattner, Elmar Margreiter t: 05 90 90 5-7204 | f: 05 90 90 5-57204 e: skripten@wktirol.at Technikzentrum CNC, Mechatronik, Konv. Metallbearbeitung Manfred Glätzle, Andreas Aichinger, Jürgen Knabl, Sebastian Nössing, David Reiter, Bernd Weber t: 05 90 90 5-7510 e: metall@wktirol.at Schweißtechnik Ing. Josef Frank, Stefan Schlatter, Konrad Pernlochner t: 05 90 90 5-7514 e: schweissen@wktirol.at KFZ-Technik Mario Prezel t: 05 90 90 5-7515 e: kfz@wktirol.at Holztechnik und Mehrzweckbereich Matthias Trixl, Johannes Parz t: 05 90 90 5-7520 e: tischlerei@wktirol.at Wirtschaftsförderungsinstitut Tirol www.tirol.wifi.at
  5. 5. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 5Telefonnummern Weiterbildung IT, Energie und Schulen IT, Elektro, Sanitär, Energie, Matura Ing. Walter Cernin Produktmanager t: 05 90 90 5-7269 Sandra Konrader Assistentin Berufsreifeprüfung t: 05 90 90 5-7262 | f: 05 90 90 5-57262 e: sandra.konrader@wktirol.at Angelika Margreiter Assistentin IT t: 05 90 90 5-7256 | f: 05 90 90 5-57256 e: angelika.margreiter@wktirol.at Assistentin Technische Veranstaltungen t: 05 90 90 5-7271 | f: 05 90 90 5-57271 Assistentin Lehre und Matura t: 05 90 90 5-7259 | f: 05 90 90 5-57259 IT-Technik Werner Hundegger t: 05 90 90 5-7247, 7252 e: edv.technik@wktirol.at Sprachen und Medien Sprachen, Werbung und Marktkommunikation, Fotografen Mag. Bernhard Bachmann Produktmanager t: 05 90 90 5-7406 Gabriela Hauser Assistentin t: 05 90 90 5-7273 | f: 05 90 90 5-57273 e: gabriela.hauser@wktirol.at Mag. Charlotte Matt Bildungsmanagerin t: 05 90 90 5-7319 | f: 05 90 90 5-57319 e: charlotte.matt@wktirol.at Management Unternehmerzentrum, Unternehmens- führung, Gründung, Managementtraining Mag. Andrea Czerny Produktmanagerin t: 05 90 90 5-7272 Mag. Christine Gollner MSc Produktmanagerin t: 05 90 90 5-7267 Patricia Schmeißner Assistentin t: 05 90 90 5-7254| f: 05 90 90 5-57254 e: patricia.schmeißner@wktirol.at Persönlichkeit Unternehmerzentrum, Rhetorik, Coaching, Beratung Mag. Corinna Gassmayer Bildungsmanagerin t: 05 90 90 5-7270 Marion Gatscher Assistentin t: 05 90 90 5-7255 | f: 05 90 90 5-57255 e: marion.gatscher@wktirol.at Alexander Mairginter BSc Assistent t: 05 90 90 5-7243 | f: 05 90 90 5-57243 e: alexander.mairginter@wktirol.at Tourismus und Lebensmittelgewerbe Tourismus, Bäcker, Konditoren, Fleischer Annemarie Höllrigl Produktmanagerin t: 05 90 90 5-7274 Alexandra Schinnerl Assistentin t: 05 90 90 5-7299 | f: 05 90 90 5-57299 e: alexandra.schinnerl@wktirol.at Norbert Waldnig MAS Service t: 05 90 90 5-7265 e: norbert.waldnig@wktirol.at Philipp Stohner Küche t: 05 90 90 5-7258 e: philipp.stohner@wktirol.at Gesundheit und Wellness Gesundheit, Wellness, Masseure, Fußpflege, Friseure, Kosmetik, Hörakustik Mag. (FH) Simone Maldoner Produktmanagerin t: 05 90 90 5-7281 Elisabeth Steiner MSc Assistentin t: 05 90 90 5-7483 Arno Eisendle Assistent t: 05 90 90 5-7434 | f: 05 90 90 5-57434 e: arno.eisendle@wktirol.at Technologie und Werkstätten CAD, Metall, CNC, Schweißen, KFZ, Meisterkurse Ing. Elmar Veternik Produktmanager t: 05 90 90 5-7277 Thomas Lecher Assistent t: 05 90 90 5-7202 | f: 05 90 90 5-57202 e: thomas.lecher@wktirol.at Julia Pfurtscheller Assistentin t: 05 90 90 5-7263 | f: 05 90 90 5-57263 e: julia.pfurtscheller@wktirol.at Betriebswirtschaft und Branchen Rechnungswesen, Office, Management- systeme, Gewerbe, Verkehr, Handel DI (FH) Wolfgang Lamprecht, MBA Produktmanager t: 05 90 90 5-7284 Mag. Markus Piber Bildungsmanager t: 05 90 90 5-7233 e: markus.piber@wktirol.at Karin Klocker Bildungsmanagerin t: 05 90 90 5-7260 e: karin.klocker@wktirol.at Ulrike Fritz Assistentin t: 05 90 90 5-7266 | f: 05 90 90 5-57266 e: ulrike.fritz@wktirol.at Eva Steinlechner Assistentin t: 05 90 90 5-7261 | f: 05 90 90 5-57261 e: eva.steinlechner@wktirol.at Kundenservice Kursanmeldung und Beratung Florian Neuhauser t: 05 90 90 5-7777 Barbara Dluhy t: 05 90 90 5-7777 f: 05 90 90 5-57777 | e: info@wktirol.at Kundeninformation, Ausgabe von Kursunterlagen, Inkasso Stefanie Gebhart t: 05 90 90 5-7777 Renate Gruber t: 05 90 90 5-7777 Magdalena Halder t: 05 90 90 5-7777 Margit Hupfauf t: 05 90 90 5-7777 Nicole Aigner Telefonzentrale t: 05 90 90 5-7000 Information und Anmeldung
  6. 6. 6 Das WIFI Tirol WIFI Tirol www.tirol.wifi.at Das WIFI ist eine Serviceeinrichtung der Wirtschaftskammer Tirol mit dem Auftrag, die in der Wirtschaft Tätigen zu unterstüt- zen, damit sie den Aufgaben von heute und den Herausforderungen von morgen besser begegnen können. Als Marktführer sind wir mitverantwortlich dafür, dass in Tirol die Angebote der be- ruflichen Aus- und Weiterbildung aktuell und von höchster Qualität sind. Mit der unmittelbaren Nähe zu den Unterneh- men, mit hohem Praxisbezug und mit beinahe 65 Jahren Erfahrung in der beruf- lichen Erwachsenenbildung wird das WIFI Tirol diesem Auftrag gerecht. Mit dem WIFI Tirol in Innsbruck und den sieben WIFI-Bezirksstellen sowie dem va- riantenreichen Angebot an Seminarräu- men und Werkstätten garantieren wir un- seren Kunden einen leichten Zugang zu unseren Angeboten und die beste Unter- stützung in ihrer beruflichen Entwicklung.
  7. 7. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 7Bezirksstellen  Bildungszentrum Landeck Schentensteig 1 6500 Landeck Klaus Schuler t: 05 90 90 5-3420 f: 05 90 90 5-53420 e: klaus.schuler@wktirol.at Bildungszentrum Imst Meraner Straße 11 6460 Imst Werner Kropf t: 05 90 90 5-3120 f: 05 90 90 5-53120 e: werner.kropf@wktirol.at Bildungszentrum Schwaz Bahnhofstraße 11 6130 Schwaz Angelique Hertlen t: 05 90 90 5-3720 f: 05 90 90 5-53720 e: angelique.hertlen@wktirol.at Bildungszentrum Kufstein Salurner Straße 7 6330 Kufstein Christine Eberl t: 05 90 90 5-3320 f: 05 90 90 5-53320 e: christine.eberl@wktirol.at Bildungszentrum Kitzbühel Josef-Herold-Straße 12 6370 Kitzbühel Joachim Hutter t: 05 90 90 5-3220 f: 05 90 90 5-53220 e: achim.hutter@wktirol.at Bildungszentrum Lienz Amlacher Straße 10 9900 Lienz Walter Patterer t: 05 90 90 5-3522 f: 05 90 90 5-53522 e: walter.patterer@wktirol.at Bildungszentrum Reutte Bahnhofstraße 6 6600 Reutte Wolfgang Weirather t: 05 90 90 5-3621 f: 05 90 90 5-53621 e: wolfgang.weirather@wktirol.at WIFI Innsbruck Egger-Lienz-Straße 116 6020 Innsbruck t: 05 90 90 5-7000 f: 05 90 90 5-57777 e: info@wktirol.at Egger-Lienz-Straße Autobahnabfahrt Innsbruck West von Salzburg kommend Innrain Westbahnhof Karw endelbahn Egger-Lienz-Straße Holzham m erstr. Innerkoflerstr. M andelsbergerstr. München/Salzburg Bregenz Autobahn A12 Autobahnabfahrt Innsbruck West von Bregenz kommend Westbahn C C C Parkplatz Parkhaus WIFI Parkplatz WIFI Parkhaus Buslinie T Buslinie C M Buslinie M C C M M M M Anfahrtsplan: So kommen Sie zum WIFI Innsbruck und zur BAUAkademie Anfahrtsplan: So kommen Sie zum WIFI Innsbruck und zur BAUAkademie Tirol
  8. 8. www.tirol.wifi.at8 Bildungsabteilung Internetadressen Bildungsabteilung: www.tirol-bildung.at Lehrvertragsservice: www.tirol-lehrling.at Prüfungsservice: www.tirol-pruefung.at Lehrlingswettbewerb: www.lehrlingswettbewerb.at Förderservice: www.lehre-foerdern.at www.ausbildungsverbund.at Kontakt Leitung Bildungsabteilung Dr. Johannes Huber t: 05 90 90 5-7300 e: johannes.huber@wktirol.at Assistenz Bildungsabteilung Bettina Leidlmair t: 05 90 90 5-7302 e: bettina.leidlmair@wktirol.at Lehrvertragsservice Helmut Wittmer t: 05 90 90 5-7301 e: helmut.wittmer@wktirol.at Prüfungsservice Hansjörg Steixner t: 05 90 90 5-7316 e: hansjoerg.steixner@wktirol.at Lehrlingswettbewerb David Narr t: 05 90 90 5-7313 e: david.narr@wktirol.at Förderservice Mag. Hansjörg Rauth t: 05 90 90 5-7606 e: hansjoerg.rauth@wktirol.at Die Bildungsabteilung erfüllt staatliche Auf- gaben im Lehrlings- und Prüfungswesen und versteht sich als Servicestelle in allen Bildungsfragen. Sie finden uns im WIFI Innsbruck, Egger-Lienz-Straße 116 • im Parterre: Prüfungsservice • im 4. Stock: Leitung, Lehrvertrags- service, Lehrlingswettbewerb, Förderservice • im Technikzentrum: Ausbildungs- verbund Tirol, Lehrstellenberatung Die Bildungsabteilung gliedert sich in fol- gende Fachbereiche: Lehrlingsstelle • Zuständig für die Administration des Lehrlingswesens in Tirol • Feststellung der Ausbildungseignung • Lehrvertragsanmeldung/ Lehrvertragsprotokollierung • Rechtsberatung • Lehrstellenberatung/-akquisition Prüfungsservice Organisation und Durchführung von Lehr- abschluss-, Meister-, Befähigungs-, Unter- nehmer- und Ausbilderprüfungen+ Nähere Informationen dazu finden Sie im Bereich Branchen. Lehrlingswettbewerb Organisation und Durchführung von Lehr- lingswettbewerben Förderservice • Beratung über Lehrbetriebs- förderungen • Bearbeitung von Förderanträgen • Ausbildungsverbund Tirol Bildungsabteilung der Wirtschaftskammer Tirol
  9. 9. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 9Qualitätsmanagement Seit 1995 ist das WIFI Tirol nach ISO 9001 prozessorientiert zertifiziert. Als erster Erwachsenenbildner hat sich das WIFI Tirol zusätzlich der Zertifizierung nach der neuen ISO-Norm 29990:2010 dem TÜV Austria Cert gestellt. Die ISO 29990 sieht eine systematische Weiterentwicklung der Organisation sowie eine Optimierung der Prozesse entspre- chend den Qualitätsstandards vor. Diese Norm gliedert sich in zwei Bereiche: in einen Qualitätsstandard für Lerndienstleis- tungen und in das Qualitätsmanagement des Lerndienstleisters selbst. Vor allem wird geprüft, ob Inhalte und Lernmetho- den auf die Bedürfnisse der Lernenden abgestimmt sind, nachhaltige Lernergeb- nisse ermöglichen und den Transfer in die Praxis unterstützen. Wichtige Kriterien sind außerdem die Kunden- und Prozessorien- tierung sowie die Kompetenz der Trainer/ innen und Mitarbeiter/innen. Sämtliche im Qualitätsmanagement-Handbuch abgebil- deten Prozesse entsprechen diesen beiden Normen. Zu dem ist das WIFI Tirol ö-cert zertifiziert. Unseren Kunden bescheinigen diese Zer- tifizierungen, dass wir zuverlässig arbei- ten: Jährliche, externe Prüfungen stellen sicher, dass definierte Standards erreicht und gehalten werden. Transparente, klar definierte interne Abläufe garantieren, dass Reibungsverluste be­seitigt und Feh- lerquellen eliminiert werden – sodass wir insgesamt schneller und effizienter agieren können. Damit können wir alle unsere Aktivitäten stärker als zuvor auf die Bedürfnisse unserer Kunden ausrich- ten. Dem WIFI ist es seit vielen Jahren ein Anliegen, Top-Qualität zu bieten. Qualität ist für uns eine Selbstverständlich- keit und bildet die Grundlage unseres Han- delns. Die Optimierung von Abläufen und die ständige Verbesserung des Systems ist mit der Unterstützung unserer Trainer ein ständiger, dynamischer Prozess. Feedback kommunizieren Jede/r Teilnehmer/in erhält am letzten Veranstaltungstag einen Beurteilungs­ bogen. Bitte füllen Sie diesen ehrlich und offen aus. Zusätzlich haben Sie die Mög- lichkeit, Ihr spontanes Feedback während einer Veranstaltung auf Feedback-Kärt- chen zu schreiben und dieses in einen der Feedback-Postkästen einzuwerfen. Sie finden diese Postkästen jeweils in den Ein- gangsbereichen des WIFI Innsbruck bzw. jeder Bezirksstelle. Regelmäßig werden Ver­anstaltungen aus allen Bereichen von Qualitäts-Sicherern besucht, um Feedback direkt bei Ihnen und den Trainern über den jeweiligen Kurs zu erhalten. Ziel dabei ist das direkte Aufnehmen von Kundenwünschen und Ideen. So bekommen Sie die Möglich- keit, persönliche Empfindungen direkt an uns weiterzugeben, und wir können somit sofort und unmittelbar die Kunden- zufriedenheit steigern bzw. verbessern. Freuen Sie sich also, wenn ein Quali- täts-Sicherer bei Ihnen vorbeischaut. Denn so haben Sie die Chance, direkt und aktiv an der Optimierung des Kurs- betriebs mitzuwirken! Wir nehmen Ihre Vorschläge, Ideen und Wünsche sehr ernst und sie fließen in unseren kontinu- ierlichen Verbesserungsprozess ein. Gemeinsam Lösungen finden Auch mit einem gut gelebten Qualitätsma- nagement-System kann es zu Anregungen, Wünschen und Ideen der Teilnehmer und Trainer kommen. Geben Sie Ihre Anre- gungen zur Qualitätsverbesserung und zum Abbau allfälliger Defizite in unseren Abläufen an die Qualitätsmanagerin des WIFI Tirol weiter. Wohlfühlen im WIFI Tirol Zusätzlich zu unseren bisher bewährten Serviceeinrichtungen wie kostenlosem WLAN, einer abgetrennten Raucher- lounge mit bequemen Lounge-Chairs im Seminarzentrum, Entspannungsplätzen in angenehmer Lernumgebung, modern ausgestatteten Seminarräumen und Werkstätten haben wir folgende Neue- rungen für unsere Kunden geschaffen: Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmit- teln vom Hauptbahnhof erfolgt jetzt direkt durch die neue Linie M, zwei überdachte Fahrradständer stehen zur Verfügung, im Technikzentrum befindet sich ein Banko- mat und der WIFI-Innenhof wurde durch viele neue Sitzmöglichkeiten für die kurze Denkpause zwischen den Lerneinheiten attraktiv gestaltet. Kontakt Mag. (FH) Martina Purtscheller M.A. t: 05 90 90 5-7529 f: 05 90 90 5-57529 e: martina.purtscheller@wktirol.at WIFI-Qualitätsmanagement
  10. 10. www.tirol.wifi.at10 Förderungen Förderungen für WIFI-Kurse Stand: April 2014 Aktuelle Informationen und weitere Förderungen unter www.wifi.at/tirol/foerderungen Förderungen in anderen Bundesländern unter www.kursfoerderung.at oder www.bildungsfoerderungen.at Förderungseinrichtung Zielsetzung Antragsteller Detailinformationen von Qualifizierungsförderung für Beschäftigte Förderrichtlinien in Ausarbeitung Förderung von • Arbeitnehmern/innen (Frauen und Männer) über 45 • Arbeitnehmerinnen (Frauen) unter 45, die als höchste abgeschlossene Ausbil- dung max. einen Lehrabschluss oder eine mittlere Schule aufweisen • Wiedereinsteigern/innen im ersten Jahr nach Beschäftigungsaufnahme Unternehmen AMS Tirol Andreas-Hofer-Straße 44 | 6020 Innsbruck Marion Griessmaier t: 0512/584664-913 e: marion-ingeborg.griessmaier@ams.at Anita Hörtnagl t: 0512/584664-935 e: anita.hörtnagl@ams.at f: 0512/584664-190 Bildungsgeld des Landes Tirol Förderung von beruflicher Höherqualifizierung Arbeitnehmer/innen und selbstständige Unternehmer/innen, sofern deren Betrieb nicht mehr als 5 Mitarbeiter/innen hat, die ihre Kurse selbst bezahlen Amt der Tiroler Landesregierung Arbeitsmarktförderung Landhaus 2 | Heiliggeiststraße 7–9 6020 Innsbruck t: 0512/508-3599, 3559 f: 0512/508-3584 e: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at AK-Zukunftsaktie Förderung des • Europäischen Computerführerscheins sowie einzelner Module • PC-Einsteigerkurse • AK-umlagepflichtig Beschäftigte • Lehrlinge • Geringfügig Beschäftigte, Arbeitslose mit mind. 4-jähriger AK-umlagepflichtiger Beschäftigung in Tirol AK Tirol Maximilianstraße 7 | 6010 Innsbruck t: 0800/22 55 22-1515 e: zukunftsaktie@ak-tirol.com Tiroler Bildungsförderung/ Bildungsbeihilfe/ Bildungsdarlehen Förderung von Ausbildungskosten für berufliche Bildungsmaßnahmen in autorisierten Institutionen im Rahmen von Darlehen und Beihilfen Arbeitnehmer/innen mit Tiroler Wohnsitz Amt der Tiroler Landesregierung Arbeitsmarktförderung Landhaus 2 | Heiliggeiststraße 7– 9 6020 Innsbruck t: 0512/508-3558 | f: 0512/508-3584 e: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at Weiterbildungsgeld (Bildungskarenz) Bildungsteilzeit Teilnahme an einer längerfristigen Weiterbildung Arbeitnehmer/innen mit einer durchgehenden Beschäftigung von 6 Monaten Arbeitsmarktservice – Wohnsitzgeschäftsstelle in Innsbruck und in den Bezirken Fachkräftestipendium Teilnahme an einer längerfristigen Weiterbildung Personen, die • beschäftigungslos sind oder • für die Dauer der Ausbildung karenziert sind oder • selbstständig waren und das Gewerbe ruhend gestellt haben Arbeitsmarktservice – Wohnsitzgeschäftsstelle in Innsbruck und in den Bezirken Fachkräfteförderung Fachkräftebedarf in Mangelberufen gerecht zu werden Personen, die das Fachkräftestipendium in Anspruch nehmen Amt der Tiroler Landesregierung Arbeitsmarktförderung Landhaus 2 | Heiliggeiststraße 7– 9 6020 Innsbruck t: 0512/508-3557 | f: 0512/508-3584 e: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at „Lehre fördern“ und Ausbildungsverbund Tirol Förderung der Aus- und Weiterbildung von Lehrlingen in Weiterbildungseinrichtungen sowie des Besuches von Vorbereitungskursen auf die Lehrabschlussprüfung • Lehrbetriebe • (ehemalige) Lehrlinge (nur bei Vorberei- tungskursen auf die LAP-Prüfung) Wirtschaftskammer Tirol Lehrlingsstelle – Förderservice Egger-Lienz-Straße 116 | 6020 Innsbruck t: 05 90 90 5-3333 e: lehre.foerdern@wktirol.at AK-Beihilfen Förderung von • Lehrlingen • Lehrabschluss 2. Bildungsweg • Berufsreifeprüfung Mitglieder der AK AK Tirol Maximilianstraße 7 | 6010 Innsbruck t: 0800/22 55 22-1515 Individualförderung des AMS Höherqualifizierung zur Arbeitsplatz- sicherung bzw. (Wieder-)Eingliederung in den Arbeitsmarkt • Arbeitssuchende • Wiedereinsteiger/innen • von Arbeitslosigkeit bedrohte Beschäftigte Arbeitsmarktservice – Wohnsitzgeschäftsstelle in Innsbruck und in den Bezirken Begünstigung im Steuerrecht für: • Berufsfortbildung • Berufliche Aus- und Weiterbildung der ­Mitarbeiter/innen Steuerliche Berücksichtigung von Ausbildungsinvestitionen des Einzelnen und der Betriebe • Unternehmen • Arbeitnehmer/innen Finanzlandesdirektion Innrain 32 | 6020 Innsbruck t: 0512/505 - 0
  11. 11. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 11update  Zielsetzung der Förderung Ziel der Förderung ist, die berufliche Qua- lifikation von Arbeitskräften zu erhöhen, um damit den Bestand an Beschäftigten möglichst hoch zu halten sowie die Arbeitslosigkeit zu vermindern. Durch einen Beitrag zur Finanzierung von Aus- und Weiterbildungskosten soll ein Anreiz zur Teilnahme an beruflichen Bildungs- maßnahmen geschaffen werden. Gegenstand der Förderung Es werden Kosten für Schulungsmaß- nahmen zur Aus- und Weiterbildung gefördert, die von anerkannten Bildungs- trägern angeboten werden. Nicht förder- bar ist der Besuch von Schulen, Hoch- schulen, (Privat-)Universitäten sowie damit vergleichbaren Bildungseinrich- tungen mit Öffentlichkeitsrecht, für die durch die öffentliche Hand bereits Schul- beihilfen, Stipendien oder ähnliche Unterstützungen vorgesehen sind. Fördernehmer/innen Fördernehmer/innen können sein 1. Arbeitnehmer/innen, freie Dienstneh- mer/innen, Lehrlinge und öffentlich- rechtlich Bedienstete 2. Arbeitslose und Arbeitsuchende 3. Wiedereinsteiger/innen und Erstein- steiger/innen 4. selbstständige Unternehmer/innen mit nicht mehr als 5 Mitarbeitern/innen (Voll- zeitäquivalente) Art und Ausmaß der Förderung 1. Die Förderung wird als nicht rückzahl- barer Einmalzuschuss gewährt. Die För- derung ist einkommensunabhängig und besteht aus einer Basisförderung und fall- weise einer Zusatzförderung. 2. Die Basisförderung beträgt für Kurse, dienachdem31.12.2011beginnen,maximal 30 % der nachgewiesenen und tatsächlich vom Förderwerber/von der Förderwerbe- rin bezahlten Kurskosten (inklusive MwSt) bis zu einem Höchstbetrag von 500 Euro pro Person und Kalenderjahr. 3. Die Zusatzförderung wird für formale, positive Abschlüsse (Schlussprüfung) gewährt. Formale Abschlüsse im Sinne dieser Richtlinie sind Abschlüsse, die auf einer gesetzlichen Grundlage beruhen, d. h. für die Ausübung eines Berufes, die Erlangung eines Berufsabschlusses oder als Zugang für eine weitere Ausbildung gesetzlich gefordert und geregelt sind. Sie beträgt für Kurse, die nach dem 31.12.2011 beginnen, maximal 20 % der nachgewie- senen und tatsächlich vom Förderwer- ber/von der Förderwerberin bezahlten Kurskosten (inklusive MwSt) bis zu einem Höchstbetrag von 300 Euro pro Person und Kalenderjahr. 4. Für eine Kursmaßnahme kann nur eine Basisförderung und gegebenenfalls eine Zusatzförderung gewährt werden. Die Förderung wird dem Jahr zugerechnet, in dem die Bildungsmaßnahme beginnt. Verfahrensbestimmungen Förderansuchen sind auf dem dafür vor- gesehenen Formular schriftlich spätes- tens 2 Wochen nach Beginn der zu för- dernden Ausbildungsmaßnahme beim Amt der Tiroler Landesregierung, Sachge- biet Arbeitsmarktförderung einzureichen. Dem Ansuchen sind folgende Unterlagen anzuschließen: a) ein Nachweis über den arbeitsrecht- lichen Status b) eine Anmeldebestätigung des Ausbil- dungsinstitutes inklusive Auflistung der Ausbildungskosten bzw. sofern bereits vor- handen eine Originalzahlungsbestätigung c) Bestätigungen über bereits zugesagte oder gewährte Unterstützungen d) sofern der ordentliche Wohnsitz nicht in Tirol liegt, eine Bestätigung des Arbeit- gebers/der Arbeitgeberin über ein auf- rechtes Beschäftigungsverhältnis oder ein Nachweis über einen Bezug aus der öster- reichischen Arbeitslosenversicherung Die Förderstelle kann im Einzelfall noch zusätzliche erforderliche Unterlagen/ Informationen anfordern oder auf für die Beurteilung nicht erforderliche Unterla- gen verzichten. Unvollständige Förder- ansuchen können nach erfolglosem Ver- streichen einer schriftlich zu setzenden Nachfrist abgelehnt werden. Die Auszahlung des Förderbetrages auf- grund der Förderentscheidung erfolgt nach Absolvierung der Schulungsmaß- nahme bei Vorlage folgender Nachweise: a) Bestätigung des Ausbildungsinstitutes über die 75%ige Anwesenheit b) Nachweis eines positiven Abschlusses im Fall einer Zusatzförderung c) Originalzahlungsbestätigung, sofern nicht bereits vorgelegt d) Bestätigungen über zwischenzeitig gewährte Unterstützungen Diese Nachweise sind binnen 3 Monate nach Kursende unaufgefordert vorzule- gen. Bei nicht fristgerechter Vorlage tritt die Förderzusage außer Kraft und kann der Förderakt außer Evidenz genommen werden. Sofern für dieselbe Bildungsmaßnahme auch ein Bildungsdarlehen gewährt wurde und die Rückzahlung des Bildungs- darlehens noch nicht vollständig erfolgt ist, wird der Förderbetrag nicht ausbe- zahlt. Die noch offene Darlehensschuld wird um diesen Förderbetrag reduziert. Stand: November 2013 Bei Fragen hilft die Hotline und die Infoseite der Abteilung Wirtschaft und Arbeit / Arbeitsmarktförderung des Amtes der Tiroler Landesregierung. t: 0512/508-3599 e: arbeitsmarktfoerderung@tirol.gv.at www.mein-update.at Bildungsgeld des Landes für alle Tirolerinnen und Tiroler­
  12. 12. www.tirol.wifi.at12 Förderungen  Förderungen für Unternehmen Qualifizieren der Mitarbeiter/innen durch finanzielle Unterstützungen des Landes Tirol und AMS bei aufrechtem Dienstverhältnis Bildungskarenz Kurzarbeit mit Qualifizierung (QfB und Qfb KUA) Bezeichnung Vereinbarung zwischen Arbeitgeber/in und Arbeitnehmer/in für mindestens drei, höchs­tens 12 Monate. In dieser Zeit wird der/die Arbeitnehmer/in ausgebildet. Zielsetzung ist die Qualifizierung im Rahmen von Kurzarbeit, die ausfallende Arbeitszeit für betrieblich sinnvolle Qualifizierungen zu nutzen („Qualifizierung in der Krise“) Dienstverhältnis aufrecht, nur Entgelt- und Arbeitsleistung ruhen aufrecht; vorübergehende Herabsetzung der Normalarbeitszeit Arbeitslosenbezug Weiterbildungsgeld vom AMS (in Höhe des Arbeitslosengelds) Herabsetzung des Arbeitsentgelts Sozialversicherung Abmeldung des/der Arbeit­neh­mers /in mit Karenzbeginn Während der Kurzarbeit ist der/die Arbeitnehmer/in voll ASVG- versichert Förderungen und Förderausmaß „update-Förderung“ des Landes Tirol Kurzarbeitsbeihilfe, die dem/der Arbeitgeber/in vom AMS ge- währt wird. Im Falle der Förderung der Qualifizierung beträgt die Höhe der Förderung 60 % der anerkannten Kursgebühren. 40 % der Qualifizierungskosten sind vom/von der Arbeitgeber/in zu übernehmen. Vor- und Nachteile Kostenreduktion für Arbeitgeber/in, Qualifizierung des/der Arbeit- nehmers/in, Arbeitnehmer/in bleibt dem Unternehmen erhalten, Arbeitnehmer/in muss zustimmen, Entgeltentfall für Arbeitnehmer/in Förderung der Qualifizierung im Rahmen von Kurzarbeit im Rah- men des Europäischen Sozial­fonds (Ziel 2) Die kostenlose Anlaufstelle für alle Fragen rund um Bildung und Beruf Satt, immer das Gleiche zu tun? Hungrig auf Veränderung? Durstig nach Weiterbil- dung und etwas Neuem? Die Tiroler Arbeitswelt verändert sich schnell. Berufswege sind immer mehr geprägt von Phasen der Veränderung, der Weiterbildung, der Neuorientierung und der Arbeitssuche. Hier setzt die bil- dungsinfo-tirol, eine Initiative der amg- tirol, an und bietet Orientierungshilfe. Sie unterstützt Menschen beim Planen, Treffen und Umsetzen von realistischen Bildungs- und Berufsentscheidungen. Die bildungsinfo-tirol unterstützt Sie bei diesen und ähnlichen Fragen: • Welche Aus- und Weiterbildungs- angebote gibt es? • Wie kann ich Familie und Beruf vereinbaren? • Welche Förderungen gibt es? • Wie plane ich eine Neuorientierung? • Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich mit meinen Fähigkeiten? Die bildungsinfo-tirol steht allen Men- schen in Tirol offen – unabhängig von Alter, Ausbildung oder Beruf. Die bildungsinfo-tirol bietet: • Informationen per E-Mail oder am Telefon • Persönliche, individuelle Beratungs- gespräche • Kompetenzberatung in der Gruppe • bildungsinfo-Café jeden 1. Mittwoch des Monats Für Fragen rund um Bildung und Beruf oder Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: • Infostelle von Montag bis Freitag, 10.00-18.00 Uhr in der Wilhelm-Greil- Straße 15, Innsbruck • Wöchentlich bzw. 14-täglich in allen Bezirkshauptstädten Tirols • Kostenlose Infohotline: 0800 500 820, bildungsinfo@amg-tirol.at • Näheres unter: www.bildungsinfo- tirol.at, www.facebook.com/bil- dungsinfo Alle Informationen finden Sie unter www.bildungsinfo-tirol.at oder unter der kostenlosen Hotline 0800/500 820.
  13. 13. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 13Förderungen Verschiedene Förderungen können von Lehrbetrieben unter Einhaltung be­­ stimmter Voraussetzungen beansprucht werden (nach § 19 c BAG). Basisförderung Bei Abschluss des jeweiligen Lehrjahres wird mit 3, 2, 1 bzw. 1/2 Lehrlingsentschä- digung/en gefördert. Erwachsenenlehre Alternativ zur Basisförderung! Bei Lehr- lingen über 18 kann statt der Lehrlings- entschädigung der/das Hilfskräftelohn/ gehalt gefördert werden. Ausgezeichnete und gute Lehrabschluss­prüfungen 250 bzw. 200 Euro für Lehrabschluss­ prüfungen mit ausgezeichnetem oder gutem Erfolg Zwischen- und über­betriebliche Ausbildungsmaßnahmen a) 100 % der Kurskosten für verpflich- tende und 75 % der Kurskosten für freiwillige Ausbildungsverbundmaß- nahmen im Rahmen des Berufsbildes Lehrbetriebsförderungen b) 75 % der Kurskosten für berufs- bezogene Zusatzausbildungen c) 75 % der Kurskosten für Vorbereitungs­ kurse auf die Lehrabschlussprüfung d) Vorbereitungskurse auf die Berufs­ reife­prüfung Maßnahmen für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten • Wiederholung einer Berufsschulklasse • Vorbereitungskurse auf Nachprüfung in der Berufsschule • Vorbereitungskurse theoretische LAP • Nachhilfekurse auf Pflichtschulniveau Gleichmäßiger Zugang junger Frauen und Männer zu Lehrberufen Projekte, die den gleichmäßigen Zugang von jungen Frauen und jungen Männern zu den verschiedenen Lehrberufen zum Ziel haben. Weiterbildung der Ausbilder Weiterbildungsmaßnahmen für Ausbilder • Mindestdauer 8 Stunden • 75 % der Kurskosten, max. 1000 Euro pro Kalenderjahr Auslandspraktika Gefördert wird die während des Prakti- kums weiterbezahlte Bruttolehrlingsent- schädigung Übernahme von Lehrlingen aus überbe- trieblicher Ausbildung 1000 Euro Prämie bei Ausbildung von Lehrlingen aus einer überbetrieblichen Ausbildungseinrichtung Teilnahme an internationalen Berufs- wettbewerben Abgeltung der Vorbereitungs- und Wett- kampfzeit bei Euro Skills und World Skills. Coaching und Beratung für Lehrbetriebe • Bis zu 11 Stunden kostenloses Coaching bei Schwierigkeiten im Umgang mit Lehrlingen • Beratung über Ausbildung nach Qua- litätskriterien, Förderungen in der Lehrlingsausbildung sowie Bildungs- angebote für Lehrlinge und Ausbilder Lehrlingsförderungen Coaching für Lehrlinge Coaching bei Problemen, die eine erfolg- reiche Ausbildung sowie den Antritt zur Lehrabschlussprüfung behindern Besuch von Vorbereitungskursen zur Lehrabschlussprüfung Bis 250 Euro pro Kurs werden refundiert. Antragstellung durch den Lehrling erfor- derlich. Kostenloser Zweit- und Drittantritt zur Lehrabschlussprüfung Bei Wiederholungsprüfungen werden die Prüfungstaxe und angefallene Material- kosten nicht verrechnet. Alle Informationen zu Lehrbetriebsförderungen und Lehrlingsförderungen erhalten Sie beim Förderservice der Lehrlingsstelle. t: 05 90 90 5-3333 e: lehre.foerdern@wktirol.at www.lehre-foerdern.at
  14. 14. www.tirol.wifi.at14 Unternehmerzentrum  Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Führungskräfte haben in Tirol einen ganz besonderen Ort des Lernens und Netzwerkens: das Unternehmerzentrum am WIFI Innsbruck. In der neuen Business Class des Lernens ist alles auf die Ansprü- che dieser Zielgruppe ausgerichtet. Wenn es eine Atmosphäre gibt, in der Wissen gedeihen kann, dann hier. Atemberau- bende Aussichten auf die Berge regen die Kreativität an und lassen den Gedan- ken freien Lauf. Besucher des Unter- nehmerzentrums können sich hier wohl- fühlen und diesen Ort entspannt nutzen, um Wissen zu erwerben und Kontakte zu knüpfen. „Das Unternehmerzentrum bietet ein Bil- dungsangebot, das für Unternehmer, Füh- rungskräfte und Funktionäre der Wirt- schaftskammer zugeschnitten ist. Hier findet Wissensvermittlung mit modernsten Metho- den und Formaten statt – und das in kompri- mierter Form. Inklusive der Möglichkeit, sich mit Wirtschaftstreibenden und Experten in sehr angenehmer und befruchtender Atmo- sphäre auszutauschen.“ KR Martin Felder, Vizepräsident Wirtschafts- kammer Tirol Das Unternehmerzentrum am WIFI Lernerlebnis in Top-Atmosphäre Am Unternehmerzentrum treffen sich Inhalt und Form: Wissen on top meets Architektur on top. Die besondere Atmo- sphäre macht Lernen zum Erlebnis. Und das auf höchstem Qualitätslevel und mit durchgängigem Praxisbezug. Frontal- unterricht und Theorie-lastige Vorträge haben am Unternehmerzentrum nichts verloren. Lehren und Lernen finden stets auf Augenhöhe statt. Das Motto „Wissen erleben“ bringt diese Philosophie auf den Punkt. Wesentlicher Bestandteil des Konzeptes ist der breite Raum, der dem Netzwer- ken eingeräumt wird. Der wesentliche Mehrwert gegenüber anderen Bildungs- einrichtungen besteht im unternehme- rischen Erfahrungsaustausch und der Vernetzung von Führungspersön- lichkeiten. Das Ambiente fördert das Knüpfen dieses unsichtbaren und doch so wichtigen persönlichen Netzwerks, das viele Entscheidungen erleichtert und den Boden für neue, zukunftsgerichtete Projekte bereitet. Das Bildungsangebot Das Angebot für Unternehmer/innen und Führungskräfte richtet sich ganz nach ihren aktuellen unternehmerischen Bedürfnissen. Diese individuelle Treff- sicherheit sowie der Raum für persönliche Kontakte und Erfahrungsaustausch sind das Herzstück des innovativen Bildungs- konzeptes am Unternehmerzentrum. WIFI Excellence Club Diese Seminarreihe ist speziell für Unter- nehmer/innen, Führungskräfte und Top- Kunden konzipiert. Spitzenreferenten/ innen aus dem deutschsprachigen Raum vermitteln an sechs Abenden neue Impulse und Ideen für den beruflichen und privaten Alltag. Unternehmer-Akademie Am Unternehmerzentrum finden Unter- nehmer/innen und Führungskräfte Unter- stützung in jeder Entwicklungsphase ihres Betriebes. Das Bildungsangebot reicht von den Herausforderungen der Unter- nehmensgründung über die Wachstums- und Konsolidierungsphase bis hin zur Übergabe eines Betriebs an die nächste Generation. Ein spezieller Schwerpunkt liegt auf Kursen für Personalführung und Master-Lehrgängen im Managementbe- reich. WIFI Excellence Programm Das WIFI Tirol bietet mit dem Excellence- Programm ein ganzheitliches Manage- ment-Konzept, mit dessen Hilfe Unter- nehmer/innen und Führungskräfte kontinuierlich die Fitness ihres Unter- nehmens verbessern können. Ganz kon- krete Handlungsempfehlungen eröffnen die Chance, vorne dabei zu sein und den Betrieb Schritt für Schritt zu unternehme- rischer Exzellenz zu führen. WIFI EXCELLENCE ist Checkliste, Land- karte, Handbuch und Philosophie in einem. Step by Step – bis hin zum Fünf Sterne-Betrieb. Noch nie war der Weg an die Spitze so einfach.
  15. 15. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 15Unternehmerzentrum Wissens-Räume für Unternehmer Das WIFI Unternehmerzentrum bietet den richtigen Platz zum Lernen und Netz- werken. Es umfasst insgesamt sieben Räume, die mit der neuesten Technik aus- gestattet und für die Zielgruppe Unter- nehmer/ Führungskräfte adaptiert sind. Die topmodernen Räumlichkeiten wurden für jede Veranstaltung geplant: Foyer und Lounge bieten Raum für per- sönliche Begrüßung und Catering. Für Gespräche und individuellen Erfahrungs- austausch ist das Kaminzimmer mit seinen großzügigen Sitzmöglichkeiten und dem wohligen Ambiente bestens geeignet. Für Seminare und Workshops stehen vier Seminarräume mit Platz für 20 bis 30 Per- sonen bereit. Großveranstaltungen mit bis zu 100 Personen finden im Congress-Saal mit modernster Seminartechnik statt. Das Gesamtkonzept umfasst ein entspre- chendes Serviceangebot und ergänzende Dienstleistungen, die vom WIFI Tirol bereitgestellt werden. Warme und kalte Getränke stehen ganztägig zur Verfügung. Flexibles und veranstaltungsbezogenes Catering rundet das Angebot ab. Kontakt Mag. Corinna Gassmayer t: 05 90 90 5-7270 f: 05 90 90 5-57270 e: corinna.gassmayer@wktirol.at tirol.wifi.at/uz Congress mit lounge Platz: 100 Personen Ausstattung: Laptop und WLAN VGA- und HDMI-Anschlüsse Leinwand und Breitbildprojektor 16:9 Audioanlage mit diversen Zuspielern (Blu-ray, Apple TV, CD/MP3/Radio) Telefonanlage, Mikrofon, Headset Flipchart und Pinnwand Moderationskoffer Tische mit Stromversorgung Club Platz: 30 Personen Ausstattung: Interaktives Smartboard Full HD 70 Zoll WLAN Audioanlage mit CD/MP3/Radio-Zuspieler Flipchart und Pinnwand Moderationskoffer Kamin Seminarraum (Anzahl 4) Platz: 20 – 30 Personen Ausstattung: Laptop und WLAN VGA- und HDMI-Anschlüsse Breitbildprojektor 16:9 Audioanlage Flipchart und Pinnwand Moderationskoffer Tische mit Stromversorgung CongressSeminarraumClub Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777
  16. 16. www.tirol.wifi.at16 Unterrichten im WIFI Tirol Das WIFI Tirol ist seit über 60 Jahren die erste Adresse für berufliche Weiterbil- dung. Entscheidend für das Vertrauen der Kunden in das WIFI sind die Traine- rinnen und Trainer. Sie garantieren die Qualität und die Zukunftsorientierung der Aus- und Weiterbildung. Alle kommen aus der Praxis und gehören zu den Besten ihres Faches. Mit dem Ergebnis, dass 96 % aller Kunden die besuchte Veranstaltung weiter­empfehlen. Didaktik und Medienkompetenz sind wichtige Themen der Weiterbildungs- seminare für Trainer/innen. Die Veran- staltungszentren in Innsbruck und in den Bezirken gehören zu den am besten aus- gestatteten des Landes und garantieren eine ausgezeichnete Lernatmosphäre. Wir erweitern und erneuern ständig unser Angebot und suchen immer Menschen aus der Praxis für die Wissensvermittlung. Das WIFI bietet seinen Trainern/innen • ein hervorragendes Image als WIFI- Trainer/in • kontinuierliche Zusammenarbeit und langfristige Terminplanung • eine perfekte Kursorganisation mit marktorientierten Trainerhonoraren • eine moderne Infrastruktur • die Möglichkeit, die eigene Persön- lichkeit weiterzuentwickeln • die WIFI Trainer/innen-Akademie mit dem Train the Trainer-Lehrgang • den WIFI Trainer-Club als Netzwerk „In der Trainer/innen- Akademie erfahren Sie alles zum Thema Unterrichten, viel über Menschen und Wich- tiges über sich selbst.“ Mag. Wolfgang Sparer MAS, Mastertrainer Kontakt Mag. Wolfgang Sparer MAS Leiter t: 05 90 90 5-7600 e: wolfgang.sparer@wktirol.at Daniela Scherl Assistentin t: 05 90 90 5-7601 f: 05 90 90 5-57601 e: daniela.scherl@wktirol.at Lernmodell LENA Das WIFI-Trainerzertifikat – Zertifizierter Trainer in der Erwachsenenbildung (ZTEB) Engagierte Trainer/innen der Erwachse- nenbildung haben die Möglichkeit, ihre Kompetenzen im Zuge eines normierten Zulassungs- und anspruchsvollen Prü- fungsverfahrens bei der WIFI-Zertifizie- rungsstelle nachzuweisen. Die WIFI-Zer- tifikate, ausgestellt nach den Kriterien der EN ISO/IEC 17024:2012, sichern die inter- nationale Anerkennung der Trainerquali- fizierung und bestätigen nachvollziehbar die aktuellen Fähigkeiten, Kenntnisse und Handlungskompetenzen als Trainer/in in der Erwachsenenbildung. „Das WIFI-Trainerzertifikat entspricht voll- inhaltlich den strukturellen Anforderun- gen der internationalen Normen, hat aber einen wesentlichen Zusatznutzen“, betont die Tiroler Projektleiterin des WIFI-Lern- modells LENA Mag. (FH) Martina Purt- scheller M.A. „Am WIFI legen wir Wert auf die nachhaltige und lebendige Gestal- tung der Trainings im Sinne des WIFI-Lern- modells LENA. Daher stellen wir auch bei der Prüfungsvorbereitung zum Trainerzer- tifikat die kompetente Begleitung von selbstgesteuertem, aktivierendem, situ- ativem und sozialem Lernen in den Vor- dergrund.“ Neben mehrjähriger Trainings- erfahrung müssen die Antragsteller/innen eine entsprechende Qualifizierung in Form des WIFI-Trainerdiploms oder ver- gleichbarer Ausbildungen nachweisen. Vorteil: Qualitätsnachweis Besonders für Unternehmen liegt der Nutzen des Trainerzertifikats auf der Hand. Denn der beträchtliche Aufwand, die methodisch-didaktischen Qualitäten von potenziellen Trainerinnen und Trai- nern überprüfen zu müssen, fällt weg. „Kursteilnehmer/innen und Unterneh- men können sich auf den Qualitätsnach- weis des WIFI-Trainerzertifikats verlassen“, so der Leiter der WIFI-Zertifizierungsstelle Lukas Bergmann. Durch die geforderte regelmäßige Rezertifizierung ist außer- dem sichergestellt, dass Know-how und Kompetenzen immer auf dem neuesten Stand sind. Kontakt Mag. (FH) Martina Purtscheller M.A. t: 05 90 90 5-7529 f: 05 90 90 5-57529 e: martina.purtscheller@wktirol.at www.wifi.at/zertifizierungsstelle
  17. 17. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 17 Inhalte und Ziel – das war lange Jahre das Wichtigste beim Lernen. Neue Lernforschung lässt uns weiterdenken: WIE man etwas lernt, ist genauso wichtig, wie WAS man lernt. Eigenständiges Lernen ist im Berufsle- ben längst eine Schlüsselqualifikation. Das WIFI fördert gezielt Ihre Selbstlern- kompetenz: Trainer/innen begleiten Sie dabei, selbst Lösungen zu erarbeiten und in der Praxis umzusetzen. Entwickeln Sie Ihre persönlichen Lernstärken: Das neue WIFI-Lernmodell LENA stellt Sie und Ihre Lernprozesse in den Mittelpunkt. Vom Wissen zum Können LENA steht für LEbendig und NAchhal- tig. Anhand von persönlichen Beispielen entdecken Sie Lösungen, die Sie sofort im Job umsetzen können. In aktivierender und wertschätzender Atmosphäre trainie- ren Sie auch das Lernen selbst und gewin- nen so genau jene Kompetenzen, die Sie für Ihren Erfolg im Beruf brauchen. Erkennen Sie Ihre Lernstärken FindenSiejetztheraus,woIhrepersönlichen Lernstärken liegen und welche Lernstrate- gien für Sie besonders erfolgversprechend sind: Machen Sie die WIFI-Lernstärken­ analyse unter www.wifi.at/lernen „S.P.A.S.S. beiseite“ – nicht am WIFI Selbstgesteuert • Bestimmen Sie selbst Schwerpunkte und Lernwege. • Übernehmen Sie Verantwortung und überprüfen Sie Lernergebnisse selbst. Produktiv • Bringen Sie Ihre wertvollen Erfah- rungen und Vorwissen mit ein. • Finden Sie Raum für Neugier und Entdeckung(sarbeit). Aktivierend • Erarbeiten Sie durch konkrete Auf- gabenstellungen persönlich oder im Team Lösungen. • Entwickeln Sie selbst Initiativen. Entdecken Sie die Freude am Lernen – das WIFI-Lernmodell LENA Fachwissen. Sie arbeiten mit didaktischen Methoden, die die neuesten Erkenntnisse der Lernforschung berücksichtigen. Wir begleiten die Lernenden vor, während und nach dem Kurs Wir bieten umfassende Beratung und Unterstützung. Nach Kursende bitten wir einerseits um Feedback, bieten aber auch Unterstützung beim Transfer des erwor- benen Wissens in die Praxis. Wir stärken die Selbstlern­ kompetenz der Lernenden Wir unterstützen unsere Teilnehmer/ innen dabei, ihre individuellen Lernmus- ter zu entdecken und zu stärken. Wir stellen den Lernprozess in den Mittelpunkt Beim Lernen sind Inhalt und Methoden gleich wichtig. Unsere Trainer/innen insze- nieren Lernsituationen so, dass Neues für alle erlebbar wird. Situativ • Nützen und reflektieren Sie die Situa- tion im Hier und Jetzt. • Arbeiten Sie erlebensorientiert und übertragen Sie Musterlösungen in Ihre eigene Praxis. Sozial • Erfahren Sie als Person und für Ihre Lernfortschritte Wertschätzung. • Nutzen Sie Zeit und Raum für Ihre Fragen und Feedback. © Univ.-Prof. Dr. Rolf Arnold und WIFI- Trainernetzwerk Wir begleiten Teilnehmer/ innen vom Wissen zum Können Wichtig ist es, zu lernen, auf welch unter- schiedliche Weise man sich Wissen aneignen kann. Das geschieht am WIFI in einer aktivierenden Atmosphäre und mit großer Methodenvielfalt. Unsere Trainer/innen sind Lernbegleiter/innen WIFI-Trainer/innen kommen aus der Praxis und verfügen über topaktuelles Lernmodell LENA
  18. 18. www.tirol.wifi.at18 Anmeldungen Interessenten können sich zu allen WIFI-Veran- staltungen telefonisch, schriftlich, per Fax, übers Internet oder persönlich beim WIFI-Kundenser- vice in Innsbruck und in den Bezirksstellen der Wirtschaftskammer Tirol anmelden. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahlen erfolgt die Anmel- dung in der Reihenfolge ihres Eintreffens. Jede Anmeldung ist verbindlich. Eine Anmelde-bestä- tigung wird dem Teilnehmer vorbehaltlich noch freier Plätze umgehend zugesandt. Bei Nichter- scheinen am ersten Kurstag kann der Teilnahme- platz an einen weiteren Interessenten vergeben werden. Für sämtliche Veranstaltungen sind Mindest- und Höchstteilnehmerzahlen festgelegt. Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, behält sich das WIFI Tirol das Recht vor, mangels ausreichender Teilnehmerzahl die Veranstaltung abzusagen. Die Durchführung der Veranstaltung wird den Teilnehmern zeitgerecht mittels Zusendung einer Einladung, Rechnung oder telefonisch bekannt gegeben. Der Nachweis der Berechtigung zum Besuch einer Veranstaltung ist durch Vorlage des Einzahlungsbeleges zu erbringen. Teilnehmerbeitrag Teilnahmebeiträge und Prüfungsbeiträge enthal- ten keine Umsatzsteuer, da die Wirtschaftskam- mer als Körperschaft öffentlichen Rechts nicht unter den Begriff „Unternehmer“ im Sinne des Umsatzsteuergesetzes 1994 fällt. Der Veranstaltungsbeitrag ist spätestens am ersten Veranstaltungstag fällig. Wird der Fällig- keitstermin nicht eingehalten, ist das WIFI Tirol berechtigt, den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen. Trotzdem ist der gesamte Teilnahmebeitrag zu entrichten. Veranstaltungsteilnahme Um die Erreichung der Veranstaltungsziele sicherzustellen, kann das WIFI Teilnehmer mit mangelnden Vorqualifikationen oder Teilneh- mer, die durch ihr Verhalten den Veranstal- tungsablauf negativ beeinträchtigen, von der Teilnahme ausschließen. Stornobedingungen Stornierungen werden vom WIFI Tirol grund- sätzlich und ausschließlich nur schriftlich ent- gegengenommen. Die Teilnahme an einer Veranstaltung kann, sofern nicht anders angege- ben, bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenlos stor- niert werden. Bis einen Tag vor Kursbeginn wird eine Stornogebühr in der Höhe von 50 % fällig. Auf schriftlichen Antrag kann die einbezahlte Stornogebühr in einen Gutschein umgewan- delt werden. Bei Storno ab dem Tag des Veran- staltungsbeginns bzw. bei Nichterscheinen wird der gesamte Teilnehmerbeitrag fällig. Es ist auf schriftlichen Antrag möglich, die einbezahlte Gebühr abzüglich einer 10 %igen Bearbeitungs- gebühr in einen Gutschein umzuwandeln. Die Gutscheine sind nicht übertragbar und für fünf Jahre ab Beginn der stornierten Veranstaltung gültig. Gerichtsstand ist Innsbruck. Rücktrittsrecht von der Kursanmeldung im Sinne des Fernabsatzgesetzes Erfolgt die Buchung einer Veranstaltung im Fern- absatz, insbesondere also telefo-nisch, per FAX oder E-Mail, steht dem Teilnehmer im Sinne des KSchG ein gesetzliches Rücktrittsrecht im Sinne des Fernabsatzgesetzes binnen 7 Werktagen (Samstag zählt nicht als Werktag) gerechnet ab Vertragsabschluss zu. Dies gilt nicht für Veranstal- tungen, die bereits innerhalb dieser 7 Werktage ab dem Vertragsabschluss beginnen. Die Rück- trittsfrist gilt als gewahrt, wenn die schriftliche Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesen- det wird (es gilt das Datum des Poststempels). Veranstaltungsdurchführung Ein späterer Einstieg in eine Veranstaltung ist aus- schließlich nach Absprache mit dem WIFI und bei länger dauernden Ausbildungen möglich. Eine Ermäßigung des Beitrages ist in diesem Fall nicht vorgesehen. Auch bei einem vorzeitigen Ausstieg aus einer laufenden Veranstaltung ist eine Reduktion des Veranstaltungsbeitrages nicht möglich. Die Dauer einer Unterrichtsstunde im WIFI beträgt 50 Minuten. Voraussetzung für die Aus- stellung einer Teilnahmebestätigung ist, dass der Teilnehmer mindestens 75 % der Veranstaltungs- stunden besucht hat. Der Ablauf der WIFI-Prüfungen ist durch die jeweils gültige Prüfungsordnung bestimmt. Zu Prüfungen werden im Allgemeinen nur Personen zugelassen, die mindestens 75 % der vorange- gangenen Veranstaltung besucht haben. Über die Zulassung entscheidet das WIFI. Bei posi- tivem Abschluss von Prüfungen wird ein Zeugnis ausgestellt. Für persönliche Gegenstände der Teilnehmer inkl. der vom WIFI bereitgestellten Unterla- gen wird seitens des WIFI keine Haftung über- nommen. In den Veranstaltungsbeiträgen sind grundsätzlich die Arbeitsunterlagen inkludiert, falls nicht ausdrücklich etwas anderes bekannt gegeben wird. Ein gesonderter Kauf von Lernma- terial im WIFI Tirol ist nicht vorgesehen. Die Mit- nahme von Personen und Tieren ist nicht erlaubt. Änderung im Veranstaltungsprogramm Das Zustandekommen einer Veranstaltung hängt von einer Mindestteilnehmeranzahl ab. Das WIFI behält sich Änderungen von Kurstagen, Beginn-Zeiten, Terminen, Veranstaltungsorten, Ausfall einzelner Lehreinheiten sowie eventu- elle Absagen vor. Die Teilnehmer werden davon rechtzeitig und in geeigneter Weise verständigt. Bei preislichen Veränderungen nach erfolgter Buchung hat der Teilnehmer innerhalb von 14 Tagen nach Information das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Ansprüche gegenüber dem WIFI sind daraus nicht abzuleiten und etwaige Ersatzansprüche von Teilnehmern (z. B. Fahrtspe- sen, Kosten für Zeitausfall usw.) werden vom WIFI abgelehnt. Dasselbe gilt für kurz-fristig not- wendige Terminverschiebungen bzw. Stunden- planumstellungen. Datenschutz Alle von den Teilnehmern gemachten Angaben werden vertraulich behandelt. Die Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben und dienen ausschließlich WIFI-internen Zwecken zur gezielten Kundeninformation. Mit der Über- mittlung der Daten willigen die Teilnehmenden bzw. Interessenten ein, dass personenbezogene Daten, gespeichert und für die Übermittlung von Informationen zur Qualitätssicherung verwen- det werden dürfen. Um eine gute Lesbarkeit der WIFI-Informationen zu gewährleisten, wird für Berufe, Zielgruppen und Personen eine geschlechtsneutrale Form gewählt. Wichtige Informationen zu Ihrem WIFI-Kursbesuch Stand:April2014 Voraussetzungen für das Zustandekommen eines Vertrages mit dem WIFI Tirol: Allgemeine Geschäftsbedingungen
  19. 19. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 19 Information Förderung durch Bildungsgeld „update“ beantragt (siehe Seite 11) Förderung durch „Zukunftsaktie“ möglich (siehe Seite 10) Für Lehrlinge empfohlene Veranstaltungen – Förderung für Lehrberechtigte möglich (siehe Seite 10) Förderkennzeichen Alle Förderkennzeichen, insbesondere das Bildungsgeld update und die Zukunfts- aktie, wurden zum Zeitpunkt der Druckle- gung für gültig erachtet. Die tatsächliche Fördermöglichkeit ist ohne Gewähr. • Die Angabe von Stunden (Std) ent- spricht jeweils 50-Minuten-Einheiten. • Um eine gute Lesbarkeit der WIFI- Informationen zu gewährleisten, wird für Berufe, Zielgruppen und Personen eine neutrale Form gewählt. Internet Unter www.wifi.at/tirol finden Sie • alle Kurse des WIFI Tirol mit Option zum Buchen • alle Informationen zu Förderungen • alle Angebote für Unternehmen • alle Möglichkeiten, sich als WIFI-Trainer/in ausbilden zu lassen Online buchen und zahlen Auf der WIFI-Homepage, der meistbe- suchten Seite zum Thema Weiterbildung, finden Sie schnell und problemlos Infor- mationen zu Ihrem Ausbildungsthema. Nutzen Sie die Möglichkeit, einfach und sicher im eShop zu buchen und bargeldlos mit Kreditkarte (Mastercard, Visa, Diners- club, Maestro Securecode) zu zahlen. Standorte IBK Innsbruck IM Imst KB Kitzbühel KU Kufstein LA Landeck RE Reutte SZ Schwaz LZ Lienz Zeichenerklärung Impressum Medieninhaber (Verleger) und Herausgeber: WIFI der Wirtschaftskammer Tirol, Innsbruck Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Wolfgang Sparer MAS Grafisches Grundkonzept: Atelier Christian Mariacher, Innsbruck Grafik und Gestaltung: Elisabeth Gasser Fotos: WIFI Archiv und fotolia Reportagen: Klaus Schebesta, Innsbruck Mag. Barbara Hartung von Hartungen, Innsbruck Druck: Niederösterreichisches Pressehaus, St. Pölten Information
  20. 20. BERUFS-UNDBILDUNGSCONSULTING BERUFS- UND BILDUNGSCONSULTING Wir bringen Sie auf Kurs. Service für Jugendliche 22 Service für Erwachsene und Unternehmen 25
  21. 21. www.tirol.wifi.at22 Berufs- und Bildungsconsulting Service für Jugendliche Service für Jugendliche Leiterin Mag. Katharina Schumacher Information Gerda Pittl t: 05 90 90 5-7244 e: gerda.pittl@wktirol.at Informationsgespräch WIFI-Experten. 25 Euro, kostenlos Termin nach Vereinbarung Dauer 1 Std Viele Jugendliche kennen ihre Stärken und haben bereits bestimmte Vorstellungen, was sie beruflich machen möchten. Ihnen fehlen allerdings oft noch einige Informa- tionen über den jeweiligen Beruf, über Aus- und Weiterbil- dungen. Mit einem/einer externen Berater/in können sie ihre persönliche Berufssituation besprechen, die fehlenden Informationen einholen und so ihre Entscheidung absichern. Inhalte: Informationen über Berufsprofile, Aus- und Weiter- bildungsmöglichkeiten, derzeitige Marktchancen, Bewer- bungssituation und Jobsuche Zielgruppe: Jugendliche Hinweis: Termine auch in allen Bezirken möglich Berufs-Safari® Zielsetzung Die Berufs-Safari® ist eine neue Art der praktischen Berufsorientie- rung. Jugendliche gehen dabei im WIFI auf eine Reise durch die Welt der Technik und des Handwerks, des Handels, des Touris- mus und der neuen Technologien. Sie erhalten ein anschauliches, praxisbezogenes Bild über die Berufe. Die Jugendlichen erleben die Berufswelt mit allen Sinnen, sie führen berufsbezogene Tätig- keiten aus, lösen bestimmte Aufgaben und erhalten damit ein reales Bild von den unterschiedlichen Berufsfeldern. Aufbau Die Berufs-Safari® ist als Stationenbetrieb im WIFI und in der Bau- akademie Tirol aufgebaut. Seminarzentrum: Station 1: Tourismus und Lebensmittel, 1. Stock Station 2: Handel und Büro, 2. Stock Station 3: Medien und Informationstechnologie, 3. Stock Technikzentrum: Station 4: Metalltechnik, Elektrotechnik und Elektronik, 4. Stock Station 5: Gesundheit, Schönheit und Mode, 2. Stock Bauakademie Tirol: Station 6: Bauen und Wohnen, 1. Stock Zielgruppe • Schüler/innen der 7.–9. Schulstufen • (angehende) Lehrer/innen Bildung und Beruf Das Berufs- und Bildungsconsulting ist Ansprechpartner zu allen wichtigen Fragen rund um die Berufswahl, Aus- und Weiterbil- dung und Personalentscheidungen in Unternehmen. Um persön- lich, erzieherisch oder unternehmerisch die richtige Wahl treffen zu können, ist es unerlässlich, über die individuellen Stärken, Fähigkeiten und Interessen genau Bescheid zu wissen. Das Kernstück der Beratung ist die Potenzialanalyse. Ein mehr­ stündiges psychologisches Testverfahren bringt Ihre persönlichen Stärken, Potenziale und wahren Neigungen, Interessen und Per- sönlichkeitseigenschaften zum Vorschein. Im anschließenden Beratungsgespräch erarbeiten unsere Experten/innen gemeinsam mit Ihnen konkrete berufliche Zielsetzungen und passende Bil- dungsmaßnahmen. Damit sind Sie in der Lage, die entscheiden- den Fragen für Ihre Berufs- und Lebens­planung zu beantworten: Wo stehe ich? Was kann ich? Wohin will ich? Welcher Weg führt mich zum Ziel? Nur wer genau über seine Ressourcen Bescheid weiß, kann diese Fragen beantworten und seine Karriere gezielt planen. Das Angebot des WIFI Berufs- und Bildungsconsultings ist maß­ ge­schneidert für alle Zielgruppen: Als Privatperson oder Unter­ nehmer können Sie durch die auf die berufliche Praxis aus- gerichteten Instrumente des Berufs- und Bildungsconsultings Fehlentscheidungen vermeiden und so Ihren persönlichen und unternehmerischen Erfolg maximieren. Das Berufs- und Bildungsconsulting bietet ein maßgeschneidertes Service für Privatpersonen: • Jugendliche vor ihrer ersten Berufs- oder Ausbildungsent- scheidung • Maturanten bei der Wahl des richtigen Studiums • Studenten vor ihrem Einstieg ins Berufsleben • Erwachsene in beruflichen Entscheidungssituationen IBOBB-Qualitätssiegel Das WIFI Berufs- und Bildungsconsulting hat 2012 das IBOBB-Qualitätssiegel des ÖIBF (Infor- mation, Beratung, Orientierung für Bildung und Beruf) für anbieterneutrale Information und Beratung sowie Potenzialanalysen erhalten. Beratungseinrichtungen, die dieses Zertifikat erhalten, unterziehen sich einer externen Qualitätssicherung, bei der aus 14 Qualitätskriterien unter anderem die Neutralität der Beratung sowie die Kompetenz der Berater/innen erhoben werden.
  22. 22. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Service für Jugendliche Berufs- und Bildungsconsulting 23 Potenzial-Check für Jugendliche WIFI-Experten. 190 Euro Termin nach Vereinbarung Dauer Test 4–5 Std Nachbesprechung 1,5 Std Jugendliche stehen oft vor der Frage, welche Berufs- bzw. Ausbildungswahl sie treffen sollen und ob die getroffene Wahl die richtige ist. Die vielen Möglichkeiten und die Unklarheit über die eigenen Fähigkeiten erschweren die Ent- scheidung. Manchmal erkennt man auch in der Schule oder Lehre, dass die gewählte Ausbildung plötzlich nicht mehr den ursprünglichen Vorstellungen entspricht und sich die erwarteten Erfolge nicht einstellen. Das verunsichert und man überlegt sich vielleicht, die Ausbildung abzubrechen und zu wechseln. Niemand will derartige wichtige Entschei- dungen dem Zufall überlassen. Mit Hilfe des Potenzial-Checks ist es möglich, Stärken und auch Schwächen herauszufiltern, Neigungen und Interes- sen des/der Jugendlichen zu überprüfen, situationsbedingte Probleme zu erfassen und dementsprechende Lösungen zu erarbeiten. Der Potenzial-Check ist für Schüler/innen von weiterführen- den Schulen eine wichtige Entscheidungshilfe, um die rich- tige Berufs- bzw. Ausbildungswahl treffen zu können. Außer- dem bietet der Potenzial-Check die Möglichkeit, die bereits getroffene Ausbildungswahl zu überprüfen. Die Potenzial-Profil-Mappe enthält das persönliche Poten- zial-Profil und alle wichtigen Informationen und Unterlagen, die man für eine berufliche Entscheidung braucht. Diese Mappe kann in den entscheidenden Lebensphasen durch weitere Unterlagen ergänzt werden und ist somit ein persön- licher Begleiter durch das gesamte Berufsleben. Inhalte: • Durchführung des Potenzial-Checks • Erarbeitung eines beruflichen Zieles • Aufzeigen von Ausbildungsmög- lichkeiten und Alternativen • Potenzial-Profil-Mappe Zielgruppe: • Jugendliche ab der 10. Schulstufe • Schüler von berufsbildenden mittleren und höheren Schulen Hinweis: Termine auch in allen Bezirken möglich Ablauf und Organisation Die Schüler werden in Kleingruppen zu max. 10 Personen geteilt und von speziell geschulten Guides durch die Stationen und Werkstätten des WIFI geführt. Ein Berufs-Safari®-Durchgang dauert 5 Stunden, an einem Tag können 5 bis 60 Schüler teilnehmen. Anmeldung • Als Schulklasse im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichtes: Freie Termine sind auf der Homepage www.berufs-orientierung.at zu finden. • Es können aber auch Jugendliche mit ihren Eltern die Berufs- Safari® durchlaufen. In diesem Fall gibt es speziell ausgeschrie- bene Termine auf der Homepage. Talent-Card® für Schüler WIFI-Experten. 190 Euro, 50 % Förderung möglich Termin nach Vereinbarung Dauer Test 3 Std Nachbesprechung 1 Std Die erste wesentliche Weichenstellung wird mit 14 Jahren getroffen: die Entscheidung, eine weiterführende Schule zu besuchen oder eine Lehre zu beginnen. Vor allem: Welche Schule oder welche Lehre ist die jeweils richtige? Um die richtige Wahl treffen zu können, ist es notwendig, seine per- sönlichen Talente zu kennen. Im Rahmen der Talent-Card® findet der/die Jugendliche mit Hilfe eines dreistündigen Testverfahrens seine/ihre Stärken und Neigungen heraus. Im anschließenden Gespräch erarbeitet er/sie gemeinsam mit seinen/ihren Eltern und einem/r WIFI-Experten/in Ziele und geeignete Möglichkeiten für seine/ihre berufliche Zukunft. Die Talent-Card® des WIFI Berufs- und Bildungsconsultings ist ein Dokument, das die Begabungen, Interessen und pas- senden Ausbildungen bzw. Berufe aufzeigt. Sie kann auch bei Bewerbungen um eine Lehrstelle in Unternehmen bzw. für einen Ausbildungsplatz in Schulen vorgezeigt werden und stellt somit eine Unterstützung für den Jugendlichen dar. Inhalte:• DurchführungdesTestverfahrens• Nachbesprechung (mit Erziehungsberechtigten) • Ausstellen der Talent-Card® Zielgruppe: Jugendliche in der 8. und 9. Schulstufe Hinweis: Termine auch in allen Bezirken möglich „Die Berufs-Safari® will Begeisterung für Berufe wecken und zeigen, dass Arbeiten auch schön sein kann.“ Mag. Katharina Schumacher
  23. 23. www.tirol.wifi.at24 Berufs- und Bildungsconsulting Reportage Berufs- und Bildungsconsulting Den eigenen Stärken auf der Spur Wie lange dauert die Testung? Die Analyse benötigt 3–4 Stunden. Diese Zeit ist gut investiert: Was wiegt ein halber Tag in Relation zu einem ganzen Berufsle- ben? Welche Hilfestellungen können die WIFI- Berater bieten? Die Ausbildung unserer Berater reicht von psychologischen Kenntnissen bis hin zu wirtschaftlichen Schwerpunkten. Darüber hinaus kennen wir die Anforderungen ver- schiedener Berufsfelder und haben einen Überblick über das Aus- und Weiterbil- dungsangebot und den Arbeitsmarkt. Das bedeutet, dass wir nicht nur die Persönlich- keit ganzheitlich erfassen können, sondern auch klare Hilfestellungen geben, wie und in welchen Berufen Potenziale bestmöglich eingesetzt werden können. Schule, Medien, Familie, Freunde – das Wissen über die Welt wächst mit jedem Tag. Doch viele Menschen haben einen blinden Fleck: sich selbst. Dabei ist das Wissen über die eigenen Eigenschaften, Interessen und Fähigkeiten die Basis, be- ruflich die richtigen Weichen zu stellen. Ob Berufseinsteiger, -wiedereinsteiger oder -umsteiger: Für die richtige Berufs- entscheidung ist es nie zu spät. Die Poten- zial- und Perspektivenanalyse des WIFI Tirol hilft, den eigenen Stärken auf die Spur zu kommen. Mag. Andreas Zelger, Berater des WIFI Tirol Berufs- und Bildungsconsultings, erläutert im Gespräch die wichtigsten Eckpunkte der WIFI-Testverfahren. Für welche Alters- und Personengruppen ist eine Potenzialanalyse geeignet? Mag. Andreas Zelger: Die Tests werden ganz individuell zusammengestellt. Seine persönlichen Stärken zu kennen macht für jeden Sinn: für Schüler, Studenten und Aka- demiker, für Lehrlinge und Lehrabsolven- ten, für Um- und Wiedereinsteiger, für Un- ternehmer und Mitarbeiter. Menschen, die ihre Potenziale optimal in ihren Beruf ein- bringen, sind mit diesem zufriedener und erhöhen somit auch die Wirtschaftlichkeit ihres Betriebes. „Nur derjenige, der sich selbst kennt, kann die richtige Berufsentscheidung treffen.“ „Unsere Tests geben Antworten auf zentrale Fragen: Wer bin ich? Was kann ich? Wo will ich hin?“ spiegeln. Der Gesamteindruck im Sinne ei- nes roten Fadens, der sich durch die Berei- che Neigung, Persönlichkeit und Begabung zieht, ist somit stabil und wenig anfällig für Verfälschung. Sind die Ergebnisse reine Momentaufnahmen oder sind längerfristige Prognosen möglich? Persönliche Potenziale sind etwas Dynami- sches, sie entwickeln sich. Es überwiegen jedoch grundlegende Bezüge, die über lan- ge Zeiträume stabil bleiben. In der WIFI- Potenzialanalyse kommen nur Tests zum Einsatz, die Aussagen unabhängig von der aktuellen Testsituation zulassen. Die Tages- verfassung spielt bei der Auswertung somit kaum eine Rolle. Gibt es Studien über die Prognosequalität der Tests? Die Prognosequalität der WIFI-Potenzial- analyse wurde untersucht. Die Trefferquo- te liegt bei 90 Prozent. Die Testergebnisse bieten damit eine wichtige Grundlage für die berufliche Entscheidungsfindung. Die WIFI-Potenzialanalyse kann jedoch indivi- duelle Eignungen nur aufzeigen – die Um- setzung liegt dann in der Eigenverantwor- tung jedes Einzelnen. Wie aussagekräftig sind die Testergebnisse? Die WIFI-Potenzialanalyse beleuchtet die Persönlichkeit aus unterschiedlichen Blick- winkeln. Es werden mehrere Verfahren kombiniert, um die Ganzheitlichkeit einer Person zu erfassen. Ergänzend zur Selbst- einschätzung werden Verfahren verwendet, die ein objektives Bild der Potenziale wider-
  24. 24. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 25 Potenzial-Profil für Erwachsene WIFI-Experten. 190 Euro Termin nach Vereinbarung Dauer Test 5 Std Nachbesprechung 1,5 Std Jeder Mensch hat Talente und Neigungen. Manche sind einem bekannt, andere weniger. Doch nur, wer seine Res- sourcen kennt, kann seine Zukunft planen und seine Ziele verwirklichen. Eine Potenzialanalyse ist eine persönliche Standortbestimmung. Sie zeigt Begabungen, Fähigkeiten, Neigungen und Persönlichkeitsschwerpunkte auf. Darauf aufbauend werden in der Beratung gemeinsam mit einem/ einer externen WIFI-Experten/in berufliche Zielsetzungen und Möglichkeiten und dazu passende Aus- und Weiterbil- dungsmöglichkeiten erarbeitet. Inhalte: • Schriftliche Anamnese • Durchführung der Poten- zialanalyse • Erarbeitung eines umsetzbaren Karriereplans • Aufzeigen von alternativen Möglichkeiten • Erstellung eines Potenzial-Profils Zielgruppe: • Alle Personen in beruflichen und/oder pri- vaten Entscheidungssituationen • Maturanten und Stu- denten • Personen mit dem Wunsch nach Berufswechsel, Höherqualifizierung und Weiterbildung • Wiedereinsteiger • Arbeitssuchende Unternehmensentwicklung Die Auswahl und Entwicklung von Mitarbeitern/innen stellen Schlüsselfunktionen im Unternehmen dar – engagierte und leis- tungsfähige Mitarbeiter/innen tragen einen wesentlichen Teil zum Unternehmenserfolg bei. Fehlbesetzungen kosten viel Zeit und Geld. Gezielte Personal- auswahl und Personalentwicklung sind somit ein wesentlicher Erfolgsfaktor für die Zukunftsfähigkeit eines jeden Unternehmens. Die Personal- und Unternehmensentwicklung des WIFI Tirol bietet zielgerichtete Instrumente der Auswahl und Entwicklung an und übernimmt die Organisation und Durchführung nachhaltiger Qualifizierungsmaßnahmen. Nutzen und Vorteile • Sie wählen geeignete Lehrlinge und Mitarbeiter aus. • Sie beset- zen offene Stellen mit den richtigen Personen. • Sie erkennen Fähigkeiten und Potenziale, die Sie im Sinne Ihrer Unternehmens- strategie fördern wollen. • Sie fördern Ihre Mitarbeiter mit geziel- ten Entwicklungsmaßnahmen. • Sie binden leistungsstarke Mitar- beiter an Ihr Unternehmen. • Sie fördern die Identifikation Ihrer Mitarbeiter. • Sie stärken die Attraktivität Ihres Unternehmens und das Image als Arbeitgeber. • Sie treffen Bildungs- und Qualifizie- rungsmaßnahmen anhand fundierter Grundlagen. Service für Erwachsene und Unternehmen Leiter Mag. Andreas Zelger Information MMag. Christine Coassin t: 05 90 90 5-7291 e: christine.coassin@wktirol.at Potenzial-Profil/Talent-Card® Lebens- und Ausbildungsplan, Maßnahmen und Umsetzung, Informationsmaterial Potenzialanalyse Psychologische Tests, Standortbestimmung Schriftliche Anamnese Lebensweg, Wünsche, Vorstellungen Nachbesprechung Ergebnisse, Stärken, Neigungen, Kompetenzen, Zielfindung Ablauf einer Berufs- und Bildungsberatung Informationsgespräch WIFI-Experten. kostenlos Termin nach Vereinbarung Dauer 1 Std Sie kennen Ihre Stärken und haben bereits bestimmte Vor- stellungen, was Sie beruflich machen möchten. Ihnen fehlen allerdings noch einige Informationen über den jeweiligen Beruf, über Aus- und Weiterbildungen. Sie möchten mit einem/einer externen Berater/in Ihre persönliche Berufs- situation besprechen, die fehlenden Informationen einho- len und so Ihre Entscheidung absichern. Inhalte: • Informationen über Berufsprofile, Aus- und Weiter- bildungsmöglichkeiten • Derzeitige Marktchancen • Bewer- bungssituation und Jobsuche Zielgruppe: Erwachsene „Das Berufs- und Bildungsconsulting ist Ihr Ansprechpartner für alle wichtigen Fragen rund um Berufswahl, Aus- und Weiterbildung, Personal­ entscheidung und Lehrlingsauswahl – damit Sie persönlich, unternehmerisch oder erzieherisch die richtigen Entscheidungen treffen können.“ Mag. Andreas Zelger Service für Erwachsene und Unternehmen Berufs- und Bildungsconsulting
  25. 25. www.tirol.wifi.at26 Berufs- und Bildungsconsulting Service für Erwachsene und Unternehmen Transfersicherung und Ergebnismessung Lernfortschritt Lernerfolg Mitarbeitergespräch MbO (Zielvereinbarungen) Abklärung und Auswahl Assessment-Center Potenzialanalyse Einstellungsgespräch Bewerberauswahl Lehrlingsauswahl Bedarfserhebung Anforderungsprofil Stellenbeschreibung Entwicklungsbedarf Bildungsbedarf Lerntypentest Entwicklung Coaching Entwicklungs-Center Training, Schulung Firmen-Training Fachkräfteentwicklung Unser umfassendes Leistungsangebot für Unternehmen Anforderungsprofil und Stellenbeschreibung WIFI-Experten. Preis auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Ziele: Konkretisierung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten Einsatzbereiche: • Definition von neuen Stellen • Reorganisa- tion von bestehenden Positionen • Stellenbesetzung • Aus- gangspunkt für Stellenannoncen • Festlegen von fachlichen und persönlichen Kriterien Inhalte: • Abklärung von Inhalten, Tätigkeiten und Anfor- derungen mit dem Unternehmen • Erstellung von Stellen- beschreibungen, Anforderungsprofilen und Stellenannon- cen gemeinsam mit dem Unternehmen • Prozessbegleitung durch WIFI-Experten/innen Nutzen: • Informationsgrundlage für die Gestaltung perso- nalwirtschaftlicher Maßnahmen • Entscheidungsgrundlage für Einstellungen und Versetzungen • Sichtbarmachen von Wert und Rang im Funktionsgefüge • Basis für Personalaus- wahl, Personalentwicklung und Personalzuordnung • Basis für Stellenannoncen Leitfäden für Einstellungs- und Mitarbeitergespräche WIFI-Experten. Preis auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Ziele: • Erhöhung der Treffsicherheit bei der Mitarbeiteraus- wahl • Erhöhung der Qualität von Mitarbeitergesprächen Einsatzbereiche: • Besetzung von neuen Stellen • Jahres-, Ziel- und Entwicklungsgespräche Inhalte: • Professionelle und individuelle Methodenfindung • Erstellung von Interviewleitfäden • Vorbereitung unter- schiedlicher Interviewtypen • Vorbereitung der Intervie- wer durch ein verfahrensbezogenes Training • Erarbeiten möglicher Fragen und Themenblöcke • Durchführen von Übungsgesprächen Nutzen: • Methodische Verbesserung bei der Bewerberaus- wahl • Objektivierbarkeit bei mehreren Bewerbern/innen • Erhöhung der dauerhaften, zielorientierten und konstruk- tiven Zusammenarbeit von Vorgesetzten und Mitarbeitern/ innen • Festlegung von konkreten Zielen • Ableitung von Qualifizierungs- und Fördermaßnahmen Potenzialanalyse für Personalentscheidungen WIFI-Experten. 350 Euro Termin nach Vereinbarung Dauer Test 5 Std Nachbesprechung 2 Std Die Potenzialanalyse ist ein Instrument zur Erfassung der Fähig- keiten und Persönlichkeitsstruktur eines/einer Kandidaten/ in durch verschiedene psychologische Testverfahren. Diese Testverfahren sind für die Kandidaten nicht durchschaubar und daher auch nicht manipulierbar. Damit ist eine hohe Treff- sicherheit garantiert, der Personalverantwortliche kann eine sichere Entscheidung treffen. InhalteundAblauf:• AbklärungdesAnforderungsprofilsmitdem Unternehmen • Durchführung der Potenzialanalyse • Bespre- chung der Ergebnisse mit dem Kandidaten • Feedback an das Unternehmen • Expertise Einsatzbereiche und Fragestellungen: • Auswahl von Mitarbeitern • Führungskräfteauswahl • Optimale Planung von Qualifizie- rungsmaßnahmen • Team- und Arbeitsgruppenbildung • Out- placement/Kündigung • Probleme am Arbeitsplatz
  26. 26. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 27Service für Erwachsene und Unternehmen Berufs- und Bildungsconsulting Lehrlingsauswahl WIFI-Experten. 220 Euro, Förderung möglich Termin nach Vereinbarung Dauer Test 3 Std Nachbesprechung 1 Std Gerade Klein- und Mittelbetriebe haben oft nicht die Zeit und Mittel für aufwendige Auswahlverfahren für Lehrlinge und können sich deshalb oft nur auf Schulzeugnisse und das Bewerbungsgespräch verlassen. Mit dem Auswahlverfahren für Lehrlinge ermittelt das WIFI Berufs- und Bildungsconsul- ting Stärken, Schwächen, Leistungsfähigkeit, Entwicklungs- stand und Neigungen der Jugendlichen auf die Anforde- rungen des Betriebes hin. Darauf basierend kann dann die richtige Entscheidung in der Auswahl getroffen werden. Weiters ist das Unternehmen in der Lage, die Jugendlichen während ihrer Lehrzeit gezielt zu fördern. Nach den Aus- wertungen erfolgt ein Abschlussgespräch mit dem/der Kan- didaten/in, die Ergebnisse werden mit dem Unternehmen besprochen und eine schriftliche Expertise erstellt. Inhalte: • Abklärung der Fragestellung mit dem Unterneh- men • Durchführung der Potenzialanalyse • Besprechung der Testergebnisse mit dem Lehrling • Feedback-Gespräch an das Unternehmen • Schriftliche Expertise Hinweis: Förderung bis 75 % der Kosten möglich Potenzial- und Perspektivenanalyse für bestehende Mitarbeiter und Fachkräfte WIFI-Experten. 350 Euro, Förderung möglich Termin nach Vereinbarung Ein zentrales Thema und die Zielsetzung von Unterneh- men für die Zukunft ist es, Strategien einzuleiten, um die Beschäftigungsfähigkeit, Leistungsfähigkeit und Gesundheit von Mitarbeitern/innen zu erhalten sowie geeignete Exper- ten/innen und Fachkräfte zu finden und im Unternehmen zu halten. Die Wirtschaftskammer Tirol bietet Unternehmen und ihren Mitarbeitern mit der Potenzial- und Perspektiven- analyse eine geförderte Service-Leistung an, um individuelle Stärken sichtbar zu machen und daraus gezielte Zukunftsper- spektiven abzuleiten. Zielgruppe: Mitarbeiter und Fachkräfte in Unternehmen Inhalte: • Kick-off-Veranstaltung in Unternehmen: Infor- mation der Mitarbeiter über das Instrument der Poten- zial- und Perspektivenanalyse • Durchführung der Poten- zial- und Perspektivenanalyse: Analyse der Fähigkeiten, Kompetenzen und Potenziale Ihrer Mitarbeiter, Aufzeigen des Entwicklungspotenzials Ihrer Mitarbeiter sowie Einsatz- möglichkeiten und Aufgabengebiete für Ihre Mitarbeiter, Zusammenfassung der Ergebnisse in einem Maßnahmen- und Perspektivenplan • Besprechung der Ergebnisse mit dem Mitarbeiter und dem Unternehmen und Festlegen von konkreten Maßnahmen Assessment Center – Development Center WIFI-Experten. Preis auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Ziel:ErhöhungderTreffsicherheitbeiPersonalentscheidungen Einsatzbereiche: • Bei der Besetzung von höheren Positi- onen • Führungskräfteauswahl • Führungskräfte-Entwick- lung • Traineeprogramme • Aufbau und Entwicklung von Mitarbeitern/innen Inhalte: • Abklärung der Anforderung mit dem Unterneh- men • Erstellung der einzelnen Übungen • Schulung der Beobachter • Briefing der Teilnehmer/innen • Durchfüh- rung des AC / DC • Koordination der Beobachterkonferenz • Ergebnisdarstellung in schriftlicher Form Nutzen: • Sichtbarmachen von Stärken und Entwicklungs- feldern • Gezielte Verhaltensbeobachtung in Realsitua- tionen • Erhöhung der Entscheidungs-Objektivität durch mehrere Beobachter • Hoher Anforderungsbezug • Feed- back zu Stärken und Entwicklungsbereichen durch mehrere Beobachter Assessment Center Training für Bewerber WIFI-Experten. Preis auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Zielgruppe: • Personen, die sich auf das Assessment Center Ihres potenziellen neuen Arbeitgebers vorbereiten möchten • Personen, die die Aufgaben und Übungen eines Assess- ment Centers ohne Druck ausprobieren möchten • Perso- nen, die konstruktives Feedback zu ihrem Auftreten im Zuge eines Assessment Centers bekommen möchten Inhalte: In diesem Seminar bekommen Sie einen Über- blick über den Ablauf eines Assessment Centers (AC), die Rolle der beteiligten Personen und eine Übersicht typischer AC-Übungen. Coaching WIFI-Experten. Preis auf Anfrage Termin nach Vereinbarung Inhalte: • Ressourcen für schwierige Situationen zur Ver- fügung stellen • Situationen aus einem neuen Blickwinkel betrachten • Konflikte analysieren und auflösen • Unbe- wusst ablaufende Prozesse bewusst machen • Neue Reak- tionsweisen installieren • Fehler in der Kommunikation beheben • Die Zusammenarbeit und Funktion von Teams optimieren Nutzen: • Entwicklung des eigenen Potenzials • Stärkung der beruflichen Kompetenzen • Erhöhte Veränderungsbereit- schaft • Wirkungsvollere Zusammenarbeit • Erweitertes Ver- haltensrepertoire • Effektivere Zielerreichung • Steigerung der persönlichen Zufriedenheit • Aneignung neuer Denk- und Verhaltensweisen
  27. 27. MANAGEMENT Wir bringen Sie auf Kurs. Unternehmensgründung 30 Unternehmensführung 35 Personalführung 48 MANAGEMENT
  28. 28. www.tirol.wifi.at30 Management Unternehmensgründung Unternehmertraining WIFI-Experten. 192 Std, 1500 Euro exkl. Prüfungsgebühr IBK Nr 94210.014 04.08.14-05.09.14 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.024 18.08.14-04.12.14 Mo Mi Do 18.30-22.00 IBK Nr 94210.034 08.09.14-09.10.14 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.044 03.11.14-04.12.14 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.054 07.01.15-09.02.15 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.064 08.01.15-10.02.15 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.074 12.01.15-06.05.15 Mo Mi Do 18.30-22.00 IBK Nr 94210.084 19.01.15-19.02.15 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.104 09.03.15-10.04.15 Mo-Fr 09.00-17.00 IBK Nr 94210.114 27.04.15-09.06.15 Mo-Fr 09.00-17.00 IM Nr 94210.304 25.08.14-12.12.14 Mo Mi Fr 18.30-22.00 KB Nr 94210.404 02.02.15-03.06.15 Mo Mi Fr 18.15-21.55 KU Nr 94210.504 15.09.14-11.12.14 Mo-Do 18.30-22.00 KU Nr 94210.514 07.01.15-10.02.15 Mo-Fr 09.00-17.00 KU Nr 94210.524 09.02.15-19.03.15 Mo-Fr 09.00-17.00 KU Nr 94210.534 03.03.15-17.06.15 Di Mi Do 18.30-22.00 3x Sa 08.00-16.30 LA Nr 94210.604 09.02.15-13.03.15 Mo-Fr 09.00-17.00 fallw. Sa RE Nr 94210.704 08.09.14-22.01.15 Mo-Do (Fr) 19.00-22.00 RE Nr 94210.714 16.02.15-26.03.15 Mo-Fr 08.00-18.00 SZ Nr 94210.804 03.10.14-06.02.15 Mo Mi Fr 18.30-22.00 3x Sa SZ Nr 94210.814 19.01.15-25.02.15 Mo-Do 08.00-16.30 2x Fr SZ Nr 94210.824 26.03.15-26.06.15 Do-Fr 18.00-21.30 Sa 08.00-16.30 LZ Nr 94210.904 23.02.15-27.03.15 Mo-Fr 08.30-17.00 Das Unternehmertraining bereitet intensiv auf die Unterneh- merprüfung vor. Folgende Fachthemen werden behandelt: • Kommunikation • Rechnungswesen • Unternehmerische Rechtskunde • Marketing • Organisation • Mitarbeiterfüh- rung und Personalmanagement Auf die Vermittlung von Zusammenhängen und Praxis- beispielen wird großer Wert gelegt. Die Prüfungsgebühr ist gesondert an die Meisterprüfungsstelle zu entrichten. Die positiv abgelegte Unternehmerprüfung ersetzt die Ausbilderprüfung. Unternehmensgründung Beratung Patricia Schmeißner t: 05 90 90 5-7254 e: patricia.schmeissner@wktirol.at Die Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung Unternehmertraining Meisterleistungen gelingen nur durch Übung und Training. Die Wirtschaft stellt hohe Anforderungen, die einer guten Vorberei- tung bedürfen. So lässt sich der Erfolg leichter und sicherer errei- chen. Das Unternehmertraining vermittelt alle Kenntnisse und Fertigkeiten für die Aufgaben einer Führungskraft und für die berufliche Selbstständigkeit. Neben dem Wissen für die Praxis wird auch auf die Unternehmerprüfung vorbereitet, die einen sehr hohen beruflichen Standard hat. Erfahrene Trainer/innen, speziell gestaltete Unterlagen und eine kundenorientierte Kurs- organisation prägen das Unternehmertraining. Für viele Branchen gilt die Unternehmerprüfung als Voraussetzung für die berufliche Selbstständigkeit. Der Kurs wird auch angehenden Meistern emp- fohlen, die sich nicht selbstständig machen. Er vermittelt jenes Managementwissen, das die Basis für Führungsaufgaben bildet. Für Personen, die die Unternehmerprüfung ablegen und sich durch reduzierte Präsenzzeiten ihre Zeit selbst einteilen möchten, bieten wir mit dem Unternehmertraining Kompakt eine weitere Variante an. Bei diesem neuen Format des Unternehmertrainings werden einige Inhalte im Selbststudium erarbeitet und anhand einer Fallstudie praktisch angewandt. Unternehmerprüfung Das Unternehmertraining bereitet intensiv auf die Unternehmer- prüfung vor. Die positiv abgelegte Unternehmerprüfung ersetzt die Ausbilderprüfung. Es ist gleichzeitig ein anerkanntes, moder- nes Ausbildungsprogramm für Führungskräfte, Techniker und Jungunternehmer in allen Wirtschaftsbereichen. Darüber hinaus stellt die Unternehmerprüfung ein Modul der Meisterprüfung oder Befähigungsprüfung dar. Eine separate Anmeldung für die Prüfung in der Meisterprüfungs- stelle der Wirtschaftskammer Tirol ist notwendig! Ansprechpartnerin Meisterprüfungsstelle: Ingrid Kirchmair, Tel. 05 90 90 5-7312. Die Prüfungsgebühr ist extra an die Meisterprüfungsstelle zu ent- richten. Die Erfahrung zeigt, dass für viele Absolventen dieser Kurs zum Ausgangspunkt für eine erfolgreiche Karriere geworden ist. „Im Unternehmertraining erweitern Sie Ihre fachliche Kompetenz mit dem wirtschaftlichen Wissen, das Ihnen den erfolgreichen Markt­eintritt ermöglicht.“ Mag. Anton Ager, Lehrgangsleiter
  29. 29. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Unternehmensgründung Management 31 Erfolg von Anfang an Gründer und Jungunternehmer Marketing für Gründer und Jungunternehmer Gründer und Jungunternehmer Die „Mehr-Geschäft-Methode“ Original I.C.H. © Vor der Gründung Sicher gründen! Kostenlose Gründerworkshops Der Schritt in die Selbstständigkeit muss kein Sprung ins kalte Wasser sein. Je besser Sie Ihren Start ins Unternehmerleben planen, desto einfacher und schneller werden Sie Ihre Ziele errei- chen. Ein professionell erstellter Businessplan ist die unverzicht- bare Vorbereitung auf die Selbstständigkeit und gewährleistet eine strukturierte Umsetzung Ihrer Geschäftsidee. Gleichzeitig ist dieser Voraussetzung für jedes Finanzierungsgespräch. Das WIFI- Bildungsprogramm für Gründer begleitet Sie mit Trainern/innen aus der Praxis bei Ihren ersten Schritten Ihrer ganz persönlichen Erfolgsgeschichte. Workshop für Gründerinnen und Gründer Gründerworkshops Mag. Stefan Scholze. 4 Std, kostenlos IBK Nr 14204.014 24.09.14 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.024 29.10.14 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.034 26.11.14 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.044 17.12.14 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.054 28.01.15 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.064 25.02.15 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.074 25.03.15 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.084 29.04.15 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.094 27.05.15 Mi 16.00-19.00 IBK Nr 14204.104 24.06.15 Mi 16.00-19.00 Das Gründerservice der Wirtschaftskammer Tirol bietet einmal im Monat in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr einen kostenlosen Gründerworkshop an. Bei den Workshops werden die wichtigsten Grundinformationen zum Thema Informationsabend Unternehmertraining Sprinter WIFI-Experten. 2 Std, kostenlos IBK Nr 94301.014 02.09.14 Di 18.00-19.00 IBK Nr 94301.024 03.02.15 Di 18.00-19.00 Der kostenlose Informationsabend gibt Interessierten einen Überblick über Inhalte, Methodik und Ablauf des Lehrgangs. Bitte bestätigen Sie uns Ihr Kommen telefonisch oder per E-Mail. Unternehmertraining Sprinter Rudolf Berti. 96 Std, 1190 Euro exkl. Prüfungsgebühr IBK Nr 94310.014 15.09.14-04.12.14 Mo Do 18.30-22.00 IBK Nr 94310.024 23.02.15-23.05.15 Mo Do 18.30-22.00 IBK Nr 94310.034 30.03.15-22.06.15 Mo Do 18.30-22.00 Sie wollen sich auf die Unternehmerprüfung vorbereiten und trotzdem zeitlich flexibel bleiben? Bei der Sprinter-Vari- ante trainieren Sie zu Hause, indem Sie die Unterlagen im Selbststudium erarbeiten. Unsere Trainer/innen fungieren dabei als Ihr persönlicher Coach, welche Sie in den Präsenz- zeiten im vernetzten Denken und Anwenden des Prüfungs- stoffes fit machen. Entlang einer fiktiven Unternehmensgrün- dung wenden Sie die prüfungsrelevanten Inhalte an und sprinten Ihrem Ziel entgegen. Zielgruppe: Personen, die die Unternehmerprüfung ablegen und sich ihre Zeit selbst einteilen möchten, da viele Inhalte im Selbststudium erarbeitet werden Ziele: Vorbereitung auf die Unternehmerprüfung Inhalte: • Kommunikation • Rechnungswesen • Unter- nehmerische Rechtskunde • Marketing • Organisation • Mitarbeiterführung Die Prüfungsgebühr ist gesondert an die Meisterprüfungs- stelle zu entrichten. Die positiv abgelegte Unternehmerprü- fung ersetzt die Ausbilderprüfung. Hinweis: Einsteigen nach Kursbeginn nicht möglich „Mit der neuen WIFI-Lernmethode LENA werden Sie systematisch angeleitet, das wirtschaftliche Wissen für die Unternehmerprüfung zu trainieren sowie die Schlüsselqualifikationen, die Sie als Unternehmer oder Vorgesetzter benötigen, zu erwerben.“ Mag. Rudolf Berti, Trainer
  30. 30. www.tirol.wifi.at32 Management Unternehmensgründung Selbstständigkeit besprochen: • Gewerberecht • Grün- dungsvorgang und Gewerbeanmeldung • Gewerbliche Sozialversicherung, Kleinunternehmerregelung • Steuern • Fördermöglichkeiten (Neugründungsförderung etc.) • Businessplan Im Zuge des Gründerworkshops wird ein umfassendes Angebot an Broschürenmaterial zur Verfügung gestellt. Für alle Gründerinnen und Gründer stellt die Veranstaltung den perfekten Start in die Selbstständigkeit dar. Unter Anleitung den eigenen Businessplan erstellen Informationsabend Sicher gründen! DI Dr. Heribert Fink, MBA. 2 Std, kostenlos IBK Nr 14212.014 30.09.14 Di 18.30-20.00 IBK Nr 14212.024 19.03.15 Do 18.30-20.00 „Sicher gründen!“ begleitet Sie bei der Erstellung Ihres Busi- nessplanes, damit Sie gut vorbereitet in die Selbstständigkeit starten können. Am Informationsabend stellt sich der Trainer vor und erklärt Ihnen den Ablauf des Seminars. Sie haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen, um sich auf den Workshop optimal vorbereiten zu können. Nutzen: Dieser kostenlose Informationsabend soll Ihnen die Entscheidung erleichtern, ob eine begleitete Erstellung des Businessplanes für Sie das Richtige ist. Wir nehmen Ihre Anmeldung telefonisch, per E-Mail und über das Online- Kursbuch entgegen. Sicher gründen! DI Dr. Heribert Fink, MBA. 56 Std, 790 Euro IBK Nr 14213.014 17.10.14-14.01.15 Fr 14.00-22.00 Sa 09.00-17.00 IBK Nr 14213.024 10.04.15-23.06.15 Fr 14.00-22.00 Sa 09.00-17.00 Sie haben eine brillante Geschäftsidee? Sie beabsichtigen ein neues Marktsegment zu erschließen? Oder planen Sie mit einem Kooperationspartner ein innovatives Produkt zu ent- wickeln und zu vertreiben? In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, in 3 Einheiten einen professionellen Business- plan zu erstellen. Am Ende präsentieren Sie die Geschäfts- idee und erhalten ein Feedback von WIFI-Experten. Nutzen: • Professioneller Businessplan • Erfahrungsaus- tausch mit anderen Gründern • Klarheit darüber, ob die Geschäftsidee umgesetzt werden soll • Bankgespräch Trai- ning • Sicherer Start in die Selbstständigkeit Inhalte: • Betriebswirtschaftliches Basiswissen mit hohem Praxisbezug • 1. Phase: Sie schreiben die wesentlichen Eck- daten Ihrer Geschäftsidee nieder • 2. Phase: Sie evaluieren das Marktvolumen und den Finanzierungsbedarf • 3. Phase: Fertigstellung des Businessplanes inkl. Vorschaurechnung • Abschlusspräsentation und Feedback Ohne Profil kein Profit! Original I.C.H.© Mag. Brigitte Stampfer. 8 Std, 195 Euro IBK Nr 24207.014 25.11.14 Di 09.00-17.00 IBK Nr 24207.024 24.03.15 Di 09.00-17.00 Erfolgreiche Unternehmer/innen und Führungskräfte sind wie erfolgreiche Marken: Sie vertreten bestimmte Werte und halten, was sie versprechen. Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie bereits eine bestimmte Marke darstellen. Wofür stehen Sie? Womit verbinden Kunden und Geschäfts- partner Ihren Namen? Was macht Sie einzigartig und unver- wechselbar? Wie werden Sie von anderen wahrgenommen? Self-Branding unterstützt Sie dabei, die eigenen Stärken und besonderen Talente in einem unverwechselbaren Profil zu präsentieren. Nutzen: Sie sind das Aushängeschild und der Repräsen- tant Ihres Unternehmens. Eine starke Persönlichkeit und ein klares Profil sind Ihre beste Visitenkarte. In diesem Workshop erhalten Sie wertvolle Anregungen und praktisch umsetzbare Tipps, wie Sie mit einem unverwech- selbaren Profil wirksamer auftreten können. Inhalte: • I wie Individuell: Entdecken Sie Ihre Persönlich- keit und Ihre Stärken • C wie Clever: Optimieren Sie Ihren individuellen und wirkungsvollen Auftritt • H wie Handeln: Nutzen Sie Ihre Chancen und erreichen Sie Ihre Ziele • Tools: Erfahren Sie, wie Sie mit dem Einsatz von effizien- ten Self-Branding-Maßnahmen wie USP/ESP, Tagline, Brand Story und Brand Pitch Ihr Profil schärfen können! Erfolgreich in die Selbstständigkeit starten! Marketing für Gründer und Jungunternehmer Mag. Monika Brachmayer-Jauk. 16 Std, 330 Euro IBK Nr 14201.014 30.01.15-31.01.15 Fr 14.00-22.00 Sa 09.00-17.00 IBK Nr 14201.024 10.04.15-11.04.15 Fr 14.00-22.00 Sa 09.00-17.00 Endlich selbstständig! Doch wie vermarkte ich meine Dienst- leistung, mein Produkt? Was ist die Besonderheit meiner Leistung? Wie kommuniziere ich diese und wie gewinne ich Kunden dafür? Dieses Seminar vermittelt neben den Marke- ting-Grundlagen das aktuellste Marketing-Know-how sowie alle Verkaufs- und PR-Tricks, um mein Angebot erfolgreich auf den Markt zu bringen. Inhalte: • Marketing-Basics: Wie positioniere ich mich, wie gewinne ich Kunden? • Kommunikation ist das Um und Auf: Wie werbe ich für mich und meine Leistung? • PR und Social Media für die Gründung nutzen • Klassische Werbung – effi- zient eingesetzt • Marketing-Trends: große Pläne – kleines Budget – unbezahlbare Wirkung Praxis-Plus! Die Teilnehmer/innen erarbeiten ihren eigenen Marketing-Maßnahmen-Plan.
  31. 31. Anmeldung Tel 05 90 90 5-7777 Unternehmensgründung Management 33 Zielgruppe: Gründer und Jungunternehmer, die in die Selbst- ständigkeit starten und dabei von Anfang an erfolgreich sein möchten Der vorherige Besuch der Veranstaltung „Original I.C.H.©“ wird empfohlen! Strategie zur Umsatzsteigerung, Vertriebsorganisation und persönlicher Kundenkontakt Die „Mehr-Geschäft-Methode‘‘ WIFI-Experten. 16 Std, 420 Euro IBK Nr 24206.014 18.02.15-27.03.15 Mi Fr 18.30-22.00 IBK Nr 24206.024 06.05.15-12.06.15 Mi Fr 18.30-22.00 Ein funktionierender Vertrieb ist die Lebensader Ihres Unter- nehmens. Voraussetzung für steigende Umsatzzahlen ist eine klare Strategie und ein professionell organisierter Ver- trieb. Im direkten Kundenkontakt sind Ihre soziale Kompe- tenz und Gesprächsführung ausschlaggebende Erfolgsfak- toren. Die „Mehr-Geschäft-Methode“ unterstützt Sie, Ihre Umsätze nachhaltig zu steigern. Zielgruppe: • Jung- und Kleinunternehmer/innen • Selbst- ständige • Führungskräfte Nutzen: In diesem Seminar lernen Sie, Ihren Vertriebsprozess optimal aufzubauen, Kunden nachhaltig zu binden und Neu- kunden zu gewinnen. Sie kennen Ihre ganz persönlichen Stärken und wissen, wie Sie diese gewinnbringend einsetzen können. Inhalte: • Der Vertriebsprozess • Kundenwünsche erkennen und verstehen • Den Kundennutzen sicher darstellen • Das kundenorientierte Verkaufsgespräch Hinweis: Am Reflexionsabend laden wir Sie im Anschluss zu einem Buffet ein, wo Sie Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken haben. Der vorherige Besuch der Veranstaltungen „Original I.C.H.©“ und „Marketing für Gründer und Jungunterneh- mer“ wird empfohlen! Informationsabend Gründer-Akademie Gerhard Obrist. 2 Std, kostenlos SZ Nr 14200.804 13.10.14 Mo 18.30-20.00 SZ Nr 14200.814 23.02.15 Mo 18.30-20.00 Die Gründer-Akademie wird an diesem Abend vorgestellt. Dabei wird im Besonderen auf die Ausgangssituation und Zielsetzung der Gründer-Akademie, die einzelnen Module mit deren Inhalten und Terminen sowie das Trainerteam eingegangen. Der Besuch der Informationsveranstaltung gibt Ihnen Gewissheit über die Wichtigkeit und Bedeutung einer optimalen Vorbereitung auf die Selbstständigkeit. Bitte bestätigen Sie uns Ihr Kommen telefonisch oder per E-Mail. Lehrgang zur Vorbereitung auf die Selbstständigkeit Gründer-Akademie Gerhard Obrist. 18 Std, 350 Euro SZ Nr 14210.804 03.11.14-15.12.14 Mo 18.30-21.30 SZ Nr 14210.814 16.03.15-27.04.15 Mo 18.30-21.30 Mit der Gründer-Akademie gibt das WIFI und die Wirtschafts- kammer Tirol Unternehmensgründern/innen Unterstützung beim Start ihres Betriebes. Die Gründer-Akademie vermittelt alles Wissenswerte für die Gründung eines Unternehmens und bereitet Sie so optimal auf die Selbstständigkeit vor. Inhalte: • Betriebswirtschaftliche Planrechnung • Finan- zierung und Förderungen • Marketing • Recht • Steuern • Unternehmenskonzept Im Rahmen eines abschließenden individuellen Feed- back- und Coachinggespräches erhalten Sie Ihr Gründer-Akademie-Zertifikat. Damit die Übergabe klappt Betriebsnachfolge/-übergabe Alte Füchse an junge Wölfe Betriebsübergabe Ende gut, Anfang gut! Soll ich übernehmen? Man kennt es vom Staffellauf: Nur wenn die Übergabe klappt, stellt sich auch der Erfolg ein! Die Betriebsübergabe ist ein ent- scheidender Moment für den Betriebsübergeber sowie dessen Nachfolger. Das Programm für Betriebsnachfolge und -übergabe bereitet Sie auf diesen Moment vor.

×