Der Weg zum Abitur
Ziele der heutigen Informationsveranstaltung
Angebot des LeG in der Qualifikationsphase
Überblick über ...
Die Qualifikationsphase
Voraussetzung:
Versetzung von 10 nach 11
Jahrgangsstufen 11 und 12:
67% der Abiturdurchschnittsnot...
Zensuren in der Qualifikationsphase
 Statt des Notensystems wird ein Punktesystem
eingeführt.
Note 1 2 3 4 5 6
Notenpunkt...
Die Unterrichtsfächer der Jahrgänge 11/12 sind in drei Aufgabenfelder
eingeteilt
Sport gehört keinem Aufgabenfeld an
A
- s...
Die Unterrichtsfächer in der Qualifikationsphase
Die Fächer werden auf unterschiedlichen Niveaus unterrichtet:
erhöhtes An...
Welche Fächer müssen in der Qualifikationsphase
belegt werden? - Belegverpflichtungen
1. Vierstündige Fächer (alle 4 Halbj...
Zu den Schwerpunkten
Zunnächst sucht sich jeder Schüler seinen Schwerpunkt.
Die Schule bietet vier Schwerpunkte an:
☞ Spra...
Schwerpunkte und
Prüfungsfächer P1 und P2
 Deutsch
 eine Fremdsprache
 ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re,...
Schwerpunkte und
Prüfungsfächer P1 und P2
 Deutsch
 eine Fremdsprache
 ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re,...
Schwerpunkte und
Prüfungsfächer P1 und P2
 Deutsch
 eine Fremdsprache
 ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re,...
Schwerpunkte und
Prüfungsfächer P1 und P2
 Deutsch
 eine Fremdsprache
 ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re,...
36 Schulhalbjahresergebnisse
- 12 Schulhalbjahresergebnisse P1,P2,P3 in doppelter Wertung
* mindestens 9 Schulhalbjahreser...
* Die Ergebnisse der fünf ABITURPRÜFUNGEN
in vierfacher Wertung
Zusätzlich gilt die 20 Punkte Regel:
In mindestens drei de...
Die nächsten Schritte ...
► Suche nach dem passenden Schwerpunkt
► Beispiele zur Verdeutlichung des Vorgehens ►►►▼
Welche ...
Zeichnen Sie
Ihren Pfad m it
Markerstift ein!
Sprachlicher Schwerpunkt
P1
P2 Fr De
ReihenfolgeP3-P5
beliebigwählbar
Ma De
...
Musisch-künstlerischer Schwerpunkt
P1 Ku
P2 De Ma
ReihenfolgeP3-P5
beliebigwählbar
Ma FS FS De
B B B B
belieb. C bel. bel....
Zur Wahl der Prüfungsfächer
Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt
P1
P2 De Ma NW
P3
P4o.P5
Ma De De FS FS De
C C De ...
Zur Wahl der Prüfungsfächer
Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt
P1
P2 Ma
ReihenfolgeP3-P5
beliebigwählbar
De Ma De FS
FS D...
Im Januar:
Information über Anforderungen der Fächer
Halbjahreszeugnis (zusammenfassende
Zwischeninfo über Leistungsstand)...
Zu jeder Beratung gehören ...
► Leistungsstand: schriftliche Noten, mündliche Noten
De: Ge: Ma:
En: P/W: Bio:
2.Fs: Ek: Ch...
►► eigene Vorstellungen
D a tu m S c h w e r -
p u n k t
E A N G A N W e ite r e m ö g lic h e
P r ü fu n g s fä c h e rP ...
________Zeitabläufe________
Dezember/Januar: eigene Vorstellungen entwickeln
Januar / Februar: Halbjahreszeugnis
Elternspr...
Alternativen und
______ „Notausgänge“_______
Ende Klasse 10: Realschulabschluss
Wechsel zum Fachgymnasium
(dort Infoverans...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Info Jhg. 11 Version 2014

452 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
452
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Info Jhg. 11 Version 2014

  1. 1. Der Weg zum Abitur Ziele der heutigen Informationsveranstaltung Angebot des LeG in der Qualifikationsphase Überblick über die Schwerpunkte und Prüfungsfächer Abläufe bis zu den Kurswahlen
  2. 2. Die Qualifikationsphase Voraussetzung: Versetzung von 10 nach 11 Jahrgangsstufen 11 und 12: 67% der Abiturdurchschnittsnote werden aufgrund der Noten der Kurshalbjahre errechnet 33% der Abiturdurchschnittsnote errechnen sich aus den Ergebnissen der Abiturprüfung
  3. 3. Zensuren in der Qualifikationsphase  Statt des Notensystems wird ein Punktesystem eingeführt. Note 1 2 3 4 5 6 Notenpunkte 15 14 13 12 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1 0  Bei 04 Notenpunkten und weniger ist eine Arbeit und eine Halbjahresnote „unter dem Strich“ („Unterkurs”)  Die Anzahl der Kurse unter 05 Notenpunkten, die man haben darf, ist begrenzt.
  4. 4. Die Unterrichtsfächer der Jahrgänge 11/12 sind in drei Aufgabenfelder eingeteilt Sport gehört keinem Aufgabenfeld an A - sprachlich - literarisch - künstlerisch  Deutsch  Fremdsprachen  Kunst  Musik C mathematisch- natur- wissen- schaftlich  Mathematik  Physik  Chemie  Biologie  Informatik B gesellschafts- wissen- schaftlich  Politik  Geschichte  Erdkunde  Religion  Werte und Normen Die Unterrichtsfächer in der Qualifikationsphase
  5. 5. Die Unterrichtsfächer in der Qualifikationsphase Die Fächer werden auf unterschiedlichen Niveaus unterrichtet: erhöhtes Anforderungsniveau (EAN) - 1. Prüfungsfach (P1) - 2. Prüfungsfach (P2) - 3. Prüfungsfach (P3) Grundanforderungsniveau (GAN), - vierstündig - zweistündig (Ergänzungsfach) Alle Prüfungsfächer sind vierstündig! Nicht alle Fächer sind gleichwertig!
  6. 6. Welche Fächer müssen in der Qualifikationsphase belegt werden? - Belegverpflichtungen 1. Vierstündige Fächer (alle 4 Halbjahre)  Deutsch  eine Fremdsprache  ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re, Ek)  Mathematik  eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph) 2. Zweistündige Fächer (sofern nicht Prüfungsfach) 2 Halbjahre: 4 Halbjahre: Kunst oder Musik Geschichte Politik-Wirtschaft Religion oder WN Seminarfach Sport
  7. 7. Zu den Schwerpunkten Zunnächst sucht sich jeder Schüler seinen Schwerpunkt. Die Schule bietet vier Schwerpunkte an: ☞ Sprachlicher Schwerpunkt ☞ Mathematisch-Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt ☞ Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt ☞ Musisch-künstlerischer Schwerpunkt
  8. 8. Schwerpunkte und Prüfungsfächer P1 und P2  Deutsch  eine Fremdsprache  ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re, Ek)  Mathematik  eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph) Verbind- lich zu wählende Fächer Sprachlicher Schwerpunkt: P1: erste Fremdsprache P2: zweite Fremdsprache P2: Deutsch oder alternativ: Wird die Kombination 1. Fremdsprache – Deutsch gewählt, muss trotzdem eine zweite Fremdsprache betrieben und ins Abitur eingebracht werden.
  9. 9. Schwerpunkte und Prüfungsfächer P1 und P2  Deutsch  eine Fremdsprache  ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re, Ek)  Mathematik  eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph) Verbind- lich zu wählende Fächer P1: Kunst ► Die Belegungsverpflichtung von 2 Halbjahreskursen Musik (2-stündig) bleibt bestehen. Diese müssen auch ins Abitur eingebracht werden. P2: Deutsch P2: Mathematik Musisch-künstlerischer Schwerpunkt
  10. 10. Schwerpunkte und Prüfungsfächer P1 und P2  Deutsch  eine Fremdsprache  ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re, Ek)  Mathematik  eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph) Verbind- lich zu wählende Fächer Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt: Eines der Fächer Deutsch P2: Fremdsprache Mathematik Naturwissenschaft P1: Geschichte P3: Politik-Wirtschaft oder Erdkunde Eine zweite Fremdsprache oder eine zweite Naturwissenschaft muss in Jahrgangsstufe 11 belegt und ins Abitur eingebracht werden.
  11. 11. Schwerpunkte und Prüfungsfächer P1 und P2  Deutsch  eine Fremdsprache  ein Prüfungsfach aus Aufgabenfeld B (Ge, PW, Re, Ek)  Mathematik  eine Naturwissenschaft (Bi, Ch, Ph) Verbind- lich zu wählende Fächer Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt: P1: Naturwissenschaft P2: zweite Naturwissenschaft P2: Mathematik oder alternativ: ►Wird die Kombination 1. Naturwissenschaft – Mathematik gewählt, muss trotzdem eine zweite Naturwissenschaft betrieben werden und ins Abitur eingebracht werden.
  12. 12. 36 Schulhalbjahresergebnisse - 12 Schulhalbjahresergebnisse P1,P2,P3 in doppelter Wertung * mindestens 9 Schulhalbjahresergebnisse mit 05 oder mehr Punkten in einfacher Wertung (also höchstens 3 unter 05 P.) - 24 Schuhalbjahresergebnisse in einfacher Wertung * mindesten 20 Schulhalbjahresergebnisse mit 05 oder mehr Punkten in einfacher Wertung (also höchstens 4 unter 05 P.) - Kein Kurs mit 00 Punkten Mindestens 200 Punkte
  13. 13. * Die Ergebnisse der fünf ABITURPRÜFUNGEN in vierfacher Wertung Zusätzlich gilt die 20 Punkte Regel: In mindestens drei der fünf Prüfungsfächer und darunter in mindestens einem der Prüfungsfächer P1, P2 oder P3 müssen mindestens 20 Punkte erreicht werden Mindestens 100 Punkte (Hat man in jeder Prüfung 05 Punkteerreicht, erhält man genau 100 Punkte!) 
  14. 14. Die nächsten Schritte ... ► Suche nach dem passenden Schwerpunkt ► Beispiele zur Verdeutlichung des Vorgehens ►►►▼ Welche Fächer kann ich auf erhöhtem Anforderungsniveau bewältigen? (drei Fächer) Welche Fächer sind mögliche weitere Prüfungsfächer? (zwei Fächer) Wie passen meine Wunschfächer in eines der vier Schwerpunkt-Profile?
  15. 15. Zeichnen Sie Ihren Pfad m it Markerstift ein! Sprachlicher Schwerpunkt P1 P2 Fr De ReihenfolgeP3-P5 beliebigwählbar Ma De En,Fr Ma, Ph, Ch, Bi PoW, Ge, Ek, Re PoW, Ge, Ek, Re PoW, Ge, Ek, Re bel. Ma, Ph, Ch, Bi bel. Als P3-Fach können nicht gewählt werden: La, Ru, Mu, Re, Ek Zur Wahl der Prüfungsfächer P3 P5 P4 Ru
  16. 16. Musisch-künstlerischer Schwerpunkt P1 Ku P2 De Ma ReihenfolgeP3-P5 beliebigwählbar Ma FS FS De B B B B belieb. C bel. bel. La, Ru, Mu, Re, Ek Als P3-Fach können nicht gewählt werden: Zur Wahl der Prüfungsfächer P4 P3 PW P5 En
  17. 17. Zur Wahl der Prüfungsfächer Gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt P1 P2 De Ma NW P3 P4o.P5 Ma De De FS FS De C C De Ma Ge En, Fr PoW PoW PoW PoW PoW PoW PoW Fs bel. bel. bel. P4 P5 Bi Als P3-Fach können nicht gewählt werden: La, Ru, Ms, Re, Ek
  18. 18. Zur Wahl der Prüfungsfächer Naturwissenschaftlicher Schwerpunkt P1 P2 Ma ReihenfolgeP3-P5 beliebigwählbar De Ma De FS FS De B B B B Bi, Ch Bi, Ph bel. bel. Als P3-Fach könnennicht gewählt werden: La, Ru, Mu, Re, Ek ,Ph P3 P5 Fr P4 Ek
  19. 19. Im Januar: Information über Anforderungen der Fächer Halbjahreszeugnis (zusammenfassende Zwischeninfo über Leistungsstand) Beratung durch Fachlehrer Klassenlehrer Rd: Sprechstunde Mittwochs, Feitags 5./6. Stunde Unterstützung durch das LeG
  20. 20. Zu jeder Beratung gehören ... ► Leistungsstand: schriftliche Noten, mündliche Noten De: Ge: Ma: En: P/W: Bio: 2.Fs: Ek: Ch: Mu: Rel, WN: Ph: Ku: Sport: ► eigene Vorstellungen über gewünschte Fächer ►►. ► das grüne Heft
  21. 21. ►► eigene Vorstellungen D a tu m S c h w e r - p u n k t E A N G A N W e ite r e m ö g lic h e P r ü fu n g s fä c h e rP 1 P 2 P 3 P 4 P 5 1 .1 2 . K u - M u K u M a ? R e C h , G e , M u 1 5 .1 2 . M a t- N a t C h M a K u ? R e G e , P W , M u
  22. 22. ________Zeitabläufe________ Dezember/Januar: eigene Vorstellungen entwickeln Januar / Februar: Halbjahreszeugnis Elternsprechtag Anfang Februar: Informationsveranstaltung mit Wahlbögen 2. Februarhälfte: Wahlen bis Osterferien: Kurse und Leisten einrichten
  23. 23. Alternativen und ______ „Notausgänge“_______ Ende Klasse 10: Realschulabschluss Wechsel zum Fachgymnasium (dort Infoveranstaltung Anfang des zweiten Halbjahres) Achtung: Klasse 10 kann nicht freiwillig wiederholt werden, wenn der erweiterte Sek. I - Abschluss erteilt wurde. Ende Klasse 11 oder 2 beliebige aufeinander folgende Halbjahre: schulischer Teil des Fachabiturs

×