Vegetationsaufnahme<br />BecksiCat<br />
Gliederung<br />Kurze Einführung<br />Voraussetzungen für die Vegetationsaufnahme<br />Zeitplanung der Vegetationsaufnahme...
Einführung<br />Gegenstand und Ziel der Vegetationsaufnahme<br />„Aufnahme“  		Datensatz des 					Bestandes<br />Pflanzenp...
Voraussetzungen<br />Umfassende Vorerkundung der örtlichen Gegebenheiten<br />
Landschaftsdaten<br />Relief & Gesteine<br />Böden<br />Klima<br />… Vegetationsmosaik<br />… Infrastruktur<br />… Phänolo...
Aufnahmeforumlar<br />Was?<br />Welche Faktoren?<br />Terminierung?<br />In welchem Umfang?<br />
Zeitplanung<br />Idealer Zeitpunkt = optimale Entfaltung<br />Wichtig für z. B. Deckungsgrad<br />Phänologischer Rhythmus<...
Flächenauswahl<br />A) Gleichmäßig nach einem Raster<br />B) Zufällig<br />C) Nach Homogenität des Bestandes<br />C wird b...
Flächengröße<br />Rechtecke, Quadrate oder Streifen, je nach Typ<br />Zum Beispiel:<br />Krautschicht Wald: 100-200 m²<br ...
Datensammlung<br />„Aufnahmekopf“ vor der Aufnahme bearbeiten:<br /><ul><li>Nr. & Datum der Aufnahme
Name des Bearbeiters
Lage/Ort
Geländercharakteristik
Geologische Merkmale
Boden</li></li></ul><li>Datensammlung<br /><ul><li>Mikroklima
Flächenanteile von Sonderstandorten
Störungen
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Pp

303 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
303
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
6
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Pp

  1. 1. Vegetationsaufnahme<br />BecksiCat<br />
  2. 2. Gliederung<br />Kurze Einführung<br />Voraussetzungen für die Vegetationsaufnahme<br />Zeitplanung der Vegetationsaufnahme<br />Auswahl der Aufnahmeflächen<br />Datenerhebung Qualitativ & Quantitativ<br />
  3. 3. Einführung<br />Gegenstand und Ziel der Vegetationsaufnahme<br />„Aufnahme“ Datensatz des Bestandes<br />Pflanzenphysiologische Datenerfassung eines Pflanzenbestandes<br />Methodik klar festgelegt und einheitlich<br />
  4. 4. Voraussetzungen<br />Umfassende Vorerkundung der örtlichen Gegebenheiten<br />
  5. 5. Landschaftsdaten<br />Relief & Gesteine<br />Böden<br />Klima<br />… Vegetationsmosaik<br />… Infrastruktur<br />… Phänologie<br />… Sek. Literatur zum Projekt<br />… Karten & Luftbilder zur Orientierung<br />Menschlicher Einfluss<br />
  6. 6. Aufnahmeforumlar<br />Was?<br />Welche Faktoren?<br />Terminierung?<br />In welchem Umfang?<br />
  7. 7. Zeitplanung<br />Idealer Zeitpunkt = optimale Entfaltung<br />Wichtig für z. B. Deckungsgrad<br />Phänologischer Rhythmus<br />Anzahl der Aufnahmen Art- und Zielabhängig<br />Grundsätzlich &gt; 10<br />
  8. 8. Flächenauswahl<br />A) Gleichmäßig nach einem Raster<br />B) Zufällig<br />C) Nach Homogenität des Bestandes<br />C wird bevorzugt, weil sinnvoll. <br />
  9. 9. Flächengröße<br />Rechtecke, Quadrate oder Streifen, je nach Typ<br />Zum Beispiel:<br />Krautschicht Wald: 100-200 m²<br />Ufervegetation: <br />10-50 m<br />
  10. 10. Datensammlung<br />„Aufnahmekopf“ vor der Aufnahme bearbeiten:<br /><ul><li>Nr. & Datum der Aufnahme
  11. 11. Name des Bearbeiters
  12. 12. Lage/Ort
  13. 13. Geländercharakteristik
  14. 14. Geologische Merkmale
  15. 15. Boden</li></li></ul><li>Datensammlung<br /><ul><li>Mikroklima
  16. 16. Flächenanteile von Sonderstandorten
  17. 17. Störungen
  18. 18. Wirtschaftseinflüsse
  19. 19. Form & Größe der Aufnahmefläche
  20. 20. Benennung des Standorttyps </li></ul>+ Kartenmarkierung<br />
  21. 21. Datensammlung<br />Die Aufnahme: Pflanzensoziologische Datensammlung<br />Strukturanalyse nach Kriterien<br />
  22. 22. Qualitative Daten<br />Allgemeine Angaben<br />Abhängig vom Arbeitsziel<br /><ul><li>Strukturtyp
  23. 23. Wuchs- & Lebensformen
  24. 24. Altersstruktur
  25. 25. Schichtung & Deckung
  26. 26. Feinstruktur
  27. 27. Phänologie
  28. 28. Störungen
  29. 29. Bestandsgröße
  30. 30. Grenzen & Verzahnungen</li></li></ul><li>Qualitative Daten<br />Florenliste<br />Alle vorkommenden Sippen<br />Von oben beginnend nach Schichten<br /> (Kommt eine Pflanze mehrfach vor, wird sie auch mehrfach genannt)<br />Gefäßpflanzen, Moose & Flechten<br />Unbestimmbares wird herbarisiert und nachgetragen<br />
  31. 31. Qualitative Daten<br />Qualitative Bewertungen<br />Dispersion, Dichte, Entwicklungszustand<br />Vitalität:<br />oo sehr schwach entwickelt<br />o geschwächt<br />Ø sichtbar geschwächt (Schäden)<br />• normal<br />•• sehr kräftig<br />
  32. 32. Quantitative Daten<br />Quantitative Erfassungsart richtet sich ebenfalls nach der Zielsetzung<br /><ul><li>Zählungen / Messungen
  33. 33. Schätzungen mit Hilfe von Schätzskalen</li></ul>Werte: Abundanz, Dominanz, Menge, Frequenz, Biomasse<br />Skalen und Werte variieren je nach Literatur. Braun-Blanquet Methode hat sich durchgesetzt.<br />
  34. 34. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!<br />

×