DER BANKRAUB
Duketown, Texas, im Jahre 1823: ein gottverlassener Ort, in dem einst die
berüchtigtsten Helden des Wilden We...
Bei dieser Aufgabe wollen wir Duke behilflich sein. Vervollständige die
         Fragen, die er dem Schalterbeamten stellt...
Um die nötigen Informationen zur Lösung des Banküberfalls zu bekommen, hat Sheriff
Duke Callahan dem Schalterbeamten eine ...
Name: McCourt

Vorname: Malachny

Geburtsdatum: 21. Juni 1852

Geburtsort: Limerick (Irland)

Nationalität: Ire

Adresse: ...
LÖSUNGEN
Aufgabe 1




1. Wer hat deine Bank überfallen?                    drei maskierte Männer




2. Wen haben sie bed...
WEITERE ÜBUNGEN
Übung 1: Erfrage die unterstrichenen Satzteile und bestimme den Kasus!

                                  ...
19. Deine Eltern können deine Wünsche nicht erfüllen. (                                      )
20. Der Kraftprotz rühmt si...
6. Schließe d....... Fenster (....), und ziehe d..... Vorhang (....) zu, damit ich d.... Gerede (.....) nicht
mehr höre!
7...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Bankraub

888 Aufrufe

Veröffentlicht am

Bankraub

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
888
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
29
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Bankraub

  1. 1. DER BANKRAUB Duketown, Texas, im Jahre 1823: ein gottverlassener Ort, in dem einst die berüchtigtsten Helden des Wilden Westens wie Billy the Kid oder Jesse James ihr Unwesen getrieben haben. Seither ist Duketown auf ein lausiges Hundertseelennest zusammengeschrumpft; nur das herabgekommene Spielkasino und die Federal Bank erinnern noch an die einstige Größe der ehemals florierenden Goldgräberstadt, deren Gefängniszellen seit dem berüchtigten Ausbruch der gefürchteten Flintbrüder im Jahre 1815 leer stehen. Ein Held aus diesen längst vergangenen Zeiten ist allen Verfallserscheinungen zum Trotz seinem Heimatstädtchen treu geblieben: Duke Callahan, der greise Sheriff von Duketown, der, wie in alten Zeiten, tagein, tagaus ein waches Auge auf die Bürger seiner Stadt wirft, in der stillen Hoffnung, ein richtig nettes Verbrechen möge endlich die Duketowner aus ihrem Dornröschenschlaf erwecken und die Stadt wieder mit Leben füllen. Deshalb ist Duke nicht unerfreut, als eines Morgens der Schalterbeamte der Federal Bank laut schreiend in das Büro des Sheriffs stürmt: „Drei maskierte Männer haben meine Bank überfallen. Mit ihren Pistolen haben sie mich bedroht, und dem Kassierer haben sie eine Ledertasche hingehalten, die dieser mit dem Inhalt des Safes füllen mußte. Die Gangster haben sich die gesamten Einnahmen des Spielkasinos unter den Nagel gerissen.“ Duke läßt sich durch diese unerwartete Meldung nicht aus der Fassung bringen, bittet den Schalterbeamten Platz zu nehmen, kramt aus einer Schublade seinen Notizblock hervor, auf dem er in aller Ruhe die wichtigsten Indizien zu notieren beginnt. MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 1
  2. 2. Bei dieser Aufgabe wollen wir Duke behilflich sein. Vervollständige die Fragen, die er dem Schalterbeamten stellt und suche die entsprechenden Antworten aus den Aussagen des Bankangestellten heraus! 1. hat deine Bank überfallen? 2. haben sie bedroht? 3. haben sie eine Ledertasche hingehalten? 4. ______ Einnahmen haben sie gestohlen? MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 2
  3. 3. Um die nötigen Informationen zur Lösung des Banküberfalls zu bekommen, hat Sheriff Duke Callahan dem Schalterbeamten eine Reihe kurzer Fragen gestellt, die dieser knapp und präzise beantwortet hat. Von Belang ist für Duke, wer die Bank überfallen hat, wessen Geld entwendet wurde, wem das Geld abgenommen worden ist, und wen die Bankräuber bedroht haben. Wer, wessen, wem, wen: diese Fragewörter verwenden wir auch in der Grammatik, um den Kasus (Fall) eines bestimmten Substantivs zu erfragen. Merke: Ein Substantiv, das wir mit dem Fragewort Wer? oder Was? erfragen, steht im Nominativ; Wessen? erfragen, steht im Genitiv; Wem? erfragen, steht im Dativ; Wen? oder Was? erfragen, steht im Akkusativ. Dem unbändigen Einsatz unseres umtriebigen Sheriffs Duke Callahan ist es zu verdanken, daß der Bankräuber noch am gleichen Tag gefaßt werden konnte. Malachny McCourt, so heißt der Mann, hatte sich mitsamt seiner Beute in einer verlassenen Ranch in der Nähe von Duketown versteckt, wo er von Duke und seinen Mannen aufgespürt und festgenommen werden konnte. Am darauffolgenden Tag trägt Duke Callahan die folgenden Informationen in sein Protokoll für den Richter von Duketown ein: MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 3
  4. 4. Name: McCourt Vorname: Malachny Geburtsdatum: 21. Juni 1852 Geburtsort: Limerick (Irland) Nationalität: Ire Adresse: zur Zeit ohne festen Wohnsitz Beruf: ohne Familienstand: ledig Anschließend beginnt Duke mit dem eigentlichen Verhör zum Tathergang. Hierbei wollen wir ihm erneut behilflich sein. Trage also die fehlenden Fragewörter in die hierfür vorgesehenen Lücken ein! Duke: _________ Idee war dieser Banküberfall? Malachny: Selbstverständlich war es ganz allein mein Plan, die Bank zu überfallen! Duke: Das können Sie Ihrer seligen Großmutter erzählen! Dieser Geistesblitz ist doch nicht auf Ihrem Mist gewachsen. Also: _________ hat Ihnen bei der Durchführung Ihrer Tat geholfen? Malachny: Ich versichere Ihnen, ich habe ganz alleine gehandelt! Duke: Heraus mit der Sprache! _________ decken Sie hier? Malachny: Niemanden! Duke: Was glauben Sie eigentlich, _________ Sie hier einen Gefallen machen, wenn Sie Ihre Komplizen nicht verraten? Ihnen sicherlich nicht, denn Sie werden die nächsten fünfzehn Jahre hinter Gitter verbringen! Also heraus mit der Sprache, und ich werde ein gutes Wort für Sie beim Richter einlegen! Es hat sich schließlich herausgestellt, daß Malachny McCourt doch alleine gehandelt hat. Der Richter von Duketown hat ihn daraufhin zu einer Gefängnisstrafe von zehn Jahren verdonnert, welche jedoch wegen guter Führung auf fünf Jahre herabgesetzt worden ist. Wo Malachny McCourt sich heute aufhält, weiß niemand mit Bestimmtheit zu sagen; einige mutmaßen, er sei in seine ehemalige Heimat nach Limerick zurückgekehrt, wo er jetzt ein einträgliches Leben als Kneipenbesitzer führe. In Duketown ist seitdem wieder die alte friedliche Atmosphäre eingekehrt: Die Gefängniszellen stehen leer, und Duke wartet wieder sehnsüchtigst darauf, endlich wieder einen Fall lösen zu dürfen. MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 4
  5. 5. LÖSUNGEN Aufgabe 1 1. Wer hat deine Bank überfallen? drei maskierte Männer 2. Wen haben sie bedroht? mich 3. Wem haben sie eine Ledertasche hingehalten? dem Kassierer 4. Wessen Einnahmen haben sie gestohlen? des Spielkasinos Aufgabe 2 Duke: Wessen Idee war dieser Banküberfall? Malachny: Selbstverständlich war es ganz allein mein Plan, die Bank zu überfallen! Duke: Das können Sie Ihrer seligen Großmutter erzählen! Dieser Geistesblitz ist doch nicht auf Ihrem Mist gewachsen. Also: Wer hat Ihnen bei der Durchführung Ihrer Tat geholfen? Malachny: Ich versichere Ihnen, ich habe ganz alleine gehandelt! Duke: Heraus mit der Sprache! Wen decken Sie hier? Malachny: Niemanden! Duke: Was glauben Sie eigentlich, wem Sie hier einen Gefallen machen, wenn Sie Ihre Komplizen nicht verraten? Ihnen sicherlich nicht, denn Sie werden die nächsten fünfzehn Jahre hinter Gitter verbringen! Also heraus mit der Sprache, und ich werde ein gutes Wort für Sie beim Richter einlegen! MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 5
  6. 6. WEITERE ÜBUNGEN Übung 1: Erfrage die unterstrichenen Satzteile und bestimme den Kasus! Fragewort Kasus 1. Heute morgen ist Paul zum Bäcker gegangen. 2. Nebel liegt über den Dächern. 3. Vor der Bank steht ein Polizeiauto. 4. Ein Polizist vernimmt eine Zeugin. 5. Sie sitzen an einem Tisch. 6. Die Dachdecker decken den Dachstuhl ab. 7. Die Sirene eines Krankenwagens ertönt. 8. Sie zerreißt die Stille des Abends. 9. Der Beamte zeigt dem Notarzt den Verletzten. lO. Der Kommissar erzählt seinem Mitarbeiter den Tathergang. Übung 2: Bestimme den Kasus der unterstrichenen Wörter! 1. Wir grüßen unsern Nachbarn. ( ) 2. Antworte dem Lehrer. ( ) 3. Er schloß alle Türen des Hauses. ( ) 4. Wohin geht die Reise? ( ) 5. Die Großmutter erzählt dem Kind ein Märchen. ( ) 6. Das Kind schenkt der Mutter eine Vase. ( ) 7. Die Geräusche der Stadt dringen bis zu uns. ( ) 8. Wir erlernen die englische Sprache. ( ) 9. Der Redner dankte allen Zuhörern. ( ) 10. Die Blätter der Bäume beginnen sich zu färben. ( ) 11. Wir ernten die Früchte. ( ) 12. Die Türme ragen aus dem Häusermeer heraus. ( ) 13. Mir hat der Film nicht gefallen. ( ) 14. Die Schallplatten habe ich in Paris gekauft. ( ) 15. Es ist den Schülern verboten, während des Unterrichts zu rauchen. ( ) 16. Er schenkte dem Bettler einen Anzug. ( ) 17. Wir schicken unseren Freunden einen Brief. ( ) 18. Trau diesen Ratschlägen nicht! ( ) MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 6
  7. 7. 19. Deine Eltern können deine Wünsche nicht erfüllen. ( ) 20. Der Kraftprotz rühmt sich oft seiner Muskeln. ( ) Übung 3: Bestimme den Kasus der unterstrichenen Wörter! 1. Der Präsident teilte den Mitgliedern des Vorstandes seine Entscheidung mit. ( ) 2 Wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert. ( ) ( ) 3. Diesen Plan kann kein vernünftiger Mensch billigen. ( ) ( ) 4. Mit welchen Kameraden hast du die Ferien verbracht? ( ) ( ) 5. Die Vertreter aller Vereine wohnten der Feier bei. ( ) ( ) 6. Der Frost hat den Bäumen unseres Tales sehr geschadet. ( ) ( ) 7. In allen Lagen bewahrt der Weise seinen Gleichmut. ( ) ( )( ) 8. Alle Schüler wurden vom Direktor zum Fest eingeladen. ( ) ( )( ) 9. Der Einsiedler entsagte allen Freuden der Welt. ( ) 10. Wegen des schlechten Wetters nahmen nur wenige Spieler an den Wettkämpfen teil. ( )( )( ) 11. Er erhielt eine Auszeichnung für seine guten Leistungen. ( ) ( ) 12. Alle beglückwünschten den Sportler zu seinem Erfolg. ( ) 13. Die Zustände, die in diesen Elendsvierteln herrschen, spotten jeglicher Beschreibung. ( )( ) Übung 4: Ergänze die Endungen und bestimme den Kasus! 1. D...... Vater (....) gefiel d..... Frisur (.......) d..... Jungen (.....) nicht. 2. Plötzlich verlor d....Turner (......) d...... Gleichgewicht (.....). 3. Nur d..... Gurt (......) rettete d..... Fahrer (....) d....... Leben (....). 4. D...... Brille (.....) rutscht ihm von d..... Nase (........), und d.... Buch (....) fällt ihm aus d..... Hand (.....). 5. D...... Mann (......) trägt d.... Uniform (.....) d..... Polizisten (.....) und regelt d...... Verkehr (...) an d..... Straßenkreuzung (....). MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 7
  8. 8. 6. Schließe d....... Fenster (....), und ziehe d..... Vorhang (....) zu, damit ich d.... Gerede (.....) nicht mehr höre! 7. D......Dach (......) d........ Garage (.....) ist undicht. Ich sehe ein......... Tropfen (.....) Wasser d.......... Wand (...) entlanglaufen. 8. D.......Sohn (....) d.... Präsidenten (......) überreichte d........ Künstlerin (.....) einen Blumenstrauß (.....). Übung 5: Bilde Sätze nach folgendem Muster! Ergänze die fehlenden bestimmten Artikel; achte dabei auf den Kasus! Bsp. : Stürmer / verfehlte / Tor. ===> Der Stürmer verfehlte das Tor. 1. Nachbarin / hängt / Wäsche auf. __________________________________________________________________________________ __________________________________________________________________________________ 2. Mann / gibt / Kind / Puppe zurück. __________________________________________________________________________________ __________________________________________________________________________________ 3. Schatzkammer / Graf / ist von / Dieb / geplündert worden. __________________________________________________________________________________ __________________________________________________________________________________ 4. Computer / ist / beste Mittel zur Vereinfachung / Arbeit / Mensch. __________________________________________________________________________________ __________________________________________________________________________________ MATERI@LIEN FÜR DEN DEUTSCHUNTERRICHT – http://www.al.lu/deutsch/ 8

×