Web 2.0, LongTail, Wikinomics -
Chancen für Microunternehmen?

           Antares I. Reisky
           WIM Stammtisch
    ...
Agenda
•   Vorstellung VirtualArt Consulting

•   Web 2.0 Begriffsklärung

•   Web 2.0 @Business

•   Geschäftsmodelle / I...
Geschäftsfeld: eLearning / Wissensmanagement

  strategische Beratung - Bildungsmanagement

  Konzeption und Implementieru...
History
•   Das Konzept Web 2.0 begann 2004 mit
    einer Brainstorming Session zu einer
    Konferenz (O´Reilly und Media...
Was ist Web 2.0
            Web 2.0 seems to be like Pink
            Floyd lyrics: It can mean different
            thin...
Web 2.0 – Schlüsselprinzipien
•   Web als Desktop (anstelle des lokalen Rechners)
•   Daten-getriebene Anwendungen (Nutzer...
Wichtige Begriffe
•   Blog
•   Wiki
•   Tagging
•   Mashup
•   Pod – und Videocast

•   Social software
•   Folksonomy
•  ...
http://fraudemol.blogspot.com/




                                 8/24
Wikipedia




            9/24
Wiki - Ableitungen




                     10/24
Folksonomy / Tagging - TagCloud yasni




                                        11/24
MashUp – Google Maps ++++




                            12/24
Wikinomics* - Eine neue Form der Selbstorganisation
4 Prinzipien

     – Peering – freiwillige
       Zusammenarbeit

    ...
Das Neue an Wikinomics ist
•   Prosument - Erstmalig in der Geschichte der Menschheit wird
    auch der Konsument in den P...
Web 2.0 @ business




                   •     Selbst ein Teil des Web 2.0 werden

                   •     Unternehmen b...
Procter & Gamble
•   1,5 Milliarden Kosten F&E / Jahr

•   1/10 der Kosten in neue Produkte

•   Bis 2010 50% der Innovati...
Ideagoras - InnoCentive.com




                              17/24
Longtail




           18/24
Longtail - Chris Anderson




Quelle: http://www.wired.com/wired/archive/12.10/tail.html
                                 ...
Nutzung des Webs als Desktop
•   Software Tools
     – Google Kalender
     – Google Docs
     – Projekt Wiki
     – Blog
...
Nutzung zur Selbstvermarktung
•   Social Software
     – Xing
     – Facebook
     – Blog
     – Mr. Wong
     – Ning
    ...
Vorteile
•   Werkzeuge stehen zur freien Verfügung

•   Benutzerfreundlichkeit

•   Zugang zu Daten, die schwer oder teuer...
Hindernisse
•   Verfügbarkeit
    Web-Applikationen stehen und fallen mit der Qualität der
    Online-Verbindung
•   Spam
...
Sicherheit ?




               24/24
Ausblick

•   In dem Maße, wie sich persönliche Öffentlichkeiten verbreiten,
    verändern sich auch hergebrachte Vorstell...
EPIC 2015
Nichts verdeutlicht so prägnant das Schöne und das
   Gefährliche von Web 2.0, wie das Video EPIC 2015
   des Mu...
...




Vielen Dank für Ihre
  Aufmerksamkeit


         Antares I. Reisky
         areisky@virtualart-consulting.de

    ...
VirtualArt Consulting GmbH
        Anschrift

                     Bleichstraße 77a
                     33607 Bielefeld

...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Praesi Wim Web 20 071206 3

1.313 Aufrufe

Veröffentlicht am

Web 2.0, LongTail, Wikinomics - Chancen für Microunternehmen
06. Dec. 2007

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.313
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
24
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Praesi Wim Web 20 071206 3

  1. 1. Web 2.0, LongTail, Wikinomics - Chancen für Microunternehmen? Antares I. Reisky WIM Stammtisch 06. Dezember 2007 1/24
  2. 2. Agenda • Vorstellung VirtualArt Consulting • Web 2.0 Begriffsklärung • Web 2.0 @Business • Geschäftsmodelle / Instrumente • Vorteile und Hindernisse • Ausblick 2/24
  3. 3. Geschäftsfeld: eLearning / Wissensmanagement strategische Beratung - Bildungsmanagement Konzeption und Implementierung von eLearning- und Wissensmanagement Szenarien Bildungscontrolling - Bilanzierung von Wissen Für: Im Auftrag: Input: Output: 3/24
  4. 4. History • Das Konzept Web 2.0 begann 2004 mit einer Brainstorming Session zu einer Konferenz (O´Reilly und MediaLive International) • Erfunden von Dale Dougherty • Geprägt wurde von Tim O‘Reilly, Gründer und Chef von O‘Reilly Verlag • Web 2.0. sollte auf die Weiterentwicklung Tim O‘Reilly des Webs hindeuten FAZIT: • Sammelbegriff für Web-Technologien und Kommunikationsformen die im verstärkten Maße Interaktion ermöglichen. 4/24
  5. 5. Was ist Web 2.0 Web 2.0 seems to be like Pink Floyd lyrics: It can mean different things to different people, depending upon the your state of mind. Kevin Maney 5/24
  6. 6. Web 2.0 – Schlüsselprinzipien • Web als Desktop (anstelle des lokalen Rechners) • Daten-getriebene Anwendungen (Nutzer verwalten „eigene“ Daten über Webanwendung) • Vernetzung durch die quot;Architektur des Mitwirkens“ • MashUps - Innovationen beim Aufbau von Web-Präsenzen, durch die Verwendung von Komponenten, die von verschiedenen Entwicklern erstellt worden sind und beliebig miteinander kombiniert werden können • einfache Geschäftsmodelle durch das verteilte, gemeinsame Nutzen von Inhalten und technischen Diensten • Ende des klassischen Softwarelebenszyklus (Projekte befinden sich in immerwährendem Beta-Stadium) • Software geht über die Fähigkeiten eines einzelnen Verwendungszwecks hinaus. • Nicht nur auf Mainstream der Web-Anwendungen abzielen, sondern auf die gesamte Breite des Spektrums von Anwendungen 6/24
  7. 7. Wichtige Begriffe • Blog • Wiki • Tagging • Mashup • Pod – und Videocast • Social software • Folksonomy • Wikinomics • Prosumenten • Long Tail 7/24
  8. 8. http://fraudemol.blogspot.com/ 8/24
  9. 9. Wikipedia 9/24
  10. 10. Wiki - Ableitungen 10/24
  11. 11. Folksonomy / Tagging - TagCloud yasni 11/24
  12. 12. MashUp – Google Maps ++++ 12/24
  13. 13. Wikinomics* - Eine neue Form der Selbstorganisation 4 Prinzipien – Peering – freiwillige Zusammenarbeit – Kultur des Teilens – Wissen weitergeben – Offenheit – Einblicke in Unternehmens-Prozesse – Lokal denken - global Handeln * Don Tapscott 13/24
  14. 14. Das Neue an Wikinomics ist • Prosument - Erstmalig in der Geschichte der Menschheit wird auch der Konsument in den Produktionsprozess eingebunden. • Kunden stellen Teile eines Produktes oder ein Produkt her • Organisationsformen von Arbeit – nicht auf Dauer ausgelegt – Zusammenarbeit wenn es Sinn macht – Partnerschaften zeitlich begrenzt eingehen – Ideagoras / Ideenmarktplätze 14/24
  15. 15. Web 2.0 @ business • Selbst ein Teil des Web 2.0 werden • Unternehmen bei den Möglichkeiten die Web 2.0 bietet unterstützen Quelle http://www.go2web20.net/ 15/24
  16. 16. Procter & Gamble • 1,5 Milliarden Kosten F&E / Jahr • 1/10 der Kosten in neue Produkte • Bis 2010 50% der Innovationen aus externen Quellen Ergebnis • InnoCentive Network – Marktplatz für Unternehmen und Forscher • 90.000 selbstständige Chemiker 16/24
  17. 17. Ideagoras - InnoCentive.com 17/24
  18. 18. Longtail 18/24
  19. 19. Longtail - Chris Anderson Quelle: http://www.wired.com/wired/archive/12.10/tail.html 19/24
  20. 20. Nutzung des Webs als Desktop • Software Tools – Google Kalender – Google Docs – Projekt Wiki – Blog – Skype – Slideshare – Last fm … 20/24
  21. 21. Nutzung zur Selbstvermarktung • Social Software – Xing – Facebook – Blog – Mr. Wong – Ning – Linkedin … 21/24
  22. 22. Vorteile • Werkzeuge stehen zur freien Verfügung • Benutzerfreundlichkeit • Zugang zu Daten, die schwer oder teuer zusammenzustellen sind • Möglichkeit zu kommentieren, Tags zu setzen, Inhalte zu modifizieren, ranken etc • Gratis Marketing (Blogger, einflussreiche Webuser etc.) • Effizientere Distribution 22/24
  23. 23. Hindernisse • Verfügbarkeit Web-Applikationen stehen und fallen mit der Qualität der Online-Verbindung • Spam Künstlich überbewertete Links, Tags und Kommentare • Die Menge der eigenen Daten und deren Wert Wem gehören die Daten? Was geschieht bei Verlust? Backup? Entschädigung? Vertrauen (Datenschutz) • Sicherheit von Web 2.0 Anwendungen JavaScript unsicher - Zahlreiche Angriffe bekannt Zahl der Schnittstellen schwer überschaubar Problem der ‚ewigen Betaversion‘, 23/24
  24. 24. Sicherheit ? 24/24
  25. 25. Ausblick • In dem Maße, wie sich persönliche Öffentlichkeiten verbreiten, verändern sich auch hergebrachte Vorstellungen von Grenzen der Privatsphäre • Zukünftige Web 2.0-Anwendungen müssen es in deutlich stärkerem Maße möglich machen, Informationen selektiv nur bestimmten Teilen des eigenen sozialen Netzwerks zugänglich zu machen • Web 3.0 – Semantic Web ? 25/24
  26. 26. EPIC 2015 Nichts verdeutlicht so prägnant das Schöne und das Gefährliche von Web 2.0, wie das Video EPIC 2015 des Museum of Media History. http://media.aperto.de/google_epic2015_de.html 8:55 26/24
  27. 27. ... Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Antares I. Reisky areisky@virtualart-consulting.de 27/24
  28. 28. VirtualArt Consulting GmbH Anschrift Bleichstraße 77a 33607 Bielefeld Antares Reisky Ansprechpartnerin (Geschäftsführende Gesellschafterin) Telefon + 49 (0) 521 / 97799470 Telefax + 49 (0) 521 / 97799474 Email areisky@virtualart-consulting.de Url www.virtualart-consulting.de Consulting Branche Bereich e-Learning / Wissensmanagement www.virtualart-consulting.de Adresse 28/24

×