Klang+Ton 04 2008

27.234 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
27.234
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
14
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
88
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Klang+Ton 04 2008

  1. 1. e 4,50 Deutschland · e 4,70 Ausland · CHF 8,80 · PLZ 25,50 · DKK 39 · SEK 62 Testmagazin 4/2008 Juni/Juli K10607 4 2008 Juni/Juli Intertechnik & Valeria im Duo Seas „Bifrost” Joachim in Stein High-End-Bausatz Gerhard: mit Edelgehäuse Für Einsteiger und Profis „Mein Drei Visaton Geschenk an die Subwoofer Selbstbauwelt” • Exotisches Dipolkonzept mit Spaßfaktor Mit Aktivmodul-Tipps Carpower macht‘s möglich Ultraflache Händlerbausatz akustik art Peerless Exclusive Subwoofer und Vifa-Ringstrahler • geschlossen und Transmissionline ef! Nur 10,8 cm ti Cheap Trick 237 Traumbreit- bänder in 5 Litern Technikhammer Nur 75 Euro pro Seite! von Morel • plus 7 weitere Mehr Box braucht Chassisneuheiten kein Mensch Außerdem: Blue Planet Acoustic „PipeSiX” – 8 neue Einzelchassis – Designwettbewerb
  2. 2. BEI UNS FINDEN SIE LAUTSPRECHERTECHNIK! SPH-450TC 45-cm- State-of-the-Art- Subwoofer Lautsprechertechnik bei MONACOR INTERNATIONAL – das bedeutet eine riesige Auswahl ebenso hochwertiger wie preis- werter Produkte von A bis Z. SP-12A/302PA 30-cm-Hochwirkungsgrad- Neben den wenigen Beispielen hier finden Sie Tieftöner fast 1000 lautsprechertechnische Produkte im aktuellen Hauptkatalog „ELECTRONICS FOR SPECIALISTS 2008“. SPH-225C 20-cm-High-End-Chassis RBT-95 KOSTENLOS! Bändchen-Hochtöner (Magnetostat) Jetzt den aktuellen Gesamtkatalog ELECTRONICS FOR SPECIALISTS 2008 zusammmen mit dem NEWS 2008 von DT-284 MONACOR INTERNATIONAL anfordern. „The Dome“, die 28-mm-Kalotte mit dem Kataloghotline: kataloge@monacor.de überragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. MONACOR INTERNATIONAL · Zum Falsch 36 · 28307 Bremen · Telefax: 04 21/48 84 15 · info@monacor.com · www.monacor.com
  3. 3. KLANG+TON le In el Editorial fo tu 3 s ak Das hohe Ende LAUTSPRECHER · ELEKTRONIK BESCHALLUNGSTECHNIK Boxen von Triangle, Mordaunt Short, KEF, ASW, Quad, Scan Speak, Epos Elektronik von Creek, Jadis, Marantz, Atoll, Plinius, Yamaha, Heed, Cayin, Unison u.v.a. Car-HiFi z.B. Zubehör · Kabelangebote · Schnäppchen Aktion: Boxen- & Gerätetuning, Zubehör zur Klangverbesserung Alle Komplettbausätze in � pro Box ohne Gehäuse. Gehäusepreise auf Anfrage. Wir führen das komplette S o manch eingeschworener Selbstbauer steht mit Fertigkomponenten prinzipbedingt auf Kriegsfuß – zu teuer, zu kommerziell, zu unflexi- Sortiment - fragen Sie nach weiteren Bausätzen! Dynavox-Tube VR70E modifiziert 498,- bel. Ein Blick über den Zaun in Richtung Fertig- Fostex Sprinter K&T:Begeisterung 349,- HiFi lohnt sich jedoch durchaus, und das in vie- lerlei Hinsicht. Worauf ich hinaus will? Auf die diesjährige High End 2008 in München. Ehrlich Christian Gather gesagt war es meine erste, und ich war primär als Chefredakteur Redakteur der Zeitschrift LP dort. Nichtsdesto- Seas “the Mimir” trotz gab es auch für mich als KLANG+TONer K&T: überaus kernig 174,90 mehr interessante Sachen zu erleben, als ich in den vier Messetagen unterbringen konnte. Ich durfte Joe D‘Appolito, aktuell Entwickler bei der amerikanischen Lautsprecherfirma Snell, die Hand schüt- K&T BAUSÄTZE CT 193: 39,- · CT 227: 46,90 · CT 228: 159,- · CT 229: 179,- teln, lernte Joachim Gerhard kennen, der mich mit dem Projekt in dieser Aus- CT 230: 75,- · CT 231: 92,- · CT 232: 99,- CT 233 Sat: 101,- gabe überraschte, durfte reihenweise neue Chassis und Lautsprecher bekann- CT 233 Sub: 139,- · CT 234: 84,90 · CT 235: 129,99 CT 236:119,- · Fußballbox: 269,- · PH 42-HXT: 299,- ter und bis dato auch unbekannter Hersteller bewundern, konnte mir ein Monacor Sound 12: 265,60 · Visaton Bijou: 269,30 Bild der Referenzklassen aller namhafter HiFi-Hersteller machen und traf zu Nova 2: 189,- · Profi PA neo: 359,- · Hightower: 375,- Spezial Projekt: 109,-Nexus: 539,- · Direkt 1: 84,- guter Letzt auch eine überraschende Zahl an treuen KLANG+TON-Lesern, Twentyfive: 299,- · Pharos: 209,-V8: 489,- · Obelisk: 179,- mit denen ich ein kleines Pläuschchen halten konnte. Eine Menge Dinge also, Sprinter: 349,- · Versacube 4/07: 75,- · Partybox: 269,- die ich verpasst hätte, würde ich mich militant an den Selbstbau klammern. Spezialist: 229,- · Schwarzweiß: 268,- Newtronic Express: 413,- · Hot Spot: ab 49,- · Mini GB: 539,- Daher kann ich den Besuch der High End selbst dem überzeugtesten Frickler Mini TS: 558,- · Mini HB: 459,- · One Point Neo: 669,99 nur wärmstens ans Herz legen. Zum Abschluss noch zu einer kleinen Neuerung im Heft, die so manchem BAUSÄTZE HOBBY HIFI Hypergraph TL: 559,- · Nycron: 303,- Leser weiterhelfen wird. Wir können aus Platzgründen nicht in jedem Artikel Audiomax: 1.555,- · Faktum: 1.069,- alle Einzelchassis des jeweiligen Bausatzes vorstellen. Wir versuchen natür- Faktum High End: 1.269,- · Trym: 615,- lich, zumindest die Chassis, die noch nie in der KLANG+TON waren, auch The Voice 2: 278,- · The Voice 3: 179,50 Visaton Aria MHT: ab 364,50 · Expo Horn: 73,- separat zu testen, müssen so manchen Kandidaten aber weglassen. Um Ihnen Capella Plus: 239,- · Ladylike Sub: 489,- die mühsame Suche nach einer früheren Vorstellung des Probanden in der PicoLino 2: 58,- · CC 81/Mission 2410: 114,- CC 82: 49,99 · Concorde MkII: 669,- KLANG+TON abzunehmen finden Sie deshalb ab sofort in einem kleinen SubZERO Mivoc: 279,- · CC 76: 155,- Kasten am Anfang eines Artikels eine Übersicht, wo und in welcher Ausga- Hora: 149,90 · Sub10 BRHP: 145,- be Sie den Test der Chassis finden. Wie immer nehme ich natürlich auch in Jericho 08: 229,- · GHP-Monitor: 529,90 dieser Sache Feedback jedweder Art gerne entgegen; die passende E-Mail- Cotton Fields CC 83: 91,90 Adresse finden Sie am Ende dieser Seite. 249,90 Hobby: Qualität Hobby: verlockend günstig TOP-BAUSÄTZE Studio 12: 427,50 · Studio 24: 699,- · EX4HE (i.T.): 599,- Pascal XT: 259,- · Couplet: 269,- · VOX253HE: 559,- und weitere auf Anfrage VERTRIEB VON AUDIOTECHNOLOGY z.B. 6A77 (K&T 3/01) Flex Unit Super Chassis, In diesem Sinne, Ihr 77 mm Schwingspulen-Durchmesser: 459,- Christian Gather AKTIVE SUBWOOFER-MODULE Mivoc AM80 (80W): 78,- · Mivoc AM120 (120W): 127,- Monacor SAM-2 (250W): 299,99 · Monacor SAM-1 (120W): 197,99 Bestellservice rund um die Uhr oder Internet www.openair-speaker.de · E-Mail: info@openair-speaker.de OPEN AIR KATALOG kostenlos, großes Info-Paket inkl. I.T.- & Visatonkatalog 5,- � Schutzgebühr/Porto E-Mail: klangundton@brieden.de Rentzelstraße 34 (neben der JET-Tankstelle) · 20146 Hamburg Speedversand: Tel: 0 40 - 44 58 10 · Fax: 4 10 78 12 Parken im Rentzelcenter Öffnungszeiten: Mo- Fr 10 -19 Uhr, Sa 10 -14 Uhr KLANG+TON 4/2008
  4. 4. KLANG+TON Inhalt 4 Einzelchassistest · 8 neue Chassis im K+T-Labor Seite 43 Spezial: Joachim Gerhards „Diffusorbox“ · Extrem einfach nachzubauendes Spaßprojekt der Entwicklerlegende Seite 28 K+T Projekt: Flachsubwoofer · Carpower-Spezialbass in zwei extraflachen Subwoofer-Varianten Seite 20 Händlerbausatz: akustik art „PXT 252“ · Kleine, hochwertige Zweiwegbox mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis Seite 34 Bausatztest: Blue Planet Acoustic „Pipe SiX“ · Opulent klingende, elegante Standbox zum Kampfpreis Seite 54 KLANG+TON 4/2008
  5. 5. Cheap Trick 237 · Kleine Reflexbox mit Tang-Band-Vierzöller und Top-Klang Seite 66 Lautsprecher Design und Distribution Thiel Audio Themen Die Legende lebt. Koaxial und Koinzident Bausatztest: „the Bifrost“ 12 aufgebaut. · Highendiger Seas-Bausatz mit Steingehäuse im Test Wirkliches High End und keine Marketing Phrase. K+T-Projekt: Flachsubwoofer 20 Chassis Design by Jim Thiel. · Carpower-Spezialbass in zwei extraflachen Subwoofer-Varianten NeoMonitor ab 749,00 Euro (inkl. MwSt)* Spezial: Joachim Gerhards „Diffusorbox“ 28 · Extrem einfach nachzubauendes Spaßprojekt der Entwicklerlegende Händlerbausatz: akustik art „PXT 252“ 34 Tang Band · Kleine, hochwertige Zweiwegbox mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis Führend in Breitband Technologie. Das neue FAST System mit Titan Einzelchassistest 43 Breitband eröffnet eine neue · 8 neue Chassis im K+T-Labor Dimension... Titan FAST ab Bausatztest: Blue Planet Acoustic „Pipe SiX“ 54 220,00 Euro (inkl. MwSt)* · Opulent klingende, elegante Standbox zum Kampfpreis Bausatztest: Visaton-Subwoofer 60 · Drei kompakte Subwoofer aus Haan im Vergleich Omnes Audio Cheap Trick 237 66 DSP basierende Allzweckwaffe gegen · Kleine Reflexbox mit Tang-Band-Vierzöller und Top-Klang Raumresonanzen. Audioprozessor mit Frequenzweiche, Equalizer und Rubriken Steuergerät für Ihren Subwoofer. Einfache Einstellung über Software oder Editorial 3 Fernbedienung. Die ultimative Lösung... ab Inhalt 4 259,00 Euro (inkl. MwSt) Leserforum 6 Magazin 8 · Neues vom Bausatzmarkt Designwettbewerb 11 · Schicken Sie uns Bilder Ihrer Lautsprecherkreationen und gewinnen Sie tolle Preise Online: www.oaudio.de oder bei dem Händler Ihres Vertrauens. Die gute Adresse 38 Showroom: Frankfurt Rödelheim nach · Bausatzmarkt und private Kleinanzeigen Terminabsprache. Weichen und Chassie Design für OEM Nachbestellung älterer Hefte 71 blue planet acoustic Impressum Westerbachstr. 47 Inserentenverzeichnis Gebäude 6 Vertriebsadressen 72 D– 60489 Frankfurt am Main Tel: +49.69.74 30 88 45 Vorschau 74 info@blueplanetacoustic.com * alle Preise ohne Gehäuse aber mit den nötigen Bauteilen.
  6. 6. KLANG+TON Leserbriefe 6 Sperrkreis-Berechnung An den Größenordnungen der Bauteile kann Zum Thema Hochtöner: es gab für Teil 2 man ablesen, ob man richtig gerechnet hat. Hornhochtöner vor einigen Jahren noch Bekommt man riesige Spulenwerte oder mi- Schalllinsen. Diese erkannte man an den In der letzten Ausgabe beschrieben wir in kroskopisch kleine Kondensatoren, ist mit nach unten gerichteten und mittig ein- der Beantwortung des Leserbriefs von Herrn an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit geschnittenen Lamellen. Dadurch wurde irgendwo das Komma verrutscht, oder es eine breitere Streuung des prinzipbedingt Beckmann (Seite 6) die Berechnung eines wurde eine Stelle vergessen. Zudem ist zu be- gebündelt abgestrahlten Hochtonschalls Sperrkreises zur gezielten Pegelabsenkung erreichen. Diese Linsen verschwanden bei Lautsprechern. Ein freundlicher Leser wies achten, dass diese Werte in der Praxis unter Umständen weiteres Feintuning benötigen. aufgrund besser werdender Hochtöner uns darauf hin, dass die abgedruckten For- und deren Nacheile (starke Deformierung meln in Sachen Einheiten „vorgefertigt“ sind, des Frequenzgangs usw.) jedoch vom was zu Missverständnissen führen würde. Markt und werden heute nicht mehr ein- Daher wollen wir den Gebrauch der Formeln Guten Tag! gesetzt. Insbesondere bei Hornsystemen an einer Beispielrechnung verdeutlichen. Hier spielt die Bündelung eine wichtige Rolle, zuerst nochmal die Formeln: Ich wollte Sie etwas fragen bezüglich Hör- so dass der Einsatz eines zweiten Hochtö- nern. Ich bin auf der Suche nach Grundlagen ners auf der Rückseite sinnvoll erscheint. f = Mittenfrequenz in Hz zur Entwicklung von Hörnern, sowohl Bass Dieser verbessert die Abstrahlung in- auch als Hochton. direkt, indem er zusätzliche Hochton- B = Bandbreite in Hz Kennen Sie da ein Buch oder so etwas? Vie- energie in den Raum strahlt. Der Effekt C = Kondensator des Sperrkreises wird von einigen Fertiglautsprecherher- L = Spule des Sperrkreises leicht ist ja auch in einer Ihrer alten Ausgaben was dazu drin? Die meisten Bücher handeln stellern durchaus genutzt und genossen, R = Widerstand des Sperrkreises allerdings ist dafür eine sorgfältige An- dies nur kurz ab. Ich habe einmal ein Emi- passung der Frequenzweiche notwendig. Berechnung: nence-Boxen-Buch gesehen, jedoch war dies Zudem wird plötzlich wichtig, wo und C = 0,03003 : f nicht mehr erhältlich. wie der Lautsprecher steht. Experimente L = 0,02252 : (f2 * C) Dann wollte ich Sie noch fragen wie man das mit dieser Technik lohnen sich durchaus, R = 1 : (6,2832 * C * B) Rundstrahlverhalten von Hochtönern, spezi- allerdings sollte dafür ein ausreichendes ell im PA-Bereich, verbessern kann. Ich habe Maß an Geduld vorhanden sein, da die gehört, dass das Anbringen eines zweiten Anpassung im individuellen Fall viel Ar- Hochtöners an der Rückseite der Box etwas beit bedeuten kann. bringt. Stimmt das, oder zieht das weitere Probleme nach sich? Sehr geehrte Damen und Herren, Für ihre Hilfe danke ich Ihnen im Voraus! im Heft 5/2005 beschreiben Sie die Entwick- Freundliche Grüße lung und Aufbau der Boxen Minuetta. Habe R. Moritz damals den Bericht begeistert gelesen, al- lerdings waren mir die Boxen noch zu teu- er. Den Artikel habe ich extra aufgehoben, Als Beispiel wählen wir die Absenkung einer um bei größerem Budget wieder darauf Mittenbetonung eines Breitbänders bei 2 Sehr geehrter Herr Moritz, zurückzukommen. kHz. Die Bandbreite des einzuebnenden Bu- Meine Frage wäre daher: Können Sie die wenn Sie sich ernsthaft mit der Entwick- ckels beträgt 1000 Hz. Daraus ergeben sich: lung von Hörnern beschäftigen wollen, Boxen in diesem Aufbau noch empfehlen, empfehle ich Ihnen den Kauf der Simu- oder gab es in der Zwischenzeit eine Neu- C = 0,03003 : f lationssoftware AJ Horn. Wie Sie schon entwicklung? Außerdem: bekommt man die = 0,03003 : 2000 sagten, behandeln die meisten Bücher zum Frequenzweiche bei Intertechnik Kerpen mit, = 0,000015015 Farad Thema Lautsprecher das Horn eher stief- oder muss man die selber machen? = 15,015 µFarad mütterlich. Zudem hat die Software von Armin Jost immer wieder unter Beweis Über Ihre fachkundlige Meinung würde ich L = 0,02252 : (f2 * C) gestellt, dass ihre Berechnungen extrem nah an der Wahrheit liegen. Aus diesem mich sehr freuen. = 0,02252 : (20002 * 0,000015015) Mit den besten Grüßen = 0,000375 Henry Grund empfehle ich eine „gefühlsmäßige“ Herangehensweise an das Thema: Kaufen M. Egner = 0,375 mHenry Sie die Software (www.aj-systems.de, 119 Euro), simulieren Sie bekannte Hörner R = 1 : (6,2832 * C * B) nach und fangen Sie an, mit den Eckdaten Sehr geehrter Herr Egner, = 1 : (6,2832 * 0,000015015 * 1000) zu experimentieren. So lernen Sie schnell = 1 : 0,09434 und anschaulich, was beim Horn für wel- wir können die Minuetta nach wie vor = 10,599 Ohm chen Effekt zuständig ist, und sammeln wärmstens empfehlen. Natürlich sind viele Ideen für eigene Konstruktionen. seit ihrer Vostellung Ende 2005 zahl- KLANG+TON 4/2008
  7. 7. Leserbriefe 7 reiche andere Lautsprecher entstanden, lautsprecher sind diese Daten in Erfahrung zu unangenehme Dinge wie Gleichspan- nichtsdestotrotz ist und bleibt die Minu- bringen, jeder Verstärker, jeder Endstufe, hat nung auf den Ausgang gibt. Im Endeffekt etta ein exzellenter Schallwandler für alle diese Angaben. können Sie nahezu jeden Lautsprecher Gelegenheiten. Die Frequenzweiche ist in Selbst fertige Frequenzweichen werden mit mit wenigen Watt zerstören, so lange dem Bausatz, den Intertechnik anbietet, Belastbarkeit angegeben, nur Sie sträuben sie das „richtige“ Signal an den Eingang enthalten. Aufbauen müssen Sie die Wei- sich dagegen. In der aktuellen Ausgabe wird legen. che auf der ebenfalls mitgelieferten Uni- ein Monacor PA Bausatz vorgestellt, der Dazu kommen noch klangliche Gesichts- versalleiterplatte allerdings eigenhändig. durchaus interessant ist, aber ohne weitere punkte. Viele kleine Lautsprecher blühen Mit etwas Löterfahrung, Geduld und Recherche ist es nicht möglich, in Erfah- erst mit kräftigen Verstärkern im Rücken dem Studium des Weichenplans sollte richtig auf, während sich riesige Hornsys- rung zu bringen, ob ich diesen nun mit einer das allerdings kein Problem darstellen. teme mit den spärlichen Watt der Röhre 3-kW-Endstufe betreiben kann, oder ob ich deutlich besser anhören als mit der soli- den Lautsprecher damit töten könnte. den Leistung des Transistors. Ich verstehe ja, dass es verschiedene Messme- Daher ist die Angabe einer Belastbarkeit thoden gibt und unterschiedliche Ansichten in den meisten Fällen absolut irrefüh- noch dazu, aber: Tut es denn wirklich so weh, rend und wird aus diesem Grund von diese Daten auf Wunsch mehrerer Leser zu uns normalerweise nicht gemacht. Eine veröffentlichen? Auch wenn Sie damit per- Ausnahme bilden momentan die Händ- sönlich nicht einverstanden sind, so denke lerbausätze, hier sind die Angaben je- ich, dass Sie diese Daten zu den Chassis und doch eher als „sinnvolles Minimum und Ihren Bauvorschlägen auf Wunsch der Leser Maximum“ zu verstehen. Die tatsächlich benötigte Verstärkerleistung wird opti- dazu schreiben könnten, es spricht weniger malerweise am konkreten Fall gemessen dagegen als dafür. und dann individuell festgelegt. Daher werden wir uns auch in Zukunft leider Was ich mir darüber hinaus noch wünsche, nur in Ausnahmen zu diesen Angaben wäre mal ein „PA Special“. hinreißen lassen. Mit freundlichen Grüßen, V. Schäfer Lesertelefon Sehr geehrter Herr Schäfer, Das KLANG+TON-Team beantwor- die nicht vorhandene Angabe von tet gerne Fragen rund um das Thema Leistungsangaben, genauer Belastbar- Lautsprecher und hilft, wenn Probleme keiten, hat nichts mit unserer persön- beim Nachbau von in K+T veröffent- lichen Meinung zum Thema oder mit lichten Lautsprecher-Bauvorschlägen gewollter Boshaftigkeit gegenüber dem auftreten. Wenn Sie wichtige Fragen Leser zu tun. Vielmehr machen wir diese haben, die schnellstens geklärt werden Angaben nicht, weil sie eine sehr irrefüh- müssen, stehen wir Ihnen rende, weil schlicht falsche Basis für die Bewertung der Qualität von Lautspre- mittwochs chern bieten. Viele Hersteller fühlen sich dazu genötigt, Belastbarkeitsangaben bei zwischen 14 und 16 Uhr Chassis und Lautsprechern zu machen, zur Verfügung. Wir sind unter weil der Endkunde es verlangt. Selbiger der Telefonnummer kauft dann allerdings die Box auf der „250 02 03 / 42 92 - 275 Hallo! W“ steht, weil die mit „150 W“ ja schle- zu erreichen. Ich kaufe regelmäßig Ihre Zeitschrift und lese cher sein muss. Die Belastbarkeit sagt mit wachsender Begeisterung jedes einzelne allerdings nicht das Geringste über den Falls Sie Ihre Fragen, Anregungen oder Exemplar. Was mich mittlerweile allerdings Klang der Box aus, zudem besitzt sie wenig Wünsche lieber schriftlich loswerden massiv stört,ist die Tatsache, dass Sie sich trotz Aussagekraft über die vom Lautsprecher möchten, richten Sie Ihren Brief oder benötigte Verstärkerleistung. Um also zu auch gerne Ihre E-Mail an: vieler Anfragen dazu immer noch mit Händen Ihrer konkreten Frage zu kommen: ja, und Füßen dagegen wehren, Leistungsan- Sie können den Bausatz „Sound-12“ von KLANG+TON gaben für Chassis und Lautsprecher preis Monacor an einer 3-kW-Endstufe be- Leserbrief zu geben. Dies ist für mich (und wohl auch treiben. Allerdings werden Sie ihn damit Gartroper Straße 42 etliche andere Leser) absolut unverständlich. genau so „töten“ können wie mit einem 47138 Duisburg Denn JEDER Chassishersteller, gibt für seine 50-W-Verstärker, der dank dauerhaftem Fax: 02 03 / 42 92 - 248 Produkte die Leistung an. Zu jedem Fertig- Rechtsanschlag das Zeitliche segnet und klangundton@brieden.de KLANG+TON 2/2007
  8. 8. KLANG+TON Magazin 8 Abacus-Vorverstärker Prepino RC I n der letzten KLANG+TON berichteten wir über den klei- nen, mit innovativer Technik ausgestatteten Stereoverstär- ker Ampino von Abacus Electronics. Dieser wird in Größe und Optik perfekt vom Vorverstärker Prepino RC ergänzt. Der überzeugt mit ebenso hoch- wertiger Verarbeitung und derselben Linetrei- 7 Abacus Electronics ber-Technik, besitzt sechs Eingänge und einen Bahnhofstr. 39a, 26954 Nordenham per Alps-Poti geregelten Ausgang, eine Infrarot- Telefon: 0 47 31/50 88, Fax: 0 47 31/50 80 fernbedienung und ein Display. Der Preis ist mit 530 E-Mail: info@abacus-electronics.de, Euro identisch zum Ampino. Das Gerät kommt in einem kleinen Internet: www.abacus-electronics.de Köfferchen, flankiert von der Bedienungsanleitung, einem Kabel zur Stromversorgung und einer Kaltgerätebrücke, die auf Wunsch einen Ampino automatisch mit Netzspannung versorgt. Umfang- reiche Informationen zur Technik und beiden Geräte finden Sie wie gehabt auf der Webseite von Abacus Electronics. Rabattaktion bei Trends Audio I n der letzten Ausgabe berichteten wir über den Schaltverstärker TA-10.1 und den USB- Audiokonverter UD-10.1 von Trends Audio, die ob ihrer winzig kleinen Maße mit großem Klang auftrumpfen. Den Listenpreis von 179 Euro pro Gerät hat der Geschäftsführer Frank Koglin für den Zeitraum eines Monats nun exklusiv für die Leser der KLANG+TON gesenkt. Wer sich bis zum 30. Juni mit dem Stichwort „KT48“ bei Trends Verstärker TA-10.1 (oben) und Audio meldet, bekommt beide Modelle zu einem Stückpreis Wandler UD-10.1 (unten) von von 169 Euro. Spätestens damit gibt es keine Argumente mehr ge- Trends Audio gen die Bestückung der edlen Computerbeschallung und der kompakten Zweitanlage im Arbeitszimmer mit den innovativen Mini-Amps. 7 Trends Audio Junkernstraße 5, 47051 Duisburg Telefon: 01 77/2 00 44 06 E-Mail: info@trends-audio.de Internet: www.trends-audio.de Neuer Edel-Breitbänder bei Blue Planet Acoustic M omentan kommen wir mit der Neuheitenvorstellung bei den Frankfurter Breitbandprofis Blue Planet Acoustic kaum nach. Neben den zahlreichen Einzelchassistests weisen wir an dieser Stelle da- her nochmal gesondert auf den neuen, luftigeren Korb der W4-Serie von Tang Band hin, die inzwischen auch den Klassiker W4-657, dank der weiß Der Tang Band W4-657 mit eloxierten Aluminiummembran nicht zu verfehlen, erreicht hat. Darüber neuem Korb (links) und der hinaus haben sich die fleißigen Mannen vom im Vertrieb befindlichen, ita- 7 Blue Planet Acoustic Omnes Audio L5 (rechts) lienischen Hersteller Ciare eine Spezialversion des 13-cm-Breitbänders HX Niklas Baur 132 anfertigen lassen. Die hört auf den namen Omnes Audio L5, hat eine Westerbachstraße 47, Gebäude 6, Gummi- statt einer Gewebesicke, verträgt mehr Hub und besitzt eine nied- 60489 Frankfurt rigere Resonanzfrequenz als das Original. Auch diesen Kandidaten werden Telefon: 0 69/74 30 8-845 wir uns natürlich nicht entgehen lassen und ihm schon in Kürze mit Mess- Fax: 0 69/74 30 8-976 equipment zu Leibe rücken. E-Mail: info@blueplanetacoustic.de Internet: www.oaudio.de KLANG+TON 4/2008
  9. 9. Magazin 9 Messsystem und Subwooferamp von XTZ D er schwedische Hersteller XTZ Audio konzentriert sich hauptsächlich auf das Thema Fertiglautsprecher, hat allerdings auch für den Selbstbau- er einige interessante Produkte im Programm. Dazu gehört unter anderem der „Roomanalyzer“ für 220 Euro. Dieser besteht aus einem Mikrofon mit eingebauter Soundkarte zum Anschluss an den PC und der dazugehörigen Software, die verschiedene Messmethoden zur Analyse der Raumakustik bie- tet. Mit diesen Mitteln kann jedermann auf einfachem Weg und ohne große PC-Kenntnisse Raummoden ausfindig machen und die Aufstellung von Sub- woofer und Satelliten optimieren. Zusätzlich fertigen die Schweden ein interessantes Aktivmodul für Subwoo- fer. Der „SubAmp 1“ ist in ein hochglanz-schwarzes Gehäuse eingebaut, das gestellt oder gelegt werden kann. Es verfügt über Einstellmöglich- keiten für Pegel, Trennfrequenz und Phase und hat eine zuschaltbare Tiefbassan- hebung (+7 dB bei 50 Hz) und ein ebenso schaltbares Subsonicfilter. Zur Ansteuerung sind sowohl Cinch- als auch ein XLR- und Hochpegeleingänge vorhan- den. Die Ausgangsleistung liegt bei hohen 300 Watt RMS an 4 Ohm, der Preis hingegen bei äußerst nied- rigen 249 Euro. Den Deutschlandvertrieb für XTZ hat Mind Audio übernommen. 7 Mind Audio / Icy-Medien GmbH Bergisch Gladbacher Str. 380 51067 Köln Telefon: 02 21/9 92 15 75 Das externe Subwoofer-Aktiv- Der „RoomAnalyzer“ Fax: 02 21/9 92 15 76 modul „SubAmp 1“ von XTZ Internet: www.mindaudio.de Klingt exotisch! SEAS exotic f8 erobert neue klangwelten Der nordischen Lautsprechermanufaktur SEAS ist es wieder gelungen akustisches Neuland zu betreten. SEAS vereint mit dem neuen Exotic F8 bewährtes Entwickler Know-How mit innovativer Bauteiltechnik. • 8 Zoll Fullrange Treiber • Neuartige hinterlüftete Zentrierspinne • Hochtemperatur-Schwingspule auf Fiberglasträger • 26 mm Unterhang-Schwingspule • Papyruspapiermembran • Alnicomagnet
  10. 10. KLANG+TON Magazin 10 Weitere Neuheiten von Mivoc Z wei neue Mivoc-Chassis des Solinger Lautsprecherherstellers Speaker Trade finden sich bereits im Einzelchassistest dieser Ausgabe, zwei weitere Neuheiten sind auf dem Weg. Dabei han- delt es sich um die Seidenkalotte HG 258 G und den Magneto- staten KTF-130. Die Kalotte ist ab 2500 Hz einsetzbar, liefert 91 dB an einem Watt und kostet lediglich 19 Euro. Akustisch wie optisch interessant: die „Golfball-Front“ mit abgesetztem Rand- bereich. Der mit 50 Euro zu Buche schlagende, 98 x 135 mm messende Magnetostat besitzt ein Kurzhorn, was seinen Wir- kungsgrad auf 93 dB hievt. Er ist bereits ab 1,5 kHz einsetzbar und damit äußerst universell. Beide Chassis sind voraussichtlich ab Juni lieferbar und werden sicherlich auch schnell den Weg in die KLANG+TON finden. KTF-130 (links) und HG 258 G (rechts) 7 Speaker Trade Jubiläumsbausatz: Neuenhofer Straße 42-44 42657 Solingen 40 Jahre Visaton Telefon: 02 12/3 82 26 0 Fax: 02 12/3 82 26 40 M it seinem zukunftsorientierten, innovativen und vielseitigen Engagement im Lautsprecherbereich ist der Lautsprecherspezialist Visaton seit nunmehr E-Mail: info@mivoc.com Internet: www.mivoc.com 40 Jahren erfolgreich am Markt. Diesen Anlass hat das Haaner Unternehmen zum Anlass genommen, den Ju- biläumsbausatz „Clou“ zu entwerfen, dessen Reiz ins- Hörtest-Termine 2008 besondere im hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis In diesem Jahr stehen noch drei Hörtest- liegt. Bestückt mit zwei Papiermembran-Chassis WS 17 E Termine an. Erste Anmeldungen für den für Tief- und Mittelton und der Gewebekalotte SC 10 N Juni-Termin gibt es bereits, zögern Sie für den Hochton gewährleistet die Box homogenen Klang daher nicht zu lang mit dem Griff zu und überzeugende Pegelfestigkeit in allen Situationen. Tastatur oder Telefonhörer. Der Paarpreis für den Komplettbausatz liegt bei äußerst attraktiven 266 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie Die Hörtest-Termine 2008: über die untenstehenden Kontaktmöglichkeiten. 21. Juni 23. August 7 Visaton GmbH & Co. KG 25. Oktober Ohligser Straße 29-31, 42781 Haan Telefon: 0 21 29/5 52 – 0 Am 21. Juni wird Robert Sorensen von Fax: 0 21 29/5 52 – 10 Groundsound (www.groundsound.com) E-Mail: visaton@visaton.com den Hörtest besuchen und das Potenzial Internet: www.visaton.de seiner Elektronik an einer temporär ak- tiverten A/O demonstrieren. Vergangene Tests im Verlag hatten die Universalität und den tollen Klang der Geräte bereits Ergänzung zur Selbstbaugruppe Rhein/Ruhr eindrucksvoll demonstriert. Der Besuch lohnt sich also doppelt! A ls kleinen Zusatz zum Bericht in der vergangenen Ausgabe, in der wir die Arbeit der Lautspre- cher-Selbstbaugruppe Rhein/Ruhr beleuchteten, wollen wir an dieser Stelle auf die Webseite der Grup- pe hinweisen, auf der es in Kürze Der Beginn ist jeweils um 14:00 Uhr. ein Kontaktformular geben wird. Anmeldungen werden per E-Mail an: Auf diesem Weg kann man mit der klangundton@brieden.de Gruppe Kontakt aufnehmen oder telefonisch unter 0203 / 4292-275 entgegengenommen. 7 Internet: www.hifi-selbstbau-rr.de Die Teilnahme ist kostenlos. KLANG+TON 4/2008
  11. 11. KLANG+TON Designwettbewerb 11 KLANG+TON Designwettbewerb Kategorie Kompaktbox D ie „MiniTS“ aus unserem Mini-Mo- nitor-Shootout (K+T 6/2007) stand Pate für die Kompaktbox von Sascha Schlauch. Ihr Gehäuse ist mit Multiplex- holz von vorne nach hinten scheibchen- weise aufgebaut, was einerseits jede Menge Schleifarbeit und andererseits eine her- vorragende Optik beschert. Bestückt hat er sie mit Visatons Mini-Tiefmitteltöner TI 100 und Etons berühmtem ER4. Die Frequenzweiche befindet sich noch in Überarbeitung, angestrebt wird eine 6-dB- Trennung bei 2 kHz. Ein raffiniertes Kon- zept ist zudem die Möglichkeit, die Laut- sprecher per Schubladenschienen aus dem Regal zu ziehen und sie dank Gleitlagern auf den Hörplatz auszurichten. Den Gewinnern winken als Belohnung Wir ordnen das eingesandte Material nach Kategorien (Standbox, Kompakt- box usw.) und veröffentlichen es nach und nach. Wenn genügend Projekte vorgestellt wurden, präsentieren wir die schönsten Vorschläge aus allen Bereichen zusammengefasst im Heft. Und dann sind Sie am Zug. Wer der Ge- 2 x Mivoc 3 x Mivoc winner der jeweiligen Kategorie wird, XAW 310 HC AW 3000 entscheiden nämlich nicht wir, sondern Ihre Stimmen. Sie bestimmen per Post ... im Gesamtwert von 400 Euro, die oder E-Mail, welche Projekte den Sieg in Speaker Trade aus Solingen uns für die- ihrer Kategorie verdient haben. sen Wettbewerb freundlicherweise zur Vefügung stellte. Auch die Abstimmenden sollen natürlich Schicken Sie Ihre Arbeiten bitte an: nicht leer ausgehen. Für sie stellt Visaton aus Haan folgende Preise Michael E. Brieden Verlag GmbH zur Verfügung: KLANG+TON Designwettbewerb Gartroper Straße 42 47138 Duisburg 1 Paar Visaton B200 ... oder per E-Mail mit dem Betreff „Designwettbewerb“ an ... klangundton@brieden.de 5 x „Handbuch der Lautsprechertechnik“ Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Michael E. Brieden Wenn die Abstimmung erfolgt ist, ziehen Verlag GmbH sind von der wir aus dem Hut mit allen eingegangenen Teilnahme ausgeschlossen. Stimmen die Gewinner. KLANG+TON 4 /2008
  12. 12. KLANG+TON Bausatztest 12 Chassistest: • Seas Excel W18NX001 K+T 2/2007 • Seas Excel T29/CF002 „Crescendo“ Seite 15 KLANG+TON 4/2008
  13. 13. Bausatztest 13 Seas-Bausatz „the Bifrost“ mit Steingehäuse Fels in der Brandung In der letzten Ausgabe fühlten wir dem Seas-Bausatz „the Mimir“ auf den Zahn und waren überrascht von dessen spritzigem Temperament. In diesem Heft greifen wir nicht nur eins, sondern gleich zwei Regale höher, zur Excel-bestückten „the Bifrost“ inklusive Steingehäuse. D er Begriff „Bifrost“ (im Deutschen „Bifröst“) stammt genau wie „Mi- mir“ aus der nordischen Mythologie. Er mindernde Gummikappe. Um das Ver- schließen einer Polkernbohrung muss man sich dabei keine Sorgen machen, ner ebenso ungewöhnlich breiten Sicke aus demselben Material. Angetrieben wird das Ganze von einer unterhängigen beschreibt die regenbogenförmige Brü- diese ist dank des massiven Phaseplugs Schwingspule, die ihre Antriebskraft aus cke, die das Reich der Götter (Asgard) im Zentrum der Membran nicht vorhan- dem patentierten Hexadym-Magnet- mit dem Reich der Menschen (Midgard) den und auch nicht notwendig. Das Ma- system, einer Anordnung von sechs ra- verbindet. Das besitzt für einen Laut- gnetsystem des Treibers wurde per Com- dial magnetisierten Neodymstäben, be- sprecher natürlich Symbolwert und legt puter auf lineare Kraftentfaltung über zieht. Das schafft hinter der Membran gleichsam die Messlatte für dessen Quali- einen großen Auslenkungsbereich und genug Platz für ein großzügiges Koppel- täten weit nach oben. Andererseits gehört absolute Verzerrungsarmut getrimmt. volumen, welches die Resonanzfrequenz die Chassisbestückung der Bifrost auch Die Thiele-Small-Parameter zeigen ohne den oft zu beobachtenden Doppel- schon zur Elite des Hauses Seas, so gese- ebenso Bestwerte und liefern in Gehäu- höcker auf saubere 500 Hz drückt. Die hen liegt die klangliche Brücke zwischen sen um 15 Liter adäquaten Tiefgang. Zu Verbindung schafft die mit 5,5 Millime- Himmel und Erde durchaus in greifbarer guter Letzt muss kaum erwähnt werden, tern Dicke extrem solide Aluminium- Nähe. Interessant ist zudem die Frage, ob dass das Chassis bis zur letzten Klebung frontplatte, passend zum Tiefmitteltöner die Box den Edelklang der Excel-Treiber perfekt verarbeitet ist. ebenfalls mit Nextel beschichtet. Ein die mit der Spielfreude der Mimir verbinden Nicht nur diese Qualität teilt sich der W18 Membran umgebender, hornartig ge- kann. mit dem Hochtöner T29CF002, veredelt formter Metallring, der die Optik des mit dem Namenszusatz „Crescendo“. Er Tiefmitteltöner-Phaseplugs aufgreift und Bestückung stellt, passend zum Tiefmitteltöner, die so eine äußerst harmonische Kombinati- In der Bifrost teilen der 18-cm-Tiefmit- absolute Spitze der sowieso schon viel- on der Treiber formt. teltöner W18NX001, der auch in unserer gelobten Seas-Gewebekalotten dar. Ba- Nexus (K+T 2/2007) schon mit heraus- sis des Edelhochtöners bildet die mit 29 Gehäuse ragenden Qualitäten beeindruckte, und Millimetern Durchmesser recht große Die Gehäuseform der Bifrost ist für ei- die Edelkalotte „Crescendo“, beide aus Kalotte aus Sonomex, eingefasst von ei- nen Kompaktlautsprecher ungewöhn- der Excel-Serie, das Spektrum unter sich auf. Das Gespann ist durch und durch von edelster Machart und bringt die Box schon rein optisch auf absolut highen- Der Seas-Excel-Tiefmitteltö- ner der Bifrost ist hervor- diges Niveau. ragend verarbeitet und In den Tiefmitteltöner haben die Kon- gehört zu den Spitzenpro- strukteure alles einfließen lassen, was die dukten dieser Klasse skandinavischen Chassis so gut macht. Seine leichte Papiermembran ist rück- seitig mit einer dämpfenden Beschich- tung versehen, die Vorderseite bedeckt das widerstandsfähige Nextel. Auch der luftige und dennoch sehr stabile Alu- druckgusskorb ist vollständig mit dem leicht rauen, anthrazitfarbenen Material bedeckt. Den riesigen Magneten um- gibt eine schützende und Reflexionen KLANG+TON 4/2008
  14. 14. KLANG+TON Bausatztest 14 lich. Während Breite und Tiefe noch ins Das Verarbeitungsniveau des Gehäuses „17er plus Hochtöner“-Raster passen, ist ist zudem exzellent. Die Kanten sind auf die Box mit knapp 50 cm sehr hoch. Mit Gehrung geschnitten und nachtäglich dieser Maßnahme brachten die Norwe- angefast, alle Fräsungen passen perfekt ger allerdings nicht nur 18 Liter Volumen in Durchmesser und Tiefe. Das Gewicht unter, sie verliehen der Box gleichzeitig ist in dieser Lautspechergröße im Wort- ein äußerst edles und anmutiges Auftre- sinn sogar noch tragbar, 37 Kilo pro Box ten. meldet die Waage. Bei Standboxen sieht Dem hat der Deutschlandvertrieb Inter- das schon anders aus, da kann es schnell technik zusätzlich Rechnung getragen, auch schon mal dreistellig werden. Aller- indem sich die Kerpener, die dank ihrer dings werden Lautsprecher ja auch nicht Kooperation mit der Steinmanufaktur zum durch die Gegend fahren, sondern Valeria Audio (www.valeria-audio.de) zum Anfassen und Anhören gemacht, Zugriff auf deren Fertigung haben, ein und da hat Stein in Sachen Gehäuse- Gehäuse aus Stein herstellen ließen. Das schwingungen und Gegenmoment na- Auf den Fotos kaum zu sehen, in natura aber wertet nicht nur das gesamte Projekt türlich klare Vorteile. Nicht nur wegen umso spektakulärer ist die bei Lichteinfall enorm auf, sondern birgt auch viele der hervorragenden Optik können wir glitzernde Oberfläche des Steingehäuses akustische Vorteile, die wir später im die Mehrausgabe von gut 800 Euro pro Kapitel „Klang“ erkunden. Der Valeria- Gehäuse, die der Bausatz in seiner hohen Ebenfalls der Erwähnung wert sind die Geschäftsführer Bernard Geppert hat zu- Qualität sicherlich honoriert, nur wärm- von Intertechnik eingesetzten Polklem- dem ein sicheres Händchen für die zum stens empfehlen. Passende Ständer für men PK14/58. Diese sehen nicht nur sehr Lautsprecher passende Optik des Materi- die Lautsprecher sind im Übrigen bereits edel aus, sondern fassen sich ebenso an, als. In diesem Fall fiel seine Wahl auf bra- auf dem Weg, durch die Höhe der Box lassen sich herausragend satt schrauben silianischen Schiefer, der im Gegensatz stehen sie auf normalen Ständern eher und halten die Kabel dank einem vorge- zu den lokal bekannten Sorten mit vie- oberhalb des Ohres. Auch wir werden lagterten Ring bombenfest, ohne sie beim len aufhübschenden Einschlüssen, einem uns mit den Produkten von Valeria Au- Festziehen herauszudrehen. Und dabei helleren Grauton und einer fast metal- dio sicherlich auch in Zukunft vermehrt sind sie mit gut 16 Euro für das Pärchen licartig glitzernden Oberfläche auffällt. auseinandersetzen. noch nicht mal teuer. Das passt natürlich nicht nur dank der sehr edlen Gesamtoptik, sondern auch Frequenzweiche Messwerte im Farboton perfekt zu den dunkelgrau- Die Frequenzweiche der Bifrost ist ein Die Bifrost misst sich insgesamt ange- en Excel-Chassis. klassisches Zweiweg-Konstrukt. Der Tief- nehm linear, nur eine kleine Senke um 3 mitteltöner wird mit einem Filter dritter kHz fällt auf. Diese wird allerdings durch Ordnung gezähmt, welches nicht nur die Winkel-Frequenzgänge zugeschüttet, den Frequenzgang linearisiert, sondern so dass sich in der Summe gesehen – auch dessen Spitze bei 4 kHz zuverlässig schließlich hört man nicht ausschließlich kaltstellt. Der Hochtöner benötigt keine „auf Achse“ – eine perfekte Energiever- so steile Filterung, er ist mit einem Hoch- teilung ergibt. Der Bass reicht durch das pass zweiter Ordnung und einem Span- große Gehäuse angenehm tief, zudem nungsteiler zur Pegelanpassung perfekt läuft der Hochtöner trotz seiner Größe beschaltet. problemlos bis über unsere Messgrenze Die von Intertechnik gewählten Bauteile- von 22 kHz hinaus. qualitäten passen dabei gut zum hohen Die Impedanzmessung offenbart ei- Anspruch des Projektes. Niederohmige nen lehrbuchmäßig sauberen 8-Ohm- Corobar-Spulen, hochwertige Folien- Verlauf frei von bösen Überraschungen. kondensatoren und Metalloxid-Wider- Die glänzen auch in den Klirrmessungen stände geben die Signale verlustarm wei- durch Abwesenheit, hier meldet die Mes- ter. Nichtsdestotrotz darf die Qualität sung insbesondere im Mittelhochton re- hier natürlich noch beliebig nach oben kordverdächtig niedrige Werte. Und auch geschraubt werden, die Kerpener halten das Zerfallspektrum zeugt von Sauber- dafür eine große Auswahl an Bauteilen keit, insbesondere der Crescendo klingt bereit. Montiert ist die Weiche auf einer schnell ab. Eine kleine Resonanz bei 900 Universalleiterplatte, welche später im Hz tritt erst weit unter dem Nennpegel in Gehäuse verschraubt wird und soliden Erscheinung und bleibt damit harmlos. Signaltransport über viele Jahre garan- tiert. Klang Im wahrsten Sinne in den Hörraum ge- Die beiden Chassis sind sauber in die Front wuchtet, durfte das Pärchen Bifrost dann eingelassen und bilden mit der silbernen beweisen, was es in sich hat. Die körper- Metall- und grauen Nextel-Optik ein sehr liche Arbeit wird umgehend belohnt, ansprechendes Gespann denn was die beiden Boxen an edelstem KLANG+TON 4/2008
  15. 15. Seas Excel T29/CF002 „Crescendo” Frequenzgang für 0/15/30° Impedanz und elektrische Phase Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m Technische Daten Hersteller: Seas Bezugsquelle: Intertechnik, Kerpen Unverb. Stückpreis 299 Euro Chassisparameter K+T-Messung Z: 6 Ohm Z 1 kHz: - Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m Z 10 kHz: - Fs: 500,97 Hz Re: 4,67 Ohm Rms: - kg/s Qms: 1,41 Qes: 0,73 Qts: 0,48 Cms: - mm/N Mms: -g BxL: - Tm Vas: -l Le: 0,03 mH Sd: 8 cm2 Zerfallspektrum (Wasserfall) Ausstattung Frontplatte Aluminium Membran Sonomex Dustcap - Sicke Sonomex Schwingspulenträger k.A. Schwingspule mm Xmax absolut 1,0 mm Magnetsystem Neodym Polkernbohrung - Sonstiges Koppelvolumen
  16. 16. KLANG+TON Bausatztest 16 Klang in den Raum projizieren, und vor Seas „the Bifrost” allem mit welcher Energie das geschieht, ist beinahe unbeschreiblich. Es hat zirka Frequenzgang für 0/15/30/45° drei angespielte Tracks und eine Minute gedauert, bis ich darüber nachgedacht habe, diese Lautsprecher in meinen hei- mischen Hörraum zu entführen und un- auffällig von der Bildfläche zu verschwin- den. Was ich aktuell geboten bekam, ließ mich ebenso verblüfft wie beeindruckt zurück. Es ist die Kombination aus her- vorragenden Treibern, einer sauber ent- wickelten Frequenzweiche und der uner- reicht soliden Behausung, die den Klang Impedanz und elektrische Phase so ungemein trocken und abgeklärt, glei- chermaßen aber extrem dynamisch und impulsiv aus den Boxen feuert, die mich nachhaltig beeindruckt. Kurze Klickge- räusche, Snaredrums und Percussion erinnern mich stark an die Wiedergabe per Hornlautsprecher. Verfärbungen hält die Bifrost dagegen keine bereit, lediglich der Hauch einer präsenten Tendenz ist zu spüren. Ähnliche Wunder passieren im Tiefton. Der kommt eher unterschwellig, ist dafür aber unglaublich mächtig für ei- Klirrfaktor K2/K3 für 85 dB/1 m nen Siebzehner und schiebt sich mit einer Souveränität unter den Klangteppich, die Technische Daten ihresgleichen sucht. Besonders an dieser Chassishersteller: Seas Stelle hat mit Sicherheit das Steingehäuse Vertrieb: Intertechnik, Kerpen seine Finger im Spiel. Im Kopf male ich Konstruktion: Seas mir aus, wie es den Korb des W18 un- verrückbar und von dessen Bewegungen Chassisparameter K+T-Messung vollkommen unbeeindruckt festhält, Funktionsprinzip: Zweiweg, bassreflex Bestückung: während der kräftige Antrieb und die 1 x Seas Excel T29/CF002 „Crescendo“ große Schwingspule der Membran der- 1 x Seas Excel W18NX001 art vehement ins Kreuz treten, dass sie Nennimpedanz: 8 Ohm einfach nicht anders kann als die vor- Kennschalldruckpegel 2,83 V/1 m: 83 dB Klirrfaktor K2/K3 für 95 dB/1 m gelagerte Luft mit der von mir erlebten Abmessungen (BxHxT): 20,0 x 49,6 x 29,8 cm Dynamik zu massieren. Ähnliches gilt für Kosten pro Box: ca. 577 Euro + Gehäuse den Hochtöner, der schon von Haus aus alle Zutaten für Impulsivität beisammen hat und sich im mausetoten Gehäuse un- Die großzügig dimensionierte Frequenzweiche der Bifrost kann bequem auf einer Universallei- terplatte von Intertechnik aufgebaut werden Zerfallspektrum (Wasserfall) KLANG+TON 4/2008
  17. 17. Das großzügig gerunde- te Reflexrohr sitzt auf der Rückseite der Box. Die neuen Intertechnik- Polklemmen sind äußerst empfehlenswert und erstaunlich preiswert gestört den feinen Hochtonsignalen wid- A-cappella-Gesang sein, auch vor Groß- men kann. Was diese Boxen im Hörraum orchestralem mit richtig Dampf schreckt veranstalten, kann, ja, will ich fast nicht die Norwegerin nicht zurück. glauben. Sie ziehen in puncto Dynamik Das Gehäuse hat im Endeffekt einen nicht mit der Mimir gleich, sie überflü- wichtigen Anteil an den Qualitäten dieser geln sie klar und bieten gleichzeitig ein Box, andererseits schaffen erst die high- deutlich spürbares Mehr an Feininfor- endigen Chassis die Voraussetzungen für mationen. Dabei fluten die Lautsprecher das hohe Niveau, auf der die Bifrost ope- den Raum mit reiner Musikenergie, was riert. Sie klingt ohne Übertreibung zwei dafür sorgt, dass man schneller, als einem Klassen größer als sie ist und musiziert lieb ist, bei so derben Pegeln landet, so beschwingt und abgeklärt, als wäre sie dass der Tiefmitteltöner abenteuerliche der älteste und weiseste Lautsprecher auf Sprünge vollführt. Andere Lautsprecher dem Markt, der sie schon alle kommen winken hier schon längst klirrend ab, die und auch wieder gehen sehen, dabei viel Bifrost hält bis zum letztmöglichen De- gelernt und stets die Stellung gehalten zibel sauber die Stellung. Dabei muss es hat. nicht mal die kleine Jazzcombo oder der Fazit Die Bifrost ist ein hervorragender, für alle Weichenbestückung Musikstile und vor allem auch für hohe L1 = 2,7 mH Ferrobar 0,34 Ohm 1,40 mm Draht Lautstärken geeigneter Bausatz. Ihre Dy- L2 = 0,39 mH Luft 0,18 Ohm 1,40 mm Draht namikfähigkeiten überraschen und su- L3 = 1,00 mH Ferrobar 0,22 Ohm 1,40 mm Draht chen in dieser Klasse ihresgleichen, das C1 = 10 µF Audyn MKP Q4 optionale Steingehäuse bekommt trotz C2 = 3,9 µF Audyn MKP Q4 des gewichtigen Aufpreises eine ganz kla- R1 = 6,8 Ohm 10 W MOX re Kaufempfehlung. R2 = 10 Ohm 10 W MOX
  18. 18. KLANG+TON Bausatzttest 18 Gehäuseaufbau Zubehör pro Box Mit dem Steingehäuse erübrigt sich eine Auf- Hat man sich für eine Lackierung des Gehäu- • 1 x Bassreflexrohr JET60 baubeschreibung, da man es sowieso fertig ses entschieden, sollte dies natürlich vor deren • 1 x Polklemmen PK14/58MS/NI aufgebaut beziehen wird. Die Holzversion hält Auftrag erfolgt sein. • 1 x Universalleiterplatte LP05 sich an das folgende Schema: Während das Finish trocknet, bauen wir die • 1 x Schraubensatz CKS/SKS/SET Auf die Rückseite der Front werden der Deckel Frequenzweiche auf der Universalleiterplatte • 2 x Matten Bitumex und eine Seitenwand aufgeleimt. Danach kom- auf und versehen sie bereits mit Kabeln. Diese • 1 x Beutel Sonofil men die beiden vorher mit den Ausschnitten wird später mit Abstandshaltern an beliebiger versehenen Versteifungen dran. Darauf kommt Stelle in der Box, zum Beispiel auf der Rück- Lieferant: Intertechnik, Kerpen die zweite Seitenwand, anschließend ist der Bo- wand oder unter dem Deckel, befestigt. den dran. Mit dem Aufleimen der Rückwand ist Nach dem Einsetzen des (ungekürzten) Re- das Rohgehäuse fertig. Nun folgt ein beliebiges flexrohrs wird das Gehäuse mit den selbstkle- Holzliste pro Box Finish. Gemessen an der Bestückung sollte es benden Bitumenmatten ruhiggestellt und der natürlich hochwertig sein, ein attraktives Holz- Innenraum locker mit Sonofil gefüllt. Danach Material: 19-mm-MDF furnier zum Beispiel ist auf den glatten Flächen wird die Frequenzweiche eingebaut und deren 2 x 49,6 x 20,0 cm Front / Rückseite mit harten Kanten gut zu verarbeiten. Ist das Kabel mit den Polklemmen und den Chassis 2 x 26,0 x 20,0 cm Deckel / Boden erledigt, werden die Löcher für Chassis, Reflex- verbunden, welche direkt im Anschluss einge- 2 x 26,0 x 45,8 cm Seitenwände rohr und Polklemmen gebohrt bzw. gefräst. schraubt werden. Fertig! 2 x 26,0 x 16,2 cm Versteifungen KLANG+TON 4/2008
  19. 19. Anniversary-Set AW 3000 49,- € AWX 184 Bausatz SB 25 JM 149,- € 39,- € / Set (für eine Box, ohne Gehäuse) - 12” Subwoofer-Chassis - 18” Subwoofer-Chassis Inhalt: - Gummisicke - massiver Aluminium-Druckgusskorb 2 x WPT 138 - stabiler Aluminium Druckgusskorb - Doppelzentrierung 1 x HGH 258 FN-II - hochwertige beschichtete Membran - tiefgezogener Polkern 1 x Frequenzweiche - Schraubanschlussterminals - 20 mm Polkernbelüftung 1 x Anschlussterminal - Xmax +/- 6,3 mm - 4-Lagen-Schwingspule Zubehör und Bauplan Bauvorschläge: K+T 4/06 + 6/06 - verchromte Polplatte - verchromte Pushterminals - 2½ - Wege-System Bauvorschlag: K+T 2/06 - Impedanz 4 Ohm AM 80 79,- € Anwendungsbeispiel - 140 Watt R.M.S. - 350 Watt max. - Aktivmodul 80 Watt AWM 104 - einstellbare aktive 55,- € Frequenzweiche 40-180 Hz - Phasen-Umkehrschalter - Low-Level Eingang Cinch - High-Level Eingang- / Ausgang AWM 124 - Satelliten über High-Level 75,- € Ausgang anschließbar - 80 Watt R.M.S. / 150 Watt max. - 10” und 12” Subwoofer-Chassis Passend für 8”- und 10”-Woofer - Aluminium-Druckgusskorb auch einzeln erhältlich: - Langhubgummisicke - Xmax +/- 9 mm WPT 138 15,- € AM 120 129,- € - hochwertige, beschichtete Membran - 5 ¼“ Tief-Mittelton-System - Kapton-Schwingspule - Aktivmodul 120 Watt - Schraub-Anschlussterminals - einstellbare aktive - einsetzbar in kleinsten Bassre exgehäusen HGH 258 FN-II 15,- € Frequenzweiche Bauvorschläge: K+T 5/06 + 6/07 - Hochton-System mit 1“-Seidenkalotte 40-180 Hz - Phasen-Umkehrschalter XAW 310 HC XAW 210 HC XAW 180 HC XGH 258 ALU - Low-Level Eingang Cinch 125,- € 65,- € 50,- € 25,- € - High-Level Eingang- / Ausgang - Satelliten über High-Level Ausgang anschließbar - 12” Tiefton-System - 8” Tiefton-System - 6,5” Tief-Mittelton-System - Hochton-System mit - 120 Watt R.M.S. / 250 Watt max. - Waben-Membran - Waben-Membran - Waben-Membran 1“-Seidenkalotte Passend für 12”- und 15”-Woofer sowie AWX 184 - CS Dustcap - Phase Plug - Phase Plug - Alu Wave Guide - vernähte Gummisicke - vernähte Gummisicke - vernähte Gummisicke - Kapton Schwingspule - Impedanz 4 Ohm - Impedanz 4 Ohm - Impedanz 8 Ohm - Ferro uid-Kühlung Bausatz XSB 250 - lineare Auslenkung - lineare Auslenkung - lineare Auslenkung - Impedanz 8 Ohm 175,- € / Set +/- 10 mm +/- 7,8 mm +/- 4,2 mm - geschirmter Neodym- (für eine Box, ohne Gehäuse) - belüftetes Segment - belüftetes Segment - magnetisch kompensiert magnet Magnet System Magnet System - belüftete Zentrierspinne - Aluminium-Kühlkörper - 2½ - Wege –System - belüftete Zentrierspinne - belüftete Zentrierspinne - Kapton Schwingspulen- - Impedanz 4 Ohm - Kapton Schwingspulen- - Kapton Schwingspulen- träger - 140 Watt R.M.S. träger träger - 350 Watt max. Anwendungsbeispiel Inhalt: 2 x XAW 180 HC 1 x XGH 258 ALU 1 x Frequenzweiche Bauvorschläge: 1 x Anschlussterminal XAW 310 HC K+T 1/05 + 6/05 Zubehör und Bauplan XAW 210 HC K+T 1/06 XAW 180 HC K+T 3/05 + 4/05 HGH 258 FN-II XGH 258 ALU XAW 180 HC XAW 210 HC XAW 310 HC AWX 184 AW 3000 WPT 138 AWM 104 AWM 124 Impedanz 8 Ohm 8 Ohm 8 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 4 Ohm 8 Ohm 4 Ohm 4 Ohm X max - - +/- 4,2 mm +/- 7,8 mm +/- 10 mm +/- 5,0 mm +/- 6,4 mm +/- 3,5 mm +/- 9 mm +/- 9 mm Fs 1.700 Hz 1.300 Hz 35,0 Hz 32,0 Hz 30,0 Hz 28 Hz 27 Hz 51 Hz 37 Hz 30 Hz Qms - - 4,5 5,3 4,9 2,4 4,10 3,6 7,40 7,50 Qes - - 0,41 0,28 0,33 0,36 0,33 0,52 0,27 0,26 Qts - - 0,38 0,27 0,31 0,31 0,31 0,45 0,26 0,25 Vas - - 33,5 l 33,0 l 81,0 l 315 l 97,0 l 11,6 l 37,0 l 68,0 l SPL 90 dB 93 dB 87,1 dB 87,9 dB 90,3 dB 98 dB 89,6 dB 87 dB 88,1 dB 90,5 dB R.M.S. 100 W 100 W 80 W 120 W 225 W 500 W 180 W 70 W 200 W 220 W Besuchen Sie uns unter... Pmax 300 W 300 W 200 W 300 W 600 W 1200 W 450 W 180 W 500 W 600 W Vertrieb: SpeakerTrade · Neuenhofer Straße 42-44 · D-42657 Solingen · Tel. 0212/38 226 0 · Fax 0212/38 226 40 www.speakertrade.com und im guten Fachhandel! Alle Preise incl. MwSt. und zzgl. Versand- und Nachnahmekosten
  20. 20. KLANG+TON K+T-Projekt 20 Superflacher Subwoofer in zwei Varianten Immer an der Wand lang In KLANG+TON 6/2002 stellten wir einen besonders flachen Transmissionline- Subwoofer vor, der sich eng an die Wand schmiegt und damit eine willkommene Hilfe bei Platzproblemen darstellt. Der neue, besonders flach bauende Subwoofer „Pulsar“ von Carpower animierte uns dazu, die Idee erweitert um mehr Tiefbass, Leistung und eine zweite Variante neu aufzulegen D as gesamte Projekt Flachsub steht und fällt mit dem Basschassis, ge- nauer gesagt dessen Bautiefe. Hier ist je- Das Chassis Der „Pulsar-10“ bildet zusammen mit dem „12“ die neue Riege der extrem fla- der Zentimeter weniger pures Gold wert. chen Subwoofer-Chassis von Carpower. Allerdings lässt sich eine Chassiskon- Beide bringen es auf eine Einbautiefe von Chassistest: struktion aufgrund von notwendiger An- triebskraft, Belüftungsmaßnahmen des deutlich unter zehn Zentimetern. Er- möglicht wird das durch einen innerhalb • Carpower Pulsar10 Korbs und Hubfähigkeit nicht beliebig der Schwingspule liegenden Neodymma- Seite 24 flach konstruieren. Hier muss man mit gneten. Nur so kann sichergestellt wer- viel Hirnschmalz ran, und den haben die den, dass der Magnet die Bewegungen Mannen von Monacor zweifellos in ihre des Schwingsystems weder direkt me- Pulsare gesteckt. chanisch noch indirekt durch Luftpol- ster behindert, und dass genug Antriebs- KLANG+TON 4/2007

×