s




Issued by
Gigaset Communications GmbH
Schlavenhorst 66, D-46395 Bocholt
                                            ...
Kurzübersicht Mobilteil

Kurzübersicht Mobilteil           1 Display (Anzeigefeld) im Ruhezustand
                        ...
Kurzübersicht Basis

Kurzübersicht Basis                              Während der Nachrichten-Wiedergabe:
                ...
Inhaltsverzeichnis


Inhaltsverzeichnis                                          Funktionen während eines
                ...
Inhaltsverzeichnis

Netz-Anrufbeantworter                                          Basis einstellen . . . . . . . . . . . ...
Sicherheitshinweise

Sicherheitshinweise

Achtung:
Lesen Sie vor Gebrauch die Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleit...
Sicherheitshinweise


           Alle Elektro- und Elektronikgeräte sind getrennt vom allgemeinen Hausmüll
           über...
Gigaset CX470 isdn/CX475 isdn – mehr als nur Telefonieren

Gigaset CX470 isdn/                               u Unterwegs h...
Erste Schritte

u Schützen Sie Ihr Gigaset vor Nässe,         Bitte beachten Sie:
    Staub, aggressiven Flüssigkeiten und...
Erste Schritte

Gürtelclip anbringen                           Hinweise:
Am Mobilteil sind auf Höhe des Displays        – ...
Mobilteil bedienen

¤ Danach das Mobilteil aus der Basis neh-      Display im Ruhezustand
     men und erst wieder hineins...
Mobilteil bedienen

Steuer-Taste                                    Display-Tasten
                                       ...
Mobilteil bedienen

Menü-Führung                                  Darstellung in der
                                     ...
ECO DECT

ECO DECT                                        Basis in Betrieb nehmen –
ECO DECT bedeutet eine Reduzierung des...
Basis in Betrieb nehmen – Installations-Assistent

u Sende-MSN: Nummern, die dem                       Installations-Assis...
Basis in Betrieb nehmen – Installations-Assistent

Eigene Nummern (MSNs) manuell                     Î           Display-T...
Menü-Übersicht

Menü-Übersicht
Schneller als durch Blättern können Sie eine Menüfunktion auswählen, indem Sie das
Menü öff...
Menü-Übersicht

5     Einstellungen Ð
5-1   Datum und Uhrzeit   (S. 10)
5-2   Töne und Signale    5-2-1     Gesprächslauts...
Telefonieren

Telefonieren                                       Steht das Mobilteil in der Ladeschale und
               ...
Telefonieren

Ruf-Anzeige bei CLIP/CLI                      Freisprechen
Ist die Nummer des Anrufers in Ihrem Tele-
      ...
Telefonieren

Einstellungen für nächstes                  Rückruf bei Besetzt (CCBS)/
Gespräch festlegen                  ...
Telefonieren

Rückruf annehmen                              Fangschaltung
Das Mobilteil läutet und das Display zeigt
     ...
Funktionen während eines Gesprächs

Funktionen während eines                        Rückfrage-Teilnehmer meldet sich nicht...
Funktionen während eines Gesprächs

Beendet der aktive Teilnehmer die Verbin-   Gespräche weitergeben
dung, hören Sie das ...
Funktionen während eines Gesprächs

Anklopfendes externes                            Anklopfen abweisen
                  ...
Telefonbuch und Listen nutzen

Telefonbuch und Listen                         Nummer im Telefonbuch speichern
            ...
Telefonbuch und Listen nutzen

Telefonbuch-/Call-by-Call-Listen-              Eintrag als VIP (nur Telefonbuch)
Eintrag au...
Telefonbuch und Listen nutzen

Die erfolgreiche Übertragung wird mit       Wahlwiederholungsliste
einer Meldung und mit de...
Telefonbuch und Listen nutzen

Listen mit Nachrichten-Taste                    Listenauswahl
                             ...
Telefonbuch und Listen nutzen

Listenart der Anrufliste einstellen           Nach Betätigen der Display-Taste §Optionen§
 ...
Kostenbewusst telefonieren

Kostenbewusst telefonieren                      Sie haben für „mit Preselection“ 08 ein-
     ...
Kostenbewusst telefonieren

v ¢ Ð ¢ Basis ¢ Preselection ¢ Mit          Kosten pro Einheit und Währung
Preselect / Ohne Pr...
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Siemens Cx475 Isdn German
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Siemens Cx475 Isdn German

3.948 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.948
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
15
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
3
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Siemens Cx475 Isdn German

  1. 1. s Issued by Gigaset Communications GmbH Schlavenhorst 66, D-46395 Bocholt Gigaset CX470 isdn Gigaset Communications GmbH is a trademark licensee of Siemens AG © Gigaset Communications GmbH 2008 All rights reserved. Gigaset CX475 isdn Subject to availability. Rights of modifications reserved. www.gigaset.com Gigaset
  2. 2. Kurzübersicht Mobilteil Kurzübersicht Mobilteil 1 Display (Anzeigefeld) im Ruhezustand 2 Ladezustand der Akkus = e V U (leer bis voll) = blinkt: Akkus fast leer e V U blinkt: Akkus werden geladen 3 Display-Tasten (S. 11) 4 Nachrichten-Taste Zugriff auf die Anrufer- und Nachrichten- listen; Blinkt: neue Nachricht oder neuer Anruf 5 Auflegen-, Ein-/Aus-Taste Gespräch beenden, Funktion abbrechen, 1 eine Menüebene zurück (kurz drücken), 18 Ð ½Ã V 2 zurück in Ruhezustand (lang drücken), 17 Mobilteil ein-/ausschalten (im Ruhezustand 16 lang drücken) INT 1 6 Raute-Taste Tastensperre ein/aus (im Ruhezustand lang drücken), 15.11.07 09:45 Wechsel zwischen Groß-, Klein- und Ziffern- INT SMS schreibung 3 7 Call-by-Call-Listen-Taste 15 Call-by-Call-Liste öffnen 14 4 8 Mikrofon 9 R-Taste 13 5 - Rückfrage (Flash) - Wahlpause eingeben (lang drücken) 12 10 Stern-Taste Klingeltöne ein/aus (lang drücken), bei bestehender Verbindung: Umschalten Impulswahl/Tonwahl (kurz drücken), 11 Tabelle der Sonderzeichen öffnen 11 Anschlussbuchse für Headset 10 6 12 Taste 1 Anrufbeantworter (nur CX475 isdn)/Netz- 9 7 Anrufbeantworter anwählen (lang drücken) 13 Abheben-Taste 8 Gespräch annehmen, Wahlwiederholungs- liste öffnen (kurz drücken), Wählen einlei- ten (lang drücken) Beim Schreiben einer SMS: SMS senden 14 Freisprech-Taste Umschalten zwischen Hörer- und Freisprechbetrieb; Leuchtet: Freisprechen eingeschaltet; Blinkt: ankommender Ruf 15 Steuer-Taste (S. 11) 16 Anrufbeantworter-Symbol (nur CX475 isdn) Anrufbeantworter eingeschaltet; Blinkt: Anrufbeantworter nimmt Nachricht auf oder wird von anderem internen Teil- nehmer bedient 17 Eco-Modus aktiviert (S. 13) 18 Empfangsstärke Ð i Ñ Ò (hoch bis gering) | blinkt: kein Empfang 1
  3. 3. Kurzübersicht Basis Kurzübersicht Basis Während der Nachrichten-Wiedergabe: 3 Wiedergabe-/Stopp-Taste: Neue Nachrichten vom Anrufbeantworter Über die Tasten an der Basis können Sie wiedergeben bzw. die Wiedergabe abbre- Mobilteile an der Basis anmelden, chen (kurz drücken). Mobilteile suchen („Paging“, s. S. 49) und Neue und alte Nachrichten wiedergeben den integrierten Anrufbeantworter bedie- (lang drücken). nen (nur Gigaset CX475 isdn). 4 Zur nächsten (1 x drücken) bzw. übernächs- ten (2 x drücken) Nachricht springen. 5 Zum Anfang der Nachricht (1 x drücken) Basis Gigaset CX475 isdn bzw. zur vorherigen Nachricht (2 x drücken) springen. 6 Aktuelle Nachricht löschen. 7 Lautstärke während der Nachrichten- Wiedergabe ändern: ð = leiser; ñ = lauter. Während ein externer Anruf signalisiert wird: Klingelton-Lautstärke ändern. Bitte beachten Sie: u Wird der Anrufbeantworter von einem Mobilteil aus bedient oder nimmt er eine Nachricht auf, kann er nicht über die Basis bedient werden. u Blinkt die LED, obwohl der Anrufbeant- LED worter ausgeschaltet ist, befindet sich noch mindestens eine neue, noch nicht angehörte Nachricht auf dem Anrufbe- 7 antworter. 1 2 Basis Gigaset CX470 isdn 6 3 5 4 1 Anmelde-/Paging-Taste: Kurz drücken: Mobilteile suchen „Paging“, s. S. 49. Lang drücken: Mobilteile und DECT-Geräte anmelden, s. S. 48. 2 Ein-/Aus-Taste: Anrufbeantworter ein-/aus- schalten. LED leuchtet: Der Anrufbeantworter ist ein- geschaltet. LED blinkt: Es ist mindestens eine neue Nachricht vorhanden. Anmelde-/Paging-Taste: – Kurz drücken: Mobilteile suchen „Paging“, s. S. 49. – Lang drücken: Mobilteile und DECT- Geräte anmelden, s. S. 48. 2
  4. 4. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Funktionen während eines Gesprächs . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Kurzübersicht Mobilteil . . . . . . . . 1 Telefonieren mit mehreren Teilnehmern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22 Kurzübersicht Basis . . . . . . . . . . . . 2 Gespräche weitergeben . . . . . . . . . . . 23 Sicherheitshinweise . . . . . . . . . . . 5 Anklopfendes externes Gespräch bearbeiten – CW (Call Waiting) . . . . . . 24 Gigaset CX470 isdn/CX475 isdn – mehr als nur Telefonieren . . . . . . 7 Telefonbuch und Listen Gigaset Home Control nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25 (nur Deutschland) . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Telefonbuch/Call-by-Call-Liste . . . . . . . 25 Wahlwiederholungsliste . . . . . . . . . . . 27 Erste Schritte . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Listen mit Nachrichten-Taste Verpackungsinhalt . . . . . . . . . . . . . . . . 7 aufrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28 Basis aufstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Mobilteil in Betrieb nehmen . . . . . . . . . 8 Kostenbewusst telefonieren . . 30 Call-by-Call-Nummer mit einer Nummer Mobilteil bedienen . . . . . . . . . . . 10 verketten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Steuer-Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 Automatische Netzanbietervorwahl Display-Tasten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11 (Preselection) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 Zurück in den Ruhezustand . . . . . . . . 11 Gesprächsdauer und -kosten Menü-Führung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12 anzeigen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31 Korrektur von Falscheingaben . . . . . . 12 SMS (Textmeldungen) . . . . . . . . 32 ECO DECT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13 SMS schreiben/senden . . . . . . . . . . . . 33 Basis in Betrieb nehmen – SMS empfangen . . . . . . . . . . . . . . . . . 34 Installations-Assistent . . . . . . . . 13 SMS mit vCard . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Was ist eine MSN? . . . . . . . . . . . . . . . 13 Benachrichtigung via SMS . . . . . . . . . 37 Installations-Assistenten starten und SMS-Auskunft von Telegate Basiseinstellungen vornehmen . . . . . 14 (nur Deutschland) . . . . . . . . . . . . . . . . 37 SMS-Zentrum einstellen . . . . . . . . . . . 38 Menü-Übersicht . . . . . . . . . . . . . . 16 SMS-Info-Dienste . . . . . . . . . . . . . . . . 38 Telefonieren . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 SMS an Telefonanlagen . . . . . . . . . . . 39 Extern anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 SMS-Funktion ein-/ausschalten . . . . . . 39 Gespräch beenden . . . . . . . . . . . . . . . 18 SMS-Fehlerbehebung . . . . . . . . . . . . . 40 Anruf annehmen . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Anrufbeantworter der Anruf abweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Basis Gigaset CX475 isdn Rufnummernübermittlung . . . . . . . . . 18 bedienen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41 Freisprechen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Bedienung über das Mobilteil . . . . . . . 41 Stummschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 19 Mithören ein-/ausschalten . . . . . . . . . 45 Einstellungen für nächstes Anrufbeantworter einstellen . . . . . . . 45 Gespräch festlegen . . . . . . . . . . . . . . . 20 Schnellwahl mit Taste 1 auf den Rückruf bei Besetzt (CCBS)/ Anrufbeantworter zurücksetzen . . . . . 46 bei Nichtmelden (CCNR) . . . . . . . . . . 20 Bedienung von unterwegs Fangschaltung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 (Fernbedienung) . . . . . . . . . . . . . . . . . 46 3
  5. 5. Inhaltsverzeichnis Netz-Anrufbeantworter Basis einstellen . . . . . . . . . . . . . 60 nutzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Vor unberechtigtem Zugriff Schnellwahl für Netz-Anrufbeantworter schützen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 festlegen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Klingeltöne ändern Meldung des Netz-Anrufbeantworters (nur CX475 isdn) . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 ansehen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47 Wartemelodie ein-/ausschalten . . . . . 61 Repeater-Unterstützung . . . . . . . . . . . 61 Mehrere Mobilteile nutzen . . . . 48 Basis in Lieferzustand Mobilteile anmelden . . . . . . . . . . . . . 48 zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61 Mobilteile abmelden . . . . . . . . . . . . . 49 Mobilteil suchen („Paging“) . . . . . . . . 49 Basis an Telefonanlage Intern anrufen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49 anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . 62 Namen eines Mobilteils ändern . . . . . 50 Vorwahlziffer (Amtskennziffer/AKZ) Interne Nummer eines Mobilteils speichern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 ändern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51 Gespräch übergeben – Mobilteil für Babyalarm nutzen . . . . . 51 ECT (Explicit Call Transfer) . . . . . . . . . 62 Centrex . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62 Mobilteil einstellen . . . . . . . . . . . 52 Wahloptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63 Display-Sprache ändern . . . . . . . . . . . 52 Display einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Anhang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Logo einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Pflege . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64 Display-Beleuchtung einstellen . . . . . 53 Kontakt mit Flüssigkeit . . . . . . . . . . . . 64 Automatische Rufannahme ein-/ Fragen und Antworten . . . . . . . . . . . . 64 ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53 Kundenservice (Customer Care) . . . . . 66 Freisprech-/Hörerlautstärke ändern . . 54 Zulassung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 66 Klingeltöne ändern . . . . . . . . . . . . . . . 54 Garantie-Urkunde Deutschland . . . . . 66 Hinweistöne ein-/ausschalten . . . . . . 55 Garantie-Urkunde Österreich . . . . . . . 67 Wecker einstellen . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . 68 Mobilteil in den Lieferzustand Hinweise zur zurücksetzen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56 Bedienungsanleitung . . . . . . . . 70 ISDN-Einstellungen Beispiel Menü-Eingabe . . . . . . . . . . . . 70 vornehmen . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 Beispiel mehrzeilige Eingabe . . . . . . . 70 ISDN-Rufnummern (MSN) einrichten/ Text schreiben und bearbeiten . . . . . . 71 löschen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 Gigaset Home Control MSN zuweisen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57 Geräte (nur Deutschland) . . . . . 72 Besetztsignal für MSN belegt (Busy on Busy) einrichten . . . . . . . . . 58 Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73 Anklopfen – CW (Call Waiting) Wandmontage der Basis . . . . . . 77 ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 58 Übertragung der Nummer dauerhaft Stichwortverzeichnis . . . . . . . . . 78 unterdrücken (CLIR) . . . . . . . . . . . . . . 58 Anrufe weiterschalten . . . . . . . . . . . . 59 Gespräch übergeben – ECT (Explicit Call Transfer) ein-/ausschalten . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 Fernwahlziffern ändern . . . . . . . . . . . 60 4
  6. 6. Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise Achtung: Lesen Sie vor Gebrauch die Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung. Klären Sie Ihre Kinder über deren Inhalt und über die Gefahren bei der Benutzung des Telefons auf. Verwenden Sie nur das mitgelieferte Steckernetzgerät, wie auf der Unterseite $ der Basis bzw. der Ladeschale angegeben. Legen Sie nur die empfohlenen, aufladbaren Akkus (S. 68) ein, d.h. keinen anderen Akkutyp und keine nicht wieder aufladbaren Batterien, da erhebliche Gesundheits- und Personenschäden nicht auszuschließen sind. Akkus gehören nicht in den Hausmüll. Beachten Sie hierzu die örtlichen Abfallbeseitigungsbestimmungen, die Sie bei Ihrer Kommune oder bei Ihrem Fachhändler, bei dem Sie das Produkt erworben haben, erfragen können. Medizinische Geräte können in ihrer Funktion beeinflusst werden. Beachten Sie die technischen Bedingungen des jeweiligen Umfeldes, z.B. Arztpraxis. Halten Sie das Mobilteil nicht mit der Geräterückseite an das Ohr, wenn es klin- gelt bzw. wenn Sie die Freisprechfunktion eingeschaltet haben. Sie können sich sonst schwerwiegende, dauerhafte Gehörschäden zuziehen. Das Mobilteil kann in Hörgeräten einen unangenehmen Brummton verursa- chen. Stellen Sie die Basis und die Ladeschale nicht in Bädern oder Duschräumen auf. Basis und Ladeschale sind nicht spritzwassergeschützt (S. 64). Nutzen Sie das Telefon nicht in explosionsgefährdeten Umgebungen, z.B. Lackierereien. Geben Sie Ihr Gigaset nur mit der Bedienungsanleitung an Dritte weiter. ƒ Bitte nehmen Sie defekte Basisstationen außer Betrieb oder lassen diese vom Service reparieren, da diese ggf. andere Funkdienste stören könnten. 5
  7. 7. Sicherheitshinweise Alle Elektro- und Elektronikgeräte sind getrennt vom allgemeinen Hausmüll über dafür staatlich vorgesehene Stellen zu entsorgen. Wenn dieses Symbol eines durchgestrichenen Abfalleimers auf einem Produkt angebracht ist, unterliegt dieses Produkt der europäischen Richtlinie 2002/96/ EC. Die sachgemäße Entsorgung und getrennte Sammlung von Altgeräten dienen der Vorbeugung von potenziellen Umwelt- und Gesundheitsschäden. Sie sind eine Voraussetzung für die Wiederverwendung und das Recycling gebrauchter Elektro- und Elektronikgeräte. Ausführlichere Informationen zur Entsorgung Ihrer Altgeräte erhalten Sie bei Ihrer Kommune, Ihrem Müllentsorgungsdienst oder dem Fachhändler, bei dem Sie das Produkt erworben haben. Hinweis: Nicht alle in dieser Bedienungsanleitung beschriebenen Funktionen sind in allen Ländern verfügbar. 6
  8. 8. Gigaset CX470 isdn/CX475 isdn – mehr als nur Telefonieren Gigaset CX470 isdn/ u Unterwegs haben Sie mit Mobil- oder Festnetztelefon die Steuerung in der CX475 isdn – mehr als Hand – weltweit und jederzeit. Schon heute gibt es eine große Anzahl nur Telefonieren vernetzbarer Geräte führender Marken- hersteller. Ihr ISDN-Anschluss stellt Ihnen zwei Achten Sie auf dieses Symbol. gleichzeitig nutzbare Telefonleitungen zur Produkte mit diesem Logo sind Verfügung. Ihr Telefon, das mit einem für Gigaset Home Control zerti- übersichtlichen Farbdisplay (65K Farben) fiziert. ausgestattet ist, bietet Ihnen nicht nur die Weitere Informationen finden Sie unter Möglichkeit, SMS über das Festnetz zu ver- www.gigaset-home-control.de schicken und zu empfangen sowie bis zu 150 Telefonnummern zu speichern (S. 25) – Ihr Telefon kann mehr: Erste Schritte u Vermindern Sie die Sendeleistung, indem Sie den Eco-Modus einschalten (S. 13). Verpackungsinhalt u Wählen Sie häufig benutzte Telefon- nummern mit einem Tastendruck u eine Basis Gigaset CX470 isdn/ (S. 25). CX475 isdn mit Steckernetzgerät, u Kennzeichnen Sie wichtige Gesprächs- u ein Mobilteil Gigaset C47H, partner als VIP – so erkennen Sie wich- u ein Telefonkabel, tige Anrufe bereits am Klingelton u zwei Akkus, (S. 26). u ein Akkudeckel, u Lassen Sie sich von Ihrem Telefon auch entgangene Anrufe anzeigen (S. 28). u ein Gürtelclip, Viel Spaß mit Ihrem neuen Telefon! u eine Bedienungsanleitung. Gigaset Home Control Basis aufstellen (nur Deutschland) Die Basis ist für den Betrieb in geschlosse- nen, trockenen Räumen mit einem Tem- Gigaset Home Control ist der ideale Ein- peraturbereich von +5 °C bis +45 °C aus- stieg ins intelligente Wohnen. gelegt. Mit diesem Gigaset Schnurlostelefon kön- Die Basis an einer zentralen Stelle der nen Sie zahlreiche Hausgeräte und Haus- Wohnung oder des Hauses aufstellen. technik führender Hersteller einfach und Wie Sie die Basis an die Wand montieren effizient bedienen: können, finden Sie am Ende dieser Bedie- u Zuhause wird das Schnurlostelefon zur nungsanleitung. zentralen Fernbedienung (z. B. Ihrer Steckdosenleiste). Bitte beachten Sie: u Sie können mit der Gegensprechanlage u Setzen Sie das Telefon nie folgenden für Schnurlostelefone Gigaset HC450 Einflüssen aus: Wärmequellen, direkte kommunizieren (Gegensprechen, Tür- Sonneneinstrahlung, andere elektri- öffnen, Eingangslicht ein-/auschalten). sche Geräte. 7
  9. 9. Erste Schritte u Schützen Sie Ihr Gigaset vor Nässe, Bitte beachten Sie: Staub, aggressiven Flüssigkeiten und Das Steckernetzgerät muss immer einge- Dämpfen. steckt sein, weil das Telefon ohne Netzan- schluss nicht funktioniert. Reichweite und Empfangsstärke Mobilteil in Betrieb nehmen Reichweite: Das Display ist durch eine u Im freien Gelände: bis zu 300 m Folie geschützt. Bitte u In Gebäuden: bis zu 50 m Schutzfolie abziehen! Die Reichweite verringert sich bei einge- schaltetem Eco-Modus (s. S. 13). Akkus einlegen Empfangsstärke: Achtung: Im Display wird angezeigt, wie gut der Nur die von Gigaset Communications GmbH* Funkkontakt zwischen Basis und Mobilteil empfohlenen aufladbaren Akkus (S. 68) ver- ist: wenden, d.h. auf keinen Fall herkömmliche u gut bis gering: Ð i Ñ Ò, (nicht wieder aufladbare) Batterien, da erheb- liche Gesundheits- und Sachschäden nicht u kein Empfang: | blinkt. auszuschließen sind. Es könnte z.B. der Mantel der Batterien oder der Akkus zerstört werden Basis anschließen oder die Akkus könnten explodieren. Außer- dem könnten Funktionsstörungen oder ¤ Zuerst das Steckernetzgerät und Beschädigungen des Gerätes auftreten. danach den Telefonstecker wie unten dargestellt anschließen und die Kabel *Gigaset Communications GmbH ist Markenlizenz- nehmerin der Siemens AG in die Kabelkanäle legen. ¤ Akkus richtig gepolt einsetzen. Gigaset CX470 isdn Die Polung ist im bzw. am Akkufach gekennzeichnet. 2 1 Gigaset CX475 isdn Akkudeckel schließen ¤ Akkudeckel zuerst oben einsetzen. 1 2 ¤ Danach Deckel zudrücken, bis er einras- tet. 1 Steckernetzgerät 230 V 2 Telefonstecker mit Telefonkabel 8
  10. 10. Erste Schritte Gürtelclip anbringen Hinweise: Am Mobilteil sind auf Höhe des Displays – Die automatische Anmeldung ist nur mög- seitliche Aussparungen für den Gürtelclip lich, wenn von der Basis nicht telefoniert vorgesehen. wird. ¤ Drücken Sie den Gürtelclip so auf der – Jeder Tastendruck unterbricht die automa- tische Anmeldung. Rückseite des Mobilteils an, dass die – Sollte die automatische Anmeldung nicht Nasen des Gürtelclips in die Aussparun- funktionieren, müssen Sie das Mobilteil gen einrasten. manuell anmelden (S. 48). – Sie können den Namen des Mobilteils ändern (S. 50). Mobilteil zum Laden der Akkus in der Basis stehen lassen. Hinweise: – Wird das Mobilteil in die Basis gestellt, schaltet es sich automatisch ein. – Das Mobilteil darf nur in die dafür vorgese- hene Basis bzw. Ladeschale gestellt wer- Akkudeckel öffnen den. ¤ In die Mulde am Gehäuse greifen und Bei Fragen und Problemen s. S. 64. den Akkudeckel nach oben ziehen. Headsetbuchse Sie können u.a. die Headsettypen (mit 2,5 mm Klinkenstecker) HAMA Plantronics M40, MX100 und MX150 anschließen. Eine Kompatibiltitätsliste getesteter Head- sets finden Sie im Internet unter: www.plantronics.com/productfinder. Erstes Laden und Entladen der Akkus Mobilteil in Basis stellen und anmelden Ist das Mobilteil eingeschaltet, wird das Aufladen der Akkus im Display oben rechts ¤ Das Mobilteil mit dem Display nach durch Blinken des Akkusymbols e ange- oben in die Basis stellen. zeigt. Das Mobilteil meldet sich automatisch an. Während des Betriebs zeigt das Akku-Sym- Die Anmeldung kann bis zu 5 Minuten bol den Ladezustand der Akkus an (S. 1). dauern. Während dieser Zeit steht im Dis- Eine korrekte Anzeige des Ladezustands play Anmeldevorgang und der Name der ist nur möglich, wenn die Akkus zunächst Basis blinkt. Das Mobilteil erhält die nied- vollständig geladen und entladen wer- rigste freie interne Nummer (1–6). den. Nach erfolgreicher Anmeldung wird sie im ¤ Dazu das Mobilteil ununterbrochen Display angezeigt, z. B. INT 1. Das bedeu- fünf Stunden in der Basis bzw. Lade- tet, dass die Nummer 1 zugewiesen schale stehen lassen. wurde. Sind die internen Nummern 1–6 bereits an andere Geräte vergeben, wird die Nummer 6 überschrieben. 9
  11. 11. Mobilteil bedienen ¤ Danach das Mobilteil aus der Basis neh- Display im Ruhezustand men und erst wieder hineinstellen, wenn die Akkus vollständig entladen Wenn das Telefon angemeldet und die sind. Zeit eingestellt ist, hat das Ruhedisplay fol- gendes Aussehen (Beispiel). Ist der Anruf- Hinweis: beantworter eingeschaltet, wird in der Nach dem ersten Laden und Entladen können Kopfzeile zusätzlich das Anrufbeantwor- Sie Ihr Mobilteil nach jedem Gespräch in die Basis zurückstellen. ter-Symbol × angezeigt: Ð V Bitte beachten Sie: u Den Lade- und Entlade-Vorgang immer wiederholen, wenn Sie die Akkus aus INT 1 dem Mobilteil entfernen und wieder einlegen. 15.11.07 07:15 u Die Akkus können sich während des INT SMS Aufladens erwärmen. Das ist ungefähr- lich. Der Anrufbeantworter ist mit einer Stan- u Die Ladekapazität der Akkus reduziert dardansage eingeschaltet. sich technisch bedingt nach einiger Zeit. Mobilteil bedienen Datum und Uhrzeit einstellen Stellen Sie Datum und Uhrzeit ein, damit eingehenden Anrufen Datum und Uhrzeit Mobilteil ein-/ausschalten korrekt zugeordnet werden und um den a Im Ruhezustand Auflegen- Wecker zu nutzen. Taste lang drücken (Bestäti- ¤ Solange Sie Datum und Uhrzeit noch gungston). nicht eingestellt haben, drücken Sie die Display-Taste §Zeit§, um das Eingabefeld Tastensperre ein-/ausschalten zu öffnen. # Raute-Taste lang drücken. Um die Uhrzeit zu ändern, öffnen Sie das Eingabefeld über: Sie hören den Bestätigungston. Ist die Tas- v ¢ Ð ¢ Datum und Uhrzeit tensperre eingeschaltet, sehen Sie im Dis- play das Symbol Ø. ¤ Mehrzeilige Eingabe ändern: Die Tastensperre schaltet sich automatisch Datum: aus, wenn Sie angerufen werden. Nach Tag, Monat und Jahr 6-stellig eingeben. Gesprächsende schaltet sie sich wieder Zeit: ein. Stunden und Minuten 4-stellig einge- ben, z.B. Q M 5 für 7:15 Uhr. §Sichern§ Display-Taste drücken 10
  12. 12. Mobilteil bedienen Steuer-Taste Display-Tasten Die Funktionen der Display-Tasten wech- seln je nach Bediensituation. Beispiel: INT SMS 1 Im Folgenden ist die Seite der Steuer-Taste 2 schwarz markiert (oben, unten, rechts, links), die Sie in der jeweiligen Bediensitu- ation drücken müssen, z.B. v für „rechts 1 Aktuelle Funktionen der Display-Tasten wer- auf die Steuer-Taste drücken“. den in der untersten Displayzeile angezeigt. 2 Display-Tasten Die Steuer-Taste hat verschiedene Funktio- nen: Die wichtigsten Display-Symbole sind: §Optionen§ Ein situationsabhängiges Im Ruhezustand des Mobilteils Menü öffnen. s Telefonbuch öffnen. W Lösch-Taste: Zeichenweise von v Hauptmenü öffnen. rechts nach links löschen. u Liste der Mobilteile öffnen. Î Eine Menü-Ebene zurücksprin- t Menü zum Einstellen von gen bzw. Vorgang abbrechen. Gesprächslautstärke (S. 54), Ó Nummer ins Telefonbuch Klingeltönen (S. 54) und Hin- kopieren. weistönen (S. 55) des Ÿ Externen Anruf an den Anruf- Mobilteils aufrufen. beantworter weiterleiten Im Hauptmenü, in Untermenüs und Listen (nur CX475 isdn). t/s Zeilenweise nach oben/unten • Wahlwiederholungsliste blättern. öffnen. v Untermenü öffnen bzw. Aus- wahl bestätigen. Zurück in den Ruhezustand u Eine Menü-Ebene zurück- Von einer beliebigen Stelle im Menü keh- springen bzw. abbrechen. ren Sie wie folgt in den Ruhezustand In Eingabefeldern zurück: Mit der Steuer-Taste bewegen Sie die ¤ Auflegen-Taste a lang drücken. Schreibmarke nach oben t, unten s, Oder: rechts v oder links u. ¤ Keine Taste drücken: Nach 2 Min. wech- selt das Display automatisch in den Während eines externen Gesprächs Ruhezustand. s Telefonbuch öffnen. Änderungen, die Sie nicht durch Drücken u Interne Rückfrage einleiten von §OK§, §Ja§, §Sichern§, §Senden§ oder mit und stummschalten. Speichern §OK§ bestätigt bzw. gespeichert t Sprachlautstärke für Hörer- haben, werden verworfen. bzw. Freisprechmodus Ein Beispiel für das Display im Ruhezu- ändern. stand ist auf S. 1 abgebildet. 11
  13. 13. Mobilteil bedienen Menü-Führung Darstellung in der Bedienungsanleitung Die Funktionen Ihres Telefons werden Die Bedienschritte werden verkürzt darge- Ihnen über ein Menü angeboten, das aus stellt. mehreren Ebenen besteht. Beispiel Hauptmenü (erste Menü-Ebene) Die Darstellung: ¤ Drücken Sie v im Ruhezustand des v ¢ Ð ¢ Datum und Uhrzeit Mobilteils, um das Hauptmenü zu öff- bedeutet: nen. v Steuer-Taste drücken, um das Die Hauptmenü-Funktionen werden im Hauptmenü anzuzeigen. Display als Liste mit farbigen Symbolen und Namen angezeigt. Ð Mit der Steuer-Taste q zum Untermenü Einstellungen blät- Auf eine Funktion zugreifen, d.h. das tern und §OK§ drücken. zugehörige Untermenü (nächste Menü- Ebene) öffnen: Datum und Uhrzeit ¤ Mit der Steuer-Taste q zur Funktion Mit der Steuer-Taste q zur Funktion blättern und §OK§ drü- navigieren. Drücken Sie auf die Display- Taste §OK§. cken. Oder: Weitere Darstellungsarten: ¤ Die zugehörige Ziffernkombination c / Q / * usw. (S. 16) eingeben. Abgebildete Taste am Mobilteil drücken. Untermenüs ~ Ziffern oder Buchstaben ein- Die Funktionen der Untermenüs werden geben. in Listenform angezeigt. Ausführliche Beispiele zu Menü-Eingaben Auf eine Funktion zugreifen: und mehrzeiligen Eingaben finden Sie im ¤ Mit der Steuer-Taste q zur Funktion Anhang dieser Bedienungsanleitung, blättern und §OK§ drücken. S. 70. Oder: ¤ Die zugehörige Ziffernkombination Korrektur von Falscheingaben (S. 16) eingeben. Wenn Sie die Auflegen-Taste a einmal Falsche Zeichen im Text korrigieren Sie, kurz drücken, springen Sie in die vorhe- indem Sie mit der Steuer-Taste zu der Fehl- rige Menü-Ebene zurück bzw. brechen eingabe navigieren. Sie können dann: den Vorgang ab. u mit X das Zeichen links von der Schreibmarke löschen, u Zeichen links von der Schreibmarke einfügen, u bei der Eingabe von Uhrzeit und Datum etc. Zeichen (blinkt) überschreiben. 12
  14. 14. ECO DECT ECO DECT Basis in Betrieb nehmen – ECO DECT bedeutet eine Reduzierung des Installations-Assistent Stromverbrauches durch Verwendung eines stromsparenden Steckernetzteiles Für den Betrieb Ihres Telefons sind noch und zusätzlich die Reduzierung der einige Einstellungen notwendig. Der Funkleistung der Basis. Installations-Assistent unterstützt Sie Ist nur ein Mobilteil angemeldet und steht dabei. in der Basis, so wird der Eco-Modus immer Sind noch keine MSN-Einstellungen vor- automatisch aktiviert. Die Funkleistung handen und Sie legen das erste Mobilteil der Basis wird in diesem Fall auf ein Mini- in die Ladeschale, blinkt nach etwa mum reduziert. 20 Min. die Nachrichten-Taste (S. 1). Sie können die Reduzierung der Funkleis- ¤ Nachrichten-Taste f drücken, um tung der Basis manuell über Ihr Mobilteil den Installations-Assistenten zu star- einstellen, auch wenn das Mobilteil nicht ten. in der Basis steht. Sie können den Installations-Assistenten Mit dieser Einstellung wird auch die auch jederzeit über Ihr Mobilteil aufrufen Funkleistung reduziert, wenn Sie mehrere (S. 14). Mobilteile angemeldet haben. Folgende Einstellungen können Sie nach- Zusätzlich reduziert Ihr Mobilteil die einander vornehmen: Funkleistung entfernungsabhängig zur u MSNs Ihres Anschlusses ermitteln bzw. Basis. eingeben Eco-Modus ein-/ausschalten: u Empfangs-MSN einstellen v ¢ Ð ¢ Basis ¢ Sonderfunktionen u Sende-MSN einstellen ¢ Eco-Modus §OK§ Displaytaste drücken Was ist eine MSN? ( ‰ = ein). MSN = Multiple Subscriber Number, Mehr- Bei manuell eingeschaltetem Eco-Modus fachrufnummer. Sie können für den ISDN- wird in der obersten Displayzeile das Sym- Mehrgeräteanschluss bis zu 10 unter- bol ½ angezeigt. Ist der Eco-Modus auto- schiedliche Telefonnummern beauftra- matisch aktiviert (nur ein Mobilteil ist gen. Eine MSN ist eine der Ihnen zugewie- angemeldet und steht in der Basis) und ist senen Telefonnummern ohne die Orts- der Eco-Modus über das Menü nicht ein- netzkennzahl (Vorwahl). geschaltet, wird kein Symbol angezeigt. Ihr Telefon nutzt die MSN ganz individuell Hinweis: nach Ihren Wünschen. Dabei wird unter- – Bei eingeschaltetem Eco-Modus reduziert schieden nach: sich die Reichweite der Basis. u Empfangs-MSN: Nummern, unter – Eco-Modus und Repeater-Unterstützung denen Sie angerufen werden können. (s. S. 61) schließen sich gegenseitig aus, d. h. es können nicht gleichzeitig beide Sie können die Empfangs-MSNs Funktionen genutzt werden. bestimmten Intern-Teilnehmern (End- – Bei Nutzung fremder Mobilteile (GAP) und geräten) zuordnen. Ankommende Mobilteile früherer Gigaset Varianten redu- Gespräche werden nur an die ziert Ihr Mobilteil nicht automatisch die Endgeräte weitergeleitet, denen die Funkleistung zur Basis. entsprechende Empfangs-MSN zuge- ordnet ist. Endgeräte sind z.B. Mobilteile oder Anrufbeantworter. 13
  15. 15. Basis in Betrieb nehmen – Installations-Assistent u Sende-MSN: Nummern, die dem Installations-Assistenten starten Angerufenen übermittelt werden. Über die Sende-MSNs erfolgt die Abrech- und Basiseinstellungen nung beim Netzanbieter. Sie können vornehmen jedem Intern-Teilnehmer eine Sende- MSN fest zuordnen. v ¢ Ð ¢ Basis ¢ ISDN ¢ Assistent Mögliche Intern-Teilnehmer sind: §Ja§ Display-Taste drücken, um den Installations-Assistenten zu Mobilteile, denen Sie die Intern-Num- starten. mern 1 bis 6 zuordnen können. Bitte beachten Sie: Beispiel für die Zuordnung der MSNs u Ist der Installation-Assistent aktiviert, Sie haben vier MSNs beauftragt, zwei zur kann kein anderes Mobilteil auf das geschäftlichen Nutzung (MSN1, MSN2) Menü Einstellungen der Basis zugreifen. und zwei für private Zwecke (MSN3, MSN4). An einer Basis sind vier Mobilteile u Um den Installations-Assistenten vor- angeschlossen. Zwei Mobilteile (INT 1 zeitig zu verlassen, die Auflegen-Taste und 2) und der Anrufbeantworter sollen a lang drücken. Alle Änderungen, die für geschäftliche, zwei Mobilteile (INT 3 Sie bereits mit §OK§ gesichert haben, und 4) für private Zwecke genutzt wer- bleiben erhalten. den. u Um eine Einstellung zu überspringen, drücken Sie s oder die Display-Taste Intern- Empfangs- Sende- §Nein§. Teilnehmer MSN MSN u Um zu einer vorherigen Einstellung Geschäftlich: zurückzukehren, drücken Sie t. Mobilteile: MSN1 MSN2 MSN1 INT 1, 2 Eigene Nummern (MSN) ermitteln Anrufbeantworter: MSN1 MSN2 --- Mit der Auftragsbestätigung für den ISDN- Privat: Anschluss wurden Ihnen vom Netzanbie- Mobilteil: MSN3 MSN3 ter mehrere eigene Nummern (MSNs) mit- INT 3 geteilt. Sie können bis zu 10 Nummern Mobilteil: MSN4 MSN4 speichern. INT 4 Ist an Ihrem Telefon noch keine MSN ein- getragen, können Sie die Nummern von der Vermittlungsstelle abrufen. Eigene Rufnummern (MSNs) ermitteln? Mit §Ja§ bestätigen. Am Display wird angezeigt, wenn MSNs gefunden wurden. Die MSNs werden ein- getragen und können anschließend geän- dert werden (S. 15). Konnten keine MSNs ermittelt werden, unterstützt Ihre Vermitt- lungsstelle diese Funktion nicht. Sie erhal- ten eine entsprechende Fehlermeldung. 14
  16. 16. Basis in Betrieb nehmen – Installations-Assistent Eigene Nummern (MSNs) manuell Î Display-Taste drücken, um die eintragen und Namen zu MSNs eingeben Zuordnung für dieses Eigene Rufnummern (MSNs) eingeben? Endgerät zu beenden. Mit §Ja§ bestätigen. Wiederholen Sie den Vorgang für alle an ~ MSN eingeben. Wurden die Ihrem Telefon angemeldeten Endgeräte. MSNs automatisch ermittelt, Standardmäßig sind dem Anrufbeantwor- ist die Nummer bereits einge- ter alle MSNs als Empfangs-MSNs zuge- tragen. wiesen, dies kann jedoch ebenfalls ange- t~ Ggf. in die erste Zeile springen passt werden (S. 41). und Namen eingeben (optio- Sende-MSN einstellen nal). Sie können jedem Intern-Teilnehmer oder §OK§ Display-Taste drücken. Die Ein- Endgerät genau eine der verfügbaren gabe ist gespeichert. Sende-MSNs zuordnen. Diese wird dem Dies wird automatisch für alle MSNs wie- Gesprächspartner übermittelt und der derholt. Netzanbieter rechnet die anfallenden Î Display-Taste drücken, um eine Gesprächskosten unter dieser MSN ab. Einstellung zu überspringen. Sende-MSN einstellen? Die eingetragenen MSNs werden automa- Mit §Ja§ bestätigen. tisch allen Mobilteilen als Empfangs-MSNs Zuordnung: <MSN-Auswahl> zugewiesen. In der Kopfzeile wird die interne Nummer des Endge- Empfangs-MSN einstellen räts angezeigt, für das die Über die Empfangs-MSN werden kom- Zuordnung gelten soll, z.B. mende Anrufe angenommen. Die Ihrem INT 2. Mit §Ändern§ bestätigen. ISDN-Anschluss zugeteilten MSNs können Die Liste der eingetragenen MSNs wird Sie nach Wunsch verschiedenen Endgerä- angezeigt. Die zugewiesene Sende-MSN ten zuteilen. Sie können einem Endgerät ist mit ‰ markiert. mehrere Empfangs-MSNs zuordnen. q MSN auswählen und §OK§ Empfangs-MSN einstellen? drücken. Mit §Ja§ bestätigen. Î Display-Taste drücken, um die Zuordnung: <MSN-Auswahl> Zuordnung für dieses In der Kopfzeile wird die Endgerät zu beenden. interne Nummer des Engeräts angezeigt, für das die Zuord- Wiederholen Sie den Vorgang für alle an nung gelten soll, z.B. INT 2. Ihrem Telefon angemeldeten Endgeräte. Mit §Ändern§ bestätigen. Danach wird der Installations-Assistent beendet. Im Display wird Installation abge- Die Liste der eingetragenen MSNs wird schlossen angezeigt. angezeigt. Die zugewiesenen Empfangs- MSNs sind mit ‰ markiert. Standardmäßig a Lang drücken (Ruhezustand). sind allen Mobilteilen alle eingerichteten Ihr Telefon ist jetzt einsatzbereit! MSNs als Empfangs-MSNs zugeordnet. Treten beim Gebrauch Ihres Telefons Fra- q MSN auswählen und §OK§ gen auf, lesen Sie die Tipps zur Fehlerbe- drücken, um die Zuordnung zu hebung („Fragen und Antworten“, S. 64) ändern. oder wenden Sie sich an unseren Kunden- Wiederholen Sie diesen Vorgang für alle service (Customer Care, S. 66). MSNs, deren Zuordnung Sie ändern wollen. 15
  17. 17. Menü-Übersicht Menü-Übersicht Schneller als durch Blättern können Sie eine Menüfunktion auswählen, indem Sie das Menü öffnen und danach eine Ziffernkombination eingeben (sog. „Shortcut“). Beispiel: v 5 2 2 für „Klingelton für externe Anrufe einstellen“. Im Ruhezustand des Telefons v (Hauptmenü öffnen) drücken: 1 SMS î Sie haben eine SMS-Mailbox ohne PIN aktiviert 1-1 Neue SMS (S. 33) 1-2 Eingang 0 (S. 35) 1-3 Entwürfe 0 (S. 33) 1-4 Info-Dienste (S. 38) 1-5 Einstellungen 1-5-1 SMS-Zentren (S. 38) 1-5-2 Benachricht.Nr. (S. 37) 1-5-3 Benachricht.Art (S. 37) 1-5-5 Für SMS anmelden (S. 32) 2 Netzdienste ê 2-1 Nächste Wahl (S. 20) 2-2 Anrufweitersch. 2-2-1 Nach Extern (S. 59) 2-2-2 Nach Intern (S. 59) (nur Österreich) 2-3 Rückruf (S. 21) 3 Wecker ì (S. 56) 4 Extras í 4-1 Applikationen (S. 72) (nur Deutschland) Applikationen/Szenarien werden nur angezeigt, wenn 4-2 Szenarien (S. 72) GHC-Geräte an der Basis angemeldet sind (S. 72) (nur Deutschland) 4-3 Babyalarm (S. 51) 4-5 Kosten 4-5-1 Übersicht (S. 31) 4-5-2 Einstellungen (S. 31) 16
  18. 18. Menü-Übersicht 5 Einstellungen Ð 5-1 Datum und Uhrzeit (S. 10) 5-2 Töne und Signale 5-2-1 Gesprächslautst. (S. 54) 5-2-2 Klingeltöne (S. 54) 5-2-3 Hinweistöne (S. 55) 5-3 Display 5-3-1 Logo (S. 53) 5-3-2 Farbschema (S. 53) 5-3-3 Kontrast (S. 53) 5-3-4 Beleuchtung (S. 53) 5-4 Mobilteil 5-4-1 Sprache (S. 52) 5-4-2 Aut.Rufannahme (S. 53) 5-4-3 MT anmelden (S. 48) 5-4-4 Mobilteil-Reset (S. 56) 5-5 Basis 5-5-1 Klingeltöne (S. 61) (nur CX475 isdn) 5-5-2 Wartemelodie (S. 61) 5-5-3 System-PIN (S. 60) 5-5-4 Basis-Reset (S. 61) 5-5-5 Sonderfunktionen (S. 13, S. 61, S. 62, S. 63) 5-5-6 Preselection (S. 30) 5-5-7 ISDN (S. 57) 5-5-8 Ruflistenart (S. 29) 5-6 Anrufbeantworter 5-6-1 Taste 1 belegen (S. 47) nur Basis CX475 isdn: 5-6-2 Aktivierung (S. 41) 5-6-3 Mithören (S. 45) 5-6-4 Ansagen (S. 41) 5-6-5 Aufz.länge (S. 45) 5-6-6 Aufz.qualität (S. 45) 5-6-7 Rufannahme (S. 45) 5-6-8 MSN-Zuordnung (S. 41) 17
  19. 19. Telefonieren Telefonieren Steht das Mobilteil in der Ladeschale und ist die Funktion Aut.Rufannahme einge- schaltet (S. 53), nimmt das Mobilteil einen Anruf automatisch an, wenn Sie es aus der Extern anrufen Ladeschale nehmen. Stört der Klingelton, drücken Sie die Dis- Externe Anrufe sind Anrufe in das öffent- play-Taste §Ruf aus§. Den Anruf können Sie liche Telefonnetz. noch so lange annehmen, wie er im Dis- ~c Nummer eingeben und Abhe- play angezeigt wird. ben-Taste drücken. Oder: Anruf abweisen c~ Abheben-Taste c lang drü- cken und dann die Nummer Gigaset CX470 isdn: Display-Taste eingeben. §Abweisen§ drücken. Mit der Auflegen-Taste a können Sie das Gigaset CX475 isdn: §Optionen§ ¢ Anruf Wählen abbrechen. abweisen auswählen und mit §OK§ bestäti- Während des Gesprächs wird Ihnen die gen. Gesprächsdauer oder, bei eingeschalteter Der Anruf wird für die gesamte MSN- Gesprächskostenanzeige (S. 31), die Gruppe abgewiesen. Gesprächsgebühr angezeigt. Rufnummernübermittlung Hinweise: Das Wählen mit Telefonbuch, Call-by-Call-Liste Bei einem Anruf wird die Nummer des (S. 1, S. 25) oder Anrufer- und Wahlwiederho- Anrufers im Display angezeigt, wenn fol- lungsliste (S. 28/S. 27) spart wiederholtes Tip- pen von Nummern und Netzanbieter-Vorwah- gende Voraussetzungen erfüllt sind: len („Call-by-Call-Nummern“). u Ihr Netzanbieter unterstützt CLIP, CLI. – CLI (Calling Line Identification): Nummer des Anrufers wird über- Gespräch beenden tragen. a Auflegen-Taste drücken. – CLIP (Calling Line Identification Pre- sentation): Nummer des Anrufers wird angezeigt. Anruf annehmen u Sie haben bei Ihrem Netzanbieter CLIP Ein ankommender Anruf wird dreifach am beauftragt. Mobilteil signalisiert: durch Klingeln, eine u Der Anrufer hat beim Netzanbieter CLI Anzeige im Display und Blinken der Frei- beauftragt. sprech-Taste d. Sie haben folgende Möglichkeiten, den Anruf anzunehmen: ¤ Auf die Abheben-Taste c drücken. ¤ Auf die Freisprech-Taste d drücken. ¤ Gigaset CX470 isdn: Auf die Display- Taste §Abheben§ drücken. ¤ Gigaset CX475 isdn: §Optionen§ ¢ Umlei- ten auf AB auswählen und mit §OK§ bestä- tigen. 18
  20. 20. Telefonieren Ruf-Anzeige bei CLIP/CLI Freisprechen Ist die Nummer des Anrufers in Ihrem Tele- Beim Freisprechen halten Sie das Mobilteil fonbuch gespeichert, sehen Sie seinen nicht ans Ohr, sondern legen es z.B. vor Namen. Haben Sie den Namen der ange- sich auf den Tisch. So können sich auch rufenen MSN geändert (S. 57), wird dieser andere an dem Telefonat beteiligen. angezeigt. Å Gigaset CX470 isdn Freisprechen ein-/ausschalten 1 Beim Wählen einschalten ~d Nummer eingeben und Frei- 2 sprech-Taste drücken. 1234567890 für 5432 3 ¤ Wenn Sie jemanden mithören lassen, sollten Sie dies Ihrem Gesprächspart- ner mitteilen. Abweisen Ruf aus Zwischen Hörer- und Freisprechbetrieb bzw. wechseln Å Gigaset CX475 isdn d Freisprech-Taste drücken. 1 Während eines Gesprächs und beim Abhö- ren des Anrufbeantworters (nur Gigaset CX475 isdn) schalten Sie das Freisprechen 1234567890 2 ein oder aus. für 5432 3 Wenn Sie das Mobilteil während eines Gesprächs in die Ladeschale stellen wol- len: ¤ Die Freisprech-Taste d beim Ruf aus Optionen 1 Klingel-Symbol Hineinstellen gedrückt halten. Leuchtet 2 Nummer oder Name des Anrufers die Freisprech-Taste d nicht, Taste 3 Empfangs-MSN, die angerufen wird erneut drücken. Statt der Nummer wird Folgendes ange- Wie Sie die Sprachlautstärke ändern, zeigt: s. S. 54. u Externruf, wenn keine Nummer übertra- gen wird. Stummschalten u Unbekannt, wenn der Anrufer die Ruf- nummernübermittlung unterdrückt Sie können das Mikrofon Ihres Mobilteils (S. 58). während eines externen Gesprächs aus- u Unbekannt, wenn der Anrufer die Ruf- schalten. Ihr Gesprächspartner hört dann nummernübermittlung nicht beauf- eine Wartemelodie. tragt hat. u Steuer-Taste links drücken, um das Mobilteil stummzuschal- ten. ” Display-Taste drücken, um die Stummschaltung aufzuheben. Die Wartemelodie ist ein- und ausschalt- bar (S. 61). 19
  21. 21. Telefonieren Einstellungen für nächstes Rückruf bei Besetzt (CCBS)/ Gespräch festlegen bei Nichtmelden (CCNR) Abhängig vom Netzanbieter können Sie Meldet sich Ihr Gesprächspartner nicht folgende Einstellungen für das nächste oder ist besetzt, können Sie einen Rückruf Gespräch vornehmen: einleiten. u Übertragung der Nummer unterdrü- Voraussetzung: Die Vermittlungsstelle cken (CLIR), vorausgesetzt das Leis- unterstützt dieses Leistungsmerkmal. tungsmerkmal „fallweise Rufnummern- übermittlung unterdrücken“ wird von Rückruf aktivieren Ihrem Netzanbieter unterstützt. u Nach dem Gespräch wird die Einstel- §Rückruf§ Display-Taste drücken und lung wieder zurückgesetzt und Ihre Bestätigung von der Vermitt- Nummer wird wieder übermittelt, auch lungsstelle abwarten. wenn Sie die gewählte Nummer aus Zeitpunkt des Rückrufs: der Wahlwiederholungsliste erneut u Rückruf bei Besetzt – CCBS: anrufen. CCBS = Completion of calls to busy sub- u Nummer dauerhaft unterdrücken, scriber. Der Rückruf erfolgt, sobald der s. S. 58. angerufene Teilnehmer die Verbindung u Sende-MSN festlegen. Sie haben für beendet hat. ein Mobilteil eine individuelle Sende- Rückruf bei Nichtmelden – CCNR: MSN festgelegt (S. 57), möchten aber für das nächste Gespräch eine andere CCNR = Completion of calls no reply. MSN als Sende-MSN auswählen. Der Rückruf erfolgt, sobald der angeru- u Keypad ein-/ausschalten (S. 63). fene Teilnehmer telefoniert hat. Einstellungen vornehmen Bitte beachten Sie: v ¢ ê ¢ Nächste Wahl u Der Rückrufauftrag wird nach ca. 2 Stunden (abhängig von der Vermitt- ¤ Mehrzeilige Eingabe ändern: lungsstelle) automatisch gelöscht. Anonym u Sind Sie zum Zeitpunkt des Rückrufs Ja oder Nein auswählen. mit einem Gesprächspartner verbun- MSN den, wird der Rückruf zurückgestellt, Sende-MSN auswählen. Die nächste bis Sie das Gespräch beenden. Wahl erfolgt mit dieser MSN, die auch u Ein Rückruf wird bei eingerichteter als Nummern-Information an den interner Anrufweiterschaltung nicht Angerufenen übertragen wird. weitergeleitet. Keypad u Ein Rückruf kann nicht an den Anrufbe- Ja oder Nein auswählen. antworter weitergeleitet werden. §Wählen§ Display-Taste drücken. Rückruf für externe Rückfrage aktivieren ~ Nummer eingeben. Sie wollen eine externe Rückfrage auf- c / §Wählen§ bauen (S. 22). Der Rückfrage-Teilnehmer Abheben-Taste oder Display- ist besetzt. Sie können einen Rückruf akti- Taste drücken. vieren: §Optionen§ Menü öffnen. Rückruf Auswählen und §OK§ drücken. 20
  22. 22. Telefonieren Rückruf annehmen Fangschaltung Das Mobilteil läutet und das Display zeigt Voraussetzung: Sie haben die Fangschal- die Rückrufnummer an. tung bei Ihrem Netzanbieter beantragt. Verbindung aufbauen Bei Problemen wenden Sie sich bitte zunächst an den Netzanbieter. c Abheben-Taste drücken. Sie hören ein Freizeichen. Der andere Teil- Fangschaltung vorbereiten nehmer wird gerufen. Die Verbindung wird hergestellt. Wenn Sie die Fangschaltung beauftragt haben, verlängern Sie die Zeit bis zum Rückruf löschen Trennen der Verbindung: Sollten Sie den Rückruf nicht mehr benöti- v¢55O 4 gen, können Sie ihn löschen, bevor die Q §OK§ Zeit bis zum Trennen der Ver- Verbindung aufgebaut wird: bindung auf 30 Sek. verlän- §Löschen§ Display-Taste drücken. gern. oder Rückruf prüfen/löschen §OK§ Zeit bis zum Trennen der Ver- v¢ê bindung auf 3 Sek. setzen. Rückruf Auswählen und §OK§ drücken (‰ = Rückruf aktiv). Die aktu- Anrufer ermitteln elle Rückrufnummer wird auf Führen Sie die folgenden Schritte wäh- dem Display eingeblendet. rend des Gesprächs durch oder sofort, §OK§ Display-Taste drücken. Der nachdem der Anrufer aufgelegt hat. Sie Rückruf bleibt aktiv. dürfen die Auflegen-Taste a nicht Oder: drücken! §Löschen§ Display-Taste drücken. Der §Optionen§ ¢ Anrufer ermitteln Rückruf wird gelöscht. Die Identifizierung des Anrufers erfolgt in der Vermittlungsstelle. Ein Listenausdruck mit der Nummer des Anrufers sowie Zeit und Datum werden Ihnen später von Ihrem Netzanbieter zugestellt. Nähere Informationen erhalten Sie von Ihrem Netzanbieter. 21
  23. 23. Funktionen während eines Gesprächs Funktionen während eines Rückfrage-Teilnehmer meldet sich nicht §Beenden§ Display-Taste drücken. Sie keh- Gesprächs ren zum ersten Teilnehmer zurück. Rückfrage-Teilnehmer ist besetzt Telefonieren mit mehreren Sie hören das Besetztzeichen. Sie können Teilnehmern einen Rückruf einleiten (S. 20). ¤ Zum gehaltenen Gesprächspartner Wenn Sie mit mehreren Teilnehmern tele- zurückkehren. fonieren möchten, leiten Sie zunächst eine Rückfrage ein. Sie können dann ent- Rückfrage-Teilnehmer meldet sich weder abwechselnd („Makeln“, S. 22) oder Es bestehen jetzt eine aktive Verbindung gleichzeitig („Konferenzschaltung“, S. 23) zum neuen Teilnehmer und eine gehal- mit den Teilnehmern sprechen. tene Verbindung zum ersten Teilnehmer. Sie haben folgende Möglichkeiten: Rückfrage u Makeln (S. 22), Sie haben zwei Möglichkeiten der Rück- u Konferenzschaltung (S. 23), frage: u Gespräch weitergeben (S. 23). u Externe Rückfrage: Sie rufen während eines externen Gesprächs einen ande- Makeln ren externen Teilnehmer an. u Interne Rückfrage: Sie rufen während Sie können abwechselnd mit zwei Teilneh- eines externen Gesprächs einen Intern- mern sprechen. Teilnehmer an. Voraussetzung: Sie haben eine Rückfrage aufgebaut (S. 22) oder ein anklopfendes Externe Rückfrage einleiten Gespräch angenommen (S. 24). S R-Taste drücken. ts Sie wechseln zwischen beiden Oder: Teilnehmern. §Rückfr.§ Display-Taste drücken. Rückfrage/Makeln beenden ~ Nummer des neuen Extern- §Optionen§ Menü öffnen. Teilnehmers eingeben. Gespräch trennen Hinweis: Auswählen und §OK§ drücken. Sie können die Verbindung auch über das Tele- Das gerade aktive Gespräch fonbuch bzw. weitere Listen aufbauen (S. 25). wird beendet. Sie kehren zum wartenden Teilnehmer zurück. Interne Rückfrage einleiten Oder: u Steuer-Taste drücken. Die Ver- a Auflegen-Taste drücken. Die bindung mit dem ersten Teil- aktive Verbindung wird nehmer wird gehalten. getrennt. Sie werden von dem ~ Nummer des gewünschten gehaltenen externen Teilneh- Intern-Teilnehmers eingeben. mer automatisch zurückgeru- fen. Hinweis: Sie können auch mit q eine Intern-Nummer (z. B. INT 1) auswählen und c / §OK§ drücken. 22
  24. 24. Funktionen während eines Gesprächs Beendet der aktive Teilnehmer die Verbin- Gespräche weitergeben dung, hören Sie das Besetztzeichen. ¤ Zum gehaltenen Gesprächspartner wechseln. Gespräch an ein anderes Mobilteil Beendet der gehaltene Teilnehmer die weitergeben Verbindung, bleibt das aktive Gespräch Sie führen ein externes Gespräch und erhalten. möchten dieses an ein anderes Mobilteil weitergeben. Konferenzschaltung ¤ Internes Rückfragegespräch aufbauen Sie sprechen mit zwei Teilnehmern gleich- (S. 22). zeitig. Eine Konferenzschaltung können a Auflegen-Taste (auch vor dem Sie folgendermaßen aufbauen: Melden) drücken, um das u Mit zwei Extern-Teilnehmern oder Gespräch weiterzugeben. u mit einem Intern-Teilnehmer und einem Extern-Teilnehmer. Gespräch nach extern weitergeben – Voraussetzung: Sie haben eine Rückfrage ECT (Explicit Call Transfer) aufgebaut (S. 22) oder ein anklopfendes Sie führen ein externes Gespräch und Gespräch angenommen (S. 24). möchten dieses an einen anderen exter- nen Teilnehmer weitergeben. Konferenz herstellen Voraussetzungen: §Konfer.§ Display-Taste drücken. u Das Leistungsmerkmal wird von Ihrem Konferenz beenden Netzanbieter unterstützt. a Drücken (Ruhezustand). u An Ihrem Gigaset ist die Funktion ECT eingeschaltet (S. 60). Ist mindestens eine Verbindung extern und ist ECT eingeschaltet (S. 62), werden ¤ Externes Rückfragegespräch aufbauen die beiden anderen Konferenzteilnehmer (S. 22). miteinander verbunden. Sonst sind alle a Auflegen-Taste (auch vor dem Gespräche beendet. Melden) drücken, um das Gespräch weiterzugeben. Konferenz in eine Rückfrage (S. 22) auflösen §Einzeln§ Display-Taste drücken. Die Konferenz ist beendet, Sie sind jetzt wieder im Makel-Modus (S. 22). Die Ver- bindung zum externen Teilnehmer ist aktiv. 23
  25. 25. Funktionen während eines Gesprächs Anklopfendes externes Anklopfen abweisen Display-Taste drücken. Gespräch bearbeiten – §Abweisen§ Sie weisen das Gespräch ab. Der Anruf CW (Call Waiting) wird nicht mehr signalisiert. Der Anrufer hört das Besetztzeichen. Voraussetzung: Anklopfen ist eingerich- tet (S. 58). Gesprächspartner wechseln Wenn Sie während eines Gesprächs einen a Aktuelles Gespräch beenden. externen Anruf erhalten, hören Sie den Das anklopfende Gespräch Anklopfton (kurzer Ton). Bei Rufnum- wird zum „normalen“ Anruf. mernübermittlung wird im Display die c Abheben-Taste drücken, um Nummer bzw. der Name des Anrufers den Anruf entgegenzuneh- angezeigt. men. Sie haben folgende Möglichkeiten: Anklopfen annehmen - Rückfragegespräch §Abheben§ Display-Taste drücken. Sie nehmen das anklopfende Gespräch an, das erste Gespräch wird gehalten. Beide Teilnehmer werden auf dem Display angezeigt, der aktive ist markiert. Sie können Makeln (S. 22), eine Konferenz herstellen (S. 23) oder das Gespräch wei- tergeben (S. 23). Hinweis: Ist der Anrufbeantworter aktiviert, nimmt die- ser den anklopfenden Anruf entgegen, wenn Sie den Anruf nicht annehmen. 24
  26. 26. Telefonbuch und Listen nutzen Telefonbuch und Listen Nummer im Telefonbuch speichern s ¢ Neuer Eintrag nutzen ¤ Mehrzeilige Eingabe ändern: Zur Verfügung stehen: Nummer Nummer eingeben. u Telefonbuch, Name u Call-by-Call-Liste, Namen eingeben. u Wahlwiederholungsliste, Kurzwahl: u SMS-Liste, Taste für Kurzwahl auswählen. u Anrufliste, ¤ Änderungen speichern. u Anrufbeantworterliste (nur Gigaset CX475 isdn). Nummer in der Call-by-Call-Liste In Telefonbuch und Call-by-Call-Liste kön- speichern nen Sie insgesamt 150 Einträge spei- chern. C ¢ Neuer Eintrag Telefonbuch und Call-by-Call-Liste erstel- ¤ Mehrzeilige Eingabe ändern: len Sie individuell für Ihr Mobilteil. Sie Nummer können die Listen/Einträge jedoch an Nummer eingeben. andere Mobilteile senden (S. 26). Name Namen eingeben. Telefonbuch/Call-by-Call-Liste Reihenfolge der Telefonbucheinträge Im Telefonbuch speichern Sie Nummern Die Telefonbucheinträge werden generell und zugehörige Namen. ¤ Telefonbuch im Ruhezustand mit der alphabetisch sortiert. Leerzeichen und Zif- fern haben dabei erste Priorität. Die Sor- Taste s öffnen. tierreihenfolge ist wie folgt: In der Call-by-Call-Liste speichern Sie Vor- 1. Leerzeichen wahlen von Netzanbietern (sog. „Call-by- 2. Ziffern (0–9) Call-Nummern“). ¤ Call-by-Call-Liste im Ruhezustand mit 3. Buchstaben (alphabetisch) der Taste C öffnen. 4. Restliche Zeichen Wollen Sie die alphabetische Reihenfolge Länge der Einträge der Einträge umgehen, fügen Sie vor dem Nummer: max. 32 Ziffern Namen ein Leerzeichen oder eine Ziffer Name: max. 16 Zeichen ein. Diese Einträge rücken dann an den Anfang des Telefonbuchs. Hinweis: Für den Schnellzugriff auf eine Nummer aus dem Telefonbuch (Kurzwahl) können Sie die Nummer auf eine Taste legen. 25
  27. 27. Telefonbuch und Listen nutzen Telefonbuch-/Call-by-Call-Listen- Eintrag als VIP (nur Telefonbuch) Eintrag auswählen Telefonbuch-Eintrag als VIP (Very Important Person) markieren und ihm s/ C Telefonbuch oder Call-by-Call- einen bestimmten Klingelton zuwei- Liste öffnen. sen. Sie erkennen VIP-Anrufe dann an Sie haben folgende Möglichkeiten: dem Klingelton. u Mit s zum Eintrag blättern, bis der Voraussetzung: Rufnummernüber- gesuchte Name ausgewählt ist. mittlung (S. 18). u Das erste Zeichen des Namens einge- Eintrag senden ben, ggf. mit s zum Eintrag blättern. Einzelnen Eintrag an ein Mobilteil sen- den (S. 26). Mit Telefonbuch/Call-by-Call-Liste Liste löschen wählen Alle Einträge in Telefonbuch oder Call- s/ C ¢ s (Eintrag auswählen). by-Call-Liste löschen. Liste senden c Abheben-Taste drücken. Num- Komplette Liste an ein Mobilteil senden mer wird gewählt. (S. 26). Telefonbuch-/Call-by-Call-Einträge Speicherplatz verwalten Anzahl der noch freien Einträge in Tele- fonbuch und Call-by-Call-Liste (S. 25) s/ C ¢ s (Eintrag auswählen). anzeigen lassen. Eintrag ansehen Über Kurzwahl-Tasten wählen ¤ Die jeweilige Kurzwahl-Taste lang drü- §Ansehen§ Display-Taste drücken. Eintrag wird angezeigt. Zurück mit §OK§. cken (S. 25). Eintrag ändern Telefonbuch/Call-by-Call-Liste an ein §Ansehen§ §Ändern§ anderes Mobilteil übertragen Display-Tasten nacheinander drücken. Voraussetzungen: ¤ Änderungen ausführen und speichern. u Empfänger- und Sender-Mobilteil sind an derselben Basis angemeldet. Weitere Funktionen nutzen u Das andere Mobilteil und die Basis kön- §Optionen§ Displaytaste drücken. nen Telefonbuch-Einträge senden und Folgende Funktionen können Sie mit q empfangen. auswählen: s / C ¢ s (Eintrag auswählen) Nr. verwenden ¢ §Optionen§ (Menü öffnen) ¢ Eintrag Eine gespeicherte Nummer ändern, senden / Liste senden ergänzen oder als neuen Eintrag s Interne Nummer des Empfän- abspeichern; dazu nach der Anzeige ger-Mobilteils auswählen und der Nummer Ó drücken. §OK§ drücken. Eintrag ändern Sie können mehrere einzelne Einträge Ausgewählten Eintrag ändern. nacheinander übertragen, indem Sie die Eintrag löschen Abfrage Weiteren Eintrag senden? mit §Ja§ Ausgewählten Eintrag löschen. beantworten. 26
  28. 28. Telefonbuch und Listen nutzen Die erfolgreiche Übertragung wird mit Wahlwiederholungsliste einer Meldung und mit dem Bestätigungs- ton am Empfänger-Mobilteil bestätigt. In der Wahlwiederholungsliste stehen die zwanzig am Mobilteil zuletzt gewählten Bitte beachten Sie: Nummern (max. 32 Ziffern). Steht eine u Einträge mit identischen Nummern der Nummern im Telefonbuch oder in der werden beim Empfänger nicht über- Call-by-Call-Liste, wird der zugehörige schrieben. Name angezeigt. u Die Übertragung wird abgebrochen, wenn das Telefon klingelt oder der Manuelle Wahlwiederholung Speicher des Empfänger-Mobilteils voll ist. c Taste kurz drücken. s Eintrag auswählen. Angezeigte Nummer ins Telefonbuch c Abheben-Taste erneut übernehmen drücken. Nummer wird Sie können Nummern in das Telefonbuch gewählt. übernehmen, die in einer Liste, z.B. der Bei Anzeige eines Namens können Sie sich Anrufliste oder der Wahlwiederholungs- mit der Display-Taste §Ansehen§ die dazuge- liste, in einer SMS oder während eines hörige Nummer anzeigen lassen. Gesprächs angezeigt werden. Es wird eine Nummer angezeigt: Einträge der Wahlwiederholungsliste §Optionen§ ¢ Nr. ins Tel.buch verwalten ¤ Den Eintrag vervollständigen, s. S. 25. c Taste kurz drücken. Gigaset CX475 isdn: Während der Num- s Eintrag auswählen. mernübernahme aus der Anruf- §Optionen§ Menü öffnen. beantworterliste wird die Nachrichtenwie- Folgende Funktionen können Sie mit q dergabe unterbrochen. auswählen: Nummer aus Telefonbuch Nr. verwenden (wie im Telefonbuch, S. 26) übernehmen Nr. ins Tel.buch Eintrag ins Telefonbuch (S. 25) über- In vielen Bediensituationen können Sie nehmen . das Telefonbuch öffnen, um z. B. eine Nummer zu übernehmen. Ihr Mobilteil Eintrag löschen (wie im Telefonbuch, muss nicht im Ruhezustand sein. S. 26) ¤ Je nach Bediensituation das Telefon- Liste löschen (wie im Telefonbuch, S. 26) buch mit s oder Ò oder ¨ Telefonbuch öffnen. q Eintrag auswählen (S. 26). 27
  29. 29. Telefonbuch und Listen nutzen Listen mit Nachrichten-Taste Listenauswahl Nach Drücken der Nachrichten-Taste f aufrufen werden nur Listen angezeigt, die Nach- Mit der Nachrichten-Taste f rufen Sie richten enthalten (Ausnahme: Netz-Anruf- folgende Listenauswahl auf: beantworter). Listen mit neuen Nachrich- ten sind durch Fettschrift gekennzeichnet: u SMS-Liste u Anrufbeantworterliste (nur Gigaset Nachrichten CX475 isdn) oder Netz-Anrufbeantwor- Anrufe: (4) ter, wenn Ihr Netzanbieter diese Funk- T-NetBox (2) SMS Allg.: (1) tion unterstützt und die Schnellwahl für den Netz-Anrufbeantworter festge- legt ist (S. 47). u Anrufliste In den Listen werden die Anrufe und SMS ” OK angezeigt, die zu den Empfangs-MSNs Mit q wählen Sie eine Liste aus. Zum gehören, die dem Mobilteil zugeordnet Öffnen drücken Sie v oder §OK§. sind. Sind nur in einer Liste Einträge vorhanden, Gigaset CX475 isdn: Die Anrufbeantwor- so entfällt die Listenauswahl und es wird terliste ist nur sichtbar, wenn das Mobilteil sofort die entsprechende Liste angezeigt. eine gemeinsame MSN mit dem Anrufbe- antworter hat. Es werden alle neuen Anrufe der Anrufbeantworterliste ange- SMS-Eingangsliste zeigt (auch Anrufe an andere MSNs). Hat Alle empfangenen SMS werden in der Ein- kein Mobilteil eine gemeinsame MSN mit gangsliste gespeichert, S. 35. dem Anrufbeantworter, kann die Liste nur über die Basis geöffnet werden. Anrufliste Sobald ein neuer Eintrag in einer Liste eingeht, ertönt ein Hinweiston. Die Taste Voraussetzung: Rufnummernübermitt- f blinkt (erlischt nach Drücken der lung (CLIP, S. 18) Taste). Im Ruhezustand wird für die neue Die Anrufliste enthält je nach eingestellter Nachricht ein Symbol im Display ange- Listenart (S. 29) zeigt: u angenommene Anrufe ( ‰ ) Symbol Neue Nachricht... u entgangene Anrufe à ... in Anrufbeantworterliste u vom Anrufbeantworter aufgezeichnete (nur Gigaset CX475 isdn) oder Anrufe (Ã, nur Gigaset CX475 isdn) auf dem Netz-Anrufbeantworter Je nach eingestellter Listenart werden alle Á ... in Anrufliste Nummern der letzten 30 angekommenen À ... in SMS-Liste Anrufe gespeichert oder nur die der ent- gangenen Anrufe. Die Anzahl neuer Einträge wird unterhalb des jeweiligen Symbols angezeigt. Hinweis (nur Deutschland): Informationen zu unbekannten Telefonnum- mern erhalten Sie über die SMS-Auskunft (s. S. 37). 28
  30. 30. Telefonbuch und Listen nutzen Listenart der Anrufliste einstellen Nach Betätigen der Display-Taste §Optionen§ können Sie mit q weitere Funktionen v ¢ Ð ¢ Basis ¢ Ruflistenart auswählen: Entgang. Anrufe / Alle Anrufe SMS-Auskunft (nur Deutschland) Auswählen und §OK§ drücken Informationen zum Anrufer über die ( ‰ = ein). SMS-Auskunft einholen (S. 37). a Lang drücken (Ruhezustand). Nr. ins Tel.buch Die Einträge in der Anruferliste bleiben Nummer ins Telefonbuch übernehmen erhalten, wenn Sie die Listenart ändern. (S. 27). Liste löschen Listeneintrag Komplette Liste löschen. Neue Nachrichten stehen oben. Nach Verlassen der Anrufliste werden alle Einträge auf den Status „alt“ gesetzt, d. h. Beispiel für Listeneinträge: sie werden beim nächsten Aufruf nicht Alle Anrufe mehr in Fettschrift dargestellt. Susi Sorglos 29.11.07 12:20 ‰ Empfangs-MSN abfragen Louise Miller 29.11.07 11:15 Sie können sich für jeden Anruf die Emp- fangs-MSN anzeigen lassen. ¤ Eintrag auswählen. Löschen Optionen v Menü öffnen. Gerufene MSN u Die Listenart (im Kopfteil) Auswählen und §OK§ drücken. u Der Status des Eintrags Die angerufene MSN wird angezeigt. Fettschrift: Eintrag neu Haben Sie den Namen der MSN geändert u Nummer oder Name des Anrufers (S. 57), wird dieser angezeigt. Mit §OK§ Sie können die Nummer des Anrufers bzw. ” kehren Sie zur Anruferliste ins Telefonbuch übernehmen (S. 27). zurück. u Datum und Uhrzeit des Anrufs (falls eingestellt, S. 10) Anrufbeantworterliste u Art des Eintrags: (nur Gigaset CX475 isdn) – angenommene Anrufe ( ‰ ) Über die Anrufbeantworterliste können – entgangene Anrufe Sie die Nachrichten auf dem Anrufbeant- – vom Anrufbeantworter aufgezeich- worter anhören. nete Anrufe (Ã, nur Gigaset CX475 isdn) Durch Betätigen der Display-Taste §Löschen§ löschen Sie den markierten Eintrag. 29
  31. 31. Kostenbewusst telefonieren Kostenbewusst telefonieren Sie haben für „mit Preselection“ 08 ein- gegeben. Daher werden alle Num- mern, die mit 08 beginnen, mit Prese- Telefonieren Sie über einen Netzanbieter, lection gewählt. der besonders günstige Tarife (Call-by- Wollen Sie, dass z.B. 081 trotzdem Call) anbietet. Sie können die Nummern in ohne Preselection gewählt wird, geben der Call-by-Call-Liste verwalten. Sie für „ohne Preselection“ 081 ein. Bei der Wahl werden nach dem Drücken Call-by-Call-Nummer mit einer der Abheben-/Freisprech-Taste die ersten Nummer verketten Ziffern der gewählten Nummer mit beiden Listen verglichen: Sie können die Vorwahl eines Netzanbie- u Die Preselection-Nummer wird nicht ters der Nummer voranstellen („Verket- vorangestellt, wenn die gewählte ten“). Nummer übereinstimmt mit C Call-by-Call-Liste öffnen. – keinem Eintrag der beiden Listen s Eintrag (Call-by-Call-Num- – mit einem Eintrag der Liste „ohne mer) auswählen. Preselection“ §Optionen§ Display-Taste drücken. u Die Preselection-Nummer wird voran- gestellt, wenn die ersten Ziffern der Nr. verwenden gewählten Nummer nur mit einem Ein- Auswählen und §OK§ drücken. trag in der Liste „mit Preselection“ ~ Nummer eingeben oder Num- übereinstimmen. mer aus dem Telefonbuch wählen (S. 27). Preselection-Nummer speichern c v ¢ Ð ¢ Basis ¢ Preselection Abheben-Taste drücken. Beide ¢ Preselect-Nr. Nummern werden gewählt. ~ Preselection-Nummer (Call- Automatische by-Call-Nummer) eingeben Netzanbietervorwahl bzw. ändern. (Preselection) §Sichern§ Display-Taste drücken. a Lang drücken (Ruhezustand). Sie können eine Call-by-Call-Nummer (Preselection-Nummer) festlegen, die Einträge in Preselection-Listen automatisch beim Wählen vorangestellt speichern bzw. ändern wird. u Die Liste „mit Preselection“ enthält die Jede der beiden Listen kann 20 Einträge „Regel“: Vorwahl-Nummern bzw. die mit jeweils 6 Ziffern enthalten. ersten Ziffern von Vorwahl-Nummern, In der Liste „mit Preselection“ sind, je bei denen die Preselection-Nummer nach Land, ggf. Nummern voreingestellt. verwendet werden soll. Dadurch werden z.B. alle nationalen u Die Liste „ohne Preselection“ enthält Gespräche oder Gespräche in das Mobil- die „Ausnahme von der Regel“. funknetz automatisch mit der vorher von Beispiel: Ihnen gespeicherten Preselection-Num- mer verknüpft. 30
  32. 32. Kostenbewusst telefonieren v ¢ Ð ¢ Basis ¢ Preselection ¢ Mit Kosten pro Einheit und Währung Preselect / Ohne Preselect einstellen v ¢ í ¢ Kosten ¢ Einstellungen s Eintrag auswählen. §Ändern§ Display-Taste drücken. ¤ Mehrzeilige Eingabe ändern: ~ Anfangsziffern der Nummer Kosten / Einheit: eingeben oder ändern. Kosten pro Einheit eingeben, z.B. §Sichern§ Display-Taste drücken. QQQL für 6 Cent. a Lang drücken (Ruhezustand). Währung: Währungskürzel eingeben. Zeitweises Unterdrücken von ¤ Änderungen speichern (S. 71). Preselection Hinweis: c (lang drücken) ¢ §Optionen§ Bisher gespeicherte Kosten werden gelöscht, ¢ Preselection aus wenn der Wert für die Kosten pro Einheit geän- dert wird. Preselection dauerhaft deaktivieren ¤ Die Preselection-Nummer löschen Gesprächskosten anzeigen/löschen v ¢ í ¢ Kosten ¢ (ggf. System-PIN) (S. 30). ¢ Übersicht Gesprächsdauer und -kosten Die Gesamtsumme der Kosten aller Gesprä- anzeigen che auf allen MSNs seit dem Datum Seit wird angezeigt. Die Anzeige von Gesprächsdauer und ¤ Mit q zu den Konten der einzelnen Gesprächskosten hängt davon ab, ob Sie MSNs wechseln, die an der Basis einge- die Übermittlung der Zählimpulse beauf- richtet sind. Folgende Daten werden tragt haben: pro MSN angezeigt: u Übermittlung der Zählimpulse nicht Letztes beauftragt: Die Dauer eines Kosten des letzen Gesprächs auf der Gesprächs wird angezeigt. angegebenen MSN. War das letzte u Übermittlung der Zählimpulse beauf- Gespräch eine Konferenzschaltung tragt: Die Einheiten eines Gesprächs oder haben Sie gemakelt, werden nur werden angezeigt. Haben Sie die Kos- die Kosten für eine Verbindung ange- ten pro Einheit und die Währung einge- zeigt. stellt, werden die Kosten eines Summe Gesprächs angezeigt. Kosten aller Gespräche auf der angege- benen MSN. Betrag einzelner Konten oder Kostenübersicht löschen q Zur gewünschten Übersicht blättern. §Löschen§ Display-Taste drücken. 31

×