Individuelle Massenproduktion Eine Präsentation von Torben, Mona, Alexandra und Yvonne
Kurze Einleitung <ul><li>Innovatives Geschäftsmodell </li></ul><ul><li>Massenfertigung und der Wunsch des Kunden nach Indi...
Geschichte <ul><li>Mitte des 18. Jh, Erfindung des System der austauschbaren Teile </li></ul><ul><li>1796, erste Produktio...
Geschichte der individuellen Massenproduktion <ul><li>1970 erstmals erwähnt als technische Möglichkeit </li></ul><ul><li>1...
Vergleich Integrierung des Kunden in die Produktion Standardisierte Produktion Größerer Warenkorb Klassische Güter  Durch ...
Ablauf <ul><li>Individualisierung in Design & Passform </li></ul><ul><li>Modularisierung (Baulastenprinzip) </li></ul><ul>...
mymuesli.com <ul><li>Gegründet 2007 </li></ul><ul><li>Erfolgreiches startup Unternehmen </li></ul><ul><li>Gegründet von 3 ...
 
 
 
 
 
 
 
 
<ul><li>Soft Customization </li></ul><ul><li>- die Individualiserung ausserhalb der  </li></ul><ul><li>Grundfertigung </li...
Vor- und Nachteile für das Unternehmen <ul><li>Vorteile </li></ul><ul><li>Abschaffung hoher Lagerhaltungskosten </li></ul>...
Vor- und Nachteile für den Verbraucher <ul><li>Vorteile </li></ul><ul><li>„ Shoppen aus dem Wohnzimmer“ </li></ul><ul><li>...
Auswirkungen auf die Volkswirtschaft <ul><li>pro </li></ul><ul><li>Konzerne verlegen Produktion zurück die in Bundesrepubl...
Zusammenhang mit der digitalen Wirtschaft <ul><li>Die individuelle Massenproduktion findet im </li></ul><ul><li>engeren Si...
Quellen <ul><li>www.wikipedia.de </li></ul><ul><li>Buch: Frank Thomas Piller - Mass Customization, ein wettbewerbstrategis...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Individuelle Massenproduktion

3.729 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.729
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
152
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Individuelle Massenproduktion

  1. 1. Individuelle Massenproduktion Eine Präsentation von Torben, Mona, Alexandra und Yvonne
  2. 2. Kurze Einleitung <ul><li>Innovatives Geschäftsmodell </li></ul><ul><li>Massenfertigung und der Wunsch des Kunden nach Individualisierung werden vereint </li></ul><ul><li>Informations- und Kommunikationstechnik machen Individuelle Massenproduktion möglich </li></ul>
  3. 3. Geschichte <ul><li>Mitte des 18. Jh, Erfindung des System der austauschbaren Teile </li></ul><ul><li>1796, erste Produktion und Verfeinerung des Systems </li></ul><ul><li>Mitte des 19. JH, industrielle Revolution/ American System of Manufactures </li></ul><ul><li>Massenproduktion </li></ul>
  4. 4. Geschichte der individuellen Massenproduktion <ul><li>1970 erstmals erwähnt als technische Möglichkeit </li></ul><ul><li>1987 näher dargestellt und benannt von Stan Davis </li></ul><ul><li>1993 von B. Joseph Pine in seinem Buch „Muss Customization“ datailliert beschrieben </li></ul>
  5. 5. Vergleich Integrierung des Kunden in die Produktion Standardisierte Produktion Größerer Warenkorb Klassische Güter Durch technischen Fortschritt kann man beides verbinden Zielkonflikt Flexibilität und Produktion Heute Damals
  6. 6. Ablauf <ul><li>Individualisierung in Design & Passform </li></ul><ul><li>Modularisierung (Baulastenprinzip) </li></ul><ul><li>Kosten nur geringfügig über Standardprodukt </li></ul><ul><li>20% höher als bei Sportschuhen </li></ul><ul><li>Bedarf moderner Information & Kommunikationstechnik </li></ul><ul><li>Konfiguration </li></ul><ul><li>Bedarf einer Hochautomatisierter Produktion & Logistik </li></ul><ul><li> </li></ul>
  7. 7. mymuesli.com <ul><li>Gegründet 2007 </li></ul><ul><li>Erfolgreiches startup Unternehmen </li></ul><ul><li>Gegründet von 3 Studenten aus Passau </li></ul><ul><li>Gründerpreis der Financial Times Deutschland </li></ul><ul><li>Möglichkeit seine eigene Müsli-Mixtur herzustellen </li></ul><ul><li>566 Billiarden Variationen möglich </li></ul><ul><li>1 Millionen €uro Umsatz nach einem Jahr </li></ul>
  8. 16. <ul><li>Soft Customization </li></ul><ul><li>- die Individualiserung ausserhalb der </li></ul><ul><li>Grundfertigung </li></ul><ul><li>- nachträgliche Individualisierung im </li></ul><ul><li>Vertrieb </li></ul><ul><li>- Personalisierung wie bei „Google“, oder </li></ul><ul><li>„ mein Ebay“ </li></ul><ul><li>Hard Customization </li></ul><ul><li>- Produkt von Anfang an Individualisierung </li></ul><ul><li>- Modularisierung (Dell, Autoindustrie) </li></ul>
  9. 17. Vor- und Nachteile für das Unternehmen <ul><li>Vorteile </li></ul><ul><li>Abschaffung hoher Lagerhaltungskosten </li></ul><ul><li>Verminderung von Umtauschware </li></ul><ul><li>Keine unrentablen Verkäufe von fehlerhaften Waren </li></ul><ul><li>Bessere Kundenbindung (Customer-Realtionship-Management) </li></ul><ul><li>Fokussierung auf Zielgruppen </li></ul><ul><li>Direkter Kundenkontakt </li></ul><ul><li>Nachteile </li></ul><ul><li>Aufwendige Datenverarbeitung </li></ul><ul><li>Einführung einer effizienten EDV </li></ul><ul><li>Optimierung der Produktionsprozesse </li></ul><ul><li>Erhöhter Materialbedarf durch Erhöhung des Angebotspools </li></ul><ul><li>Kostspielige Umstrukturierung des Unternehmens </li></ul>
  10. 18. Vor- und Nachteile für den Verbraucher <ul><li>Vorteile </li></ul><ul><li>„ Shoppen aus dem Wohnzimmer“ </li></ul><ul><li>Passform und Design auf einen zugeschnitten </li></ul><ul><li>Versand frei Haus </li></ul><ul><li>Weniger Probleme bei Sondergrößen </li></ul><ul><li>Nachteile </li></ul><ul><li>Versanddauer </li></ul><ul><li>Versandkosten </li></ul><ul><li>Soziale Treffpunkte werden vernachlässigt </li></ul>
  11. 19. Auswirkungen auf die Volkswirtschaft <ul><li>pro </li></ul><ul><li>Konzerne verlegen Produktion zurück die in Bundesrepublik, zur Verringerung der Lieferzeiten </li></ul><ul><ul><li>Mehr Arbeitsplätze </li></ul></ul><ul><ul><li>Höherer Export </li></ul></ul><ul><li>contra </li></ul><ul><li>Zwischenhändler sterben aus </li></ul><ul><ul><li>Dezentralisierung </li></ul></ul><ul><ul><li>Soziale Treffpunkte </li></ul></ul>
  12. 20. Zusammenhang mit der digitalen Wirtschaft <ul><li>Die individuelle Massenproduktion findet im </li></ul><ul><li>engeren Sinne auf der Informationsebene statt. </li></ul><ul><li>Trennt man die Leistungsprozesse in ein </li></ul><ul><li>Fertigungs- und Informationsprozess, dann ist </li></ul><ul><li>vor allem letzterer dafür verantwortlich, dass es </li></ul><ul><li>zur einer individuellen Leistungserstellung kommt. </li></ul><ul><li>Deshalb bildet das Konzept der Mass-Customization </li></ul><ul><li>erst heute mit der technischen Reife </li></ul><ul><li>ein neues Wertschöpfungskonzept. Und damit den </li></ul><ul><li>Bezug zur Digitalen Wirtschaft. </li></ul>
  13. 21. Quellen <ul><li>www.wikipedia.de </li></ul><ul><li>Buch: Frank Thomas Piller - Mass Customization, ein wettbewerbstrategisches Konzept im Informationszeitalter </li></ul><ul><li>www.cheercity.de </li></ul><ul><li>www.mymuesli.com </li></ul><ul><li>www.youtube.de </li></ul>

×