6. buildingSMARTBIM AnwendertagAktueller Stand des buildingSMART BIM HandbuchsDr. Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH
500 Jahre Zeichnungskultur                   Tommaso Manzuoli, Doppio ritatto maschile, 1556                              ...
und heute ?         "Wir zeichnen nicht mehr !"                 Zitat: Siegfried Wernik              Leon Wohlhage Wernik ...
erste digitale Revolution 1985-2005                          Werkzeuge      Arbeitsabläufe  von Zeichentisch und Tuschesti...
zweite digitale Revolution 2005 - ?                          Werkzeuge       Arbeitsabläufe     von 2D CAD zu BIM Tools (C...
tiefgreifende Veränderung                             Werk                             zeuge                            Me...
openBIM Richtlinie Problem für den Bauherrn:  wie kann eine Abgabequalität „openBIM“ beschrieben werden?  Wie kann Vollst...
Hintergrund – Stand der Richtlinienwer liefert was, wann in welcher Qualität   Beispiele: USA, Finnland, Korea, u.v.a. Le...
openBIM Richtlinien in DeutschlandBislang keine Vorgabenweitgehend unbekannt !                                     © AEC3 ...
Das buildingSMART BIM Handbuch                         Das buildingSMART BIM Handbuch                   BIM               ...
Online VorführungStandNächste SchritteMitarbeit aus der BIM Anwendergruppe www.bim-guide.org                             ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

6 bim-anwendertag-liebich

1.054 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.054
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

6 bim-anwendertag-liebich

  1. 1. 6. buildingSMARTBIM AnwendertagAktueller Stand des buildingSMART BIM HandbuchsDr. Thomas Liebich, AEC3 Deutschland GmbH
  2. 2. 500 Jahre Zeichnungskultur Tommaso Manzuoli, Doppio ritatto maschile, 1556 © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  3. 3. und heute ? "Wir zeichnen nicht mehr !" Zitat: Siegfried Wernik Leon Wohlhage Wernik Architekten Abbild: Büro Leon Wohlhage Wernik © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  4. 4. erste digitale Revolution 1985-2005 Werkzeuge Arbeitsabläufe von Zeichentisch und Tuschestift zu separates Erstellen der Pläne als 2D CAD Systemen Zeichnungen bleibt unverändert von Transparentpausen zu Übereinanderlegen von Layerstrukturen Transparentpausen jetzt digital separate Inhalte (Pläne, Listen, Planungsrelevante Beschreibungen Termine) werden separat digital weiterhin getrennt erstellt gehalten (CAD, Excel, Word, etc.) keine automatische Unterstützung Koordination über ausgedruckte des Koordinierung Pläne unverändert © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  5. 5. zweite digitale Revolution 2005 - ? Werkzeuge Arbeitsabläufe von 2D CAD zu BIM Tools (CAD nicht mehr zeichnen, sondern 2ter Generation) Modelle erstellen von Layerstrukturen zu Objekten mit Objekteigenschaften werden erfasst Eigenschaften und keine Symboliken von separaten Erfassungstools zu alle Informationen im Fachmodell integrierten Systemen verknüpft erfassen automatische Unterstützung der Koordination über konsistente Koordinierung (Kollision, etc.) "Master" Modelle © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  6. 6. tiefgreifende Veränderung Werk zeuge Methoden Prozesse Organisationsformen Unternehmenskultur Veränderungspyramide © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  7. 7. openBIM Richtlinie Problem für den Bauherrn: wie kann eine Abgabequalität „openBIM“ beschrieben werden? Wie kann Vollständigkeit und Qualität bewertet und abgenommen werden? Problem für den Planer und Ausführenden: wie kann die Planung mit „openBIM“ angeboten werden? Welche Inhalte müssen zu welchen Leistungsphasen wie beschrieben sein? © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  8. 8. Hintergrund – Stand der Richtlinienwer liefert was, wann in welcher Qualität Beispiele: USA, Finnland, Korea, u.v.a. Leistungs- und Abgabebeschreibung als Vertragsbestandteil (Projekthandbuch) Bestandteil der Ausschreibung und Projektabwicklung öffentlicher Bauaufgaben Inhaltliche Beschreibung der Übergabe von digitalen Bauwerksmodelle (nach Leistungsphase, nach Disziplin, nach Aufgabe / Auswertung) Technologische Randbedingungen © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  9. 9. openBIM Richtlinien in DeutschlandBislang keine Vorgabenweitgehend unbekannt ! © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  10. 10. Das buildingSMART BIM Handbuch Das buildingSMART BIM Handbuch BIM BIM Konkret BIM Software BIM Projekte Projekt- und Softwareneutral Projekt- und Softwareneutral Softwarespezifisch Projekt- und Softwarespezifisch ARCHITEKTUR Projekt 1 BIM Software 1 ### BIM im Vorentwurf Was ist Building Information Modeling ? ARCHITEKTUR Projekt 2 Vorteile von BIM Software 2 ### Planungsprozess 1 2, 3 ARCHITEKTUR BIM Methode Software 3 Planen mit BIM Fachspezifische Datenmodelle BIM in der Entwurfsplanung ARCHITEKTUR Fachübergreifende Daten- Software 4 modelle Planungsprozess 1 openBIM 2, 3 openBIM & IFC Das IFC Modell Welche Daten sind in IFC BIM in der Aus- verfügbar ? führungsplanung HAUSTECHNIK Planungsprozess 1 Software 1 BIM Management 2, 3 Organisatorische Anpassungen HAUSTECHNIK Rollen und Verantwortlichkeiten Software 2 Teamarbeit mit BIM Facility Management mit BIM ENERGIE Software 1 Planungsprozess 1 2, 3 KOLLISIONSPRÜFUNG BIM Konkret Software 1 Für Ausschreibung Vertragstexte © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich
  11. 11. Online VorführungStandNächste SchritteMitarbeit aus der BIM Anwendergruppe www.bim-guide.org © AEC3 Deutschland GmbH www.aec3.de Dr. Thomas Liebich

×