Aufbau eines Vortrages, einer Präsentation<br />Vorträge halten Sie aus unterschiedlichen Gründen: <br /><ul><li>Sie wolle...
für Ihren Standpunkt gewinnen.
Sie wollen Wissen vermitteln.
Sie wollen berichten,
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Aufbau eines Vortrages, einer Präsentation

4.401 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
4.401
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
61
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Aufbau eines Vortrages, einer Präsentation

  1. 1. Aufbau eines Vortrages, einer Präsentation<br />Vorträge halten Sie aus unterschiedlichen Gründen: <br /><ul><li>Sie wollen die Zuhörer überzeugen,
  2. 2. für Ihren Standpunkt gewinnen.
  3. 3. Sie wollen Wissen vermitteln.
  4. 4. Sie wollen berichten,
  5. 5. Ergebnisse darlegen.</li></ul>><br />
  6. 6. Aufbau eines Vortrages, einer Präsentation<br /><ul><li>Interesse wecken
  7. 7. Begrüßen
  8. 8. Standpunkt klar und deutlich bekannt geben
  9. 9. Standpunkt mit Argumenten untermauern
  10. 10. Standpunkt durch Beispiele veranschaulichen
  11. 11. Fazit ziehen
  12. 12. Vortrag mit Appell, Bitte oder Wunsch beenden</li></ul>><br />
  13. 13. Sprache<br /><ul><li>Sprechen Sie nicht monoton, nicht pathetisch, sprechen Sie dynamisch.
  14. 14. Sprechen Sie nicht zu schnell.
  15. 15. Wechseln Sie das Tempo.
  16. 16. Legen Sie ab und zu Sprechpausen ein.
  17. 17. Verwenden Sie Hauptsätze.
  18. 18. Beschränken Sie die Redezeit auf höchstens 20 bis 40 Minuten. </li></ul>><br />
  19. 19. Gestik<br /><ul><li>Ohne Gesten wirkt ein Redner monoton, verkrampft, gehemmt, unsicher und langweilig.
  20. 20. Geben Sie sich freundlich und entspannt.
  21. 21. Aus Mimik kann Zweifel, Zustimmung, Begeisterung oder Ablehnung gelesen werden.
  22. 22. Der Augenkontakt hilft Ihnen, die Reaktionen der Zuhörer zu überprüfen und darauf einzugehen. Lassen Sie den Blick wandern.
  23. 23. Versuchen Sie, möglichst mit allen Zuhörern in direkten Blickkontakt zu treten.</li></ul>><br />

×