Geben Sie Ihre Daten frei...!
Chancen, Nutzen und praktische
Umsetzung von Open Data
Jan-Ole Beyer
Referat O1 „Verwaltungs...
Agenda
1. Was bedeutet „Open
(Government) Data“?
2. Warum das Ganze?
3. GovData – Das Datenportal
für Deutschland
4. Die o...
Open (Government) Data
- Was bedeutet das überhaupt? -
Open (Government) Data?!?
“Offene Daten sind Daten, die von
jedermann frei benutzt, weiterverwendet
und geteilt werden kön...
Zehn Prinzipien für offene Daten*
1. Vollständigkeit
2. Primärquellen
3. Zeitliche Nähe
4. Leichter Zugang
5. Maschinenles...
Restriktionen und Einschränkungen
Open Data findet seine
Grenzen immer in rechtlichen
Restriktionen, z.B.
• Urheberrechte ...
Und warum das Ganze?
- Nutzen und Verpflichtungen -
Die Bedeutung von Daten in einer
Informationsgesellschaft
„Geben Sie Ihre Daten
frei,…um Arbeitsplätze
und Wachstum zu
sch...
Der Nutzen offener Daten kann vielfältig sein
Bürger-Nutzen
Wirtschaftlicher Nutzen
Verwaltungs-Nutzen
Staatliche Transpar...
„Der Bund muss Vorreiter werden!“
„[…] Die Bundesverwaltung
muss […] mit allen ihren
Behörden Vorreiter für die
Bereitstel...
Open Data
Charta
Open Data
Charta
Offene Daten werden zum Standard…
Standardmäßig
offene Daten
Von allen
verwendbar
Qualit...
Daten ganz konkret: Ein paar Beispiele…
• Umweltdaten (Feinstaub, CO2, Pollen)
• Märkte (Wochen-, Floh-, Weihnachtsmärkte)...
GovData
Das Datenportal
für Deutschland
Open Data in einem föderalen System…
Open Data in einem föderalen System…
BMI BMF
AA
BfDI
BMFSFJ
BMWi
BMVg
BMG
BMBF
BMAS
BMELBMUBBMVI
BMZ
BPA
BKM
NRW
BAFA
BKAm...
Open Data in einem föderalen System…
BMI BMF
AA
BfDI
BMFSFJ
BMWi
BMVg
BMG
BMBF
BMAS
BMELBMUBBMVI
BMZ
BPA
BKM
NRW
BAFA
BKAm...
Open Data in einem föderalen System…
BMI BMF
AA
BfDI
BMFSFJ
BMWi
BMVg
BMG
BMBF
BMAS
BMELBMUBBMVI
BMZ
BPA
BKM
NRW
BAFA
BKAm...
Behörde D
GovData aggregiert die Beschreibungen
von Daten aller Verwaltungsebenen
Daten-
katalog
III
Daten-
katalog I
Offe...
Wichtig: Die Datensätze bleiben
dabei immer bei den Bereitstellern !
Behörde A
Daten-
satz
Daten-
katalog I
OffeneDaten.de
Die offene Bereitstellung
von Daten
- Sechs (relativ) einfache Schritte -
6 Schritte zur Daten-Veröffentlichung
Die Datenbeschreibung – Pflichtfelder
Metadaten-Eintrag Beschreibung
Name menschenlesbarer Bezeichner, der für eine Identi...
Der Nutzen offener Daten
für die Verwaltung
- Drei gute Gründe -
Wir wissen manchmal gar nicht, was
wir wissen – und ob es stimmt…
• z.B. Raum Manchester: 6,5 Mio. Pfund
Einsparungen, wei...
Wir müssen nicht immer alles selber
machen  „Crowdsourcing“
• z.B. „Code for Germany“
• z.B. „Bürger baut Stadt“
• z.B. A...
Wir können von Bürger-Ideen profitieren –
der „Rücktransfer der guten Idee“
• Einzelne Daten-Verwendungen lenken Blick
der...
Zusammenfassung
Machen Sie die Potentiale
Ihrer Daten nutzbar. Vieles
ist einfacher als gedacht!
<ende>
Jan-Ole Beyer – Referat O1
Bundesministerium des Innern
Alt-Moabit 101d, 10559 Berlin
 janole.beyer@bmi.bund.de
ht...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Geben Sie Ihre Daten frei...! - Chancen, Nutzen und praktische Umsetzung von Open Data (mit Fokus auf GovData)

1.815 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.815
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
676
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
6
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Geben Sie Ihre Daten frei...! - Chancen, Nutzen und praktische Umsetzung von Open Data (mit Fokus auf GovData)

  1. 1. Geben Sie Ihre Daten frei...! Chancen, Nutzen und praktische Umsetzung von Open Data Jan-Ole Beyer Referat O1 „Verwaltungsorganisation, Modernisierungsprogramme“ Bundesministerium des Innern
  2. 2. Agenda 1. Was bedeutet „Open (Government) Data“? 2. Warum das Ganze? 3. GovData – Das Datenportal für Deutschland 4. Die offene Bereitstellung von Daten 5. Der Nutzen offener Daten für die Verwaltung
  3. 3. Open (Government) Data - Was bedeutet das überhaupt? -
  4. 4. Open (Government) Data?!? “Offene Daten sind Daten, die von jedermann frei benutzt, weiterverwendet und geteilt werden können - die einzige Einschränkung betrifft die Verpflichtung zur Nennung des Urhebers.” (opendefinition.org)
  5. 5. Zehn Prinzipien für offene Daten* 1. Vollständigkeit 2. Primärquellen 3. Zeitliche Nähe 4. Leichter Zugang 5. Maschinenlesbarkeit 6. Diskriminierungs- freiheit 7. Verwendung offener Standards 8. Offene Lizenzierung 9. Dauerhaftigkeit 10. Kostenfreiheit * basierend auf den Kriterien der Sunlight Foundation (http://sunlightfoundation.com/policy/documents/ten-open-data-principles/)
  6. 6. Restriktionen und Einschränkungen Open Data findet seine Grenzen immer in rechtlichen Restriktionen, z.B. • Urheberrechte Dritter • nationale Sicherheit • Datenschutz • …
  7. 7. Und warum das Ganze? - Nutzen und Verpflichtungen -
  8. 8. Die Bedeutung von Daten in einer Informationsgesellschaft „Geben Sie Ihre Daten frei,…um Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen.“ „Daten und Informationen sind wesentliche Ressourcen einer Informations- gesellschaft.“ Bildquellen: -Titelseite der „Berliner Open Data Strategie“ - http://www.flickr.com/photos/15237218@N00/3276750802/ (Lizenz: CC-BY-SA)
  9. 9. Der Nutzen offener Daten kann vielfältig sein Bürger-Nutzen Wirtschaftlicher Nutzen Verwaltungs-Nutzen Staatliche Transparenz
  10. 10. „Der Bund muss Vorreiter werden!“ „[…] Die Bundesverwaltung muss […] mit allen ihren Behörden Vorreiter für die Bereitstellung offener Daten in einheitlichen maschinenlesbaren Formaten und unter freien Lizenzbedingungen sein. […]“
  11. 11. Open Data Charta Open Data Charta Offene Daten werden zum Standard… Standardmäßig offene Daten Von allen verwendbar Qualität und Quantität Freigabe von Daten für verbessertes verantw.-bewusstes staatliches Handeln Freigabe von Daten für Innovation
  12. 12. Daten ganz konkret: Ein paar Beispiele… • Umweltdaten (Feinstaub, CO2, Pollen) • Märkte (Wochen-, Floh-, Weihnachtsmärkte) • Events (Straßenfeste, Lange Nacht der …, Konzerte, Sportereignisse) • Entsorgung (Termin in meiner Straße, Recyclinghöfe, Containerstandorte, Sondermüll) • Infrastruktur (Radwege, Toiletten, Briefkästen, Geldautomaten, Telefone) • Verkehr (Baustellen, Staus, Sperrungen) • Nahverkehr (Fahrpläne, Verspätungen, Zugausfälle, Sonderfahrten) • Öffnungszeiten (Bibliotheken, Museen, Ausstellungen) • Verwaltung (Formulare, Zuständigkeiten, Ämter, Öffnungszeiten) • Verbraucherberatung, Schuldnerberatung • Familie (Horte, Kindergärten) • Bildung (Schulen, Volkshochschulen, Hochschulen und Unis) • Wohnen (Wohngeld, Mietspiegel, Immobilien, Grundstückspreise) • Gesundheit (Krankenhäuser, Apotheken, Notdienst, Spezialisten, Beratungsstellen, Blutspende) • Haustiere (Tierärzte, Tierheim, Tierpflege) • Kontrolle (Badegewässer, Lebensmittel, Gaststätten, Preise) • Recht (Gesetze, Vorschriften, Beratung, Schlichter, Gutachter) • Polizeiticker (aktuelle Vorfälle, Fahndung, Kriminalitätsatlas) • Stadtplanung (Flächennutzungsplan, Bauvorhaben, Verkehr, Flughäfen) • Bevölkerung (Zahl, regionale Verteilung, Demografie, Kaufkraft, Beschäftigung/ Arbeitslosigkeit, Kinder) • Finanzdaten (Budgets, Aufträge, Verträge) basierend auf: http://www.open3.at/grundlagen/um-welche-daten-geht-es
  13. 13. GovData Das Datenportal für Deutschland
  14. 14. Open Data in einem föderalen System…
  15. 15. Open Data in einem föderalen System… BMI BMF AA BfDI BMFSFJ BMWi BMVg BMG BMBF BMAS BMELBMUBBMVI BMZ BPA BKM NRW BAFA BKAmt BMJV BfS BfN BfE BfB BeschA BBR BBK BADV BArchBAR BAMF BAIUDBw BAG BAFzA BZgA BVL BVA BSA BPjM BKartABSU BSH BSI BND BKG BKA BfJ BfV BAFBFU BGR BfR BfG BfArMBDBOS BAW BAuA BASt BAM BaFin UBA StBA LBA KBA HZA WSV EBA DPMA BZSt PTB PEIMRI JKI DWD DNB DAIBvS bpb BLE BISp BImABIBB BiB NI TH HE HH HB BB BE BY BW vTI THW RKI SH SN SL RLP MV MV ST Und wie und wo finde ich jetzt die Daten, die mich interessieren? …
  16. 16. Open Data in einem föderalen System… BMI BMF AA BfDI BMFSFJ BMWi BMVg BMG BMBF BMAS BMELBMUBBMVI BMZ BPA BKM NRW BAFA BKAmt BMJV BfS BfN BfE BfB BeschA BBR BBK BADV BArchBAR BAMF BAIUDBw BAG BAFzA BZgA BVL BVA BSA BPjM BKartABSU BSH BSI BND BKG BKA BfJ BfV BAFBFU BGR BfR BfG BfArMBDBOS BAW BAuA BASt BAM BaFin UBA StBA LBA KBA HZA WSV EBA DPMA BZSt PTB PEIMRI JKI DWD DNB DAIBvS bpb BLE BISp BImABIBB BiB NI TH HE HH HB BB BE BY BW vTI THW RKI SH SN SL RLP MV MV ST Und wie und wo finde ich jetzt die Daten, die mich interessieren? SuchmaschinenSuchmaschinen …
  17. 17. Open Data in einem föderalen System… BMI BMF AA BfDI BMFSFJ BMWi BMVg BMG BMBF BMAS BMELBMUBBMVI BMZ BPA BKM NRW BAFA BKAmt BMJV BfS BfN BfE BfB BeschA BBR BBK BADV BArchBAR BAMF BAIUDBw BAG BAFzA BZgA BVL BVA BSA BPjM BKartABSU BSH BSI BND BKG BKA BfJ BfV BAFBFU BGR BfR BfG BfArMBDBOS BAW BAuA BASt BAM BaFin UBA StBA LBA KBA HZA WSV EBA DPMA BZSt PTB PEIMRI JKI DWD DNB DAIBvS bpb BLE BISp BImABIBB BiB NI TH HE HH HB BB BE BY BW vTI THW RKI SH SN SL RLP MV MV ST SuchmaschinenSuchmaschinen Oh ja, so könnte man die Daten viel einfacher finden und nutzen. Verzeichnis der Daten aller Verwaltungsebenen Verzeichnis der Daten aller Verwaltungsebenen …
  18. 18. Behörde D GovData aggregiert die Beschreibungen von Daten aller Verwaltungsebenen Daten- katalog III Daten- katalog I OffeneDaten.deDaten- katalog II Behörde A … Behörde B … Behörde C …
  19. 19. Wichtig: Die Datensätze bleiben dabei immer bei den Bereitstellern ! Behörde A Daten- satz Daten- katalog I OffeneDaten.de
  20. 20. Die offene Bereitstellung von Daten - Sechs (relativ) einfache Schritte -
  21. 21. 6 Schritte zur Daten-Veröffentlichung
  22. 22. Die Datenbeschreibung – Pflichtfelder Metadaten-Eintrag Beschreibung Name menschenlesbarer Bezeichner, der für eine Identifizierung genutzt werden kann Titel Prägnante Beschreibung zur Anzeige z.B. in Suchergebnissen und Listen Veröffentlichende Stelle Die Institution/ Behörde, von der die Daten etc. stammen Beschreibung Weitere Informationen zur Anzeige in der Detaildarstellung Kategorien (Mehrfach-)Auswahl aus statischer Kategorienliste Typ „Datensatz“, „Dokument“ oder „App“ Ressourcen Mehrere Ressourcen pro Metadaten-Eintrag möglich. Pflichtangaben sind: URL Verweis auf die eigentliche Datendatei Format MIME-Type der Ressource Lizenz-ID Auswahl aus statischer Liste von Lizenzen Extras Ergänzende Angaben zum Datensatz. Pflichtangaben sind: Rolle des Kontakts Rolle des Metadaten-Kontakts; Auswahl aus statischer Liste: „Vertrieb“, „Autor“ Name des Kontakts Name der Person oder Funktion Kalender-Daten Erstellungs-, Veröffentlichungs- und Aktualisierungsdaten Nutzungsbestimmungen Freitext oder URL sowie Information zu kostenfreier, offener Nutzung
  23. 23. Der Nutzen offener Daten für die Verwaltung - Drei gute Gründe -
  24. 24. Wir wissen manchmal gar nicht, was wir wissen – und ob es stimmt… • z.B. Raum Manchester: 6,5 Mio. Pfund Einsparungen, weil eigene Daten leichter gefunden und genutzt werden können • z.B. British Columbia: 33 % der Daten- Downloads aus der Verwaltung • z.B. Feuerwehr New York: Daten-Analyse zur Beurteilung der Brandgefahr von Gebäuden • z.B. Feuerwehr Amsterdam: Navigation zum Einsatzort mit offenen Daten
  25. 25. Wir müssen nicht immer alles selber machen  „Crowdsourcing“ • z.B. „Code for Germany“ • z.B. „Bürger baut Stadt“ • z.B. Auswertung der Fahrrad- zählstellen in Zürich • z.B. Kartendarstellung von Defibrillator- Standorten, Kitas, Spielplätzen, Schulen… Links: http://www.codefor.de http://www.buergerbautstadt.de http://geo.ebp.ch/2014/02/18/blick-in-die-werkzeugkiste-offene-daten-in-r-teil1/
  26. 26. Wir können von Bürger-Ideen profitieren – der „Rücktransfer der guten Idee“ • Einzelne Daten-Verwendungen lenken Blick der Bereitsteller auf – das inhaltlich Unentdeckte und – das technisch Machbare und führen so mitunter zu neuen Angeboten der Verwaltung…
  27. 27. Zusammenfassung Machen Sie die Potentiale Ihrer Daten nutzbar. Vieles ist einfacher als gedacht!
  28. 28. <ende> Jan-Ole Beyer – Referat O1 Bundesministerium des Innern Alt-Moabit 101d, 10559 Berlin  janole.beyer@bmi.bund.de http://www.govdata.de/ http://www.facebook.com/govdatade http://www.slideshare.net/govdata

×