Internationalisierung IKEA

3.171 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung, Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.171
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
43
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Internationalisierung IKEA

  1. 1. LukášPokorný<br />Martin Georg Maier<br />Svetlana Averyanova<br />IKEA<br />
  2. 2. Gliederung<br />5/24/2011<br />2<br />IKEA<br />
  3. 3. 1943<br />1948<br />1958<br />1963-<br />2010<br />1. Geschichte<br />5/24/2011<br />3<br />
  4. 4. IKEA 1943 gegründet<br />I - Ingvar<br />K -Kamprad<br />E-Elmtaryd<br />A - Agunnaryd<br />IKEA<br />4<br />
  5. 5. 5/24/2011<br />5<br />1943<br />1948<br />1958<br />1963-<br />2010<br />IKEA<br />
  6. 6. 1948 Möbel ins Sortimentaufgenommen<br />1951 erster IKEA Möbelkatalog<br />IKEA<br />5/24/2011<br />6<br />
  7. 7. 5/24/2011<br />7<br />1943<br />1948<br />1958<br />1963-<br />2010<br />IKEA<br />
  8. 8. 1958 erstesMöbelhaus<br />1960 erstes IKEA Restaurant<br />IKEA<br />5/24/2011<br />8<br />
  9. 9. 5/24/2011<br />9<br />1943<br />1948<br />1958<br />1963-<br />2010<br />IKEA<br />
  10. 10. IKEA<br />5/24/2011<br />10<br />
  11. 11. 5/24/2011<br />11<br />1943<br />1948<br />1958<br />2010<br />IKEA<br />IKEA<br />
  12. 12. 2. IKEA Heute<br />5/24/2011<br />12<br />GrößteMöbelketteder Welt<br />IKEA<br />
  13. 13. 2. IKEA Heute<br />5/24/2011<br />13<br />12<br />202<br />48<br />13<br />IKEA<br />3<br />
  14. 14. 5/24/2011<br />14<br />Konkurrenz in Deutschland<br />IKEA<br />
  15. 15. 5/24/2011<br />15<br />3. SWOT<br /><ul><li> Mitarbeiter
  16. 16. Unternehmensimage
  17. 17. Preis-Niveau</li></ul>S<br />W<br /><ul><li> Nur Standardprodukte
  18. 18. Niedrige Exklusivität</li></ul>IKEA<br /><ul><li> Hohe Wettbewerbsintensität
  19. 19. Sinkendes Gesamtvolumen in der westlichen Welt
  20. 20. Starke Kaufkraft der Zielgruppe
  21. 21. Riesige Absätze auf den neuen Märkten</li></ul>O<br />T<br />
  22. 22. 4. Planungsphase<br />Internationalisierungsentscheidung<br />HoheIntegrationsvorteile<br />bedeutetVorteiledurchGlobalisierungwahrzunehmen<br />HoherWeltmarktanteilermöglicht “stärkere“ Kosteneffekte<br />Differenzierungsvorteile<br />DurchländerspezifischeAnpassung<br />SuchenachLokalisierungsvorteilen: <br />Marktanteile, Marktausschöpfungsgrad, Umsatzvolumina<br />5/24/2011<br />16<br />IKEA<br />
  23. 23. Internationalisierungsentscheidung<br />5/24/2011<br />17<br />IKEA<br />
  24. 24. 5/24/2011<br />18<br />“MultinationaleStrategie” bei IKEA<br />Integrationsvorteile<br />Standardisierungpotentialeausschöpfen<br /> “sovielStandardisierungwiemöglich, sovielDifferenzierungwienötig” <br />Differenzierungsvorteile<br />länderspezifischeAnpassung<br />IKEA<br />
  25. 25. 5/24/2011<br />19<br />IKEA<br />
  26. 26. FestlegungderstrategischenZiele<br />ÖkonomischesZiel<br />Umsatzerhöhung<br />Erhöhung der Marktanteile<br />5/24/2011<br />20<br />IKEA<br />
  27. 27. FestlegungderstrategischenGeschäftseinheiten<br />5/24/2011<br />21<br />IKEA<br />
  28. 28. FestlegungderstrategischenGeschäftseinheiten<br />„Structurefollows Strategie“ beeinflussen sich bei IKEA gegenseitig. <br />Firmen, die schnell wachsen, verändern ihre Organisations-Struktur sehr häufig und sehr schnell<br />5/24/2011<br />22<br />IKEA<br />spezielle Expansionsgruppe<br />
  29. 29. Marktsegmentierungs-/Marktwahlstrategie<br />IKEA sucht Märkte mit ähnlichen Bedürfnissen<br />Je größer die geographische Distanz der Märkte, desto kleiner das Kenntnis dieser Märkte<br />5/24/2011<br />23<br />IKEA<br />
  30. 30. Markterschließungsstrategie<br />Duplication:<br />Bei der Duplizierung erobert ein Unternehmen mit einem bestehenden und erprobten Business-Modell neue Märkte.<br />IKEA hat eine Wachstumsstrategie<br />5/24/2011<br />24<br />IKEA<br />
  31. 31. Budgetierung<br />BeyondBudgeting bei IKEA<br />„Anstelle von Budgets sei es viel erfolgsversprechender, flexible Aktionspläne auszuarbeiten.“<br />5/24/2011<br />25<br />IKEA<br />
  32. 32. 6. Zusammenfassung<br />Internationalisierung ist bedeutender Wachstumsmotor<br />„auf dem Gebiet der Internationalisierung wird der Einfluss neuer Online-Dienstleistungen (E-Services) auf Basis des Internet vielfältige Auswirkungen auf die bestehenden Anbieter haben“<br />5/24/2011<br />26<br />IKEA<br />
  33. 33. IKEA<br />

×