go go zo ne .de                               http://www.go go zo ne.de/blo g/affiliate-marketing-geld-verdienen-645/Affil...
auch Sie in der Schusslinie, geht etwas schief . Gerade wenn Sie das Af f iliate-Marketing nur alsZ uverdienst innerhalb I...
hof f e ich, Ihnen einige nützliche Ratschläge habe geben zu können. Z um Abschluss möchte ich Sie nochauf ein ganz besond...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Affiliate Marketing Geld verdienen im Internett

176 Aufrufe

Veröffentlicht am

„Geld verdienen im Internet“, zu diesem Suchterm findet Google über 2,8 Millionen Ergebnisse.
Ein erstaunlicher Wert, sind damit doch gerade einmal die deutschsprachigen Webseiten
abgedeckt.
Doch was reizt so viele Menschen daran, ihren Lebensunterhalt mit Hilfe dieses neuen Mediums
zu bestreiten? Diesem T hema möchten wir uns heute widmen und uns anschauen, wie Sie mit
einfacher Affiliate-Werbung einen stabilen Z uverdienst aufbauen können.

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
176
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Affiliate Marketing Geld verdienen im Internett

  1. 1. go go zo ne .de http://www.go go zo ne.de/blo g/affiliate-marketing-geld-verdienen-645/Affiliate-Marketing: Geld verdienen leicht gemacht„Geld verdienen im Internet“, zu diesem Suchterm findet Google über 2,8 Millionen Ergebnisse.Ein erstaunlicher Wert, sind damit doch gerade einmal die deutschsprachigen Webseitenabgedeckt.Doch was reizt so viele Menschen daran, ihren Lebensunterhalt mit Hilfe dieses neuen Mediumszu bestreiten? Diesem T hema möchten wir uns heute widmen und uns anschauen, wie Sie miteinfacher Affiliate-Werbung einen stabilen Z uverdienst aufbauen können.Das Internet bietet gegenüber einer regulären Festanstellung zahlreiche Vorteile: Sie sind Ihr eigenerChef , können sich Ihre Z eit einteilen, wie Sie das möchten, sind f lexibel und örtlich ungebunden. DiesenFreiheiten erliegen immer mehr Menschen und wagen sich mit ihrer Idee in die Selbständigkeit.Das Geschäf tsmodell vieler dieser angehenden Internetunternehmer basiert auf dem sogenanntenAf f iliate-Marketing – die Einstiegsbranche in die Welt des Online-Business. Das bedeutet grundsätzlichnichts anderes, als dass Sie auf Ihrer Webseite, in Ihren E-Mails, in Ihren E-Books oder an andererpassender Stelle f ür die Produkte und Dienstleistungen eines anderen Unternehmens werben. Letztlichverdienen Sie Ihr Geld also durch Werbeeinblendungen.Erwartung trifft auf RealitätDiese Idee klingt im ersten Moment natürlich sehr verlockend und f ast schon utopisch: ohne viel Arbeitund mit geringsten Investitionen eine stabile monatliche Einkommensquelle auf bauen, ohne irgendwiegeartete Risiken einzugehen. Dass dieses Geschäf tsmodell aber nicht nur theoretisch, sondern auchpraktisch f unktioniert, beweisen zahllose Beispiele von Unternehmern, die Monat f ür Monat hohevierstellige Beträge erwirtschaf ten – nur durch das Einbinden von Links, Bannern und anderenWerbemitteln.Illusionen sollten Sie sich allerdings auch nicht hingeben: der Weg, den Sie vor sich haben, bis Sie solcheUmsatzzahlen erreichen, ist lang und mitunter nervenauf reibend. Als Neueinsteiger mit wenigenBesuchern auf der eigenen Webseite verdienen Sie in aller Regel nicht mehr als einige Euros pro Monat.Vor dem Hintergrund der Erwartungen vieler Af f iliates, wie sich manche dieser Unternehmer nennen, sinddas natürlich ernüchternde Z ahlen. Nichtsdestotrotz sollten Sie sich nicht entmutigen lassen, sonderngerade zu Beginn Ihrer T ätigkeit an der Steigerung Ihrer Besucher- und Leserzahlen arbeiten, damit auchSie sich an wachsenden Umsatzzahlen erf reuen können.Das müssen Sie bei der Suche nach Partnerprogrammen beachtenFür das Af f iliate-Marketing benötigen Sie kein eigenes Produktportf olio. Sie greif en ausschließlich auf dieanderer Unternehmen zurück. Umso wichtiger ist es, sich eingehend mit deren Angeboten zubeschäf tigen, schließlich sollen Sie diese erf olgreich bewerben. Viele Partnerprogramme sind auf eineVerkauf sprovision ausgerichtet, sodass Sie nur dann Geld verdienen, wenn einer der weitergeleitetenInteressenten auch tatsächlich etwas kauf t.Bei der Suche nach passenden Programmen sollten Sie also nicht nur Ihrer Kunden wegen auf Qualitätund Seriosität achten, sondern auch mit Blick auf Ihre eigenen Umsatzzahlen. Bieten Sie Produkte an, dieschlicht niemand kauf en möchte, müssen Sie noch nicht einmal Ihre Hände zu Hilf e nehmen, um IhrenMonatsgewinn zu errechnen.Überhaupt sollten Sie von den beworbenen Produkten wirklich überzeugt sein. Denken Sie immer daran:Ihre Kontakte assoziieren die von Ihnen angepriesenen Angebote mit Ihrem Unternehmen – auch wenndie Produkte selbst gar nicht von Ihnen stammen. Sie empf ehlen diese Angebote, also stehen of tmals
  2. 2. auch Sie in der Schusslinie, geht etwas schief . Gerade wenn Sie das Af f iliate-Marketing nur alsZ uverdienst innerhalb Ihres regulären Geschäf tsf elds betrachten, sollten Sie darauf achten, dass Sienicht auf grund f ehlerhaf ter Produkte anderer Unternehmen, die Sie Ihren Kunden und Kontaktenweiterempf ohlen haben, geschädigt werden.Bei der Suche nach lukrativen Partnerprogrammen stehen Sie glücklicherweise nicht alleine dar. Übergroße Online-Portale lassen sich passende Angebote f inden und unkompliziert bewerben: Sie müssensich in aller Regel lediglich f ür das jeweilige Partnerprogramm anmelden und die entsprechendenWerbemittel herunterladen. Die sonstige Abwicklung übernimmt die Online-Plattf orm.Empfehlenswert sind unter anderem die folgenden: Z anox.com Superclix.de Af f ili.netWelches dieser Portale Sie nutzen, ist im Grunde eine Geschmacksf rage. Im Fokus steht ohnehin dasPartnerprogramm und weniger die Plattf orm, über die Ihre Anmeldung hierf ür erf olgt.3 T ipps für einen reibungslosen Start Ihrer Affiliate-KarriereNachdem wir uns vornehmlich mit der T heorie des Af f iliate-Marketings beschäf tigt haben, möchten wiruns nun nachf olgend der Praxis zuwenden. Drei Tipps möchte ich Ihnen vorstellen, die Sie beachtensollten, möchten Sie Ihr Geld künf tig mit dieser Art Werbung verdienen.T ipp 1: Lesen Sie auch das KleingedruckteDie wenigsten Unternehmer haben Freude daran, sich mit rechtlichen Fragestellungen zu beschäf tigen.Dennoch sollten Sie nicht den Fehler begehen, sich ohne vorheriges Studium der Vertragsbedingungenund Konditionen an ein Partnerprogramm zu binden. Dann nämlich sind böse Überraschungenvorprogrammiert.Lassen Sie sich also von Beispielrechnungen und Versprechungen nicht blenden, sondern inf ormieren Siesich im Vorf eld, wann Ihre Provision ausbezahlt wird, wann Sie eine Vergütung erhalten, ob Sie monatlicheMindestumsätze erreichen müssen und so weiter. Sollte Ihnen etwas unklar sein, wenden Sie sich an denjeweiligen Anbieter – Vorsicht ist besser als Nachsicht.T ipp 2: Nutzen Sie unaufdringliche WerbemittelBlinkende Pop-ups und aggressive Banner wirken, das wissen Sie sicherlich aus eigener Erf ahrung, allesandere als verkauf sf ördernd. Auf solche unseriös wirkenden Marketinginstrumente sollten Sie also injedem Fall verzichten, selbst f alls Ihr Partnerunternehmen derlei Werbemittel zur Verf ügung stellt.Die vielleicht einf achste, aber of tmals ef f ektivste Werbung besteht aus einem einf achen Textlink.Beschreiben Sie das Produkt, welches Sie bewerben, und erklären Sie Ihren Kontakten, Webseiten-Besuchern oder Lesern im Vorf eld genauestens, was sie hinter dem jeweiligen Link erwartet. So schaf f enSie Vertrauen – die wichtigste Bedingung f ür hohe Klickraten und wachsende Umsatzzahlen.T ipp 3: Das richtige Partnerprogramm – nicht nur eine Frage der VergütungViele Einsteiger suchen gezielt nach Partnerprogrammen, die eine möglichst hohe Vergütung pro Klickbeziehungsweise pro verkauf te Einheit bieten. Doch alleine davon sollten Sie Ihre Wahl nicht abhängigmachen.Die Produkte und Dienstleistungen, die Sie bewerben, müssen natürlich auch zu Ihrer Z ielgruppe passen.Ihre Provision mag noch so hoch sein, interessiert sich keiner Ihrer Kontakte f ür das jeweilige Angebot,machen Sie auch keinen Umsatz.Diese drei Tipps können natürlich nur ein Ausschnitt dessen sein, worauf Sie achten sollten. Dennoch
  3. 3. hof f e ich, Ihnen einige nützliche Ratschläge habe geben zu können. Z um Abschluss möchte ich Sie nochauf ein ganz besonderes Partnerprogramm auf merksam machen, welches ich selbst nutze und daheruneingeschränkt empf ehlen kann: das des Unternehmens Nabenhauer Consulting. Über diesen Linkkönnen Sie sich selbst ein Bild machen. Fo to – © N-Media-Images – Fo to lia.co m

×