Tafeln

3.131 Aufrufe

Veröffentlicht am

1 Kommentar
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Schöne Präsentation!
       Antworten 
    Sind Sie sicher, dass Sie …  Ja  Nein
    Ihre Nachricht erscheint hier
  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
3.131
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2.579
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
1
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Tafeln

  1. 1. Übergewicht durch Schwangerschaften, durchzu viel sitzende Tätigkeiten, den Stress im Büro,Hausarbeit oder Kindererziehung lassen oftkeine Zeit, für sich selbst etwas zu tun.Der Tag war anstrengend und wenn am Abendendlich Ruhe einkehrt, werden häufig vor demFernseher noch einige Chips, Erdnüsse usw.geknabbert, „man gönnt sich ja sonst nichts“.Obwohl man in Summe gar nicht so viel isst,steigt das Gewicht an und die Unzufriedenheitauch. Es ist nicht leicht, die Wunschfigur zuhalten.Gönnen Sie sich eine längere Jugendlichkeit,denn Vibrationstraining steigert die Hormon-produktion und unterstützt Sie beim Abneh-men.ÜBERGEWICHTDas Wunsch-Ziel: unschönen Bauchspeck los-werden.Wer Vibrationstraining mit kalorienarmerErnährung kombiniert, hat beim Abnehmengute Erfolgsaussichten.Bauchfett gilt als hoher Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.Erfreulich: Laut einer Studie der UniversitätAntwerpen reduziert sich bei Übergewichtigen,die auf einer Galileo trainieren, besondersdieses Bauchfett zwischen den Organen.Sportmediziner bewerten das Galileo-Trainingin Kombination mit Ausdauer- & Muskeltrai-ning sowie vernünftiger Ernährung als vielver-sprechende Maßnahme gegen Übergewicht!BAUCHFETTwww.olympia-coswig.de
  2. 2. Beckenbodentraining leicht gemacht‡ Rückbildungsgymnastik nach Schwangerschaft‡ VLFK VLFKHUHU IKOHQKonventionelle Trainingsmethoden sind sehr zeitauf-wendig. Eine schnelle und einfache Therapieform bietetdas Galileo-Training.Neben kleinen Übungen im Alltag ist das Vibrationstrai-ning eine sehr effiziente und wirkungsvolle Trainings-methode, die Beckenboden stabilisierende Muskulaturwieder aufzubauen, zu kräftigen und die Rückbildung zuunterstützen.Stärkung / Muskelaufbau der Beckenbodenmuskulatur.Unterstützung der Rückbildung nach einer Entbindung.Verbesserung der willentlichen Kontrolle bei Stress-Harninkontinenz.BECKENBODENTRAININGwww.olympia-coswig.de
  3. 3. Das Galileo-Training steigert die Muskelleistungund Muskelkraft. Die Vibrationstherapie führt zueiner Verbesserung der Balance und Koordination,der Dehnfähigkeit und Flexibilität.OSTEOPOROSEDer Knochenstoffwechsel wird angeregt und eskommt wieder zu einer Verfestigung des Kno-chens. Tierexperimente haben gezeigt, dass sichdie Knochendichte um 390 Prozent erhöht. DemKnochenabbau, verursacht durch fehlende Bewe-gung, wirkt ein Galileo-Training entgegen.Defizite in der Balance machen sich besonders imAlter durch unsicheres Gehen, Stolpern und sogarStürze bemerkbar.STURZPROPHYLAXEDie Wippfunktion eines seitenalternierendenVibrationstrainings ist dem menschlichen Gangnachempfunden und eignet sich deshalb hervor-ragend für die Verbesserung des Gangbildes unddes Gleichgewichtes.Die Vibrationstherapie wird zum idealenTrainingspartner!FIT FÜR DIE ENKELGLEICHGEWICHTZu welchen Problemen führt das Bewegungsdefizit?Wenn man kein Muskeltraining macht, dann bildetsich die Muskulatur zurück und ähnliches passiertauch im Nervensystem. Das heißt, wenn Nervenzel-len nicht laufend aktiviert werden, dann sterben sieab. Mit dem Galileo-Resonanzsystem kann mandiesen Teufelskreis umgehen. Die zugeführtenVibrationsreize bewirken im Körper kurzfristig rela-tiv starke muskuläre und neuronale Aktivitäten.Was heißt das für den Nutzer in der Praxis?Es kommt rasch zu einem besseren Gleichgewichtund einer verbesserten Gehfähigkeit durch dieerhöhte Koordinationsfähgikeit. Die Basis dafürbilden längerfristige Anpassungen, nämlich Umbau-prozesse im Nervensystem, die durch den Galileo-Resonanzreiz ausgelöst werden.Sind die Vibrationen das alleinige Therapieprinzip?Gang- und Gleichgewichtsstörungen sind generellmedikamentös schwer behandelbar. Die Galileo-Trainingstherapie allein reicht jedoch nicht aus. Siemuss eingebettet sein in ein komplexes trainings-therapeutisches Konzept.www.olympia-coswig.de
  4. 4. ...mehr Sicherheit, Power und Spaß beim Ski- und Radfahren,beim Freizeittennis & Fußballspielen.Insbesondere die klassische Kniebeuge dient beim Vibrations-training der Kräftigung der Po-Muskulatur und der Oberschen-kel. Zusätzlich werden dabei aber auch noch die Rumpf- undWadenmuskulatur sowie die Koordination verbessert.Bei geschwächter Muskulatur und Fehlbelastungen kommt esaufgrund hoher Dreh- und Seitneigungsbeanspruchungensowie Spontanbelastungen unweigerlich zu einer Überlastungder Muskulatur und Bandscheibenstrukturen.Verringern Sie drastisch die Verletzungsgefahr durch einehervorragend trainierte Bein- und Rumpfmuskulatur mitVibrationstraining.Auch eine beschwerdefreie Beweglichkeit der Wirbelsäule, vorallem der Lendenwirbelsäule, ist eine Voraussetzung für opti-male Schwünge auf den Skipisten, ein Radeln ohne Rücken-und Nackenprobleme und Power auf den Sportplätzen!KRÄFTIGUNG DERPO-MUSKULATURMUSKELAUFBAU FÜR...www.olympia-coswig.de
  5. 5. Ein fitter Rücken kennt keinen Schmerz‡ 9LEUDWLRQVWUDLQLQJ KLOIW EHL 9HUVSDQQXQJHQ ORFNHUW XQGkräftigt die RückenmuskelnFit sein – gesund sein – leistungsfähig sein. Sich rundum wohl fühlen.Die Vibrationsplatten erzeugen multidimensionale Schwingungen,welche Reflexe ( Kontraktionen ) im Muskel auslösen. Die Durchblu-tung wird angeregt, die Nährstoffversorgung der Zellen verbessertsich und das Hormonsystem wird aktiviert.Oftmals sind die Rückenmuskeln durch den Alltag verspannt, dieVibrations-Rückentherapie hilft auch, Verspannungen zu beseitigenund die Muskeln zu lockern.Das Galileo-Training ist eine erprobte Methode, auch die kleinen,tiefliegenden Muskeln im Körper, zum Beispiel entlang der WIRBEL-SÄULE, zu trainieren. Mit bis zu 90% der Muskelfasern wird beimVibrationstraining auch ein wesentlich größerer Anteil der Muskelnstimuliert als beim herkömmlichen Training.Vor allem die Galileo-Vibration trainiert die Rumpfmuskulatur.Dadurch kräftigt sich die Muskulatur, welche das Skelett trägt(WIRBELSÄULE) und Rückenschmerzen werden gelindert.EIN FITTER RÜCKEN KENNTKEINEN SCHMERZwww.olympia-coswig.de
  6. 6. Bodyforming‡ PLW GHP 9LEUDWLRQVWUDLQLQJDas Vibrationstraining dient zur Kräftigung der Muskulatur undzur Stärkung des Bindegewebes. Dieses Trainingsprogrammträgt zur Durchblutungsförderung und Hautbildverbesserungbei.Lassen Sie sich bei regelmäßiger Anwendung von den schnellenTrainingserfolgen und vielen positiven Effekten überraschen.HormoneUnter Einfluss des Vibrationstrainings findet eine Abnahme desStresshormons Cortisol statt, mit der Folge, dass man sich nachdiesem kurzen Workout entspannter fühlt.Auch der Serotoningehalt ( Glückshormon ) steigt und das kannder Grund dafür sein, dass man sich nach dieser Trainingseinheitsehr gut fühlt.BODYFORMINGwww.olympia-coswig.de
  7. 7. Dieses Ganzkörpertraining mit der Galileo richtet sich an alleambitionierten Fitness-Sportler, welche ein komplexes Mus-kelaufbautraining als Ziel haben.Ein zyklisch gestaltetes Trainingsprogramm verbessert vorallem die Muskelleistung und Muskelkraft. Besonders trainiertund gekräftigt werden die großen Muskelgruppen der Beineund des Rumpfes. Durch die intensiven Vibrationen werden dieMuskelfasern gedehnt, sie verkürzen sich daraufhin reflexartig.Dieser Effekt erstreckt sich von den Beinen bis weit hinauf inden Rücken, so dass permanent alle benutzten Muskelgruppeneffizient trainiert werden.Testosteron und WachstumshormonTestosteron sorgt besonders für den Aufbau des Muskelgewe-bes. Das Wachstumshormon HGH wird in erhöhtem Maße aus-geschieden, wodurch eine schnellere Regeneration der rotenMuskelfasern erfolgen kann.Beide Hormone sind für den Trainingseffekt günstig, und zwaraufgrund der positiven Wirkung auf die Synthese von Muskel-proteinen und Enzymen.FIT WERDEN - KRAFT UNDLEISTUNG ENTWICKELNwww.olympia-coswig.de

×