Die POST-Methode
Eine systematische Social Media-Strategie
Agenda


 Einleitung: Social Media Marketing Done Right
 Die POST-Methode: People | Objectives | Strategy | Technology
...
„Last time around, there was a lot of
  mindless investment in online. People
 were doing it because their competition
 wa...
Die POST-Methode


  PEOPLE
 Kenne Deine Zielgruppe.
  OBJECTIVES
 Definiere Deine Ziele.
  STRATEGY
 Definiere Deine Z...
Schritt 1: Kenne Deine Zielgruppe
Online-Strategien scheitern oft, weil sie die Zielgruppe falsch einschätzen.

          ...
Schritt 2: Definiere Deine Ziele
Zielgruppenanalyse sagt, was möglich ist. Entscheide, was erreicht werden soll.

        ...
Schritt 3: Definiere Deine Strategie
Ziele = was will ich erreichen? Strategie = wie will ich es erreichen?

             ...
Schritt 4: Wähle die Technologie – und messe den Erfolg
Zielgruppen, Ziele und Strategie sind definiert. Jetzt die Technol...
Fazit | Gefahren



 Ausarbeiten und Implementieren einer  Nicht auf Zielgruppe und deren
  Social Media-Strategie ist k...
Diskussion




Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 10
Lizenz
                                                     Namensnennung 2.5 Schweiz
                                    ...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die POST-Methode: Eine systematische Social Media-Strategie

13.251 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine kurze Vorstellung der POST-Methode für das Social Media Marketing (SMM).

Veröffentlicht in: Business, Technologie
0 Kommentare
22 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
13.251
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
537
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
22
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die POST-Methode: Eine systematische Social Media-Strategie

  1. 1. Die POST-Methode Eine systematische Social Media-Strategie
  2. 2. Agenda  Einleitung: Social Media Marketing Done Right  Die POST-Methode: People | Objectives | Strategy | Technology  Schritt 1: Kenne Deine Zielgruppe  Schritt 2: Definiere Deine Ziele  Schritt 3: Definiere Deine Strategie  Schritt 4: Wähle die Technologie – und messe den Erfolg  Fazit | Gefahren  Diskussion Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 2
  3. 3. „Last time around, there was a lot of mindless investment in online. People were doing it because their competition was doing it or because it looked cool.“ Josh Bernoff, Research Analyst, Forrester Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 3
  4. 4. Die POST-Methode PEOPLE  Kenne Deine Zielgruppe. OBJECTIVES  Definiere Deine Ziele. STRATEGY  Definiere Deine Ziele. TECHNOLOGY  Wähle die Technologie – und messe den Erfolg. Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 4
  5. 5. Schritt 1: Kenne Deine Zielgruppe Online-Strategien scheitern oft, weil sie die Zielgruppe falsch einschätzen.  Sind meine Kunden wirklich online?  Wie aktiv sind meine Kunden im Netz?  Was tun sie im Netz?  „Customer Energy“ A.T. Kearney: Kritiker, Kreative, Sammler, Zuschauer, Inaktive.  Wo tun sie es?  Mit welchen Technologien? Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 5
  6. 6. Schritt 2: Definiere Deine Ziele Zielgruppenanalyse sagt, was möglich ist. Entscheide, was erreicht werden soll. 5 Ziele  Zuhören: Kunden(wünsche) besser verstehen.  Kommunizieren: Erzähle Deine Geschichte.  Multiplizieren: Finde die Evangelisten.  Unterstützen: Hilf den Kunden sich gegenseitig zu helfen.  Umarmen: Integriere die Kunden in Deine Geschäftsprozesse. Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 6
  7. 7. Schritt 3: Definiere Deine Strategie Ziele = was will ich erreichen? Strategie = wie will ich es erreichen?  Kernfrage: Wie will ich die Beziehung zu meinen Kunden verändern?  Kampagnen sind kurzfristig. Fokus auf Beziehung ist langfristig orientiert. 3 Schritte  Beschreibe die neue Beziehung.  Messe die Auswirkungen der Veränderung.  Identifiziere mögliche interne und externe Hindernisse. Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 7
  8. 8. Schritt 4: Wähle die Technologie – und messe den Erfolg Zielgruppen, Ziele und Strategie sind definiert. Jetzt die Technologien evaluieren!  Die Wahl der Instrumente basiert auf der Akzeptanz der Kunden, ihrer Aktivität und den gesetzten Zielen. Auswahl aus der ganzen Palette:  Blogs  Wikis  Social Networks & andere Communitys  Social News  ... Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 8
  9. 9. Fazit | Gefahren  Ausarbeiten und Implementieren einer  Nicht auf Zielgruppe und deren Social Media-Strategie ist kein Bedürfnisse ausgerichtet. „Schnellschuss“.  Klar definierte Ziele fehlen.  POST-Methode hilft bei der systema-  Unwille/Angst, sich dem Wandel tischen Erarbeitung. durch Social Media zu unterwerfen.  Social Media-Strategie ist immer  Wahl der falschen Technologie, bzw. langfristig angelegt. eine schlechte Umsetzung derselben.  Kernfrage: Wie will ich die Beziehung zu meinen Kunden verändern?  Zielgruppe, Ziele und Strategie immer vor Technologie. Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 9
  10. 10. Diskussion Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 10
  11. 11. Lizenz Namensnennung 2.5 Schweiz (Attribution 2.5 Switzerland) Sie dürfen  das Werk vervielfältigen, verbreiten und öffentlich zugänglich machen;  Bearbeitungen des Werkes anfertigen. Zu der folgenden Bedingung:  Namensnennung. Sie müssen den Namen des Autors/Rechteinhabers in der von ihm festgelegten Weise Agentur für soziale Medien nennen (wodurch aber nicht der Eindruck entstehen darf, Sie oder die Nutzung des Werkes durch Sie würden entlohnt). Michael Gisiger Gutenbergstrasse 41 CH-3011 Bern Bildquelle stock.xchng (www.sxc.hu) www.wortgefecht.net Die POST-Methode | Michael Gisiger | 28.08.08 | 11

×