VERGESSEN   ERINNERN
Wir vergessen Ereignisse und Dinge, weil sievon interessanteren, wichtigeren Dingenüberlagert werden. Vergessen ist in den...
"Its not that Im sosmart , its just that Istay with problemslonger. "Albert Einstein
Jeder neue, frisch eingeprägte Inhalt versickert mit derbeachtlichen Halbwertszeit von etwa 30 Minuten!
Faustregel: Im Anschluss an einen Lernblock sollte dieerste Pause 5 Minuten betragen, die zweite 10 und diedritte 20 Minut...
Generell gilt für alles Einprägen, daß man dieLernzeit über einen längeren Zeitraum aufteilt.Einen Monat hindurch jeden Ta...
Möglichkeiten, das Behalten zu fördern:• Den Lernstoff sinnvoll strukturieren!• Lernperioden zweckmäßig verteilen!• Fest e...
• Zusammenhänge im Lernstoff herausarbeiten!  Einsicht in die Zusammenhänge erleichtert das  Lernen von Details.• Transfer...
ES GIBT KEINE ‚DINGE‘, ES GIBT NUR PROZESSE!
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Erinnern,wiederholen, durcharbeiten

472 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Bildung
0 Kommentare
1 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
472
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
5
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
1
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Erinnern,wiederholen, durcharbeiten

  1. 1. VERGESSEN ERINNERN
  2. 2. Wir vergessen Ereignisse und Dinge, weil sievon interessanteren, wichtigeren Dingenüberlagert werden. Vergessen ist in den meistenFällen ein "Verlernen" durch neuhinzukommende, aktuellere Inhalte. DasVerlernen ist eine Fähigkeit, die für einIndividuum lebensnotwendig ist. "Die Vergangenheit ist nicht tot, sie ist nicht einmal vergangen." -William Faulkner
  3. 3. "Its not that Im sosmart , its just that Istay with problemslonger. "Albert Einstein
  4. 4. Jeder neue, frisch eingeprägte Inhalt versickert mit derbeachtlichen Halbwertszeit von etwa 30 Minuten!
  5. 5. Faustregel: Im Anschluss an einen Lernblock sollte dieerste Pause 5 Minuten betragen, die zweite 10 und diedritte 20 Minuten.
  6. 6. Generell gilt für alles Einprägen, daß man dieLernzeit über einen längeren Zeitraum aufteilt.Einen Monat hindurch jeden Tag 10 Minuten lernen(= 300 Minuten) bringt unvergleichlich mehr alseinmal im Monat 5 Stunden (= 300 Minuten)büffeln.
  7. 7. Möglichkeiten, das Behalten zu fördern:• Den Lernstoff sinnvoll strukturieren!• Lernperioden zweckmäßig verteilen!• Fest eingeprägten Stoff soll man nicht dauernd wiederholen!• Lernen mit Einsicht!• Multimedial lernen!
  8. 8. • Zusammenhänge im Lernstoff herausarbeiten! Einsicht in die Zusammenhänge erleichtert das Lernen von Details.• Transferieren! Durch Einsicht gewonnenes Wissen und Verhalten läßt sich auf ähnlich strukturierte Situationen übertragen.• Lernstoff strukturieren! Sinnvoll strukturierter Lernstoff läßt sich um vieles besser lernen und behalten als zusammenhanglose Faktenberge.
  9. 9. ES GIBT KEINE ‚DINGE‘, ES GIBT NUR PROZESSE!

×