Social Media für Krankenhäuser: Berlin vs. Brandenburg

1.042 Aufrufe

Veröffentlicht am

Ein Vergleich der Social-Media-Aktivitäten von Berliner und Brandenburger Krankenhäuser – wer liegt vorne?

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.042
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
333
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Social Media für Krankenhäuser: Berlin vs. Brandenburg

  1. 1. Social Media für Krankenhäuser: Berlin vs. Brandenburg Martin Schleicher | Social Media Marketing im Gesundheitswesen | 9. Juli 2014 | Berlin
  2. 2. Dipl.-Betriebswirt (FH) im Gesundheits- und Sozialwesen, Online- und Social-Media-Marketing für Kliniken, Internetmedizin in Deutschland www.der-gesundheitswirt.de MARTIN SCHLEICHER © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  3. 3. Paul Gerhardt Diakonie e.V. Berlin und Wittenberg:  Facebook-Seite (497 Fans)  YouTube-Kanal (49 Abonnenten)  XING-Unternehmensprofil MEINE PROJEKTE © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  4. 4. STATUS QUO IN DEUTSCHLAND
  5. 5. 179 YouTube- Kanäle 161 Twitter- Accounts 66 Apps für Android und iOS 65 Google+ -Seiten 17 Blogs u. v. a. 326 Facebook- Seiten 171 Facebook-Seiten mit mehr als 100 Fans
  6. 6. ERGEBNISSE DER IAT-STUDIE „Krankenhäuser bei Facebook“  Von 2.045 Krankenhäusern in Deutschland 15,7 % mit einer eigenen Facebook-Seite  125 (6,4 %) Häuser nutzen das soziale Netzwerk aktiv.  Die 20 aktivsten Häuser sind für 50 % der Posts verantwortlich.  Private Krankenhäuser veröffentlichen mehr Posts und Kommentare als freigemeinnützige oder öffentliche Häuser.  Kliniken in privater Trägerschaft sind auch länger aktiv und posten häufiger neue Inhalte. Quelle: Institut Arbeit und Technik FACEBOOK © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  7. 7. ERGEBNISSE DER IAT-STUDIE „Krankenhäuser bei Facebook“  Nur wenige Krankenhäuser in Deutschland nutzen Facebook.  Die Größe des Krankenhauses scheint nur eine untergeordnete Rolle zu spielen.  Es bestehen Unterschiede im Hinblick auf die Trägerschaft. „Die Zahlen lassen bislang vermuten, dass die Profile weniger für einen Dialog genutzt werden als für eine monodirektionale Darstellung.“ Quelle: Institut Arbeit und Technik FACEBOOK © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  8. 8. BERLIN vs. BRANDENBURG – WER LIEGT VORNE?
  9. 9. Foto: CC by Erica Ramalho/Portal da Copa/Março de 2013 / http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Aerea2_maracana.jpg
  10. 10. Paul Gerhardt Diakonie Helios Kliniken Immanuel Diakonie Sana Kliniken Vivantes – Netzwerk für Gesundheit Asklepios Gesellschaft für Leben und Gesundheit Havelland Kliniken Helios Kliniken Immanuel Diakonie MEDIAN Kliniken Sana Kliniken BERLIN BRANDENBURG
  11. 11. 9 Twitter-Accounts 7 Twitter-Accounts BERLIN BRANDENBURG 6 aktive Accounts 5 aktive Accounts 2.134 Follower 2.398 Follower 2.467 Tweets 1.437 Tweets
  12. 12. 1 BERLIN 1 BRANDENBURGvs.
  13. 13. Foto: Kadi (ich) / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/251229
  14. 14. 14 YouTube-Kanäle 12 YouTube-Kanäle BERLIN BRANDENBURG 7 aktive Kanäle 8 aktive Kanäle 558 Abonnenten 1.982 Abonnenten 1.042.511 Aufrufe 2.488.178 Aufrufe
  15. 15. TOP 10 in Berlin und Brandenburg 1. Asklepios (1.762.997 Aufrufe) 2. Helios Kliniken (498.045) 3. Vivantes – Netzwerk für Gesundheit (245.831) 4. MEDIAN Kliniken (85.273) 5. Paul Gerhardt Diakonie (68.720) 6. Unfallkrankenhaus Berlin (66.106) 7. Immanuel Diakonie (65.939) 8. Klinik für MIC (35.875) 9. Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe (33.218) 10. Klinikum Ernst von Bergmann (30.203) YOUTUBE © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  16. 16. 1 BERLIN 2 BRANDENBURGvs.
  17. 17. Foto: Siegfried Fries / pixelio.de / http://www.pixelio.de/media/275540
  18. 18. 29 Facebook-Seiten 14 Facebook-Seiten BERLIN BRANDENBURG 20 aktive Seiten 9 aktive Kanäle 57.179 Fans 10.883 Fans
  19. 19. TOP 10 in Berlin und Brandenburg 1. PGD International (33.939 Fans) 2. Sana Kliniken (7.430) 3. Vivantes – Netzwerk für Gesundheit (3.119) 4. Asklepios (1.398) 5. Vivantes Klinikum Neukölln (1.299) 6. Ev. Johannesstift Wichernkrankenhaus / Evangelisches Johannesstift Berlin (845) 7. Kreiskrankenhaus Prignitz (668) 8. Klinik für MIC (598) 9. Paul Gerhardt Diakonie (497) 10. Vivantes Humboldt-Klinikum (448) FACEBOOK © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de
  20. 20. 2 BERLIN 2 BRANDENBURGvs.
  21. 21. Foto: CC by Daniele Zanni/flickr.com / http://www.flickr.com/photos/syymza/8368323233/
  22. 22. WER HAT DEN BESTEN INTEGRIERTEN ANSATZ?
  23. 23. BERLIN © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  Schwerpunkte: Geburt, Ausbildung, Gesundheitstipps, Gesundheitstage, Krebs  eigene und hochwertige Inhalte  Dialogorientierung
  24. 24. BERLIN © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  Schwerpunkte: Geburt, Ausbildung, Gesundheitstipps, Gesundheitstage, Krebs  eigene und hochwertige Inhalte  Dialogorientierung  Aktionen wie Baby-Body- Wettbewerb 2014
  25. 25. BERLIN © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  Schwerpunkte: Geburt, Ausbildung, Gesundheitstipps, Gesundheitstage, Krebs  eigene und hochwertige Inhalte  Dialogorientierung  Aktionen wie Baby-Body- Wettbewerb 2014  Verzahnung der Social-Media- Kanäle mit Webseite  Vivantes Blog (i. A.)
  26. 26. BRANDENBURG © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  „Presseschau“: Links zu (BILD-)Artikeln  kaum Dialog / einseitige Kommunikation  Pressemitteilungen  automatisiertes Twittern
  27. 27. BRANDENBURG © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  „Presseschau“: Links zu (BILD-)Artikeln  kaum Dialog / einseitige Kommunikation  Pressemitteilungen  automatisiertes Twittern  Nachtvorlesungen zu Gesund- heitsthemen (Aufzeichnung)  schlechte Verzahnung
  28. 28. BRANDENBURG © 2014 der gesundheitswirt | www.der-gesundheitswirt.de  „Presseschau“: Links zu (BILD-)Artikeln  kaum Dialog / einseitige Kommunikation  Pressemitteilungen  automatisiertes Twittern  Nachtvorlesungen zu Gesund- heitsthemen (Aufzeichnung)  schlechte Verzahnung
  29. 29. 3 BERLIN 2 BRANDENBURGvs.
  30. 30. GEWONNEN!

×