die historie der modelleisenbahn
Geschichte der Modellbahn
Als Beginn der Modellbahn-Geschichte kann das Jahr 1784 angeseh...
Das erste Kind, das nachweisbar eine Modelleisenbahn besaß, war 1859 der kaiserliche Prinz
Napoléon Eugène Louis Bonaparte...
Auf der Hannovermesse 1949 präsentierte Rokal Modellbahn eine Modelleisenbahn im Maßstab
1:120 mit 12 mm Modellbahn Spurwe...
Zwölf Jahre später, 1972, setzte Märklin Modelleisenbahn diese Marke auf 6,5 mm Modellbahn
Spurweite (Spur Z Modellbahn) h...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Die Historie der Modellbahn

178 Aufrufe

Veröffentlicht am

Modelleisenbahn Figuren

Veröffentlicht in: Unterhaltung & Humor
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
178
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Die Historie der Modellbahn

  1. 1. die historie der modelleisenbahn Geschichte der Modellbahn Als Beginn der Modellbahn-Geschichte kann das Jahr 1784 angesehen werden. Der englische Ingenieur William Murdock baute in diesem Jahr ein Versuchsmodell eines gleislosen Dampfwagens. Ein wesentlicher Unterschied zur Modellbahn ist sicher der Antrieb, wie der Versuch, die technische Seite der Modellbahn Modelle dem Vorbild anzunähern. Modellbahn im Mutterland England Im Mutterland der Modelleisenbahn, in England, werden seit Beginn des 19. Jahrhunderts Modelleisenbahn Modelle von Eisenbahnzügen gefertigt. Anfangs waren sie auch Modellbahn Werbemodelle für die Originale, was an die Automodelle der Nachkriegszeit erinnert. So erhielt der Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe 1829 von englischen Freunden ein Modellbahn Modell der Rocket „für seine Enkel". Dieses Modelleisenbahn Modell ist heute in der Dauerausstellung des Goethe-Nationalmuseums ausgestellt. Ebenfalls im Jahr 1829 baut Diez Imbrechts eine betriebsfähige Modelleisenbahn als Geschenk für den spanischen Königshof. Im Jahr 1835, als der Adler erstmals auf der Strecke von Nürnberg nach Fürth verkehrt, und damit die Eisenbahn in Deutschland ihren bescheidenen Anfang nimmt, erscheinen auch ein farbiger Ausschneidebogen des Adlerzugs und passende Zinnfiguren. Fünf Jahre später, 1840, tauchen dann in Deutschland die ersten aus Blech hergestellten Modelleisenbahnnachbildungen auf.
  2. 2. Das erste Kind, das nachweisbar eine Modelleisenbahn besaß, war 1859 der kaiserliche Prinz Napoléon Eugène Louis Bonaparte. Die Modelleisenbahn drehte allerdings nicht bescheiden im Zimmer ihre Runden, sondern sie wurde im Park von Saint-Cloud aufgebaut. Bewundern konnte man diese Modelleisenbahn im Museon di Rodo in Uzès/Frankreich, doch wurde diese Modellbahn Sammlung inzwischen aufgelöst. 1862 offeriert die Firma Myers Modelleisenbahn in London dampfbetriebene Modellbahn Lokomotiven in ihrem Katalog, und 1869 findet sich die erste nachweisbare Anzeige auch in Deutschland. Die Firma Carogatti in Königsberg preist dort „… im Zimmer fahrende Modelleisenbahn Lokomotiven mit oszillierendem Zylinder" an. Die erste elektrisch betriebene Modellbahn tauchte 1882 auf (Planck), und bereits ein Jahr später wurde erstmals das Modelleisenbahn Zweischienen-Zweileiter-System bei elektrischen Modelleisenbahn angewendet. Modelleisenbahn Modelle davor wurden ohne Modelleisenbahn Schienen betrieben und werden daher als Bodenläufer bezeichnet. Daneben existiert die Bezeichnung Modelleisenbahn Tröpfler, die sich auf frühe Modellbahn Echtdampf-Modelle bezieht, die eine Tröpfenspur auf dem Boden hinterließen. Modelleisenbahn, es geht noch kleiner Nach dem Zweiten Weltkrieg lief die Fertigung und die Auslieferung von Modelleisenbahnen an die privaten Verkäufer durch die bekannten Modellbahn Firmen nur langsam wieder an. In dieser Zeit entwickelten einige kleine ModelleisenbahnFirmen neuartige sehr kleine Modellbahnen, wie die Firma Staiger Modelleisenbahn mit der Mignon-Bahn (10 mm Modellbahn Spurweite) und die Firma Löhmann Modelleisenbahn mit der Präzix-Bahn (13 mm Modellbahn Spurweite). Diese Modelleisenbahnen wurden nur wenige Jahre produziert, bewiesen aber die technische Möglichkeit, kleinere Modelleisenbahn Spurweiten zu bauen.
  3. 3. Auf der Hannovermesse 1949 präsentierte Rokal Modellbahn eine Modelleisenbahn im Maßstab 1:120 mit 12 mm Modellbahn Spurweite, die über einen längeren Zeitraum produziert wurde und zur Etablierung der TT-Modellbahn führte. In der DDR erlangte die Modelleisenbahn Spur der Mitte - wie sie nach dem Erscheinen der Spur-N-Modellbahn oft genannt wird - eine größere Bedeutung als in der Bundesrepublik Deutschland. So blieb die niederrheinische Modellbahn Firma Rokal (später Röwa Modellbahn) im Westen einziger Modellbahn Hersteller dieser Modelleisenbahn Spurweite. Als diese 1974/75 Konkurs anmeldete, war das Ende dieser Modelleisenbahn Spur im Westen besiegelt. Nicht so in der DDR, wo sie eine beliebte und weit verbreitete Modelleisenbahn Spurweite darstellte (Zeuke Modelleisenbahn). 1952 stellte die Firma Fleischmann Modelleisenbahn aus Nürnberg erstmals ihre H0-Modellbahn vor. Seitdem gehört Fleischmann Modelleisenbahn zu den führenden Modellbahnherstellern in Deutschland. Die Firma Trix Modelleisenbahn bot ab 1958 für einige Jahre unmotorisierte Modelleisenbahn Rollmodelle im Maßstab 1:180 an. 1960 gelang es der Spielwarenfirma Arnold Modellbahn aus Nürnberg, eine zunächst mit 8 mm Modellbahn Spurweite herausgebrachte Modelleisenbahn im Maßstab 1:160 vorzustellen. Daraus wurde dann eine maßstabgerechtere Modellbahn Spurweite von 9 mm. Damit war die Spur N Modelleisenbahn der nächste Meilenstein im Sinne von: „Es geht noch kleiner". Minitrix Modelleisenbahn und Fleischmann Piccollo Modelleisenbahn folgten wenige Jahre später. In der Spur N Modellbahn waren Modelleisenbahn Stromsystem und Modellbahn Kupplungen erstmals zwischen allen Modellbahn Herstellern vereinheitlicht. Der Einsatz von Modelleisenbahn Fahrzeugen jedes Modellbahn Herstellers ist ohne Umbauten möglich.
  4. 4. Zwölf Jahre später, 1972, setzte Märklin Modelleisenbahn diese Marke auf 6,5 mm Modellbahn Spurweite (Spur Z Modellbahn) herab, die mit einem Maßstab von 1:220 bis 2008 die kleinste funktionsfähige, industriell gefertigte Modelleisenbahn darstellte.

×