Unschöne überraschungen vermeiden

250 Aufrufe

Veröffentlicht am

Da ist es kein Wunder, dass viele Unternehmen peinlich genau den Verpflichtungen und Regeln folgen, um solche Situationen unter allen Umständen zu vermeiden.

Veröffentlicht in: Gesundheit & Medizin
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
250
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Unschöne überraschungen vermeiden

  1. 1. Gebäudemanagement Suche… Los Tags Gebäudemanagement, Gebäudereinigung Wenn man während der Arbeitszeit einen Unfall hat, dann handelt es sich dabei um einen Arbeitsunfall und der Arbeitgeber muss dafür gerade stehen, wenn es eine grob fahrlässige Handlung war. Und nicht nur das, die Zeit, die der Mitarbeiter ausfällt, muss vom Arbeitgeber als bezahlte Krankentage verbucht werden. Da ist es kein Wunder, dass viele Unternehmen peinlich genau den Verpflichtungen und Regeln folgen, um solche Situationen unter allen Umständen zu vermeiden. Allerdings gibt es da ein paar Stolpersteine. Zum Beispiel verliert man ab einer gewissen Zahl an Mitarbeitern einfach den Überblick und es ist ebenfalls erforderlich, dass die Mitarbeiter selbst die Ansichten des Arbeitgebers teilen. Wenn zum Beispiel ein Mitarbeiter mit einem heissen Kaffee durch den Gang läuft und dabei ein wenig von dem Heissgetränk verschüttet, dann liegt es eigentlich in seiner Verantwortung, die Pfütze selbst aufzuwischen oder umgehend die Gebäudereinigung zu kontaktieren, damit man sich darum kümmert. In der Zwischenzeit sollte man ein gut sichtbares Schild hinstellen, um andere Mitarbeiter vor der Rutschgefahr zu warnen. Tut der verantwortliche Mitarbeiter allerdings nichts dergleichen und jemand rutscht auf dem Kaffeefleck aus und bricht sich womöglich noch den Arm, dann ist der Arbeitgeber der Schuldige. Natürlich kann er dann entsprechende Untersuchungen einleiten, um den Mitarbeiter zu finden, der den Schlamassel verursacht hat, aber dennoch wird er aus dieser Sache nicht mehr herauskommen. Hier kann man dann nur auf Zeugen hoffen, die eventuell etwas gesehen haben und den Arbeitgeber entlasten. Doch die ganze Sache hat trotzdem Folgen für die Firma, und wenn es nur schlechte Presse ist. Ähnlich verhält es sich auch mit Diebstahl innerhalb der Firma, deshalb werden grundsätzlich Sicherheitsdienste angeheuert, die stichprobenartig Kontrollen vornehmen, oder sogar jeden untersuchen, der das Gebäude verlassen will. Auch wenn es oft den Anschein hat, dass der Arbeitgeber seine Mitarbeiter mit solchen Aktionen schikanieren will, so steckt in den meisten Fällen nur ein Selbstschutz dahinter, denn die rechtlichen Folgen können verheerend sein. IMPRESSUM Veröffentlicht von gepepeter in Building Management, Business, Security Services ≈ HINT ERLAS S E EINEN KO MMENT AR Unschöne Überraschungen vermeiden Dienstag Jul 201309
  2. 2. SHARE T HIS : GEFÄLLT MIR: ← Vorheriger Artikel Suche… Los ♣ AKTUELLE BEITRÄGE Unschöne Überraschungen vermeiden Unfälle an öffentlichen Plätzen – Nicht gleich verzagen Auch Kellnerinnen müssen essen Für alle Fälle Einen guten Eindruck machen ♣ ARCHIV Juli 2013 Juni 2013 Mai 2013 April 2013 März 2013 KO MMENT AR VERFASSEN Gib hier Deinen Kommentar ein ...Gib hier Deinen Kommentar ein ...
  3. 3. Januar 2013 ♣ KATEGO RIEN Building Management Business Security Services Uncategorized ♣ META Registrieren Anmelden Artikel-Feed (RSS) Kommentare als RSS WordPress.com Bloggen Sie auf WordPress.com. The Chateau Theme. von Ignacio Ricci.

×