Bedingungsloses 
Grundeinkommen 
1000€ 
für jede*n 
jeden Monat
Kapitalismus ist toll
Wohlstandsschere
Sklaven der Arbeit
Die Arbeit geht aus
Unbezahlte Arbeit
Und dann?
Bedingungsloses 
Grundeinkommen 
1000€ 
für jede*n 
jeden Monat
Bedingungslos
Grundeinkommen
Personenbezogen 
Allgemein
Freiheit
Der einzige Rohstoff: Kreativität
Wer holt dann den Müll?
Welches Menschenbild?
Arbeiten? Nee...
Was würdest Du mit 1.000€ machen?
Finanzierbarkeit
Aktueller Stand
Und dann?
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Das bedingungslose Grundeinkommen

488 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vorstellung des bedingungslosen Grundeinkommens, der Idee und ihrer Herkunft

Unbedingt die Speaker Notes anzeigen ("Notes on Slide" weiter unten auf der Seite)!

Veröffentlicht in: Wirtschaft & Finanzen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
488
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie
  • Das Wirtschaftssystem, das sich durchgesetzt hat
    Mensch brauch Konkurrenz genau wie Kooperation, Kapitalismus unterstützt dies
    Nie dagewesenes Maß an Reichtum und Wohlstand
    Produktivität steigt ständig
  • Reichtum und Wohlstand zunehmend ungleichmäßig verteilt
    In Armut keine kulturelle, gesellschaftliche, politische Teilhabe möglich
    Schlecht für Gesellschaft und Demokratie
  • Arbeit nur aus Existenzangst, aber nicht aus Leidenschaft
    Kreatives menschliches Potenzial wird verschenkt
  • Menschen werden durch Computer, Roboter, Maschinen ersetzt
    In Bergbau, Produktion, Landwirtschaft werden immer weniger Menschen benötigt
    Branchen werden durch Subventionen am Leben erhalten
    Prekäre Arbeitsverhältnisse
    Burnout vs. Arbeitslosigkeit
  • Gesellschaftlich immens wichtige Tätigkeiten: Kulturelles, Soziales, Vereinsarbeit, Pflege von Angehörigen
    56 Mrd. Stunden bezahlte vs. 96 Mrd. Stunden unbezahlte Arbeit in Deutschland 2013
    Unbezahlte Arbeit erfährt nicht die gleiche Würdigung wie bezahlte
  • Missstände werden eher massiver als weniger werden
    Gesellschaftliche Spaltung
    Keine Teilhabe der ärmeren Schichten
  • Bekommt jeder, egal ob arbeitend, arbeitslos, arbeitssuchend
    Kein Zwang zur Gegenleistung
    Zusätzlich zum Einkommen
    Garantiert
  • Materielle Mindestsicherung
    Darüberhinaus genug für gesellschaftliche, politische, kulturelle Teilhabe
    Jede*r, der das will, kann an der Gesellschaft teilhaben
  • Kinder, Erwachsene, Rentner
    Arme, Reiche
    Ohne Bedürftigkeitsprüfung
  • Freiheit seiner Leidenschaft und seinen Talenten nachzugehen
    Die Existenz ist schon gesichert: Dinge ausprobieren, Risiken eingehen
    Menschen schaffen dort den größten Mehrwert, wo sie mit Leidenschaft dabei sind
    Kein Zwang mehr, Arbeit aus Existenzangst anzunehmen
  • Westeuropäische Länder traditionell rohstoff arm
    Übergang zur Wissensgesellschaft
    BGE fördert Risikobereitschaft, Selbstständigkeit, Unternehmergeist
    Schafft Sicherheit; Angst ist Gegnerin der Kreativität
    Kreatives Potenzial wird in ungeliebten Jobs verschenkt
  • Wer macht ungeliebte Arbeit?
    BGE fördert echten Arbeitsmarkt, ungeliebte Arbeiten werden entsprechend besser bezahlt
    Somit hoher Druck, diese teuren Arbeitsplätze zu automatisieren: Wirtschaft kann ihre Aufgabe erfüllen, Menschen von der Arbeit zu befreien
    Im Fall vom BGE ist Automatisierung gut, da niemand seine Existenzgrundlage verliert
  • Der Mensch will (er)schaffen, sucht Bestätigung in der Gesellschaft, will sich beteiligen
    Studien bestätigen dies, auch Menschen mit gesicherter Existenz suchen nach sinnstiftender Tätigkeit
  • Zerrbild zwischen Eigen- und Fremdwahrnehmung
    90% sagen: Ich würde weiterarbeiten
    80% sagen: Andere würden nicht weiterarbeiten
  • Selbstständig machen, seiner Leidenschaft nachgehen, weniger arbeiten, alles weiter wie bisher?
  • Viele verschiedene Modelle: Konsumsteuer, negative Einkommenssteuer, ...
    Massive Umstellung des Steuersystems
    Keine Sozial-Bürokratie mehr
  • Initiativen und Petitionen in fast allen EU-Ländern, auf EU-Ebene
    Viele namhafte Befürworter aus Kultur, Wirtschaft, Politik: Götz Werner (dm Gründer), Dieter Althaus (Ex-Ministerpräsident), ...
  • Massiver Paradigmenwechsel
    Viele Auswirkungen zeigen sich erst in der Umsetzung
    Keine Ausrede mehr, das Leben nicht zu leben
    Zuviel Freiheit? Können Menschen damit umgehen?
    Braucht der Mensch den Leistungsdruck?
    Wie werden Mitarbeiter geführt? Wo bleiben Zuckerbrot und Peitsche?
    Wann wird das BGE zur Selbstverständlichkeit? Wissen spätere Generationen das noch zu würdigen?
    Inflation: Werden die Lebenshaltungskosten nicht einfach um 1000€ steigen?
  • Das bedingungslose Grundeinkommen

    1. 1. Bedingungsloses Grundeinkommen 1000€ für jede*n jeden Monat
    2. 2. Kapitalismus ist toll
    3. 3. Wohlstandsschere
    4. 4. Sklaven der Arbeit
    5. 5. Die Arbeit geht aus
    6. 6. Unbezahlte Arbeit
    7. 7. Und dann?
    8. 8. Bedingungsloses Grundeinkommen 1000€ für jede*n jeden Monat
    9. 9. Bedingungslos
    10. 10. Grundeinkommen
    11. 11. Personenbezogen Allgemein
    12. 12. Freiheit
    13. 13. Der einzige Rohstoff: Kreativität
    14. 14. Wer holt dann den Müll?
    15. 15. Welches Menschenbild?
    16. 16. Arbeiten? Nee...
    17. 17. Was würdest Du mit 1.000€ machen?
    18. 18. Finanzierbarkeit
    19. 19. Aktueller Stand
    20. 20. Und dann?

    ×