Viel Potenzial bei wenigAufwand: Private-Label-Rights
• Die Gründung des plrclubs Anfang August steht fest. Joschi  Haunsperger, der diesen neuen Club, der sich auf Private-Lab...
• Frische Produkte – einzigartig, mit wenig  Aufwand bitte• Reseller Produkte, also Produkte zum  Wiederverkauf sind in un...
• Das hat einen entscheidenden Nachteil:  Der Autor stärkt seinen Ruf als Experte,  sein Name verbreitet sich weiter. Der ...
• Da kommen die Private Label Rights ins Spiel. Denn mit  diesen Lizenzen ist das ändern erlaubt, das  umschreiben, ausein...
• Ist ein E-Book nur ein E-Book?• Eben nicht! Mit etwas Phantasie wird aus einem E-Book-  Ratgeber zur artgerechten Kaninc...
• Abo-Produkte gehören zu den großen Rennern im  Online-Marketing Geschäft. Einmal überzeugt, kaufen  Kunden in regelmäßig...
• Jedes veröffentliche Informationsprodukt steigert die Reputation,  den Ruf im Internet. Gut platziert in sozialen Netzwe...
•   Auf der Homepage des plrclubs, der in Kürze seine Pforten öffnen wird, ist ein neues    Imagevideo online gegangen. Un...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Viel potenzial bei wenig aufwand private label-rights

235 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
235
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Viel potenzial bei wenig aufwand private label-rights

  1. 1. Viel Potenzial bei wenigAufwand: Private-Label-Rights
  2. 2. • Die Gründung des plrclubs Anfang August steht fest. Joschi Haunsperger, der diesen neuen Club, der sich auf Private-Label- Rights spezialisiert hat, gründen wird, steht in den Startlöchern. Aber was genau sind eigentlich diese Private-Label-Rights (PLR) oder Private-Label-Rechte, wie sie gerne genannt werden? Nun, jeder Unternehmer hat sein eigenes Spezialgebiet, auf dem er geschickt, schnell und immer up-to-date ist. Ganz klar, so muss es auch sein. Wer im Internet Marketing fit ist und Kunden spielend bindet, der braucht eigentlich nur noch eins: Produkte. Da wird es schwierig.• Die beliebtesten Produkte im Online-Marketing Geschäft sind ohne Frage: Informationsprodukte. Günstig in der Herstellung und ohne Qualitätseinbußen reproduzierbar. Einmal ein E-Book geschrieben und in ansprechendes Layout gesetzt, kann es endlos weiter verkauft werden. 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Bloß: Sind Sie gut im Schreiben? Oder Programmieren?
  3. 3. • Frische Produkte – einzigartig, mit wenig Aufwand bitte• Reseller Produkte, also Produkte zum Wiederverkauf sind in unterschiedlichen Kategorien erhältlich. Da gibt es die, die lediglich ohne weitere Änderungen weiter verkauft werden dürfen. Resale Rights werden die Lizenzbestimmungen im Allgemeinen genannt, Autorenangabe und Inhalte sind verbindlich so zu belassen, wie sie eben sind.
  4. 4. • Das hat einen entscheidenden Nachteil: Der Autor stärkt seinen Ruf als Experte, sein Name verbreitet sich weiter. Der Reseller dagegen, der wird schnell vergessen. Denn wer erinnert sich schon an den Namen seines Buchhändlers, wenn er ein Buch weiter empfiehlt? Entscheidend ist der Name des Autors!
  5. 5. • Da kommen die Private Label Rights ins Spiel. Denn mit diesen Lizenzen ist das ändern erlaubt, das umschreiben, auseinandernehmen und vor allem: Die Angabe des eigenen Namens als Autor ist zulässig. Das eigentliche Produkt ist schon erstellt, macht kaum weitere Arbeit. Ein anderes Deckblatt, um sich von der ebenfalls verkaufenden Konkurrenz abzuheben, eigener Name als Autor und eigenes Impressum samt Kontaktinformationen einsetzen und ab damit in den Verkauf. So schnell kann das gehen. Da lassen sich innerhalb von wenigen Tagen gleich mehrere E-Books, Programme oder Scripte auf den Verkaufsweg bringen.
  6. 6. • Ist ein E-Book nur ein E-Book?• Eben nicht! Mit etwas Phantasie wird aus einem E-Book- Ratgeber zur artgerechten Kaninchenzucht auch gleich ein E-Mail-Kurs mit Autoresponder. Außerdem eine Serie von Mini-Ebooks. Oder wie wäre es mit Gastbeiträgen für Fachblogs, angefertigt aus Auszügen des vorhandenen E-Books? Lässt sich alles verkaufen, ohne weiteren finanziellen Einsatz. Wichtig: Solche Auszüge müssen ausdrücklich auch in den Lizenzbestimmungen zugelassen sein. Im Zweifel hilft hier der ursprüngliche Verkäufer weiter.
  7. 7. • Abo-Produkte gehören zu den großen Rennern im Online-Marketing Geschäft. Einmal überzeugt, kaufen Kunden in regelmäßigen Abständen weitere Produkte ein. Das bringt kontinuierlichen Umsatz und damit langfristig kalkulierbare Einkommen. Hier gilt auch: Wer ein Abo für interessante Informationsmaterialien in seiner Branche abschließt – vom Gartenverein bis zum SEO-Dienstleister – der nimmt auch die Hinweise für Checklisten, Videobeiträge, Hörbücher und was sich sonst noch aus Private Label Rights gewinnen lässt, dankend an. Denn das Vertrauen in den Verkäufer, das bestand bereits bei Abschluss des Abos.• Was bringt das nun?
  8. 8. • Jedes veröffentliche Informationsprodukt steigert die Reputation, den Ruf im Internet. Gut platziert in sozialen Netzwerken trägt sich der Ruf als Experte von allein weiter. Um ernst genommen zu werden, braucht es allerdings Nachschub. Regelmäßig, mit Inhalten, die fachlich gut recherchiert und fundiert sind. Einige wenige Internet-Marketer leisten das selbst. Der ganze große Rest nutzt die Möglichkeiten von Outsourcing – oder eben von Private Label Rights Produkten. Was zweierlei einspart: Zeit und Geld. Zeit, die nicht bei der Erstellung von hochwertigen Produkten verwendet wird, die ein Profi auf dem Gebiet in wesentlich kürzerer Zeit erledigt. Geld, das über die Konzentration auf geschickte Vermarktung wieder eingespielt wird.
  9. 9. • Auf der Homepage des plrclubs, der in Kürze seine Pforten öffnen wird, ist ein neues Imagevideo online gegangen. Und Joschi Haunsperger, der ja auch, zusammen mit so großen Internetmarketern wie Dr. Oliver Pott, Helmut Ament, Bodo Schäfer, Prof. Dr. Erich Lejeune und Jürgen Höller zu den Gründungsmitgliedern der bedeutenden Internetplattform erfolg.com gehört, hofft auf viele Zuschauer und Neumitglieder, aber auch auf viele Affiliates, die das Produkt dann, im August, auch bewerben und damit Geld verdienen können. Alle Interessenten können sich bereits heute in sein Partnerprogramm "Startpartner" eintragen.• Joschi Haunsperger ist im Hauptberuf Pressesprecher eines der größten Krankenhäuser in Bayern. Aufgrund seines besonderen Interesses für das Internet kam er 2009 zum Onlinemarketing.• Seither ist er nebenbei als *Internetmarketer* tätig.• Zu seinen großen Projekten zählt der ebookgigant, mit dem er 2009 eingestiegen ist. Es folgten die ebookflat, der Klickbankprofi und der Landingpagebooster.• Seit 2012 liegt sein besonderes Augenmerk auf PLR-Konzepten aller Art. Naheliegend, dass er 2012 seinen PLR-Club ins Leben rief.• Neben Dr. Oliver Pott, Helmut Ament, Bodo Schäfer und anderen namhaften Internetmarketern, ist Joschi Haunsperger außerdem Gründungsmitglied und Gold- Partner der bekannten Erfolgsplattform erfolg.com, die 2012 startete.

×