Erfahren Sie in 3 einfachen Schritten, wie Sie  ein spirituelles Geldbewusstsein entwickeln      und damit Ihre Geldproble...
immer wieder gescheitert? Was hat noch nie funktioniert? Was bringt Sie zum Verzweifeln, obwohlSie es immer und immer wied...
Setzen Sie sich hin, schließen Sie die Augen, wenn Sie möchten. Atmen Siestrahlendes göttliches Licht ein und Hektik und S...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Wie Sie ein spirituelles Geldbewusstsein entwickeln

1.646 Aufrufe

Veröffentlicht am

In diesem kurzen pdf lernen Sie eine sehr kraftvolle und einfach Übung kennen, wie Sie die unbewussten negativen Glaubenssätze zu Geld und materiellen Dingen nicht nur zu entlarven, sondern durch bessere zu ersetzen!

Geldverdienen ist keine Anomalie mehr, das nur bestimmten Menschen zur Verfügung steht. Jede und jeder kann erfolgreich Geldverdienen - Es sind dazu zwei Dinge notwendig:

1. Eine gesunde Einstellung zu Geld
2. Die Bereitschaft, wertvolle Produkte und Dienste gegen Geld zu tauschen

In diesem pdf lernen Sie Punkt 1, welches die Grundlage, das Fundament darstellt, auf dem Punkt 2 aufbaut. Ohne eine positive Einstellung zu Geld ist es unmöglich, das richtige zu tun, weil Ihr negativer Glaubenssatz Sie immer wieder sabotieren wird.
Es ist nicht wichtig zu wissen, wie was und warum der Glaubenssatz entstanden ist - das wichtige ist sich jetzt zu entscheiden, diesen hinter sich zu lassen und sich zu verändern.

Viel Erfolg beim Ausprobieren
Ümit Derin
www.ich-bin-geld.com

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.646
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Wie Sie ein spirituelles Geldbewusstsein entwickeln

  1. 1. Erfahren Sie in 3 einfachen Schritten, wie Sie ein spirituelles Geldbewusstsein entwickeln und damit Ihre Geldprobleme lösen.Wenn Sie nicht soviel Geld verdienen, wie Sie das gerne hätten, dann hat das in 99,9% der Fällefolgende zwei Ursachen:Ursache 1: Sie haben (noch) eine negative oder falsche, meist unbewusste Glaubenssätze zu Geldund materiellen DingenUrsache 2: Sie schaffen es (noch) nicht, wertvolle Dienste oder Produkte gegen Geld zu tauschenEs hat sicher nichts zu tun mit Pech, Dummheit, Karma oder was Ihnen sonst noch so einfällt. Siebrauchen allen voran eine positive Einstellung zu Geld und daraus resultieren automatisch dienotwendigen Handlungen, um Ursache 2 zu beheben und Menschen einen wertvollen Dienst zuerweisen.Ich kann es Ihnen leider nicht abnehmen, dass Sie Dienste und Produkte gegen Geld tauschen, aberich helfe Ihnen bei etwas viel wichtigerem und grundlegenderem: Ihre negativen Ideen, Konzepte und Strategien zu Geld zu entlarven und durch bessere zu ersetzen.Ihre Einstellung kommt von innen und wirkt, sobald Sie sie gefestigt haben sofort in der Außenwelt.Sie werden sich selber dabei ertappen, wie Sie ganz anders über Geld und Reichtum und reicheMenschen denken. Des weiteren werden Sie kristallklar erkennen was Sie tun müssen, um Geld zuverdienen!Wir gehen wie folgt vor, um Ihre negativen, unbewussten Muster zu Geld zu entlarven: Schritt 1: Wir beobachten unsere derzeitigen Lebensumstände Schritt 2: Wir leiten daraus einen negativen Glaubenssatz ab Schritt 3: Wir lösen den Glaubenssatz aufzu Schritt 1 – Wir beobachten unsere derzeitigen LebensumständeWas haben Sie bis jetzt materialisiert. Sehen Sie sich um und machen Sie ganz neutral eineBestandsaufnahme. Als würden Sie eine Dokumentation über Ihr eigenes Leben machen und dabeiMaterial aus Ihrer Umgebung benötigen.Nehmen Sie Ihre Umstände genau unter die Lupe. Was haben Sie bis jetzt erreicht? Worin sind Sie
  2. 2. immer wieder gescheitert? Was hat noch nie funktioniert? Was bringt Sie zum Verzweifeln, obwohlSie es immer und immer wieder versuchen? Worin scheitern Sie und was erscheint Ihnen völlig "normal" und real?Schreiben Sie sich auf, was Ihnen dazu einfällt ohne es weder schön zu reden noch zu einerKatastrophe zu machen. Sehen Sie sich wie einen Regisseur, der einfach nur eine gute und realeDokumentation über Ihr Leben machen möchte.zu Schritt 2 – Wir leiten daraus einen negativen Glaubenssatz abLeiten Sie daraus negative Glaubenssätze ab und überlegen Sie sich einen besseren.Beispiele:Wenn Sie immer nur arbeiten, aber wenig einnehmen:"Ich bin nichts wert" → "Ich bin sehr wertvoll"Wenn Sie immer unter Druck stehen, Geld verdienen zu müssen:"Ich bin nur dann was wert, wenn ich reich bin" → "Ich bin bereits vollkommen und erfolgreich,egal ob mit oder ohne Geld!"Wenn Sie immer vor entscheidenden Prüfungen versagen:"Wenn es darauf ankommt, versage ich" → "Ich schaffe es und geniesse meinen Erfolg"Wenn Geld Ihnen bis jetzt immer Kummer bereitet hat:"Geld macht unglücklich" → "Geld ist nur ein Symbol für meine erbrachten Leistungen"Wenn Sie aus mysteriösen Gründen Geld verlieren, vor allem dann, wenn Sie endlich mal eineshaben:"Geld flutscht mir durch die Finger" → "Ich habe immer und überall genügend Geld"Wenn Menschen um Sie herum erfolgreich sind, Sie aber nicht:"Erfolg ist nur für die anderen, nicht für mich" → "Ich verdiene es, erfolgreich zu sein"usw...Was immer es ist, denken Sie darüber nach. Sie sind für Ihre Lebensumstände und für alles was inIhrem Leben passiert selbst verantwortlich. Das ist kein Vorwurf, denn es bedeutet, dass es auch inIhrer Hand liegt, dies zu ändern.Bedenken Sie folgendes: Ihre Lebensumstände sind erst durch Ihre negativen Glaubenssätze entstanden, nicht Ihre negativen Glaubenssätze durch die Lebensumstände!zu Schritt 3: Wir lösen den Glaubenssatz aufMachen Sie dazu folgende Übung:
  3. 3. Setzen Sie sich hin, schließen Sie die Augen, wenn Sie möchten. Atmen Siestrahlendes göttliches Licht ein und Hektik und Stress aus. Machen Sie das,solange bis Sie relativ entspannt und ruhig sind. Wenn es für Sie richtig ist,bitten Sie Jesus um Unterstützung, ein positives Geldbewusstsein zu entwickeln.Machen Sie sich Ihren negativen Glaubenssatz in Bezug auf Geld bewusst. Z.B.„Das Geld ist nie da, wenn ich es brauche “. Machen Sie sich bewusst, dassder Glaubenssatz die unerwünschten Ergebnisse hervorgerufen hat, und nichtumgekehrt. Die Realität entstand also durch Ihren Glauben an diesen Satz.Entscheiden Sie sich bewusst dazu, den Glaubenssatz jetzt loszulassen unddurch einen anderen zu ersetzen. Bitten Sie darum, den Glaubenssatz auch ausIhrem Bewusstseinsspeicher zu löschen. Bitten Sie auch darum, etwaigeTraumata und Schmerzen, die mit dem Glaubenssatz einhergehen, aufzulösen.Jetzt denken Sie an den neuen, den sie sich ausgedacht haben. In unseremBeispiel ist „Das Geld ist immer da, wenn ich es brauche“, der sinnvollste.Sagen Sie ihn sich öfter vor oder denken Sie ihn mehrereMale. Lasen Sie alle egoistischen Ziele und Wünsche los. Es kann passieren,dass Sie von inneren Widerständen geplagt werden und ein Gefühl von „Dasist nicht richtig“ hochkommt. Das ist schon in Ordnung so. Sagen Sie sichdiesen Glaubenssatz immer wieder vor, bis Sie das Gefühl haben, dass Sie ihmauch Glauben schenken können.Wenn Sie um Hilfe gebeten haben, bedanken Sie sich und beenden die Übung!So merken Sie, dass der Glaubenssatz aufgelöst ist:Sie ertappen sich dabei, wie sie plötzlich über gewisse Dinge ganz anders denken oder sich fragen,wie Sie überhaupt jemals so wie bisher denken konnten. Sie handeln anders, Sie fühlen anders unddas zeigt sich früher oder später in den Ergebnissen. Dinge, die Ihnen früher unmöglich erschienen,werden plötzlich zu fantastischen Gelegenheiten. Aber kontrollieren Sie sich nicht ständig, das bautnur unnötige Zweifel auf! Haben Sie Vertrauen, dass der Glaubenssatz aufgelöst ist oder lösen Sieihn so lange auf, bis Sie sicher sind! Gehen Sie spielerisch an die Sache! Wir sind alle hier um zulernen, und um uns weiterzuentwickeln.Ich wünsche Ihnen viel Freude beim Durchführen dieser kraftvollen Übung!Besuchen Sie mich auf meiner Webseite www.ich-bin-geld.com um mehr über erfolgreichesGeldverdienen zu erfahren!Ihr Ümit Derin

×