Live coding mit Java EE 6

300 Aufrufe

Veröffentlicht am

Vortrag Java Expertenkreis,

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
300
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
2
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Live coding mit Java EE 6

  1. 1. Live Coding mit Java EE 6Expertenkreis Java + Treffpunkt Arminius24.05.2012, GEDOPLAN + IPS IT-SchulungenDirk Weil, GEDOPLAN GmbH
  2. 2. Java Enterprise Edition21998 1999 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006J2EE1.0 J2EE 1.2 J2EE 1.3 J2EE 1.4 JEE 52007 2008 2009JEE 6technische Basis KomfortProduktivstand
  3. 3. Java Enterprise Editionfrüher (bis J2EE1.4): schwergewichtigKlassen mit technischen Basisklassen, viele technische Interfacesviele XML-Descriptorenseit Java EE 5einfache Klassenviele Defaults, Konfiguration nur wenn nötigAnnotationen statt XMLJava EE 6verallgemeinertes Komponentenmodell durch CDIvereinfachtes Deploymentdiverse weitere Vereinfachungen3
  4. 4. Architekturmodell4
  5. 5. Vereinfachtes Deploymentfrüher (bis Java EE 5): nur EARTrennung der Anwendungsaspekte in separate Subdeployments(Webanwendungen, EJB-Anwendungen etc.)5
  6. 6. Vereinfachtes Deploymentheute (seit Java EE 6): WAR kann EAR ersetzenIntegration aller Anwendungsaspekte in einer Webanwendung6
  7. 7. DemoAufbau einer Umfrage-AnwendungWebanwendungUI mittels JSF + CDIGeschäftslogik mittels CDIPersistenz mittels JPALauffähig auf Java-EE-6-Server, bspw. JBoss 7.1Aufgrund der Kürze der Zeitnur Teilfunktionalitätkein Design7
  8. 8. Weitere InformationsmöglichkeitenSeminare"Anwendungsentwicklung mit CDI""Power Workshop Java EE 6"Fragen!8
  9. 9. Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

×