Beispiel United Way
2
Forschungsdesign
3
Strategisches Marketing
Strategisches Fundraising
Charakteristika des
Spendenmarktes
Explorative
Interv...
Explorative Interviews
4
Deutschland USA
 Missio München
 Kolpingwerk, Landesverband Bayern
 Whale and Dolphin Conserva...
Unter „strategischem Fundraising“
soll die konsequente Orientierung
einer Nonprofit-Organisation am
Spendenmarkt verstande...
Beschaffungs-
orientierung
Beziehungs-
orientierung
Markt-
orientierung
Was benötigen unsere
Leistungsempfänger?
Wie pfleg...
Spendenmarkt
NPOs
Vorstand
Mitglieder
Mitarbeiter
Ehrenamtliche
Spender
Leistungs-
empfänger
Staat
Regulatoren
Medien
7
Charakteristika des
Spendenmarktes
NPOs
Spender
Leistungs-
empfänger
Nichtschlüssiger Tausch
Beschaffungsmarkt
Vertrauensl...
Mission Bedürfnisse
Beschaffung und
Dienstleistung
Messbarkeit
WettbewerbMarktVertrauen
Mission Mission
Erfolgsfaktoren
9
„Our mission is to collect, preserve
and exhibit the greatest contemporary
art to educate the society.“
Museum of Modern A...
Beschaffungs- und
Dienstleistungsorientierung
Spender
Klient
NPO
11
Bedürfnisorientierung
Spendenmotiv Bedürfnis
Altruismus
Den Schmerz anderer, den man
mitfühlt, lindern helfen
Gesellschaft...
Spender
Klient
NPO
13
Spende
Leistung
Vertrauen
Persönlicher Kontakt
Offene Informationspolitik
Schirmherrschaft
Spendensi...
Relevanter Spendenmarkt
14
Kernmarkt
Alternativmarkt
Themenmarkt
Gesamtmarkt
Wettbewerbsorientierung
Wettbewerb im Spendenmarkt
Spender
Leistungs-
empfänger
Andere NPOs
Neue NPOs
Substitutions
-leist...
Messbarkeit
Ziel Indikator
Projekterfolg
Nachhaltigkeitskennzahl (z.B. Absolventen
einer Universität in Führungspositionen...
Wachstum
Marke
Nachhaltigkeit
Kooperation
Positionierung
Wettbewerb
Differenzierung
Mission
Mission
Erfolgsstrategien
17
Wachstumsstrategie
18
Spenden Ausgaben
+ 20 %
Nachhaltigkeitsstrategie
19
Spenden
+ 10 % Aus
gab
en Aus
gab
en
Aus
gab
en
Differenzierungsstrategie
Werthaus 20
Positionierungsstrategie
international
lokal
Umweltschutz
(Lobbying)
Naturschutz
21
Markenstrategie
22
NPO-Marken
23
Wettbewerbsstrategie
Ausweichstrategie
Lernstrategie
Kooperationsstrategie
Ignoranzstrategie
Anpassungsstrategie
Konflikts...
KooperationsformenBenefitsfürPartner
Bindungsintensität
Informationsaustausch
Koordinierte Aktionen
Gemeinsame Aktionen
Pa...
Generisches Fundraising
Marktorientierung
Beschaffungs-
orientierung
Beziehungs-
orientierung
Leistungs-
empfänger Spender...
Mission Bedürfnisse
Beschaffung und
Dienstleistung Messbarkeit
WettbewerbMarktVertrauen
Mission Mission
Haben Sie noch Fra...
Das soll es jetzt
gewesen sein,
wer will, schaut einfach
hier noch rein. 
DANKE!
28
29
Christian Gahrmann Philanthropy Consulting
Sürther Straße 59, 50996 Köln
Tel: 0221 / 79008625
gahrmann@philanthropy-con...
Strategisches Fundraising - 7 Erfolgsfaktoren und 7 Erfolgsstrategien
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Strategisches Fundraising - 7 Erfolgsfaktoren und 7 Erfolgsstrategien

1.425 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Vortrag stellt das Konzept des strate­gischen Fundraisings vor, das den bis­heri­gen Sichtweisen der Beschaffungs- und Beziehungs­orientierung im Fundraising eine dritte, markt­orientierte Fundraising-Philo­so­phie zur Seite stellt. Vorgestellt werden sieben Handlungs­strategien auf dem Spenden­markt sowie sieben strategische Erfolgs­faktoren. Der Vortrag fasst Kern­ergebnisse des Buches „Strategisches Fundraising“ zusammen.

Veröffentlicht in: Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.425
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
3
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
50
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Strategisches Fundraising - 7 Erfolgsfaktoren und 7 Erfolgsstrategien

  1. 1. Beispiel United Way 2
  2. 2. Forschungsdesign 3 Strategisches Marketing Strategisches Fundraising Charakteristika des Spendenmarktes Explorative Interviews
  3. 3. Explorative Interviews 4 Deutschland USA  Missio München  Kolpingwerk, Landesverband Bayern  Whale and Dolphin Conservation Society Deutschland (WDCS)  Handicap International  Stiftung Menschen für Menschen  SOS-Kinderdörfer  UNICEF  Ärzte ohne Grenzen  amnesty international  Naturschutzbund  Welthungerhilfe  Deutsches Rotes Kreuz Beratung  Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) United Way of America Catholic Charities Gifts in Kind American Diabetes Association (ADA) WWF USA Smithsonian Institution Calvary Church Jewish National Fund Girl Scouts of the USA Museum of Modern Art (MoMA) UNICEF USA New York Community Trust Columbia University YMCA Chicago Northwestern Memorial Hospital DePaul University Easter Seals Beratung  Association of Fundraising Professionals (AFP)  Scanlan Company  Changing Our World  The Center on Philanthropy  Campbell & Company Deutschland USA
  4. 4. Unter „strategischem Fundraising“ soll die konsequente Orientierung einer Nonprofit-Organisation am Spendenmarkt verstanden werden, um Spender als Kunden zu gewinnen und langfristige Erfolgs- potentiale aufzubauen. Definition 5
  5. 5. Beschaffungs- orientierung Beziehungs- orientierung Markt- orientierung Was benötigen unsere Leistungsempfänger? Wie pflege ich meine Spender? Wie mache ich meine Organisation attraktiv? Fundraising-Paradigmen 6
  6. 6. Spendenmarkt NPOs Vorstand Mitglieder Mitarbeiter Ehrenamtliche Spender Leistungs- empfänger Staat Regulatoren Medien 7
  7. 7. Charakteristika des Spendenmarktes NPOs Spender Leistungs- empfänger Nichtschlüssiger Tausch Beschaffungsmarkt Vertrauensleistung Heterogene Kunden (Spender) Einflussreiche Stakeholder Versteckter Wettbewerb Dualistischer Markt Großer Medieneinfluss Interne Partizipation Zielpluralität Hohe Ethik-Standards Keine Preise 8
  8. 8. Mission Bedürfnisse Beschaffung und Dienstleistung Messbarkeit WettbewerbMarktVertrauen Mission Mission Erfolgsfaktoren 9
  9. 9. „Our mission is to collect, preserve and exhibit the greatest contemporary art to educate the society.“ Museum of Modern Art Mission 10
  10. 10. Beschaffungs- und Dienstleistungsorientierung Spender Klient NPO 11
  11. 11. Bedürfnisorientierung Spendenmotiv Bedürfnis Altruismus Den Schmerz anderer, den man mitfühlt, lindern helfen Gesellschaftskritik Anderen eine Stimme geben, weil die eigene zu leise ist Soziales Prestige Anerkennung im eigenen sozialen Umfeld finden Religiöse Beweggründe Im Sinne der eigenen Religion ein gutes Leben führen Sinngebung Dem Leben einen Sinn geben, in dem man an einer guten Sache mitwirkt Glücksgefühl Gute Laune 12
  12. 12. Spender Klient NPO 13 Spende Leistung Vertrauen Persönlicher Kontakt Offene Informationspolitik Schirmherrschaft Spendensiegel Rechnungslegung
  13. 13. Relevanter Spendenmarkt 14 Kernmarkt Alternativmarkt Themenmarkt Gesamtmarkt
  14. 14. Wettbewerbsorientierung Wettbewerb im Spendenmarkt Spender Leistungs- empfänger Andere NPOs Neue NPOs Substitutions -leistungen 15
  15. 15. Messbarkeit Ziel Indikator Projekterfolg Nachhaltigkeitskennzahl (z.B. Absolventen einer Universität in Führungspositionen) oder Zufriedenheitsindex Hohe Bindung der Spender an NPO Spenderfluktuation (in Prozent pro Jahr) Sehr guter Service für Spender Durchschnittliche Reaktionszeit auf Anfragen oder Beschwerden von Spendern Engagement des Vorstands im Fundraising Durch Vorstand eingeworbene Spenden (pro Jahr) Effizientes Fundraising Kosten pro Spenden-Euro Finanzielle Autonomie Statistisches Konzentrationsmaß in Bezug auf Spender 16
  16. 16. Wachstum Marke Nachhaltigkeit Kooperation Positionierung Wettbewerb Differenzierung Mission Mission Erfolgsstrategien 17
  17. 17. Wachstumsstrategie 18 Spenden Ausgaben + 20 %
  18. 18. Nachhaltigkeitsstrategie 19 Spenden + 10 % Aus gab en Aus gab en Aus gab en
  19. 19. Differenzierungsstrategie Werthaus 20
  20. 20. Positionierungsstrategie international lokal Umweltschutz (Lobbying) Naturschutz 21
  21. 21. Markenstrategie 22
  22. 22. NPO-Marken 23
  23. 23. Wettbewerbsstrategie Ausweichstrategie Lernstrategie Kooperationsstrategie Ignoranzstrategie Anpassungsstrategie Konfliktstrategie 24
  24. 24. KooperationsformenBenefitsfürPartner Bindungsintensität Informationsaustausch Koordinierte Aktionen Gemeinsame Aktionen Partnerschaft Joint Venture 25
  25. 25. Generisches Fundraising Marktorientierung Beschaffungs- orientierung Beziehungs- orientierung Leistungs- empfänger Spender Andere NPOs 26
  26. 26. Mission Bedürfnisse Beschaffung und Dienstleistung Messbarkeit WettbewerbMarktVertrauen Mission Mission Haben Sie noch Fragen? 27 Wachstum MarkeNachhaltigkeit Kooperation Positionierung Wettbewerb Differenzierung
  27. 27. Das soll es jetzt gewesen sein, wer will, schaut einfach hier noch rein.  DANKE! 28
  28. 28. 29 Christian Gahrmann Philanthropy Consulting Sürther Straße 59, 50996 Köln Tel: 0221 / 79008625 gahrmann@philanthropy-consulting.eu www.philanthropy-consulting.eu

×