DataCite Einführung: Der Metadata Store (MDS)

830 Aufrufe

Veröffentlicht am

Eine Einführung in die Nutzung des DataCite Metadata Store (MDS), mit vielen Screenshots.
Die Funktionen des UI (User Interface) und der API (Apllication Programming Interface) werden erklärt.

0 Kommentare
2 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
830
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
4
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
4
Kommentare
0
Gefällt mir
2
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

DataCite Einführung: Der Metadata Store (MDS)

  1. 1. Einführung in den DataCite Metadata Store (MDS) TIB, Hannover Frauke Ziedorn
  2. 2. Nutzen des MDS  Registrieren eines Datensatzes  Aktualisierung eines Datensatzes  Hochladen einer Metadatendatei  Finden eines bestimmten DOIs  Registrieren mehrerer Datensätze  Aktualisierung mehrerer Datensätze  Hochladen mehrerer Metadatendateien  Abrufen von Metadaten Einzel-operationen UI „Bulk“ Operationen API
  3. 3. Einzeloperationen UI (User Interface)
  4. 4. Fall: Registrierung eines Datensatzes Als Datenzentrum möchte ich einen meiner Datensätze mit einem DOI registrieren. Ich habe die URL der dazugehörigen Landing Page sowie eine XML-Datei nach DataCite’s Standard.
  5. 5. Weg: Registrierung eines Datensatzes Ergebnis: Ein DOI wird registriert und ein Datensatz im MDS angelegt
  6. 6. Fall: Einen bestimmten DOI suchen Als Datenzentrum habe ich einen Datensatz mit einem DOI registriert und möchte diesen nun im Metadata Store wiederfinden.
  7. 7. Weg: Einen bestimmten DOI suchen oder
  8. 8. Fall: Einen Datensatz aktualisieren Als Datenzentrum habe ich einen DOI registriert und möchte nun die URL hierzu aktualisieren.
  9. 9. Weg: Einen Datensatz aktualisieren DOI suchen und bearbeiten:
  10. 10. Fall: Einen Metadatensatz aktualisieren Als Datenzentrum möchte die Metadaten zu einem DOI aktualisieren.
  11. 11. Weg: Einen Metadatensatz aktualisieren
  12. 12. „Bulk“ Operationen API (Application Programming Interface)
  13. 13. API • RestFul API • HTTPS mit Basic Authentication • Dokumentation: https://mds.datacite.org/static/apidoc
  14. 14. Beispiel API Aufrufe Metadaten hochladen: curl -u USER.NAME -H "Content-Type: application/xml" --data-binary @metadata.xml https://mds.datacite.org/metadata DOI registrieren oder aktualisieren: curl -u USER.NAME -d "url=http://example.com" -d "doi=10.01234/foobar" https://mds.datacite.org/doi
  15. 15. Der DOI-Name • Präfix wird von DataCite zugewiesen • Suffix kann das Datenzentrum selber festlegen • ‚nichtsprechende‘ Zeichenfolge • Zeichen für DOI-Namen: A – Z a – z 0 – 9 : (Doppelpunkt) . (Punkt) - (Bindestrich) _ (Unterstrich) / (Schrägstrich) Keine Umlaute und Sonderzeichen! http://www.tib-hannover.de/fileadmin/informationsmaterial/flyer/TIB_DOI_Service_DOKU_DT.pdf
  16. 16. Einschränkungen • Jeder Nutzer kann nur die seinem Konto zugewiesenen Präfixe und Domains nutzen. • Es ist möglich, dass Ihnen eine DOI-Quote zugewiesen wurde. Nachdem diese aufgebraucht ist, können keine neuen DOIs mehr registriert werden.
  17. 17. Latenzzeiten • Das Handle System – die technische Infrastruktur des DOI Systems – ist ein verteiltes System. • Neue DOIs sind nach etwa 5 Minuten auflösbar. • Ein DOI-Update kann bis zu 24 Stunden brauchen, bis ein weltweit verteilt wurde.
  18. 18. Persistenz: DOIs können nicht gelöscht werden! • Ein DOI ein ein persistenter Identifier (PID), d.h. ein DOI sollte immer genau ein Objekt dauerhaft identifiezieren. • Es ist nicht möglich einen DOI zu löschen. • Sollte das Objekt, das durch den DOI identifiziert wird, nicht mehr verfügbar sein, muss dies auf der Landing Page vermerkt sein. • Ein DOI verweist immer auf eine Landing Page, die Metadaten und Informationen zum Zugang zum Objekt vermerkt sind.
  19. 19. Test-Umgebung DataCite stellt eine eigene Test-Umgebung bereit, in der alle Services in einem abgeschlossenen System ausprobiert werden können. http://test.datacite.org Resolver für Test-DOIs: http://dx.test.datacite.org
  20. 20. Die DataCite Mitglieder

×