FREIVON. 
Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
GLIEDERUNG. 
1. Wer wir sind 
2. Die Idee 
3. Die Säulen 
4. Die Zielgruppe 
5. Crowdsourcing 
6. Crowdfunding 
7. Der zei...
WER WIR SIND. 
Sarah Pollinger 
geboren am 15.12.1986 in Malsch, ist Ideengeberin 
und Gründerin von FreiVon. 
Sie beendet...
WER WIR SIND. 
Christian Paul Stüssel 
geboren am 21.07.1981 in Kassel, beendete 2007 
sein Studium zum Bachelor of Arts –...
DIE IDEE. 
Die Idee zu FreiVon. entstand bei einem persönlichen Erlebnis. 
Es gibt zwar mittlerweile schon einige vegane S...
DIE SÄULEN 
Frei von Schadstoffen – unsere Materialien sind nachhaltig und 100% schadstofffrei. Da wir Kunstleder 
verwend...
DIE ZIELGRUPPE. 
Die Zielgruppe von FreiVon. sind Menschen die vegetarisch oder vegan leben, 
umweltbewusst sind und an Mo...
DIE DURCHFÜHRUNG. 
Crowdsourcing 
Das erste Model wird mittels einer Crowdsourcing-Kampagne designed. Dazu wird auf der We...
CROWDSOURCING. 
Als Grundmodell wird ein Oxford Damenschuh angeboten (siehe nächste Folie). 
Die User können diesen Grunds...
CROWDFUNDING. 
Durch die Crowdfunding-Kampagne soll die Produktion der ersten 300 Paar Schuhe finanziert werden. So 
müsse...
STÄRKEN UND SCHWÄCHEN. 
Stärken Schwächen 
gute Verfügbarkeit in Deutschland 
hohe Produktionskosten 
Gute CO2-Bilanz kein...
CHANCEN UND RISIKEN. 
Chancen Risiken 
Erweitern der Zielgruppe auf nicht Veganer Günstige Konkurrenz von etablierten Schu...
FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.

1.756 Aufrufe

Veröffentlicht am

FreiVon. will einen veganen, nachhaltigen und in Deutschland produzierten, modischen Schuh auf den Markt bringen. Und das Ganze zu einem vertretbaren Preis.

Veröffentlicht in: Kleinunternehmen & Unternehmertum
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.756
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
988
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
0
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

FreiVon. - Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.

  1. 1. FREIVON. Nachhaltig. In Deutschland produziert. Vegan.
  2. 2. GLIEDERUNG. 1. Wer wir sind 2. Die Idee 3. Die Säulen 4. Die Zielgruppe 5. Crowdsourcing 6. Crowdfunding 7. Der zeitliche Ablauf 8. Stärken und Schwächen 9. Chancen und Risiken
  3. 3. WER WIR SIND. Sarah Pollinger geboren am 15.12.1986 in Malsch, ist Ideengeberin und Gründerin von FreiVon. Sie beendete ihr Studium ‚International Business’ im Jahr 2014. Danach machte sich Sarah in Kooperation mit Paul Stüssel mit FreiVon. selbständig. Bis August 2014 arbeitete sie nebenher im Einkauf bei „Original Unverpackt“ in Berlin; dem ersten deutschen Supermarkt ohne Verpackung.
  4. 4. WER WIR SIND. Christian Paul Stüssel geboren am 21.07.1981 in Kassel, beendete 2007 sein Studium zum Bachelor of Arts – Multimedia Arts (Hons.) am SAE Institute Berlin. Seitdem arbeitet er als freiberuflicher Dozent, Programmierer und Konzepter.
  5. 5. DIE IDEE. Die Idee zu FreiVon. entstand bei einem persönlichen Erlebnis. Es gibt zwar mittlerweile schon einige vegane Schuhe auf dem Markt, aber diese sind oft nicht besonders modisch und wenn: Dann sind sie in der Regel sehr teuer oder nicht in Deutschland erhältlich. Auch der Versand aus dem Ausland läuft häufig leider nicht reibungslos. Auch dass viele Schuhe in China oder Pakistan produziert werden, finden wir problematisch. Lange Transportwege und schlechte Arbeitsbedingungen sind leider der Regelfall. So entstand die Idee FreiVon. ins Leben zu rufen.
  6. 6. DIE SÄULEN Frei von Schadstoffen – unsere Materialien sind nachhaltig und 100% schadstofffrei. Da wir Kunstleder verwenden, war die größte Herausforderung, gute Lederimitate zu finden. ! Frei von Kinderarbeit – wir haben den Standort Deutschland gewählt, weil wir gerechte Produktionsbedingungen wollen. Zudem ist es ein logistischer Vorteil in Deutschland zu produzieren. ! Frei von tierischen Substanzen – alle verwendeten Materialien sind vegan. Wir sind davon überzeugt, dass weder Tier noch Mensch leiden muss, um einen spitzen Schuh hervorzubringen. ! Frei von Ökoschuh – Wir wollen einen klassisch-stylischen Schuh. Er soll öko sein, aber ansehen soll man es ihm nicht. ! Frei von einem hohen Preis – Wir vertreiben ausschließlich über unsere Homepage. So können wir den moderaten Preis von 150 Euro sicherstellen.
  7. 7. DIE ZIELGRUPPE. Die Zielgruppe von FreiVon. sind Menschen die vegetarisch oder vegan leben, umweltbewusst sind und an Mode Gefallen finden. Oft auch LOHAS (Lifestyle of Health and Sustainability) genannt. Ein bewusster Umgang mit ihrer Umwelt zeichnet diese Menschen ganz besonders aus. Sie konsumieren kritisch, d.h. sie wollen wissen woher die Ware kommt, aus was sie besteht etc.
  8. 8. DIE DURCHFÜHRUNG. Crowdsourcing Das erste Model wird mittels einer Crowdsourcing-Kampagne designed. Dazu wird auf der Webseite ein Schuhkonfigurator angeboten, über den jeder einen Schuh designen und anschließend zur Abstimmung freigeben kann. Die Benutzer haben einen Monat Zeit ihren Schuhvorschlag zu gestalten. Sind sie zufrieden mit ihrem Design, können sie dieses zur Abstimmung freigeben. Jeder Nutzer kann nur ein Modell für das Voting vorschlagen. ! Crowdfunding Die Produktion des ersten Schuhmodells soll über Crowdfunding finanziert werden. Nachdem ein Schuhmodell über den Crowdsourcing-Prozess erstellt und gewählt wurde, startet das Funding über die Plattform www.startnext.de. Das Funding dauert 30 Tage.
  9. 9. CROWDSOURCING. Als Grundmodell wird ein Oxford Damenschuh angeboten (siehe nächste Folie). Die User können diesen Grundschuh während des Crowdsourcings nach Belieben über einen Baukasten designen. ! Folgende Teile können ausgewählt werden: - Obermaterial (Materialart und Farbe) - Schnürsenkel - Sohlen - Ösen - Innenfutter
  10. 10. CROWDFUNDING. Durch die Crowdfunding-Kampagne soll die Produktion der ersten 300 Paar Schuhe finanziert werden. So müssen keine Materialien und Schuhe in seltenen Größen vorfinanziert und vorgehalten werden. Angedachte ‚Dankeschöns‘ für das Crowdfunding sind zum einen der Gewinnerschuhe für 150€ und ein Workshop ‚Sei dabei wie dein Schuh entsteht‘ für 280€.
  11. 11. STÄRKEN UND SCHWÄCHEN. Stärken Schwächen gute Verfügbarkeit in Deutschland hohe Produktionskosten Gute CO2-Bilanz keine Ausweichmöglichkeit für die Produktion gute und transparente Produktionsbedingungen immer noch Nieschenmarkt geringe Transportkosten nur ein Vertriebsweg
  12. 12. CHANCEN UND RISIKEN. Chancen Risiken Erweitern der Zielgruppe auf nicht Veganer Günstige Konkurrenz von etablierten Schuhmarken Vormachtstellung auf dem Markt als Deutscher Hersteller Langfristig zu geringe Gewinnmargen für den Vertrieb über den Einzelhandel Erschließen des gesamten Europäischen Marktes Letztendliche Verlagerung der Produktion ins Ausland führt zu Imageschaden Steigende weltweite Nachfrage lässt sich langfristig nicht durch tierische Produkte befriedigen

×