Judith Armbruster, Jan-Christoph Borchardt, Martin Ecker, Franziska Fried, Hannes Fritz, Teresa HenkelKonzeption für eine ...
2. Didaktisches KonzeptDie Musik-Lernplattform ist für Jedermann ge-       Lernenden auswirken und der Lernerfolg bleibtei...
halte prägt sich der Lernstoff besser ein und      er dann virtuell mit der Band spielen. Statt-kann besser verknüpft werd...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Mmd konzept

365 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: Technologie, Business
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
365
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
1
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
1
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Mmd konzept

  1. 1. Judith Armbruster, Jan-Christoph Borchardt, Martin Ecker, Franziska Fried, Hannes Fritz, Teresa HenkelKonzeption für eine optimale computergestützte LernumgebungIdee: Musik-Lernplattform für Theorie und Praxis1. Aufbau • Wiederholung von Lerninhalten• Online-Portal: • Infobox, zeigt an welche Lektion • für alle Instrumente elaboriert werden sollte • ohne Altersbeschränkung • Bewertung der Ergebnisse• Anmeldung erfolgt über ein Profil: • Spielen: • Informationen über Instrumente • Tonhöhen treffen • Kenntnisstand • zu Liedern spielen• Kommunikation / Kollaboration über: • im interaktiven Bandraum • Community • Chat 1.3 Lernerfolg / Ziel • Forum • direktes Feedback • Pinnwand • (Live-) Feedback von Mitgliedern • Bewertungsplattform • Punkte- / Belohnungssystem: • für erfolgreich abgeschlossene1.1 Lerninhalte Lerneinheiten• Instrumente erlernen • für Bewertungen von Anderen• Musiktheorie und –praxis • für Hilfestellungen• Tonleitern • Einlösen – Lieder herunterladen• Notenschrift • Statistiken des Lernerfolgs• Rhythmik• Harmonielehre 1.4 Sonstige Features• Instrumentenkunde • lokale Musikersuche• Musikgeschichte • Pinnwand „Suche“ & „Biete“• Gehörbildung • E-Mail-Benachrichtigungen, z.B. bei länge-• komponieren rer Abwesenheit• improvisieren • Liedempfehlungen1.2 Wie wird gelernt?• Lerngemeinschaft• individualisierte Kurse / Tutorials• leistungsbasierte Kursempfehlungen• basiert auf kleinen Lerneinheiten
  2. 2. 2. Didaktisches KonzeptDie Musik-Lernplattform ist für Jedermann ge- Lernenden auswirken und der Lernerfolg bleibteignet, der sich für Musik interessiert, ohne schließlich aus. Es ist für den Lernenden nichtAltersbeschränkung, von Anfänger bis Profi. notwendig die Kurse nach einer bestimmtenDie Anmeldung ist kostenfrei. Jedes Mitglied Reihenfolge zu bewältigen. Außerdem kannverfügt über ein eigenes Profil, wo er freiwillig der Lernende sich bei jedem Einloggen ausAngaben über sich machen kann. Diese bein- seiner individuellen bereitgestellten Auswahlhalten beispielsweise, welche/s Instrument/e die favorisierten Lerneinheiten durch Check-er spielt, welchen Kenntnisstand er hat und boxen auswählen. Ein strenges Vorgehen,was er gerne lernen möchte. Die Musik-Lern- nach dem sich der Lernende richten muss,plattform schafft für den Lernenden eine at- würde sich nur als Einschränkung für den Ler-traktive Lernumgebung, in der sich der Ler- nenden erweisen. Die Selbstorganisation dernende intensiv mit dem Thema Musik und Lerneinheiten bringt für den Lernenden vielallem was dazu gehört beschäftigen kann. Eigenverantwortung mit sich. Die Lerneinhei-Die Lernplattform lebt vor allem von der Kom- ten sind zudem jederzeit unterbrechbar undmunikation zwischen den Mitgliedern. Dieses fortsetzbar, dadurch wird auch ein Springensoziale Netzwerk wird unterstützt durch ein zwischen den Übungen ermöglicht. Der Ler-Chat, ein Forum, eine Pinnwand und eine Be- nende hat so die Chance sich Lernthemen as-wertungsplattform. Bei der Bearbeitung der soziativ oder „stöbernd“ zu nähern. Er kannAufgaben stehen entweder das Programm also eigene Lösungsmethoden entdecken,oder andere Mitglieder unterstützend zur d.h. richtige Handlungen und Antworten wer-Verfügung. Durch die gegenseitige Hilfe der den nicht einfach nur trainiert.Mitglieder lernen die Lernenden von- und mit- Die Lerneinheiten sind jeweils in klei-einander. Somit ist jederzeit praxisnahe Hilfe ne Schritt-für-Schritt-Aufgaben unterteilt. Eingewährleistet, z.B. durch Experten aus der Infotext erläutert jedes Mal vor Beginn derCommunity. Lerneinheit, den Inhalt und das Ziel der Auf- Nach der Anmeldung und nach Ab- gabe. Der Infotext wird durch einen Sprecherschluss einer Lerneinheit wird automatisch vorgelesen, steht aber auch geschrieben zureine Auswahl an Lerninhalten individuell auf Verfügung. So wird dem Lernenden die Vor-den Lernenden angepasst und ihm bereitge- gehensweise der Aufgabe deutlich gemachtstellt. So wird vermieden, dass sich der Lernen- und es ist sichergestellt, dass sie verstandende durch zu schwere Lektionen überfordert und nachvollzogen wurde. Die Aufgaben sindfühlt. Die individuelle Lernfähigkeit wird hier- interaktiv gestaltet, indem z.B. Töne mit dermit stark gefördert, denn eine Überforderung Maus auf eine Notenzeile gezogen werden.würde sich nur negativ auf die Motivation des Durch diese Art der Erarbeitung der Lernin-
  3. 3. halte prägt sich der Lernstoff besser ein und er dann virtuell mit der Band spielen. Statt-kann besser verknüpft werden. Am Ende je- dessen kann der Lernende auch einen Avatarder Lerneinheit gibt es neben einem Feedback für sich gestalten. Die Tonhöhen werden dannauch Verweise auf weiterführenden Lernstoff beim Einspielen automatisch vom Programmund Lieder zum Einspielen oder Einsingen, die erkannt und direkt bewertet. Außerdem istgelerntes Wissen aufgreifen. es möglich gespielte Stücke auf die Platt- Die Aufgaben können von dem Ler- form hochzuladen, die anschließend von dernenden eigenständig gelöst werden, es gibt Community bewertet werden können. Dieseaber auch jederzeit die Möglichkeit Hilfe durch praktischen Übungen fördern den Lernendeneinen „Spickzettel“ oder, wie bereits erläutert, einerseits in seiner Teamfähigkeit und ande-durch Mitglieder / Freunde aus der Community rerseits wird er aktiv eingebunden. So kannzu bekommen. Komplexe Situationen werden der Lernende seine theoretischen Kenntnissez.B. anhand von Bildern, Videos oder hörbar aus den Lerneinheiten spielerisch anwenden.vermittelt. Das Ansprechen mehrerer Sinne Die Motivation des Lernenden wirdbeim Erklären der Sachverhalte fördert die durch ein Belohnungssystem gefördert. FürInformationsaufnahme des Lernenden erheb- jede erfolgreich abgeschlossene Lerneinheit,lich. Außerdem bekommt der Lernende durch sowie für abgegebene Bewertungen und ge-eine Empfehlung in einer Infobox einen Hin- leistete Hilfestellungen für andere Mitglieder,weis bestimmte Lerninhalte in regelmäßigen erhält der Lernende Punkte. Mit einer be-Abständen zu wiederholen. Bei längerer Ab- stimmten Anzahl von Punkten kann er sichwesenheit erhält er eine Erinnerungsmail auf kostenlos Lieder herunterladen. Dadurchseinen E-Mail-Account. Das Wiederholen von wird für ihn ein Anreiz geschaffen regelmä-Lerninhalten ist wichtig für den Lernenden um ßig Lerneinheiten abzuschließen und sich indie Informationen intensiv im Arbeitsgedächt- der Community zu beteiligen. Mittels der Sta-nis zu verarbeiten. Dadurch werden vielfältige tistik bekommt der Lernende eine ÜbersichtVerknüpfungen geschaffen um die Lerninhal- über seinen Wissenserwerb und -fortschritt.te im Langzeitgedächtnis zu speichern. Das ermöglicht dem Lernenden eine Selbst- Praktische Lernerfolge können durch reflexion über sein Lernverhalten. Die Statis-Spielen auf dem Instrument erzielt wer- tik zeigt auch eine Rangfolge aller Mitgliederden. Dies wird gefördert durch interaktive nach Punkten an und schafft somit eine Wett-Bandräume und Lieder, die der Lernende mit bewerbssituation, in der sich der Lernendeseinem Instrument begleiten kann. Der Ler- aktiv beteiligen und mithalten will.nende muss dafür nur ein Mikrofon an seinen Zusätzlich stellt die Plattform Fea-Computer anschließen. Auch die Aufnahme tures, wie eine Pinnwand bereit. Dort könnender Instrumente erfolgt über einen Anschluss u.a. Instrumente verkauft, Musiker gesuchtan einen Computer. Über eine Webcam kann und Konzerte bekannt gegeben werden.

×