CEE-Wirtschaftsforum 2009<br />Branchenseminar<br />Umwelttechnik<br />KROATIEN<br />Erneuerbare  Energien<br />Energieeff...
ENERGIEMARKT  KROATIEN<br />EU-Beitrittsverhandlungen<br />Internationaler Energievertrag<br />Kyoto Protokoll<br />UN Kli...
ENERGIEBILANZ<br />					2007		2020		2030<br />Import			53,1%		 55%	              60%<br />Eigenproduktion		46,9%		 45%		  ...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Ziele<br />bis 2010<br />Anteil EE am Gesamtverbrauch:  5,8%<br />Bis 2020<br />Anteil EE am Gesamtv...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Ziele<br />Bevorzugte Optionen für EE<br />Wärme - Biomasse Heizwerke und Solarkollektoren<br />Stro...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Installierte Kapazitäten<br />				2007		2020		2030<br />Windparks		120 MW           1.200 MW        ...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Drivers (1)<br />Großes Potential  / Ressourcen<br />Wind (Küstengegenden - v.a. Dalmatien)<br />Bio...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Drivers (2)<br />Regulatorischer Rahmen<br />Richtlinie 2001/77/EC<br />Richtlinie 2003/30/EC<br />E...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Drivers (3)<br />Programme, Maßnahmen, Projekte<br />Europäische und internationale ProgrammeIntelli...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Drivers (4)<br />Instrumente<br />EinspeisetarifeBasis Ökostromgesetz 2007Tarife sehr attraktivVertr...
Tarife für Anlagen bis zu einer Gesamtleistung von 1 MW<br />(Anmerkung: 1 EUR = 7,3 HRK)                                 ...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Drivers (5)<br />Instrumente<br />Staatliche Zuschüsse, FörderungenUmweltschutzfonds40% bis 80% der ...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Abgewickelte Projekte<br />2 Windkraftanlagen<br />3 Biomasseanlagen<br />7 Pelletshersteller<br />1...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Geplante Projekte (eingereicht)<br />172 Windkraftanlagen<br />36 Solaranlagen<br />92 Kleinwasserkr...
ERNEUERBARE  ENERGIEN Chancen<br />Windenergie<br />größtes Potential neben großen Wasserkraftwerken<br />größte Anzahl an...
ENERGIEEFFIZIENZAusgangslage<br />Primärenergie-Verbrauch 20% über EU15-Schnitt<br />Gebäude<br />75% schlecht/nicht gedäm...
ENERGIEEFFIZIENZ Drivers (1)<br />Potenzial in allen Bereichen<br />(Langsam) Steigendes öffentliches Bewusstsein<br />Reg...
ENERGIEEFFIZIENZ Drivers (2)<br />Programme, Maßnahmen, Projekte<br />Energiepolitik – 33 Städte und Gespanschaften<br />E...
ENERGIEEFFIZIENZ Chancen<br />Energiekonzepte<br />Finanzierungsmodelle<br />Energieaudits / Energieausweise<br />Werbe- u...
AHSt.  ZAGREBSchwerpunkte/Aktionen 2009/10<br />Schwerpunkte<br />Biomasse, Biogas, Kraft-Wärme-Kopplungen<br />Energieeff...
HERZLICHEN  DANK<br />AUSSENHANDELSSTELLE  ZAGREB<br />Roman  Rauch<br />T: +385-1-488 1900<br />F: +385-1-488 1912<br />E...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.

1.265 Aufrufe

Veröffentlicht am

Veröffentlicht in: News & Politik, Technologie
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
1.265
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
13
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
9
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirtschaftsforum 2009. Forum Velden.

  1. 1. CEE-Wirtschaftsforum 2009<br />Branchenseminar<br />Umwelttechnik<br />KROATIEN<br />Erneuerbare Energien<br />Energieeffizienz<br />Velden, 17. September 2009<br />
  2. 2. ENERGIEMARKT KROATIEN<br />EU-Beitrittsverhandlungen<br />Internationaler Energievertrag<br />Kyoto Protokoll<br />UN Klimaschutzkonvention<br />Preissteigerungen, Instabilität der Energieversorgung<br />2008: Update Energiestrategie bis 2020 (‚Grünbuch‘)<br />Anpassung an den AcquisCommunautaire<br />Erhöhung der Energieeffizienz<br />
  3. 3. ENERGIEBILANZ<br /> 2007 2020 2030<br />Import 53,1% 55% 60%<br />Eigenproduktion 46,9% 45% 40%<br /><ul><li>Erneuerbare Energien/Gesamtproduktion ca. 1%</li></li></ul><li>ENERGIEBILANZ<br />Primärenergie-Verbrauch (2007)<br />Flüssige Brennstoffe 45,5%<br />Gas 27,4%<br />Wasserkraft 10,1%<br />Kohle/Koks 8,1%<br />Elektrizität 5,5%<br />Biomasse 3,2%<br />Größte Energieverbraucher<br />Industrie ca. 20%<br />Transport ca. 30%<br />Haushalte ca. 29%<br />
  4. 4. ERNEUERBARE ENERGIEN Ziele<br />bis 2010<br />Anteil EE am Gesamtverbrauch: 5,8%<br />Bis 2020<br />Anteil EE am Gesamtverbrauch: 20%<br />Biotreibstoffe: 10% des gesamten Treibstoffverbrauchs<br />Elektrizität: 35% der gesamten Erzeugung aus EE<br />Annahmen:<br />Energieverbrauch steigt &gt; 50%<br />Ab 2010 sinkende eigene Gasreserven<br />Weiter steigende Rohöl- und Gaspreise<br />Zunehmende Preisvorteile bei EE<br />
  5. 5. ERNEUERBARE ENERGIEN Ziele<br />Bevorzugte Optionen für EE<br />Wärme - Biomasse Heizwerke und Solarkollektoren<br />Strom - Windfarmen und Biomasse KWK<br />Transport - alternative Treibstoffe<br />Strom - Kleinwasserkraftwerke und Photovoltaik<br />Weitere Technologien<br />Wärme aus Geothermie<br />Strom aus KWK-Anlagen<br />
  6. 6. ERNEUERBARE ENERGIEN Installierte Kapazitäten<br /> 2007 2020 2030<br />Windparks 120 MW 1.200 MW 2.000 MW<br />Biomasse KWs ~2 MW 140 MW 420 MW<br />Kleinwasser KWs ~50 MW 100 MW 140 MW<br />Solar KWs 1,5 MW 45 MW 250 MW<br />Waste-to-energy KWs 4 MW 40 MW 60 MW<br />Geothermie KW 20 MW 30 MW<br />
  7. 7. ERNEUERBARE ENERGIEN Drivers (1)<br />Großes Potential / Ressourcen<br />Wind (Küstengegenden - v.a. Dalmatien)<br />Biomasse (Waldanteil 47%, bisher nur minimale Nutzung)<br />Sonne (europaweit hohe Sonnenscheindauer)<br />Steigendes öffentliches Bewusstsein<br />Umweltschutz nicht mehr nur ‚Luxusthema‘<br />Verringerung CO2-Ausstoss<br />Energiepreise (Strom, Gas) steigen auf EU-Niveau<br />Gaskrise 2009<br />Kaum Energiealternativen für private städtische Haushalte<br />Massive Verluste für Unternehmen<br />
  8. 8. ERNEUERBARE ENERGIEN Drivers (2)<br />Regulatorischer Rahmen<br />Richtlinie 2001/77/EC<br />Richtlinie 2003/30/EC<br />EU27-Ziel 2020 für EE = 20%<br />2008 Update Energiestrategie (‚Grünbuch‘)<br />…….<br />Programme, Maßnahmen, Projekte<br />Nationale EnergieprogrammeSUNEN – Nutzung SonnenenergieENWIND – Nutzung WindenergieBIOEN – Nutzung von Biomasse und AbfällenMAHE – Bau von KleinwasserkraftwerkenGEOEN – Nutzung von geothermaler Energie<br />
  9. 9. ERNEUERBARE ENERGIEN Drivers (3)<br />Programme, Maßnahmen, Projekte<br />Europäische und internationale ProgrammeIntelligenteEnergie in Europa (IEE)INTEREGMarco PoloFP7IPAGEFUNFCCUNECE<br />
  10. 10. ERNEUERBARE ENERGIEN Drivers (4)<br />Instrumente<br />EinspeisetarifeBasis Ökostromgesetz 2007Tarife sehr attraktivVerträge werden auf 12 Jahre abgeschlossennächste Preisrevision Ende 2009 <br />
  11. 11. Tarife für Anlagen bis zu einer Gesamtleistung von 1 MW<br />(Anmerkung: 1 EUR = 7,3 HRK) <br /> Tarife für Anlagen größer als 1MW<br /> <br />Einspeisetarife für Kraft-Wärme-Kopplungen<br /> (unterschiedliche Tarife je nach Lieferzeitpunkt)<br /> <br /> <br /> <br />ERNEUERBARE ENERGIEN Einspeisetarife<br />
  12. 12. ERNEUERBARE ENERGIEN Drivers (5)<br />Instrumente<br />Staatliche Zuschüsse, FörderungenUmweltschutzfonds40% bis 80% der Investitionskosten, betragliche Obergrenzen<br />HBOR (kroatische Bank für Entwicklung und Wiederaufbau)<br />HEP Esco<br />
  13. 13. ERNEUERBARE ENERGIEN Abgewickelte Projekte<br />2 Windkraftanlagen<br />3 Biomasseanlagen<br />7 Pelletshersteller<br />10 Solaranlagen<br />1 Biogasanlage<br />3 Biodieselanlagen<br />
  14. 14. ERNEUERBARE ENERGIEN Geplante Projekte (eingereicht)<br />172 Windkraftanlagen<br />36 Solaranlagen<br />92 Kleinwasserkraftwerke<br />19 Biogasanlagen<br />18 Biomasseanlagen<br />9 KWK-Anlagen<br />
  15. 15. ERNEUERBARE ENERGIEN Chancen<br />Windenergie<br />größtes Potential neben großen Wasserkraftwerken<br />größte Anzahl an eingereichten Projekten<br />weiterhin attraktive Einspeisetarife<br />Biomasse<br />Basis Holz <br />Pellets/Briketts<br />Anlagen zur Herstellung; Öfen<br />Hackschnitzelheizungen<br />Biogas<br />
  16. 16. ENERGIEEFFIZIENZAusgangslage<br />Primärenergie-Verbrauch 20% über EU15-Schnitt<br />Gebäude<br />75% schlecht/nicht gedämmt<br />40% des kroatischen Energieverbrauchs<br />Energiepreise steigen auf EU-Niveau<br />….<br />ZIEL 2008 bis 2016:9% Energieeinsparungen (~ 20 PJ)<br />
  17. 17. ENERGIEEFFIZIENZ Drivers (1)<br />Potenzial in allen Bereichen<br />(Langsam) Steigendes öffentliches Bewusstsein<br />Regulatorischer Rahmen<br />Gesetz über effiziente Energienutzung (Dezember 2008)<br />Energieeffizienz-Programm 2008-2016Ziel: Energieeinsparungen von 19,77 PJ(Basis: EU Direktive 2006/32/EC)<br />Instrumente<br />Umweltschutz-Fonds<br />HEP ESCO<br />
  18. 18. ENERGIEEFFIZIENZ Drivers (2)<br />Programme, Maßnahmen, Projekte<br />Energiepolitik – 33 Städte und Gespanschaften<br />Energiewirtschaftsbüros – 44 Städte und Gespanschaften<br />Energieeffizienz-Infozentren<br />Energieaudits bei 5.300 öffentlichen Gebäuden<br />Gespanschaften – ein- und dreijährige Programme für effizienten Energieverbrauch<br />Energieausweise für neue Wohngebäude (Einführung geplant ab 1.9.2009; Umsetzung erst ab Sommer 2010)<br />
  19. 19. ENERGIEEFFIZIENZ Chancen<br />Energiekonzepte<br />Finanzierungsmodelle<br />Energieaudits / Energieausweise<br />Werbe- und Informationskampagnen<br />KnowHow-Transfer (Bsp. Güssing =&gt; Nasice)<br />Niedrigenergie-/Passivhaustechnologien<br />Promotion/Einsatz von Wärmepumpen<br />Erneuerung Fernwärmeheizungen/-netzwerk<br />
  20. 20. AHSt. ZAGREBSchwerpunkte/Aktionen 2009/10<br />Schwerpunkte<br />Biomasse, Biogas, Kraft-Wärme-Kopplungen<br />Energieeffizienz & energieeffizientes Bauen<br />Bauen mit Holz<br />Aktionen<br />Nasice, MSR Biomasse, Biogas, KWK (4.9.09)<br />Rijeka, MSR Energieeffizienz/nachhaltiges Bauen (28.9.09)<br />Zagreb, Firmenreise kroat. Passivhaustage (6.11.09)<br />Wels, Firmenreise Energiesparmesse (3.-5.3.2010)<br />
  21. 21. HERZLICHEN DANK<br />AUSSENHANDELSSTELLE ZAGREB<br />Roman Rauch<br />T: +385-1-488 1900<br />F: +385-1-488 1912<br />E: zagreb@wko.at<br />W: http://wko.at/awo/hr<br />W: http://www.advantageaustria.org/hr<br />

×